Mittwoch, 19.02.2020
 

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 13.03.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Wolfgang Drießen, Trier
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 100 Jahren: In Berlin beginnt der ,Kapp-Putsch'

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Lebenszeitaufnehmen

Außen vor und abgehängt?
Leben ohne Internet
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Im Dialog

15:52 Uhr

Schalomaufnehmen

Jüdisches Leben heute

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Spracheaufnehmen

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportageaufnehmen

Die DVD ist tot, es lebe die Videothek
Von Marius Elfering
(Wdh. v. 4.1.2019)

Die älteste Videothek der Welt steht nicht etwa in New York, sondern in Kassel. Seit über 40 Jahren finden hier Filmfans zusammen, um sich auszutauschen. Zwar hat das Filmstreaming per Internet auch dem Film-Shop in Kassel zugesetzt, aber ans Aufhören denkt hier keiner. Seit Anfang der 2000er-Jahre geht es Videotheken immer schlechter. Der Grund dafür ist klar: Internet Killed the Video Star. Inzwischen sind die Filmverleiher-Läden im Stadtbild fast so rar geworden wie Telefonzellen. Nur die laut Guinness-Buch der Rekorde „älteste Videothek der Welt” in Kassel lässt sich nicht unterkriegen. Mit Konzerten, Filmvorführungen und einem Filmmuseum soll die Kundschaft angelockt werden. Marius Elfering taucht ein in eine anachronistische Welt des Films. Stöbert durch die Regale und lässt sich erklären, warum es sich lohnt, dem Videothekensterben die Stirn zu bieten. Und wer weiß? Die Leute kaufen inzwischen auch wieder Schallplatten. Vielleicht ist die DVD ja doch nicht totzukriegen.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:05 Uhr

Das Featureaufnehmen

Orte des Alltags
Das Theaterkollektiv Futur3
Von Marietta Morawska-Büngeler
Regie: Fabian von Freier
Produktion: Dlf 2020

Die Bühnen sind: ein Militärzelt. Ein Bestattungsunternehmen. Oder einfach die Straße. Die Themen entstammen dem Alltag. Die Kunst entsteht aus Fakten. Das Publikum ist zum Mitwirken aufgefordert. Das Kölner Theaterkollektiv Futur3 ist ein Theater, auf das man aus der Zukunft zurückblickend vermuten wird: Sie werden Theater im Alltag gespielt gehabt haben. Darin klingt Ungewissheit mit. Was fühlen deutsche Soldaten, die in Afghanistan für den Kampf trainieren? Erschöpfung? Angst? Heimweh? Wer gedenkt des einsam gestorbenen Nachbarn? Was ist eigentlich mit den Obdachlosen, warum leben sie auf der Straße? Damit aus Fakten Kunst entsteht, recherchieren die Theatermacher monatelang, führen Interviews, betreiben Studien. Die Hierarchie ist flach. 2003 von den Schauspielern André Erlen, Stefan H. Kraft und Klaus Maria Zehe gegründet, spielt Futur3 mit Elementen von Happening, Videokunst, Living Theater, Performance, Installation, Hörspiel, Dokumentation, unterstützt von Musik. Humor ist wichtig. Oder besser: Ironie, blitzartige Pointen. Sie werden Theater gespielt gehabt haben? Die Ungewissheit des Futur3 steckt im Profanen: in der Finanzierung.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

On Stageaufnehmen

Stolze Stimme
Die Sängerin Luedji Luna
Aufnahme vom 6.7.2019 beim Rudolstadt Festival
Am Mikrofon: Babette Michel

Luedji Luna ist stolz auf ihre afrobrasilianische Kultur, die 32-jährige Sängerin, die zuerst Jura und dann Gesang studiert hat, feiert diese Kultur in ihrer Musik: einer Mischung aus Kongo-Rhythmen, Candomblé-Perkussion, Jazz und Musica Popular Brasileira. Luedji Lunas kraftvolle Texte erzählen von der Suche nach Identität, vom Leben in einer patriarchalischen Gesellschaft und vom Rassismus in Brasilien. Auch sie selbst war als Kind rassistischen Übergriffen ausgesetzt - eine schmerzhafte Erfahrung, die sie in ihrer Kunst verarbeitet. Ihr aktuelles Programm ,Um Corpo no Mundo’ (Ein Körper in der Welt) thematisiert zudem die Sehnsucht nach der durch den transatlantischen Sklavenhandel verloren gegangenen Heimat Afrika.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielraumaufnehmen

Aktuelles aus Pop, Rock, Indie
Am Mikrofon: Thomas Elbern

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Porträt des Kabarettisten Lo Malinke (Robert Recker)
Eine Hälfe des Duos Malediva"SoLo" - Lo Malinke räumt auf
Querköpfe 19.02.2020 | 21:05 Uhr

Eltern, Liebe, Geld, Tod, Sex, Beruf, Gesundheit und Haustiere: das sind die Themen, die Lo Malinke in seinem neuen Soloprogramm "Aufgeräumt" behandelt. Damit ist er, abgesehen von Lesungen seiner Romane, das erste Mal allein auf der Bühne, nach dem offiziellen und endgültigen Aus des Duos Malediva.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk