Mittwoch, 19.02.2020
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 17.03.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Landespfarrerin Petra Schulze, Düsseldorf
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 190 Jahren: Frédéric Chopin spielt in Warschau die Uraufführung seines ersten Klavierkonzertes

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Sprechstundeaufnehmen

Klein, kompliziert, hoch belastet
Über Füße und ihre Krankheiten

Gast:
Dr. med. Anke Röser, Leitende Ärztin im Fachzentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Schön Klinik München Harlaching, Vizepräsidentin der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V.
Am Mikrofon: Lennart Pyritz

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Der menschliche Fuß besteht aus 26 Knochen, die über 33 Gelenke miteinander verbunden sind und von mehr als 100 Bändern zusammengehalten werden. 20 Muskeln sind für sichere Bewegungsabläufe und für einen festen Stand verantwortlich. Nerven in hoher Dichte durchziehen Haut, Muskeln und Sehnen. Die Liste möglicher Fußleiden ist lang: angeborene oder erworbene Fußfehlstellungen, Knochenbrüche und Folgen von Verletzungen, Schiefstellung und Versteifung der Großzehen, Hammer- und Krallenzehen, Hohlfuß, Knick-Plattfuß, Instabilität des Sprunggelenkes, Verschleißerkrankungen und Verletzungen der Achillessehne. In vielen Fällen muss der kranke Fuß operiert werden, gefolgt von einer langwierigen Rehabilitation.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Das Featureaufnehmen

Mafia? - Bei uns doch nicht!
Der Siegeszug der 'Ndrangheta im Norden
Von Bernhard Pfletschinger
Regie: Matthias Kapohl
Produktion: Dlf 2020

Im Dorf Brescello in Norditalien kann man hautnah erleben, was passiert, wenn sich ein ‘Ndrangheta-Clan in einer Gemeinde festsetzt. - Und was auch vielen kleinen und mittleren Städten Deutschlands bevorsteht, wenn Polizei, Politik und Zivilgesellschaft die Gefahr verdrängen und weiter wegschauen. Die großen, süditalienischen Mafia-Clans sind seit den 50er-Jahren in den Städten Westdeutschlands präsent. Aber seit dem Fall der Berliner Mauer überschwemmt die ‘Ndrangheta aus Kalabrien Städte und Gemeinden, von Kempten bis Erfurt, von Duisburg bis Dresden, mit ihren Milliarden-Gewinnen vor allem aus dem Drogenhandel. Geldwäsche, Korruption, Steuerbetrug, Fälschungen, Unterschlagungen, Erpressung, Einschüchterung - das kriminelle Potenzial der ‘Ndrangheta ist unerschöpflich. Gewalttaten auf offener Straße wie das Massaker von Duisburg bleiben dabei die Ausnahme. Stattdessen versucht die ‘Ndrangheta bei Politik, Behörden und Bevölkerung alles, um sich beliebt zu machen - auch dank ihres gigantischen, jederzeit abrufbaren Kapitals.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Hörspielaufnehmen

Jeder stirbt für sich allein (2/3)
Treibjagd
Von Hans Fallada
Bearbeitung: Ralph Knebel
Komposition: Wolfgang Schoor
Regie Werner Grunow
Mit Gunter Schoß, Günter Naumann, Gudrun Ritter, Hans-Peter Minetti, Werner Ehrlicher, Wolfgang Dehler, Henry Hübchen, Erik Veldre u.a.
Produktion: Rundfunk der DDR 1986
Länge: 47'51
(Teil 3 am 24.3.2020)

Berlin, 40er-Jahre. Die Eheleute Otto und Anna Quangel setzen ihren individuellen Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime fort und verteilen selbstgeschriebene Postkarten in Berliner Häusern. Viele dieser Karten gelangen in die Hände der Gestapo, Kommissar Escherich ermittelt zwei Jahre, von seinen Vorgesetzten massiv unter Druck gesetzt, ergebnislos in diesem Fall.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Jazz Liveaufnehmen

Jacob Anderskov Resonance
Jacob Anderskov, Piano
Jonas Westergaard, Bass
Cæcilie Balling, Violine
Mette Brandt, Viola
Peter Bruun, Schlagzeug
Aufnahme vom 24.11.2019 aus dem Stadtgarten, Köln
Am Mikrofon: Thomas Loewner

Der dänische Pianist und Komponist Jacob Anderskov bewegt sich mit seinem Ensemble Resonance spielerisch zwischen verschiedenen musikalischen Traditionen: Einflüsse der Neuen Musik treffen auf Improvisation und Jazz-Grooves. Beim KLAENG Festival trat die Band erstmals in neuer Besetzung auf. In Jacob Anderskovs regulärer Resonance-Besetzung trifft ein klassisches Streichertrio aus Violine, Bratsche und Cello auf Piano und Schlagzeug. Anderskov schreibt für dieses Ensemble Kompositionen, deren Melodieführungen und Akkordfolgen eher von der Neuen Musik als vom Jazz inspiriert sind. Doch bieten die Stücke auch stets Räume für die freie Interaktion. Vor allem Schlagzeug und Piano begeben sich dabei rhythmisch und harmonisch auf jazziges Terrain. Beim Konzert im Rahmen des Kölner KLAENG Festivals war anstelle einer Cellistin erstmals der dänische Kontrabassist Jonas Westergaard beteiligt. Diese Maßnahme sorgte für zusätzliche Dynamik: Der Bass übernahm eine Vermittlerrolle zwischen den Streichern und der Rhythmusgruppe, indem er sich musikalisch abwechselnd mal mehr auf die eine oder andere Seite schlug.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Musikszeneaufnehmen

Bach als Lebensaufgabe
Die Violinistin Hilary Hahn
Von Philipp Quiring

Die Musik von Johann Sebastian Bach ist für Hilary Hahn wie für so viele Künstler fester Bestandteil ihres musikalischen Wirkens. Allerdings sucht die US-Amerikanerin dabei stets eigene Wege. So führt sie neben den Sonaten und Partiten Duette und Arien von Bach in arrangierter Form auf, zusammen mit der Sopranistin Christine Schäfer und dem Bariton Matthias Goerne. Die Orientierung an der menschlichen Stimme ist für Hahn gerade bei Bach wesentlich, um die Vorstellung in Bezug auf Phrasierung und Tongebung weiterzuentwickeln. Hierfür experimentiert sie auch viel mit verschiedenen Bögen. Oft spielt sie alternative Konzerte, wie sie es nennt. Sie geht in Yoga-Klassen, wo sie anfängt, von Bach ausgehend zu improvisieren, wenn sich das Instrument im immer feuchter werdenden Raum verstimmt, oder sie spielt für Eltern und deren Babys.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Porträt des Kabarettisten Lo Malinke (Robert Recker)
Eine Hälfe des Duos Malediva"SoLo" - Lo Malinke räumt auf
Querköpfe 19.02.2020 | 21:05 Uhr

Eltern, Liebe, Geld, Tod, Sex, Beruf, Gesundheit und Haustiere: das sind die Themen, die Lo Malinke in seinem neuen Soloprogramm "Aufgeräumt" behandelt. Damit ist er, abgesehen von Lesungen seiner Romane, das erste Mal allein auf der Bühne, nach dem offiziellen und endgültigen Aus des Duos Malediva.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk