Donnerstag, 18.04.2019
 

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 18.04.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastor Klaus Priesmeier, Rotenburg/Wümme
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Ost-West/Stadt-Land - werden Regionen gegeneinander ausgespielt? - Interview mit Oliver Wittke, CDU, Staatssekretär

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Abschiebung beschleunigen - Um jeden Preis? - Interview mit Lars Castellucci, SPD, Bundestagsinnenausschuss

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Indonesien hat gewählt - Interview mit Moritz Kleine-Brockhoff, Friedrich-Naumann-Stiftung, Südostasien

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Der österreichische Komponist Franz von Suppè geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Ukraine: Politisches Duell vor der Stichwahl im Präsidentschaftswahlkampf

Griechenland: Parlament debattiert über Reparationen aus Deutschland

Am Beispiel des türkischen Vaters - Einwanderergeschichte als Comic (4/4)

Am Mikrofon: Ann-Kathrin Jeske

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Die blutige Treppe
Was Marmorstufen in Rom mit der Kreuzigung Christi zu tun haben sollen und warum die Scala Santa jetzt enthüllt wird

Für Chinesen verboten
Warum am jüdischen Gemeindeleben in China nur Ausländer teilnehmen dürfen

Die Lutheraner von Omsk
Wie evangelische Gemeinden in Sibirien versuchen, ihre deutschen Traditionen zu bewahren

Am Mikrofon: Christian Röther

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Marktplatz

Unser täglich Brot
Am Mikrofon: Britta Mersch
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Die Deutschen lieben Brot. Egal ob zum Frühstück, als Snack zwischendurch oder zum Abendessen - bei den meisten von uns landet Brot fast täglich auf dem Tisch. Rund 1,74 Millionen Tonnen Brot haben die Deutschen im Jahr 2017 verdrückt. Mit rund 3.000 Brotsorten liegt Deutschland weltweit an der Spitze. Kein Wunder, dass die deutsche Brotkultur 2014 als UNESCO-Weltkulturerbe geadelt wurde.
Beim Einkauf haben die Deutschen die Qual der Wahl. Die Regale sind voll mit den unterschiedlichsten Brotsorten. Am besten kommen Misch- oder Toastbrote an, gefolgt von Körner- oder Vollkornbrot. Doch wo gibt es das beste Brot? Können Billigbäcker mit der Qualität von Traditionsbäckereien mithalten? Sollte es das Brot aus dem Bioladen sein, bei dem nur Getreide aus ökologischem Anbau verwendet wird? Oder greift man lieber gleich zur eigenen Brotbackmaschine? Denn wer selbst backt, weiß genau, was im Teig steckt. Wichtig ist das zum Beispiel für Menschen, die unter Zöliakie leiden. Sie reagieren mit Kopfschmerzen oder Darmbeschwerden auf das Klebereiweiß Gluten, das in mehreren Getreidesorten enthalten ist. Welche Brotsorten sind für diejenigen geeignet, die auf glutenhaltiges Getreide verzichten? Unsere und Ihre Fragen zum Thema Brot diskutiert Britta Mersch mit Expertinnen und Experten.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Parlament stimmt über CO2-Grenzwerte für LKW ab

Müll von morgen - Ackerfolie und Mikroplastik

Artenschwund bei Intensivierung der Landwirtschaft - Interview mit Michael Beckmann

Wegen Trockenheit: Mehr als 100 Osterfeuer in den Niederlanden abgesagt

Am Mikrofon: Britta Fecke

11:55 Verbrauchertipp 

Neue Fenster - wann lohnt sich das Auswechseln?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Deutsche Touristen sterben bei Busunglück auf Madeira

EU-Parlament stimmt über schärfere CO-2-Grenzwerte für LKW ab

Wie können LKW in Europa sauberer werden? Interview mit Ferdinand Dudenhöffer, Autoexperte

Athen erneuert Reparationsforderungen an Berlin

Internationales Wirtschaftsforum in Jalta

Bundesnetzagentur gibt Spielraum für Portoerhöhung der Post bekannt

Pariser Feuerwehrleute berichten von ihrem Einsatz in Notre Dame

Kritik an Seehofers Abschiebegesetz

Reporter ohne Grenzen legt Rangliste der Pressefreiheit vor

Libyen: Hauptstadt Tripolis versinkt im Chaos

Neuer Bürgermeister in Istanbul: Aber für wie lange?

Sport: Champions League

Am Mikrofon: Martin Zagatta

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Banken-Experte Wolfgang Gerke zu Fusionsgesprächen

Börsenbericht aus Frankfurt: "Deutsche Commerz" auf der Zielgeraden? Im Börsengespräch: Stefan Riße, Acatis

Wie weit springt die Raubkatze? - Hauptversammlung bei Puma

Gelebte Zukunft - Mobilität in China

Wirtschaftsnachrichten

Am Mikrofon: Klemens Kindermann

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Busunglück auf Madeira - Reaktionen aus Deutschland

Kritik nach Ermittlungen gegen "Zentrum für politische Schönheit" ebbt nicht ab

Giftmüll-Serie: Dicke Luft über mecklenburgischer Deponie Ihlenberg

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Enttäuschung vor der Europawahl 
Die Antworten der Bundestagsparteien zu ihren hochschulpolitischen Standpunkten lassen zu wünschen übrig. Interview mit Peter-André Alt, Präsident Hochschulrektorenkonferenz

Werben mit Grönemeyer
Die Ruhr-Universität Bochum legt sich ordentlich ins Zeug, um den Exzellenz-Status zu erhalten

Rubrik: „International“
20 Jahre Amoklauf in Columbine
Die Schießerei an der US-Schule hat den Schulleiter nachhaltig verändert

Sichere Bank
Wer in Deutschland Jura studiert, hat gute Karriereaussichten im Öffentlichen Dienst

Am Mikrofon: Stephanie Gebert

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

"Merz gegen Merz"
Schauspieler Christoph Maria Herbst im Corsogespräch zur neuen TV-Serie

Tausendmal neu aufgelegt
Über Nostalgie in Computerspielen

Der Gameboy
Eine visionäre Spielmaschine feiert ihr 30-jähriges Jubiläum Gespräch mit Christian Huberts

Am Mikrofon: Anja Buchmann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin
Mehr Populismus, weniger Pressefreiheit: Was ist los in Europa?

"Die größte Zensur hier ist die Angst": Journalistenmorde in Mexiko

Drei Fragen an Manfred Krupp, Intendant des Hessischen Rundfunks

Platon beim "Perfekten Dinner": Warum TV-Komiker die schlechteren Politiker sind

Ein Magazin wie eine Kuscheldecke: Erste Ausgabe von"Wohllebens Welt"

Schlagzeile von morgen: Pinneberger Tageblatt

Am Mikrofon: Bettina Schmieding

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Maria Stepanova: „Nach dem Gedächtnis“
Aus dem Russischen von Olga Radetzkaja
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Vorgestellt von Uli Hufen

Lászlo Krasznahorkai: „Baron Weckheims Rückkehr“
Aus dem Ungarischen von Christina Viragh
(S. Fischer, Frankfurt a.M.)
Vorgestellt von Tabea Soergel

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Wiederbelebte Schweinehirne
Bizarres Experiment wirft ethische Fragen auf

Sendereihe "Ausgerechnet - Algorithmen im Alltag"
Der Verständnisvolle (11/12)
Über Spracherkennung und Wahrscheinlichkeitsrechnung

Illustrierte Aufklärung
Wie Comics Angst vor medizinischen Eingriffen nehmen

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 18. April 2019
Wiederverwertung von Weltraumschrott

Am Mikrofon: Ralf Krauter

Ausgerechnet - Algorithmen im Alltag
Die 12-teilige Sendereihe in Forschung aktuell

Die passende Musik auswählen, den kürzesten Weg finden oder das perfekte Geschenk? Viele Menschen lassen sich dabei gern unter die Arme greifen. Immer öfter auch von Algorithmen, die Entscheidungen für sie treffen - sei es bei Musik-Streaming-Plattformen, Routenplanern oder Online-Shops. Unser Leben wird dadurch bequemer, doch das blinde Vertrauen in die elektronischen Entscheidungshelfer birgt Risiken. Durch die Digitalisierung aller Lebensbereiche haben sich Algorithmen zu verborgenen Strippenziehern gemausert. Als unsichtbare Macht bestimmen sie zunehmend unseren Alltag.

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Erstmals verbindliche CO2-Grenzwerte für LKW - EU-Parlament gibt grünes Licht

China als Zukunftslabor - Wie urbane Mobilität in Shanghai aussieht

Homeoffice und befristete Verträge - ILO-Studie zum Arbeitsschutz

Großer Spielraum für die Post - Regulierer ermöglicht saftige Porto-Erhöhung

Kurznachrichten

Faire Eier zu Ostern - Maßnahmen gegen Kükenschreddern

Weiteres Start-up mit roten Zahlen - Pinterest geht an die Börse

Börsennachrichten

Am Mikrofon: Eva Bahner

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Der Film zum Bild - "Van Gogh" mit Willem Defoe kommt in die Kinos

"Orestes in Mossul" - Milo Rau inszeniert Aischylos im Irak am NTGent

Caravaggio und Europa - Eine Ausstellung in der Alten Pinakothek München

Am Mikrofon: Karin Fischer

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Mueller-Bericht zu Russland-Beziehungen von Trumps Wahlkampfteam

Busunglück auf Madeira: Spurensuche am Unglücksort

Griechenland fordert Reparationszahlungen für Kriegsschäden

Reaktionen in Deutschland auf Forderung aus Athen und Warschau

Rangliste der Pressefreiheit: Klima der Angst wächst

EU-Parlament beschliesst CO2-Grenzwerte für Lastwagen

Testet Nordkorea neuen Waffentyp?

UN-Sicherheitsrat: Ringen um Libyen-Resolution

Pariser Feuerwehrleute berichten vom Notre-Dame-Brand

Am Mikrofon: Silvia Engels

18:40 Uhr

Hintergrund

Der Müll von morgen: Leichter Kunststoff, schwer zu recyceln

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Mueller-Bericht in Washington veröffentlicht

EU-Parlament beschließt verbindliche CO2-Grenzwerte für LKW und Busse

Griechenland fordert Reparationen von Deutschland

19:15 Uhr

Dlf-Magazin

Kaum wiederzuerkennen -
Der Höhenflug der sächsischen Grünen

Kohl selig -
Die CDU des Herrn Schwarz

Wem gehört die Stadt? -
Milieuschutz gegen Investoreninteressen

Schmerz und Chance -
Die Lausitz nach der Braunkohle

Bayerisches Stehaufmännchen -
Wie Augsburg sich stets neu erfindet

Am Mikrofon: Irene Geuer

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

Bewusstsein
Das Geheimnis hinter der menschlichen und künstlichen Intelligenz
Interview mit Prof. Thomas Metzinger, Philosoph an der Universität Mainz

KI-Bewusstsein
Hat Künstliche Intelligenz eine Selbstwahrnehmung?
Forschungsprojekt am Karlsruher Institut für Technologie

Großstädte
Leben in urbanen Räumen - leben in Unsicherheiten
Tagung am Max-Planck-Institut für Ethnologische Forschung, Halle

Rhythmus
Biologisch vorgegeben oder kulturelles Konstrukt?

Konfliktstoffe
Chemische Substanzen und ihre ambivalente Geschichte
Aktuelles Buch von Jens Soentgen

Am Mikrofon: Barbara Weber

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Kaleidoskop der Klänge
Die Musik des Pianisten und Komponisten Volker Engelberth
Von Thomas Loewner

Der in Mannheim und Köln lebende Pianist Volker Engelberth hat sich in den letzten zehn Jahren als einer der kreativsten Vertreter der deutschen Jazz-Szene etabliert. Puzzle, Perpetuum, Prisma oder Kaleidoskop - Volker Engelberth verwendet für seine Plattentitel gern Begriffe, die eigentlich nicht der Musikterminologie entstammen und doch sehr treffend seine Arbeit umschreiben. Sowohl als Pianist als auch als Komponist ist Volker Engelberth ständig auf der Suche nach neuen Kombinationen von Klängen, Harmonien und Rhythmen. Das große Ganze zerlegt er in seine Einzelteile und erschafft daraus mit viel Geduld und Akribie immer wieder neue Kompositionen mit unterschiedlichen Facetten. Auch die Besetzungen variieren: Zurzeit betreibt er ein eigenes Trio und ein Quintett; darüber hinaus ist er als Sideman in unterschiedlichen Bands aktiv. Doch so sehr Engelberth auch die Abwechslung liebt - Beständigkeit ist ihm ebenfalls sehr wichtig. An der Zusammensetzung seiner beiden eigenen Ensembles hat er beispielsweise seit ihrer Gründung im Jahr 2010 bzw. 2015 nichts verändert.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Wiener Lustspiel-Meister
Der Komponist Franz von Suppé (1819 - 1895)
Von Klaus Gehrke

,Dichter und Bauer’, ,Boccaccio’ oder ,Leichte Kavallerie’, es waren vor allem diese Operetten, mit denen Franz von Suppé Weltruhm errang. Damit war er fast noch erfolgreicher als sein Kollege und Konkurrent, der ,Walzer-König’ Johann Strauß (Sohn). Die Musik schien ihm im Blut gelegen zu haben, denn immerhin war Suppé ein Neffe des Belcanto-Komponisten Gaetano Donizetti. Allerdings musste er sich zunächst gegen seinen Vater durchsetzen, der für den Sohn eigentlich eine militärische Laufbahn vorgesehen hatte. Nach Studien bei Simon Sechter in Wien konnte Suppé mit der Ouvertüre zu ,Dichter und Bauer’ einen ersten großen Erfolg verbuchen. Zudem gehörte er zu den ersten Komponisten, die das Modell der französischen Operette von Offenbach im deutschsprachigen Raum aufgriffen. Seine fast 200 Lustspiele, Vaudevilles und großen Operetten gehörten wie die von Johann Strauß zu den bedeutendsten Werken des sogenannten goldenen Operettenzeitalters. Heute sind Suppés Kompositionen eher im Konzertsaal als auf der Bühne zu erleben.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

Fußball EL, Viertelfinale: Eintracht Frankfurt - Benfica Lissabon (21:00 Uhr)

Gerichtsurteile - Schmähgesänge gegen Dietmar Hopp

Eishockey Play-Offs, Best of Seven, 1. Finale:
Adler Mannheim - EHC München

Handball - Bundesliga: Füchse Berlin - THW Kiel;
SG Flensburg-Handewitt - VfL Gummersbach

Fitness-Studio zapft Strom ab

Am Mikrofon: Bastian Rudde

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

Mueller-Report und die Folgen - Interview mit Michael Dreyer, Politologe

Am Mikrofon: Jürgen Zurheide

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Der Pianist Volker Engelberth spielt auf einer Bühne auf einem Flügel (imago stock&people)
Der Pianist und Komponist Volker EngelberthKaleidoskop der Klänge
JazzFacts 18.04.2019 | 21:05 Uhr

Der in Mannheim und Köln lebende Pianist Volker Engelberth hat sich in den letzten zehn Jahren als einer der kreativsten Vertreter der deutschen Jazz-Szene etabliert. Sowohl als Pianist als auch als Komponist ist er ständig auf der Suche nach neuen Kombinationen von Klängen, Harmonien und Rhythmen. Wird er fündig? Und wie!

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk