Mittwoch, 19.02.2020
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 11.03.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft  

02:30 Lesezeit  

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Wolfgang Drießen, Trier
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 125 Jahren: Der ,Eidgenössische Schwingerverband' wird gegründet

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Zwischen Existenzsorgen und Umweltschutzauflagen
Wohin steuert die deutsche Landwirtschaft?
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft
"Irgendwie waren wir auch Träumer". Christen auf dem Weg zur deutschen Einheit
Von Anna Marie Goretzki

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Marion Poschmann liest aus ,Nimbus. Gedichte' (1/2)
(Teil 2 am 18.3.2020)

Man weiß nicht, was man höher schätzen, lieber lesen soll: die erzählende Prosa oder die Lyrik von Marion Poschmann. Schon gar nicht, wenn man zuletzt ihren Gedichtband ,Geliehene Landschaften’ und ihren Roman ,Die Kieferninseln’ gelesen hat. Nun heißen die neuen Gedichte ,Nimbus’ - Nimbus, die dunkle Wolke, ist eine Erscheinung aus Schwung, Pracht, Weite, und doch gehört sie dem Formlosen, Ungreifbaren. Sie entfaltet Wirkung, sie bestimmt die Atmosphäre, zugleich entzieht sie sich, bleibt unbeherrschbar. Mit festem Griff und Subtilität, Witz und Zärtlichkeit unternimmt Marion Poschmann in ihren neuen Gedichten den Versuch, Nähe und Ferne zusammenzudenken und die maßlosen Kräfte der äußeren Gegenwart in einen Raum der Innigkeit zu verwandeln. Aber wo ist innen? Die Erforschung Sibiriens vor Beginn der Industrialisierung, flüchtige Begegnungen mit Tieren, die Nuanciertheit eines Farbtons oder die Verletzlichkeit von Eismassen spiegeln ebenso wie die kleinen magischen Praktiken des Alltags die Einzigartigkeit der globalen Veränderung.
Marion Poschmann, 1969 in Essen geboren, studierte Germanistik und Slawistik und lebt heute in Berlin. Für ihre Lyrik und Prosa wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, nach dem Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2013 zuletzt mit dem Klopstock-Preis 2018 für ihren Roman ,Die Kieferninseln’, der auch auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und auf jener des Man Booker International Prize 2019 stand. Nach einem kurzen Gespräch liest Marion Poschmann Gedichte aus ,Nimbus’ vor.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Der Kabarettist René Steinberg
Freuwillig satirisch!
Ein Porträt von Achim Hahn

Er ist der kreative Kopf hinter Radiosatiren wie ,Die von der Leyens’, ,Sarko de Funès’ oder ,Schloss Koalitionsstein’. René Steinberg, Kabarettist, Autor und Erfinder diverser Radio- und Bühnenshows. Seit 20 Jahren packt er inzwischen gesellschaftliche Trends, Ereignisse und politische Persönlichkeiten in Comedyformate und leistet damit seinen sehr eigenen Beitrag zur politischen Bildung der breiten Massen. Auch im Rahmen seiner Soloprogramme, wie das aktuelle ,Freuwillige Vor! Wer lacht, macht den Mund auf!’ Doch auch für ihn hat sich die Humor-Arbeit in den letzten Jahren zunehmend verändert. Durch das Netz, eine neue Politisierung der Kabarettszene und Diskussionen über Satire, wie beispielsweise über Böhmermanns Erdogan-Gedicht oder ein umgetextetes Kinderlied im WDR, muss auch René Steinberg aktuelle Themen und deren satirische Umsetzung mehr reflektieren und differenzierter umsetzen. Denn der Shitstorm lauert mittlerweile überall.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielweisenaufnehmen

Wortspiel - Das Musik-Gespräch

Beethoven 2020
,Eroica' zu zehnt - Die Compagnia di Punto stellt Beethovens 3. Sinfonie in Kammermusikversion vor
Am Mikrofon: Christoph Schmitz

Als monumentalen Orchesterklangrausch kennen wir Beethovens 3. Sinfonie, die der Komponist selbst mit ,Heroische’ betitelte. Nun hat die Compagnia di Punto das Werk in Kammermusikversion auf CD eingespielt - zu zehnt! Plötzlich klingt Beethovens Werk durchsichtig, elegant, eindringlich. Im 19. Jahrhundert waren solche Bearbeitungen ein gängiges Mittel, um berühmte Orchesterliteratur für einen kleinen Kreis spielbar zu machen. Carl Friedrich Ebers, Beethovens Schüler und Geschäftspartner, veröffentlichte 1818 seine Version der ,Eroica’ für Streichquintett und reduzierten Bläsersatz. „Das Tolle bei den Bearbeitungen ist, dass man viel mehr auf die Struktur dieser Musik geworfen ist. (…) Man ist nicht abgelenkt durch Klangmassen, durch Farben“, sagt Christian Binde, Gründer und Leiter der Compagnia di Punto. Im Deutschlandfunk spricht der Hornist über Herausforderungen und Schönheiten der Kammermusikversion und veranschaulicht sie mit seinem Ensemble anhand von Klangbeispielen aus dem ersten Satz. Im zweiten Teil der Sendung erklingt das ,Allegro con brio’ am Stück. Die ersten drei Sinfonien von Beethoven in Bearbeitungen von seinen Zeitgenossen hat die Compagnia di Punto kürzlich auf CD beim Label Sony veröffentlicht. Die Einspielung auf historischen Instrumenten erfolgte in Kooperation mit dem Deutschlandfunk.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Porträt des Kabarettisten Lo Malinke (Robert Recker)
Eine Hälfe des Duos Malediva"SoLo" - Lo Malinke räumt auf
Querköpfe 19.02.2020 | 21:05 Uhr

Eltern, Liebe, Geld, Tod, Sex, Beruf, Gesundheit und Haustiere: das sind die Themen, die Lo Malinke in seinem neuen Soloprogramm "Aufgeräumt" behandelt. Damit ist er, abgesehen von Lesungen seiner Romane, das erste Mal allein auf der Bühne, nach dem offiziellen und endgültigen Aus des Duos Malediva.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk