Donnerstag, 21.10.2021
 
Seit 08:10 Uhr Interview

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 16.02.2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Annette Bassler, Mainz
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Wer soll das bezahlen? Gastronomie am Abgrund - Interview mit Kölner Wirt Alexander Manek

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Tiroler-bayerische Grenzsituation - Interview mit der Verkehrslandesrätin Ingrid Felipe in Tirol/Österreich

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Ein Jahr nach den Morden in Hanau - Interview mit Ajla Kurtovic, Schwester eines Opfers

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Philipp May

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Die Abschaffung der Anrede „Fräulein" im Amtsdeutsch wird bekannt gegeben

09:10 Uhr

Europa heute

Trotz neuer Virusvariante: Infektionszahlen in Portugal sinken deutlich

Schutz republikanischer Werte: Umstrittenes Gesetz im französischen Parlament

Grenzpendler und Kurzarbeit: Doppelte Steuerlasten

Moderation: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Seemänner aus der Südsee - gestrandet in Hamburg
Sie kommen aus dem Paradies - aus Kiribati und Tuvalu, dürfen aber wegen der Zero-Covid-Politik der beiden Südseestaaten nicht einreisen und werden von der Seemannsmission in einer Jugendherberge betreut

Wenn Lüge und Diffamierung pandemisch werden
Welche Konsequenzen ziehen Rabbiner aus den biblischen Konzepten zur üblen Nachrede


Am Mikrofon: Benedikt Schulz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Sprechstunde

Hunde und Katzen
Woran kleine Haustiere leiden und wie man sie behandelt

Gast:
Prof. Dr. med. vet. Barbara Kohn, Freie Universität Berlin, Klinik für kleine Haustiere, Fachtierärztin für Kleintiere
Am Mikrofon: Lennart Pyritz

11:05 Uhr-Gespräch:
Wenn Hunde vermenschlicht werden
Hundetrainerin Jutta Durst, Kaarst/NRW

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Nachgehakt - Aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus
Kollegengespräch mit Volkart Wildermuth

Intensivstationen weiter unter Druck - Mediziner warnen vor zu schnellen Corona-Lockerungen
Gespräch mit Prof. Dr. med. Christian Karagiannidis, Geschäftsführender Oberarzt der Intensivstation der Lungenklinik Köln-Merheim

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Corona-Effekt und andere Einflüsse - Daten zur Luftqualität 2020

Alternativen zum Flächenfraß - Nabu zur Eigenheimdiskussion
Interview mit Stefan Petzold

Madebymade - Maden als Eiweißquelle für Tierfutter

Reparieren statt wegwerfen - EU-Verordnungen Elektrogeräte
Interview mit Maximilian Wormit

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55 Verbrauchertipp 

Wohngebäudeversicherung (Stiftung Warentest)

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Wirtschaftsminister Altmaier lädt zum Gipfel mit Wirtschaftsverbänden zu Corona

Debatte um Selbst-Schnelltests - Laschet kritisiert Fokus auf Inzidenzzahl

Interview mit Janosch Dahmen, MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss, B90/ die Grünen

Französisches Parlament zu "Gesetz zur Stärkung republikanischer Prinzipien"

EGMR sieht deutsche Ermittlung zu Kundus-Angriff als ausreichend

Kapitol-Sturm: US-Demokratin Pelosi fordert Untersuchungskommission

Sportgespräch: Biathlon-WM - Erfolge bleiben aus

Debatte um Flächenfraß und Wohnungsnot in deutschen Großstädten

Mitgliederschwund bei der AfD

Luftqualität in Deutschland - verbesserte Stickstoffdioxid-Werte

Migrantenverbände zum Jahrestag des Hanau-Attentats

Pressekonferenz von Minister Altmaier zu Wirtschaftsgipfel

Am Mikrofon: Barbara Schmidt-Mattern

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt: Blick auf ZEW-Index und Konjunktur - Im Börsengespräch: Thomas Gitzel, VP Bank

Corona-Krise - Sind (reiche) Anleger die Nutznießer?

WSI-Studie - Erwerbstätige im Homeoffice

Jahresbericht des Deutschen Spendenrats

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Corona-Wirtschaftshilfen sowie Mobilfunknetzausbau

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Corona-Ausbrüche und Massen-Quarantäne in Osnabrück und Hamm - Sorge wegen Mutation

Keine ärztliche Versorgung - Wie Menschen ohne Krankenkasse in Deutschland leben

Näher dran an den Einwohnern? München startet Plattform für Bürgerbeteiligung

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Studierende unter Druck
Psychologische Beratungsstellen schlagen

Was kommt von den Sorgen der Studierenden bei Nightline an?
Gespräch mit Johannes, der bei Nightline Aachen Studierenden zuhört

Auslaufmodell Internat?
Das Internat Ettal wird in wenigen Jahren schließen, denn die Anmeldezahlen waren zuletzt stark gesunken

Her mit den alten Abiaufgaben
Warum zentrale Abschlussprüfungen aus den Vorjahren SchülerInnen oft nicht frei zur Verfügung stehen, obwohl sie mit Steuergeldern finanziert werden - Interview mit Bernd Fiedler, Wikimedia

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

#Actout
Was hat die queere Kampagne deutscher Promis bewirkt?

Corsogespräch:
Comic-Autor Ralf König über "Vervirte Zeiten"

Wieder Knast für Rapper:
Spanien steht wegen seiner Gesetze in der Kritik

Am Mikrofon: Adalbert Siniawski

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Wegen nacktem Papst-Po und Jesus-Penis - Google schmeißt "Titanic"-App raus
Interview mit Moritz Hürtgen

Rechte Portale müssen sich erklären - Mögliche Verstöße gegen Sorgfaltspflicht

Nicht nur draufhauen - Konstruktive Wirtschaftsberichterstattung bei "Flip"

Kommunikationsverbote im Lockdown - Geplantes Werbeverbot im Saarland

Schlagzeile von morgen: Schwäbische Zeitung - Ravensburg

Am Mikrofon: Mirjam Kid

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Simone Weil: „Schwerkraft und Gnade“
Aus dem Französischen von Friedhelm Kemp
neu herausgegebenen von Charlotte Bohn
(Verlag Matthes & Seitz Berlin)
Vorgestellt von Thomas Palzer

Roger Willemsen: „Willemsens Jahreszeiten“ und „Unterwegs“
(Verlag Fischer Taschenbuch, Frankfurt a.M.)
Ein Gespräch mit der Herausgeberin Insa Wilke

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Corona-Schnelltests für zuhause
Welche Rolle könnten sie künftig spielen?
Interview mit Jonas Binding, Mitgründer rapidtests.de

Modularer Quantencomputer
Forschende bauen Quantengatter aus vernetzten Qubits

Katzenminze und Silberwein
Was Katzen high macht, schützt sie auch vor Moskitos

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 16. Februar 2021
Die Mondsichel, der Mars und die Plejaden

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Schelte mit Ansage: Altmaier lädt zum Wirtschaftsgipfel

Corona-Schulden: Wer soll das bezahlen?

Ecofin: Schulden machen - aus EU-Ebene gewollt, auf Staatenebene nicht

Russland-Konferenz der Handelskammern: Diplomatische Krise, blühender Handel?

WSI: Homeoffice-Verordnung wirkt, fast ein Viertel der Beschäftigten daheim

Trotz Lockdowns: Luft in deutschen Städten nur etwas besser

Börsenbericht

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

"Prozesse gegen NS-Täter sind wichtiges Signal" - Zur Kritik des Auschwitz Komitees

"Wirtschaft darf nicht Kultur fressen" - Zur Situation der deutschen Kunstvereine im Lockdown

"Shadow's Whispers" - Das neue Programm des NDT 1 in Den Haag im Livestream

Pauken und Trompeten - Uraufführung des Musiktheaters "Das Musikgeschäft" in Berlin

Am Mikrofon: Maja Ellmenreich

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Altmaier und die Wirtschaft/Capellan

Diskussion um Corona-Schnelltests

Brüssel: Weiter Diskussion um Grenzkontrollen

Weiter Streit um Wohnraum

Hanau-Opfer kritisieren Behörden

CSU fordert frauenfeindliche Delikte in Kriminalstatistik

EU-Richter bestätigt Bverf.Entscheidung zu Kundus

Frankreich: Streit um Seperatismus-Gesetz

Belarus: Razzien bei Journalisten und Menschenrechtlern

Am Mikrofon: Dirk Müller

18:40 Uhr

Hintergrund

Pakistan - Zwischen Islam und Modernisierung

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Schleppende Corona-Hilfen - Wirtschaftsgipfel bei Minister Altmaier

Debatte um Landnutzung und Klimaschutz - haben Einfamilienhäuser eine Zukunft?

Frauenfeindlichkeit - in der Kriminalstatistik übersehen?

19:15 Uhr

Das Feature

Der verlorene Frieden
Deutschlands Einsatz in Afghanistan
Nation Building (1/6)
Terror und Taliban (2/6)
Feature-Serie von Marc Thörner
Regie: Matthias Kapohl
Produktion: Deutschlandfunk 2021
(Teil 3+4 am 23.2.2021)

Schulen und Universitäten öffnen ihre Tore, Frauenrechte werden gestärkt. Die radikalislamischen Taliban scheinen auf Nimmerwiedersehen vertrieben und Afghanistans Zivilgesellschaft blüht. - Das ist die Vision der internationalen Schutztruppe, an der sich Ende 2001 auch Deutschland beteiligt. 20 Jahre danach ist davon wenig geblieben. 2021, da die USA den größten Teil ihrer Truppen abgezogen haben, geht auch der Bundeswehreinsatz zu Ende. Nach wie vor tobt ein blutiger Bürgerkrieg, Selbstmordattentate sind an der Tagesordnung, und die Taliban kehren an die Macht zurück. Was hat das jahrzehntelange internationale Engagement gebracht? Fällt Afghanistan wieder zurück ins Chaos? Marc Thörner war seit 2006 immer wieder in Afghanistan. Anlässlich des geplanten Abzugs der internationalen Truppen blickt er in einer sechsteiligen Serie nach vorne und zurück und hat dafür mit Afghanen und Deutschen, Entscheidungsträgern und Zeitzeugen gesprochen.

Nation Building: Die Bundeswehr übernimmt die Sicherheitsverantwortung für neun Provinzen, baut Brunnen, Brücken, Schulen als Teil der ISAF, der International Security Assistance Force. Der Autor kommt 2006 zum ersten Mal ins Land und besucht das deutsch geführte Regionalkommando Nord, die größte Bundeswehrbasis außerhalb des Staatsgebiets. Da sind die ersten Kameraden bereits gefallen, der Anschlag wird da noch als Unfall bezeichnet. Und auch sonst gibt es erhebliche Verständigungsprobleme.
Terror und Taliban: Die Taliban verfügen weiter über Kraftquellen jenseits der Grenze, in Pakistan. Dort erzählt Maulana Sami ul Haq in seiner Madrassa, wie er die Taliban als „Friedensbewegung der Studenten“ konzipierte. Mit ihrem mittelalterlichen Islam gelang es ihnen, den jahrelangen Bürgerkrieg zwischen den unterschiedlichen Ethnien Afghanistans in kurzer Zeit zu beenden. Die Taliban sind vor allem Paschtunen - so wie die meisten Pakistanis, die ihnen seit Jahren Unterschlupf gewähren und auch nach dem 11. September 2001 ihre Unterstützung niemals eingestellt haben.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Hörspielmagazin Extra:
„Man kann auch mit Müllabfällen schreien..." - Kurt Schwitters politisch
Von Thomas Zenke
Regie: Thomas Zenke
Mit Frauke Poolman, Michael Wittenborn, Volker Risch, Philipp Schepmann, Volker Niederfahrenhorst, Bernd Reheuser
Produktion: Dlf 2012
Länge: 49'35

Kurt Schwitters (1887-1948) hat immer die Eigengesetzlichkeit der Kunst behauptet. Sie sei kein Werkzeug, nicht zu missbrauchen im Dienst einer Klasse oder Politik. Seine Werke seien indes „weder Idiotie noch ein subjektives Spielen, sondern der Ausdruck unserer (seiner) Zeit, diktiert durch die Zeit selbst”. Der Merz-Künstler Schwitters - das Kunstwort Merz spielt auf Kommerz an, auf ausmerzen oder im Homonym März auf Frühling, Erneuerung - war ein leidenschaftlicher Sammler. Er hob Zeitungsausrisse auf und Weggeworfenes, Abgewertetes, Abgelebtes, um aus den Scherben Neues zu bauen. Er traf eine Auswahl, transformierte und komponierte, ohne das Eigengift des Materials unlesbar zu machen. Er verhüllte also und enthüllte zugleich den realen Hintergrund. Zeitzeugen verstanden und empörten sich: Schwitters Werke seien aufrührerisch, eine Beleidigung der Nation, undeutsch.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Chick Corea
Klaviertrio in Vollendung
Chick Corea, Piano
John Patitucci, Kontrabass
Dave Weckl, Schlagzeug
Aufnahme vom 8.7.2018 beim Klavierfestival Ruhr
Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Am 9. Februar 2021 starb Chick Corea im Alter von 79 Jahren. Er war einer der großen Pianisten des Jazz und Wegbereiter des Jazzrock. Aus diesem Anlass wiederholt der Deutschlandfunk einen Konzertmitschnitt mit seinem Trio vom 8. Juli 2018 beim Klavierfestival Ruhr. Chick Corea hat als Sideman, Bandleader und Solist fünf Jahrzehnte lang Jazzgeschichte geschrieben. Mit Miles Davis brachte er den Jazzrock auf den Weg. Seine eigene Formation Return To Forever wurde eine der Supergruppen dieses Genres. Aber auch in kammermusikalischen Duos u.a. mit Vibrafonist Gary Burton, als Solist oder in Zusammenarbeit mit klassischen Klangkörpern ist Corea rastlos produktiv und kreativ geblieben. Seine Akoustic Band mit Bassist John Patitucci und Schlagzeuger Dave Weckl war eines der prägenden Klaviertrios im Jazz der letzten drei Dekaden. 2018 gab Corea mit dieser Gruppe ein Konzert im Rahmen des Klavierfestival Ruhr.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Musik aus Eis und Schnee
Als es auf der Erde noch kalt war
Am Mikrofon: Mascha Drost

Winter - das bedeutete in Mitteleuropa bis vor wenigen Jahrzehnten Minusgrade, Schnee, gefrorene Fensterscheiben, vereiste Seen; die Natur stand still, nur die Frostbeulen wuchsen. Komponisten haben sich von Eis und Schnee unterschiedlich inspirieren lassen - bei Franz Liszt wird ein Schneegestöber zu einer transzendenten Erfahrung, Ralph Vaughan Williams lässt das Orchester vor arktischer Kälte klirren, Leopold Mozart ein Frauenzimmer zittern, und Jean Sibelius zeichnet zarte Winterszenen. Die Schönheiten unberührter Schneelandschaften, der Zauber winterlicher Reinheit, Tristesse und Besinnlichkeit, Faszination und Furcht vor der weißen Naturgewalt - gleichnishaft steht die kalte Jahreszeit für Werden und Vergehen und somit auch für den Zyklus des menschlichen Lebens. Von Programmmusik bis zu poetisch-philosophischen Klangstudien reicht die Palette, von Komponisten, die die kleine Eiszeit am eigenen Leibe erfahren haben bis hinein ins immer wärmer werdende 20. Jahrhundert. Ergänzt wird diese musikalische Winterwanderung durch Gespräche mit Wetterhistorikern und Musikern.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Champions League, Achtelfinale:
RB Leipzig - FC Liverpool;
FC Barcelona - Paris Saint-Germain

Fußball - PK David Alaba: Mögliche Aufklärung über Bayern-Abschied

Ski-WM in Cortina d'Ampezzo - Parallel-Riesenslalom Männer und Frauen

Biathlon - WM in Pokljuka: 15 km Einzel Frauen

Tennis - Grand Slam Australian Open in Melbourne

Am Mikrofon: Raphael Späth

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Christian Freiherr von Stetten, CDU, zu: Nach dem Wirtschaftsgipfel

Am Mikrofon: Bastian Brandau

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Dlf Audiothek

Aus den Ländern

Karte der deutschen Bundesländer in verschiedenen Farben. (Imago / Panthermedia / Crevis)

Berichterstattung aus den Ländern über die Länder. Menschen,  Stimmen und Stimmungen. Von der Tagesaktualität bis zu hintergründigen Reportagen.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk