Sonntag, 16.06.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Programm: Vor- und Rückschau

Sonntag, 16.06.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Lange Nachtaufnehmen

Saz, Soul und Selbstbewusstsein
Eine Lange Nacht mit Musik von Türkeistämmigen in Deutschland
Von Nedim Hazar und Michael Frank
Regie: Jan Tengeler

Seit mehr als einem halben Jahrhundert leben türkischstämmige Menschen in Deutschland. Doch noch immer ist die musikalische Vielfalt der größten deutschen Minderheit nur wenigen bekannt. Rapper wie Kool Savas oder Eko Fresh sind allen ein Begriff, aber abseits vom Mainstream gibt es quer durch Deutschland Chöre, die die Tradition der klassisch türkischen Musik pflegen, es gibt Volksängerinnen und Volkssänger in der Tradition der türkischen Aþýks und kurdischen Dengbej, die ihre Lieder auf der Saz begleiten. Als Kassetten, LPs und CDs gängig waren, florierte Plattenfirmen, die ihre Produkte in türkischen Geschäften vertrieben. Viele der jüngeren Generation kreieren ihre musikalische Identität ganz selbstverständlich aus Quellen zwischen anatolischer Volksmusik, Rock und internationaler House-Musik. Aber inzwischen sind es immer mehr Musiker leid, hauptsächlich als Menschen mit dem sogenannten Migrationshintergrund wahrgenommen zu werden. Sind es Sprachbarrieren, die einer größeren Popularität der unterschiedlichen Musikarten entgegenstehen, oder ungewohnte Tonfolgen und Rhythmen? Oder gar Ressentiments, die gar nichts mit Musik zu tun haben? Eine ,Lange Nacht' mit Musikerinnen und Musikern verschiedener Generationen zwischen Folk, Rock, Elektro-Dub, House und zeitgenössischer E-Musik.

01:00 Nachrichten  

02:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

02:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

02:05 Sternzeit  

02:07 Klassik live  

Darmstädter Ferienkurse 2018

Stefan Prins
Mirror Box

Yu Kuwabara
In Between

Marco Momi
VUOI CHE PERDITI

Trio Accanto:
Marcus Weiss, Saxofon
Nicolas Hodges, Klavier
Christian Dierstein, Schlagzeug

Aufnahme vom 15.7.2018 aus der Orangerie Darmstadt

03:00 Nachrichten  

03:05 Heimwerk  

Paul Juon
Litaniae. Tondichtung für Violine, Violoncello und Klavier cis-moll op. 70

Peter Tschaikowsky
1. Satz aus: Trio für Violine, Violoncello und Klavier a-Moll, op. 50

Boulanger Trio:
Karla Haltenwanger, Klavier
Birgit Erz, Violine
Ilona Kindt, Violoncello

03:55 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Die neue Platte XL  

05:00 Nachrichten  

05:05 Auftakt  

06:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

06:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

Das neue 5G-Netz: Deutschland hat den Anschluss noch nicht verloren

06:10 Uhr

Geistliche Musikaufnehmen

Thomas Selle
'Lobet den Herrn in seinem Heiligthum' (Psalm 150)
Tölzer Knabenchor-Solisten
Musicalische Compagney
Leitung: Holger Eichhorn

Johann Sebastian Bach
'Gelobet sei der Herr, mein Gott'. Kantate zum Trinitatisfest für Soli, Chor und Orchester, BWV 129
Ulrike Hofbauer, Sopran
Claude Eichenberger, Alt
Klaus Häger, Bass
Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung
Leitung und Cembalo: Rudolf Lutz

César Franck
Final für Orgel B-Dur (M 33)
Daniel Roth, Orgel

07:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

07:05 Uhr

Information und Musikaufnehmen

Aktuelles aus Kultur und Zeitgeschehen

Frauenmangel - Eine Ausstellung in Island über Landarbeiterinnen aus dem Nachkriegsdeutschland

Volkes Stimme - Wie populistisch ist die Rede vom Populismus? Ein Interview mit dem Sprachwissenschaftler Thomas Niehr

Wohnen für alle - wie geht's? Ein Interview mit dem Politikwissenschaftler und Wohnungsbauexperten Volker Eichener

07:30 Nachrichten  

07:50 Kulturpresseschau

Auszüge aus den Feuilletons der Woche

Der Netzwerker: Jürgen Habermas zum 90. - Ein Interview mit dem Philosophen Lutz Wingert

Denk ich an Deutschland: die Schriftstellerin Annette Pehnt

Am Mikrofon: Michael Köhler

08:00 Nachrichten  

08:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

08:35 Uhr

Am Sonntagmorgenaufnehmen

Religiöses Wort
Moral injury. Die Seele leidet mit
Von Pfarrerin Claudia Thiel und Pfarrer Thomas Thiel, Berlin
Evangelische Kirche

08:50 Uhr

Presseschauaufnehmen

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 100 Jahren: Die Bäuerin und Autorin Anna Wimschneider geboren

09:10 Uhr

Die neue Platteaufnehmen

Kammermusik

09:30 Uhr

Essay und Diskursaufnehmen

Neuer Antisemitismus - Befund, Analyse, Verstehen (1/6)     
Der Schriftsteller Doron Rabinovici im Gespräch
(Teil 2 am 23.6.2019)

Antisemitismus tritt in vielen Ländern verstärkt auf und das wirft zahlreiche Fragen auf. Die komplizierte Debatte zum Antisemitismus beginnt schon bei einer Definition desselben. In einer sechsteiligen multiperspektivischen Annäherung versucht ‚Essay und Diskurs‘, die Positionen einzuordnen. Unterschiedlichste Ausgangsszenarien führen zu antisemitischen Handlungen heute, in europäischen Ländern, in den USA, im Nahen Osten. Offene Gewalt gegen Juden auf der Straße oder dschihadistische Anschläge gegen jüdische Einrichtungen sind genauso globale Wirklichkeit wie Politiker, die mit Ressentiments gegen Juden auf Wählerfang gehen. Hat der Antisemitismus, den wir historisch überwunden glaubten, doch Kontinuität? Oder haben wir ganz neue Gesellschaften, die unseren gelernten Umgang herausfordern? Doron Rabinovici, Mitherausgeber des Standardwerks zum ,Neuen Antisemitismus?’ stellt die grundlegenden Zusammenhänge und offenbaren Unüberwindbarkeiten der Antisemitismusdebatte im Gespräch dar. „Worauf lassen wir uns ein, wenn wir Antisemitismus begreifen wollen? Meinen wir ein Gefühl, ein Ressentiment, eine Haltung, ein Gerücht oder gar nur ein Vorurteil über eine bestimmte soziale und kulturelle Gruppe, die Juden genannt wird?”, fragt die Anfang 2019 im Suhrkamp Verlag erschienene Essaysammlung, eine Neuauflage des Standardwerks ,Neuer Antisemitismus?’ aus dem Jahr 2004. Gerade weil sich 15 Jahre später so viele Fragen neu und anders stellen, haben die Herausgeber Christian Heilbronn, Doron Rabinovici und Natan Sznaider den Autorinnen und Autoren nach 15 Jahren Gelegenheit gegeben, ihre Einschätzungen neu zu kommentieren und in manchen Fällen sich gleich in Gänze neu zum Antisemitismus zu äußern. Der 1961 in Israel geborene Wiener Schriftsteller und zeitkritische Historiker Doron Rabinovici veröffentlichte sein Prosadebüt ,Papirnik: Stories’ 1994 im Suhrkamp Verlag. Seitdem sind zahlreiche Romane und Essays von ihm erschienen, deren Protagonisten immer wieder das Jüdischsein in Europa thematisieren. 2000 erschien
,Instanzen der Ohnmacht’, Rabinovicis Studie über die Arbeit des Wiener Judenrats von 1938 bis 1945.

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Gottesdienstaufnehmen

Übertragung aus der Kirche zu den Heiligen Schutzengeln in Juist
Predigt: Generalvikar Theo Paul
Katholische Kirche

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Interview der Wocheaufnehmen

Rolf Mützenich, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

11:30 Uhr

Sonntagsspaziergangaufnehmen

Reisenotizen aus Deutschland und der Welt

Christus kam nur bis Eboli
Mit Carlo Levi in der Basilicata

Neue Heimat New Orleans
Die Spuren der deutschen Einwanderer

Shakespeare auf der Galopprennbahn
Das Globe Theater in Neuss

Die Stadt der Toten
Spaziergang über den chilenischen Nationalfriedhof in Santiago

Sportliches Großereignis
Bei den „World Nomad Games“ in Kirgistan

Am Mikrofon: Andreas Stopp

12:00 Nachrichten  

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:05 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

13:30 Uhr

Zwischentöneaufnehmen

Musik und Fragen zur Person
Die Journalistin und Autorin Carmen Thomas im Gespräch mit Klaus Pilger
(Wdh. v. 3.4.2016)

Ein Versprecher machte Carmen Thomas im Juli 1973 als junge Journalistin berühmt: Die damals erste weibliche Sportmoderatorin des deutschen Fernsehens sagte im ZDF "Schalke 05" und schrieb damit Mediengeschichte. Dieser Fehler war für sie der Start einer erstaunlichen journalistischen Karriere. Im WDR-Radio moderierte die heute 73-Jährige bis 1994 20 Jahre lang mit ,Hallo Ü-Wagen' die erste Mitmach-Sendung im deutschen Rundfunk: Mit Experten und Publikum diskutierte sie wöchentlich live Alltags- und Tabuthemen. Berühmt wurde ihr unkonventioneller, beharrlicher Moderationsstil und ihre Furchtlosigkeit im Gespräch mit großen Namen. Carmen Thomas' Buch ,Ein ganz besonderer Saft - Urin' erreichte eine Millionenauflage. Sie arbeitet heute als Kommunikations- und Moderationscoach und lehrt an Universitäten.

14:00 Nachrichten  

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Rock et ceteraaufnehmen

Selbstfindung eines Chamäleons
Der kanadische Prog-Metaller Devin Townsend
Von Kai Löffler

Seit 25 Jahren macht der kanadische Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist Devin Townsend seine ganz eigene Musik und sperrt sich konsequent dagegen, in ein Genre einsortiert zu werden. In seinen unterschiedlichen Bands und Projekten macht er Metal, Prog, Akustik Rock, Pop mit Musical-Anklängen und sogar Country. Oder, wie auf dem aktuellen Album ,Empath’, alles auf einmal. Lange Zeit war seine Frisur - hinten lang, oben Glatze - sein Markenzeichen. Aber auch wenn die Skullet-Zeiten lange vorbei sind, nimmt sich ‚Heavy Devvy‘ bis heute selten ernst: Auf dem Konzeptalbum ,Ziltoid The Omniscient’ erkundet ein Außerirdischer das Universum auf der Suche nach der ultimativen Tasse Kaffee. Mit seinem aktuellen Album ,Empath’ schließt er ein langes Kapitel seiner Karriere ab. Aber was kommt danach?

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Buch der Woche

Wassili Golowanow: „Das Buch vom kaspischen Meer“
(Matthes & Seitz Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Uli Hufen

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Wissenschaft im Brennpunkt
Wahn und Wirklichkeit
Mit Psychotherapie gegen Psychosen
Von Wibke Bergemann

Eine Psychotherapie mit einem Patienten, der an Wahnvorstellungen und Halluzinationen leidet - geht das? Die Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte zeigen, dass Psychopharmaka allein nicht helfen. Spezielle Verfahren der Psychotherapie versuchen deswegen, die wahnhaften Ideen der Betroffenen in Frage zu stellen, Denkverzerrungen zu korrigieren und negativen Interpretationen entgegenzusteuern. Der Ansatz: Wahnvorstellungen sind gar nicht so verrückt, sondern sogar nachvollziehbar, wenn man ihnen auf den Grund geht. Vieles an Psychosen ist sehr menschlich, wenn auch ins Krankhafte übersteigert. Seit 2015 ist die Psychosentherapie sogar von den Krankenkassen anerkannt. Doch bislang haben nur schätzungsweise 3% der Patienten in psychotherapeutischer Behandlung eine Psychose. Die Psychotherapie gegen Psychosen bleibt eine Herausforderung - für den Therapeuten ebenso wie für den Betroffenen.

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Kulturfragenaufnehmen

Debatten und Dokumente

Deutsch-italienische (Kultur)Beziehungen - Maria Gazzetti, Leiterin der Casa di Goethe in Rom, im Gespräch

Am Mikrofon: Dirk Fuhrig

17:30 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Musikalischer Superheld: Michiel Dijkema inszeniert in Gelsenkirchen Jaromír Weinbergers „Schwanda der Dudelsackpfeifer“

Sandra Hüller ist "Hamlet" - Johan Simons neuer Shakespeare für Bochum

"Melancholia" - Felix Rothenhäusler inszeniert nach Lars von Trier an den Münchner Kammerspielen

Nach Bruno Ganz - Jens Harzer bekommt in Wien den Iffland Ring überreicht

Opernsommer auf dem Lande - Das Glyndebourne-Festival 2019

Am Mikrofon: Katja Lückert

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

Die griechische DNA - Eine Reformbilanz nach vier Jahren Syriza-Regierung

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:10 Uhr

Sport am Sonntagaufnehmen

Fußball - Frauen-WM: nach dem Spieltag bis 20:00 Uhr
Fußball - Das deutsche Team vor dem letzten Gruppenspiel
Fußballthesen mit Ellen Hanisch
Frauenfußball-WM - Interview mit Nadine Angerer
Boom vorbei? Nachwuchsrekrutierung im Frauenfußball
Basketball - PlayOff 1. Finalspiel: FC Bayern München - ALBA Berlin
Interview Niels Giffey, Alba Berlin
Handball - EM-Qualifikation in Nürnberg: Deutschland - Kosovo (18:00 Uhr)
Tennis - Turnier in Stuttgart: Finale
Boxen - Tom Schwarz vs. Tyson Fury in Las Vegas
Fußball - Africa Cup: Wie Ägyptens Machthaber den Fußball nutzt
Fußball - U21-EM in Italien

Am Mikrofon: Marina Schweizer

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:05 Uhr

Freistilaufnehmen

Popmusik-Spezial (3/5)
So werden Hits gemacht
Die Pop-Fabrik
Von Ina Plodroch
Regie: die Autorin
Produktion: Dlf 2017
(Teil 4 am 23.6.2019)

Nicht nur der Sound der Pophits hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert - auch die Art, wie sie geschrieben werden. Die Sendung blickt in die Pop-Fabriken von heute und geht der einen Frage nach: Wie werden Hits gemacht? Die großen Musiklabels und -verlage setzen verstärkt auf den kreativen Input von Songwritern. Viele Hits entstehen daher neuerdings in Songwriting Camps, in denen Komponisten und Produzenten in Teams zusammen arbeiten. Wie funktioniert das? Die Sendung wirft einen Blick in die Geschichte des Song-Schreibens. Einige der aktuell gefragtesten Hit-Macher kommen zu Wort.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Konzertdokument der Wocheaufnehmen

Benjamin Britten
Konzert für Violine und Orchester d-Moll, op. 15

Leoš Janáček
Suite für Orchester aus der Oper ,Das schlaue Füchslein'
Sinfonietta für Orchester

James Ehnes, Violine
Dresdner Philharmonie
Leitung: Juanjo Mena
Aufnahme vom 8.12.2018 aus dem Kulturpalast Dresden

Am Mikrofon: Claus Fischer

Benjamin Brittens Violinkonzert entstand vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkriegs. Es zeichnet den Schrecken nach und ist zugleich Ausdruck der Klage über Millionen Tote. Im Kontrast dazu stehen Leoš Janáèeks erhabene Sinfonietta sowie die überwiegend heiteren Sätze aus seiner Oper ,Das schlaue Füchslein’, die Charles Mackerras zu einer Orchestersuite geformt hat. Beim Konzert mit der Dresdner Philharmonie übernahm der kanadische Geiger James Ehnes die Solo-Partie. Mit Juanjo Mena leitete einer der herausragenden spanischen Dirigenten der Gegenwart das Konzert im Dresdner Kulturpalast.

22:00 Nachrichten  

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

23:30 Uhr

Sportgesprächaufnehmen

"Über Sinn und Wirkkraft einer DFB-Ethikkommission"

mit Nikolaus Schneider, kommissarischer Leiter der DFB-Ethikkommision

Die Fragen stellt Marina Schweizer

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die drei Musiker des Klaviertrio Zadig stehen schwarz gekleidet vor grauem Hintergrund und schauen im Halbporträt in die Kamera. (Bernhardt Martinez)
Debüt CD vom Klaviertrio ZadigZwischen die Stühle
Die neue Platte 16.06.2019 | 09:10 Uhr

Auf seiner ersten CD verwischt das Trio Zadig Grenzen zwischen den Stilen. Mit Werken von Leonard Bernstein, Benjamin Attahir und Maurice Ravel präsentiert das Ensemble ein breites Spektrum an Farben und begeistert mit Spielwitz und Präzision.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk