Mittwoch, 16.10.2019
 
Seit 09:05 Uhr Kalenderblatt

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 16.10.2019
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastorin Anja Neu-Illg, Hamburg
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Türkische Militärintervention in Syrien - Interview mit Gökay Sofuoğlu, Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Deutsch-Französischer Ministerrat - Interview mit Franziska Brantner, Grüne, Europapolitische Sprecherin

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Uuntersuchungsausschuss zur Maut - Interview mit Oliver Luksic, FDP, verkehrspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 90 Jahren: Das Berliner Kabarett "Die Katakombe" wird eröffnet

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

Machterhalt im Brexit-Trubel: Gibraltars Premierminister bittet zur Wahl

Schock in Spanien: Erneut heftige Anti-Regierungs-Proteste in Katalonien

Zwei Jahre nach dem Mord an der Journalistin: Ermittlungsstand im Fall Galizia

Piratenpartei - Neue Prioritäten, anderer Politikstil (3/5)

Am Mikrofon: Bastian Rudde

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Endlich Feuer für die Bestattung
Warum in Griechenland erst jetzt das erste Krematorium eröffnet hat

Von Nonni und Gott
Vor 75 Jahren starb Jon Svensson, der erste Jesuit aus Island und erfolgreicher Jugendbuchautor

Gott geht am Stock
Wie der Comic ,Lincoln' theologische Fragen zeitgemäß aufbereitet

Am Mikrofon: Christian Röther

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Neue Brücken zum Publikum
Wie Theater und Museen mehr Besucher gewinnen können

Gäste:
Prof. Martin Tröndle, Kulturwissenschaftler an der Zeppelin Universität Friedrichshafen
Dietmar Schwarz, Intendant der Deutschen Oper in Berlin
Brigitte Vogel-Janotta, Fachbereichsleiterin Bildung und Vermittlung beim Deutschen Historischen Museum
Bassam Ghazi, Regisseur des Import Export Kollektiv beim Kölner Schauspielhaus
Am Mikrofon: Jürgen Wiebicke

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Fondssparen mit vermögenswirksamen Leistungen

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Live von der Frankfurter Buchmesse

Von Nutzen und Nachteil des Rühmens
Literaturpreise auf dem Prüfstand
Ein Gespräch mit der Literaturkritikerin Meike Fessmann und dem Literaturkritiker Hauke Hückstädt

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Dynamisches Hologramm
Ultraschall ermöglicht neue 3D-Anzeigen

Blaupause Pliozän
Klimageschichte gibt Einblicke in Folgen des Klimawandels

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 16. Oktober
Saturn zeigt bald die Kante

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Live von der Frankfurter Buchmesse

Themen:
Gastland Norwegen - Was macht die norwegische Literatur so erfolgreich?
Der Schriftsteller Erik Fosnes Hansen im Gespräch

Nach turbulenten Zeiten - Heinrich Riethmüller tritt als Vorsteher des Börsenvereins ab
Heinrich Riethmüller im Gespräch

Es gibt was auf die Ohren - Die Podcastisierung des Literaturbetriebs
Mirijam Trunk, Geschäftsführerin Bertelsmann Audio Alliance, im Gespräch

Am Mikrofon: Dina Netz

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

Polen nach den Wahlen - Die nationalkatholische Wende geht weiter

Diskussionsleitung:
Melanie Longerich, Deutschlandfunk

Es diskutieren:

Stephan Lehnstaedt,
Professor für Holocaust-Studien und Jüdische Studien am Touro College in Berlin

Katarzyna Wielga-Skolimowska,
Goethe-Institut München

Thomas Wünsch,
Leiter des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte Osteuropas an der Universität Passau


Aufzeichnung von der Buchmesse in Frankfurt

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

"Wie das Fleisch zur Sünde wurde“
Michel Foucault und die christliche Sexualmoral
Von Klaus Englert   

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Judith Kuckart liest aus ihrem Roman ,Kein Sturm, nur Wetter' (1/2)
(Teil 2 am 23.10.2019)

Judith Kuckarts Roman ,Kein Sturm, nur Wetter‘ beginnt am Sonntagabend, Flughafen Tegel: Im Café in der Abflughalle kommt sie mit einem Mann ins Gespräch. Robert Sturm ist 36, 18 Jahre jünger als sie. Er ist auf dem Weg nach Sibirien. Am Ende ihrer und seiner Arbeitswoche wird er zurückkommen. Am Samstag. Darauf wartet sie …
Als sie 1981 mit 18 nach Westberlin kam und Medizin studierte, lernte sie Viktor kennen, der doppelt so alt war wie sie. Er war die andere, die politische Generation und eröffnete ihr die Welt. Er selbst jedoch blieb ihr verschlossen. Das Leben mit Viktor war ein Abenteuer, aber eines, dessen Gefahren sie nicht teilten. Mit 36 - inzwischen in Neurobiologie promoviert - trifft sie zur Jahrtausendwende Johann. Er ist so alt wie sie. Gemeinsam hangeln sie sich durch ihre Liebe; prekär sind nicht nur ihre Arbeitsbiografien.
Samstagvormittag, wieder Flughafen Tegel: Sechs Tage lang haben ihr Alltag und ihre Erinnerungen sich verwoben und einander zu erklären versucht. Warum sind die Männer in ihrem Leben immer 36? Ist sie noch die, an die sie sich erinnert? Oder ist sie, die sich in Sachen Gehirn auskennt, eigentlich das, was sie vergessen hat?
Judith Kuckart, geboren 1959 in Schwelm bei Wuppertal, lebt als Autorin und Regisseurin in Berlin und Zürich. Sie veröffentlichte zuletzt u.a. den Roman ,Lenas Liebe‘ (2002), der 2012 verfilmt wurde, den Erzählband ,Die Autorenwitwe‘ (2003), sowie die Romane ,Kaiserstraße‘ (2006), ,Die Verdächtige‘ (2008), ,Wünsche‘ (2013) und ,Dass man durch Belgien muss auf dem Weg zum Glück‘ (2015). Nach einem Gespräch liest Judith Kuckart selbst aus ihrem neuen Roman ,Kein Sturm, nur Wetter‘ vor.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Der Kabarettist Sven Kemmler
Der amtierende Außenminister des Kabaretts
Von Roland Söker

Bevor Sven Kemmler sich selbst auf die Bühne wagte, war er schon lange Co-Autor des Comedian Michael Mittermeier. Im Vergleich dazu waren dann seine eigenen Programme wie ,MoralCarpaccio’ und ,Die 36 Kammern der Nutzlosigkeit’ nicht immer auf die schnelle Pointe aus. Aus den philosophischen Betrachtungen ragte aber schon früh sein Talent heraus, skurrile Typen mit seltsamen Dialekten zu verkörpern, zum Beispiel einen japanischen Auftragskiller, der deutsche Märchen rezitiert. Aus diesem Talent erwuchs Sven Kemmlers wahre Berufung. Seither nimmt er sein Publikum mit auf die Reise, die Innenansichten seltsamer Völker zu erkunden. In ,Englischstunde’ geht es um britische und anglo-amerikanische Eigenarten und in seinem jüngsten Programm ,Die neue Mitte’ macht er sich augenzwinkernd auf den Weg, China zu verstehen.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielweisenaufnehmen

Heimspiel - Die Deutschlandradio-Orchester und -Chöre

Die Filmmusik zu Abel Gances Stummfilm ,La Roue'

Die Musik zu Abel Gances Stummfilm ,La Roue'
Zusammengestellt von Arthur Honegger und Paul Fosse
Rekonstruierte Fassung von Bernd Thewes
(Ausschnitte)

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Frank Strobel

Am Mikrofon: Julia Kaiser

In Sachen Stummfilmmusik ist das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin nicht mehr ganz unerfahren. Beim diesjährigen Musikfest Berlin stemmte der Klangkörper nun mehr ein Mega-Projekt: die Aufführung der rekonstruierten Musik zum knapp siebenstündigen Stummfilm ,La Roue' von Abel Gance von 1923. Das legendäre filmische Werk verknüpft Motive antiker Mythen mit der Geschichte der Eisenbahn. Das hochdetailliert angelegte Musikprogramm zum Film hatten einst Arthur Honegger und Paul Fosse aus Werken namhafter Zeitgenossen zusammengestellt. Ein internationales Team um den Komponisten Bernd Thewes hat die 117 Musiknummern aus den Händen von 56 Tonsetzern jüngst rekonstruiert und auf den Film angelegt. Autorin Julia Kaiser sprach mit verschiedenen Projektpartnern und ermöglicht ein ausschnittweises Hineinhören. Zum Geburtstag des Regisseurs wird die Filmfassung mit der Musik in zwei langen Nächten am 28. Oktober und 4. November 2019 auf ARTE ausgestrahlt.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Blick auf die Deutsche Oper in Berlin in einer Aufnahme mit Langzeitbelichtung. (dpa)
Neue Brücken zum Publikum Wie Theater und Museen mehr Besucher gewinnen können
Länderzeit 16.10.2019 | 10:10 Uhr

Eine Studie des Kulturwissenschaftlers Prof. Martin Tröndle zeigt: Je mehr junge Menschen ein Verhältnis zur Kunst haben, desto eher besuchen Sie Kultureinrichtungen. Doch wie kann es gelingen, diese Nähe zu Kunst und Kultur herzustellen? Sind Museen, Oper und Theater hier in der Pflicht?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk