Freitag, 22.10.2021
 
Seit 10:08 Uhr Lebenszeit

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 23.03.2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Martin Korden, Bonn
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Reichen die Corona-Gipfel-Beschlüsse? Interview mit Dirk Brockmann, Humboldt Universität Berlin

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Nach der Ministerpräsidenten-Konferenz- Interview mit Dietmar Woidke, SPD, Ministerpräsident Brandenburg

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Affaire um Lobby- und Nebentätigkeiten, Interview mit Ilse Aigner, CSU, bayerische Landtagspräsidentin

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Die Raumstation „Mir" wird zum Absturz gebracht

09:10 Uhr

Europa heute

Der Kampf gegen Gewalt an Frauen: Die Istanbul-Konvention in der Praxis

Wettlauf gegen die Zeit: Tschechiens Wirtschaft und Corona

Neues Modell: Spanien probt die Vier-Tage-Woche
am Mikrofon: Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Auch ich knie auf den Straßen Myanmars
Rolle der Religion im Widerstand: Der buddhistische Mönchsrat von Myanmar hat sich auf die Seite des zivilen Ungehorsams gestellt, die Bilder einer Ordensschwester, die auf Knien den Sicherheitskräften den Weg versperrte, gingen um die Welt; der Papst fordert ein Ende der Gewalt, Tempel bieten Aktivisten Schutz. Welche Rolle spielt die Religion und spielen Religionsvertreter im Widerstand gegen den Militärputsch in Myanmar?

Einsatz gegen den alltäglichen Antisemitismus in den Gemeinden
Marion Gardei ist seit einigen Wochen Antisemitismusbeauftragte der evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg EKBO. Die Theologin hat viel zu beobachten: Von neuen Verschwörungserzählungen rund um Corona bis zu alten judenfeindlichen Bildern und Bauten

„Dschihad“ auf Wiedervorlage
Ismaël Saïdis Theaterstück „Dschihad“ erzählt vom Aufbruch dreier Jugendlicher nach Syrien. Das Stück tourte durch viele Länder, wurde vor allem in Schulen und Jugendzentren aufgeführt und danach diskutiert. Nun legt er Autor eine Bilanz der Aufführungen und Publikumsgespräche vor

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Sprechstunde

Nahrungsergänzungsmittel
Vitamine, Mineralien und Co.

Gast:
Prof. Michael Ristow, Ernährungswissenschaftler und Internist, Professor für Energiestoffwechsel an der ETH Zürich
Am Mikrofon: Martin Winkelheide

11:05 Uhr-Gespräch:
Wie sinnvoll sind Nahrungsergänzungsmittel für Kinder?
Prof. Dr. med. Hermann Kalhoff, Stellv. Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Dortmund
Mitglied der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V.

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Nachgehakt - Aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus
Kollegengespräch Christina Sartori

Neues Behandlungskonzept bei lokal fortgeschrittenem Bauchspeicheldrüsenkrebs
Gespräch mit Prof. Dr. med. Markus W. Büchler
Ärztlicher Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg
Anlass: Veröffentlichung in The Lancet Gastroenterology & Hepatology, 01.02.2021

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Ein Erwachsener braucht etwa 300 Mikrogramm Folsäure am Tag. Das ist nicht viel. Das lässt sich ohne Probleme über eine ausgewogene Ernährung decken. In der Schwangerschaft aber ist der Folsäurebedarf deutlich erhöht. Um Fehlbildungen beim werdenden Kind vorzubeugen, empfehlen Mediziner Schwangeren eine Extra-Portion Folsäure - in Form von Tabletten. Ein Ausnahmefall. Ansonsten gilt: Ob zusätzliche Pillen mit hoch dosierten Vitaminen, Mineralstoffen oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln bei gesunden Menschen für ein Plus an Gesundheit und Wohlbefinden sorgen, das ist umstritten. Trotzdem kaufen viele Menschen solche Präparate, in der Hoffnung, sich etwas Gutes zu tun. Gibt es tatsächlich sinnvolle Ergänzungen zur täglichen Ernährung? Was können Mediziner guten Gewissens empfehlen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Corona-Maßnahmen werden verschärft - was gilt für Reisen?

Kann eine Sonderabgabe Pestizideinsatz verringern?

Insektenschutz aus Bauernsicht - Interview mit Bernhard Krüsken, Deutscher Bauernverband

Kein Bedarf für Kohle - Kurzarbeit bei der LEAG

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Renovierungsabfälle entsorgen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Der Lockdown geht weiter - die Corona-Beschlüsse der Nacht

Was taugen die Corona-Beschlüsse? Interview mit Otto Fricke, stellvertretender parlamentarischer Geschäftsführer

Mit Folter und Mord gegen das eigene Volk: Wie Myanmars Militär die Macht halten will

Das Treffen der Nato-Außenminister - Blinken gegen Nordstream2

USA: Zehn Tote bei Schießerei in Colorado

Über 25.000 Corona-Tote in Tschechien

Sport: Vor dem Start der WM-Qualifikation

Analyse aus Hauptstadt-Sicht: das Ringen in der Bund-Länder-Runde

Wahltag in Israel

Wie lebt es sich unter China-Sanktionen - Interview mit Reinhard Bütikofer, Grüne, MdEP

Erzbistum Köln zu weiteren Konsequenzen aus dem jüngsten Missbrauchs-Gutachten

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Corona-Beschlüsse: Keine Testpflicht für Unternehmen, dafür zwei Ruhetage

Börse: Stille Ostern - und trübe wirtschaftliche Aussichten? Im Börsengespräch: Dr. Jörg Krämer

Reisebranche nach Corona-Beschlüssen: Testen, testen, testen - geht das?

Sanktionen gegen China - und die Revanche: Was bedeuten sie für dt. Konzerne?

Spanien testet die Vier-Tage-Woche

Am Mikrofon: Sandra Pfister

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Nach den Corona-Beschlüssen - In Sachsen ist die Stimmung angespannt

Es ruckelt noch - Bilanz nach einer Woche "Öffnen mit Sicherheit" in Tübingen

Gespräch mit Uwe Hauck über Depressionen: "Diese Pandemie hat Unsicherheiten getriggert."

Am Mikrofon: Anh Tran

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Kommt die Jugend zu kurz?
Interview mit Dario Schramm, Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz nach den MPK-Beschlüssen

Panne bei Strafrechtsklausur
In Baden-Württemberg müssen Jurastudierende ihre Strafrechtsklausur wiederholen, weil es offenbar eine Panne bei der Klausurenausgabe gab

Antisemitismus an Schulen
In Berlin versuchen Berliner Schulen mit mehreren Projekten den israelbezogenen Antisemitismus einzudämmen

Joe Biden und die Schulen
Der neue US-Präsident Biden will mehr für Schulen und gegen Bildungsungerechtigkeit tun

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Reihe Graue Wolken
Kindness - Das Konzept der „Radical Softness“

Serien als der neue Laufsteg?
Carl Tillesen vom Deutschen Modeinstitut im Corsogespräch mit Sören Brinkmann

Film der Woche:
Die Oscar nominierte Doku „Kollektiv: Korruption tötet"

Am Mikrofon: Sören Brinkmann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Russische Staatsmedien in Deutschland: RT DE will zum Live-Sender werden

Von jetzt an transparent? Journalistenverbände kritisieren erneut Erzbistum Köln
Kollegengespräch mit Christiane Florin

Nachgestellt und inszeniert: NDR distanziert sich vom Dokumentarfilm "Lovemobil"

Schlagzeile von morgen: Gross Gerauer Echo

Am Mikrofon: Christoph Sterz

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Chaim Grade: „Von Frauen und Rabbinern. Zwei Erzählungen“
Aus dem Jiddischen und mit einem Essay von Susanne Klingenstein
(Die Andere Bibliothek, Berlin)
Vorgestellt von Christoph Haacker

Thomas Meyer: „Was soll an meiner Nase bitte jüdisch sein?
Über den Antisemitismus im Alltag“
(Elster & Salis, Zürich)
Ein Gespräch mit dem Autor

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Wo infizieren wir uns?
Mehr Licht im Dunkel durch Sozialwissenschaften
Reinhard Stockmann, Universität des Saarlandes

Hormone und Covid-19
Taugen Anti-Androgene als Medikament?

Sendereihe "Tolle Idee! Was wurde daraus?"
Suche nach Alternativen
Konservendosen ohne Bisphenol A

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 23. März 2021
Der tote Kosmonaut, den keiner kennen durfte

Am Mikrofon: Arndt Reuning

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Corona-Beschlüsse: Von Ruhetagen und möglicher Testpflicht

Testen, aber keine Quarantäne: Flugreisen rund um Ostern

Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer: So reagieren Urlauber

Spanien testet Vier-Tage-Woche

AstraZeneca: EU-Kommission könnte Exportregeln verschärfen

EU-Fischfangquoten: Übergangsregeln für britische Gewässer beschlossen

EU-Sanktionen gegen China: Wie reagiert MERICS?

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Konkrete Verhandlungen? Werden die Benin-Bronzen aus Berlin restituiert?

Nach dem Experiment - Wie weiter mit dem Pilotprojekt an Berliner Bühnen? Die Intendantin der Berliner Philharmoniker Andrea Zietzschmann im Gespräch

Preußen nach der Reichsgründung - eine Ausstellung in Berlin

Deutsch-deutsches Design - eine Ausstellung im Vitra-Museum in Weil am Rhein

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Bund und Länder einigen sich auf verschärften Lockdown über Ostern

Reaktionen der Kirchen auf Corona-Gipfel

Testpflicht für Mallorca-Rückkehrer: So reagieren Urlauber

Wahlen in Israel

Das Treffen der Nato-Außenminister - Blinken gegen Nordstream2

Kardinal Woelki gesteht eigene Schuld ein und lehnt Rücktritt ab

Koalitionsverhandlungen starten in Rheinland-Pfalz

Bangladsch - 15 Tote Hunderte Vermisste nach Großbrand in Rohingya-Flüchtlingslager

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

18:40 Uhr

Hintergrund

Geschichte aktuell: Vor zehn Jahren - Der Bundestag beschließt die Aussetzung der Wehrpflicht

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Corona-Beschlüsse: vage und unzureichend

EU-Sanktionen gegen China: endlich!

Missbrauchsgutachten im Erzbistum Köln: Woelkis Selbstdemontage

19:15 Uhr

Das Feature

Featurearchiv - Kämpfen (1/3)
Blauhelme nach Brandenburg
Rechte Geschichten aus dem Hinterland
Von Andreas F. Müller
Regie: Barbara Entrup
Produktion: SFB/ORB/NDR/Deutschlandfunk/SWR 2000
(Teil 2 am 30.3.2021)

In den ersten zwei Monaten des Jahres 2000 wurde laut Statistik des Bundeskriminalamts in Deutschland beinahe jeden Tag ein Mensch ausländischer Herkunft Opfer einer physischen Attacke. Allein in Brandenburg wurden 16 Migranten verletzt. Das Time Magazine schrieb: Schickt Blauhelme nach Brandenburg! Von Berlin in den brandenburgischen Landkreis Oberhavel sind es nur 20 Kilometer. Dort, in den Städten Hennigsdorf, Velten oder Oranienburg, war es lebensgefährlich, Ausländer zu sein. Vor mehr als 20 Jahren hat sich der Autor Andreas F. Müller auf die Suche nach rechtsextrem denkenden und gewaltbereiten Jugendlichen gemacht, zu denen zwei Drittel aller brandenburgischen Jugendlichen damals zählten. Er beobachtet eine Klasse in einer Hennigsdorfer Berufsschule und kommt mit den Jugendlichen ins Gespräch. Im Jahr 2021 wieder gehört, macht dieses Feature auf erschreckende Weise deutlich, wie sehr wir noch immer mit denselben Problemen zu kämpfen haben.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

schallarchiv - eine trilogie
3. record/test
Von Ulrich Bassenge und Bernhard Jugel
Realisation: die Autoren
Produktion: BR 2003

„Sie ist mit Kurven bedeckt; einer fein gekräuselten, gänzlich unleserlichen Schrift, die hie und da plastischere Figuren ausbildet, ohne dass der Laie ihr anhören könnte, warum.” (Theodor W. Adorno 1934) Der Tonträger ist „testimonium”: Zeugnis der Veränderung, die der Klang seit Edisons Erfindung erlebte. „record test” rückt Spezialitäten und Mängel der Archivmedien in den Vordergrund. Tonträger von Beginn der Tonaufzeichnung bis in die digitale Gegenwart - die in Gestalt von realaudio- und mp3-Files wieder in die klangliche Verschlechterung führen - liefern das Material. Wie rauscht ein Zylinder? Wie kracht eine Schellackplatte? Wie knistert eine Vinyl-LP? Wie springt eine CD? Wie verzerrt ein MP3-File? Wie kollabiert eine Festplatte? Künstler bearbeiten diese Medien weiter, kultivieren Schwächen und überhöhen Fehlfunktionen. 1966 erfand Milan Knizak in Prag Broken Music aus hängendem, brechendem, vergipstem, übermaltem, schmelzendem, brennendem, kurz: gepeinigtem Vinyl. Hip-Hop wandelte unwissentlich auf den Spuren dieses grausamen Plattentesters. Eine ähnliche Ästhetik führte mit digitalen clicks and cuts zu Gebilden von fragiler Schönheit oder brachialem Lärm. Schläft ein Lärm in allen Dingen: Rollen, Zylinder, Scheiben, Platten, Folien, Filme, Bänder - aus Hart- und Weichwachs, Draht, Schellack, Metall, Schokolade, Vinyl, Kunststoff, Papier und Metallspänen - machen ihre eigenen Geräusche. Als kryptische Träger unleserlicher Schrift bergen sie in kristalliner Form das Wissen der Welt, nicht ohne dabei selbst zu klingen. Zum Fetisch schließlich wird das Material in der konkreten Poesie der Hi-Fi-Testplatten erhoben: In Mono-, Stereo- und Quadrophonie wird die Schallplatte als solche gefeiert. Hier spannt sich ein Bogen zurück zu den ersten Aufnahmen der Geschichte, auf denen Sprecher die Platte als Platte priesen. „Wo gehen wir hin? … Nicht so neugierig, kleiner Piccolo! Zuerst einmal auf die andre Seite der Platte.” (Andre Popp: „Piccolo, Sax und Co.” 1957)

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Cologne Duets
Roger Hanschel, Saxofon
Laia Genc, Klavier
Aufnahme vom 16.1.2021 aus dem Tonstudio der Welt, Köln
Am Mikrofon: Anja Buchmann

Sich jagend, sich streitend, vereint - strahlend, nachdenklich oder meditativ: Vielgestaltig sind die Linien, Klänge und Stimmungen, die Pianistin Laia Genc und Saxofonist Roger Hanschel miteinander kreieren. Vor fünf Jahren begannen die beiden in Köln ansässigen Musiker mit ihrer Duo-Arbeit. Die gebürtige Berlinerin mit türkischen Wurzeln Laia Genc hat vor allem durch ihr inzwischen seit 15 Jahren bestehendes Trio Liason Tonique auf sich aufmerksam gemacht: eine Formation mit großem Klangempfinden, mit freien Ausbrüchen inmitten geordneter Strukturen, die sich verschiedenster musikalischer Dialekte bedient. Roger Hanschel, bekannt geworden mit der Kölner Saxofon Mafia und mit seinem Quartett Heavy Rotation, gilt international als hochvirtuoser Meister seines Instruments. In Zusammenarbeit mit dem Auryn Quartett, dem Rascher Saxofon Quartett und den indischen Musikern Deobrat und Prashant Mishra hat er sich auch intensiv mit klassischen Klangkulturen beschäftigt. Im Duo begeistern beide mit ihrem so sensiblen wie groovenden Zusammenspiel.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Digitale Klangverwandlungen
Musiktechnologie an Hochschulen in NRW
Von Egbert Hiller

Mensch-Maschine-Interaktionen spielen in der Musik eine immer größere Rolle. Partituren geraten zu interaktiven Versuchsanordnungen, digitale Instrumente und Geräte bereichern die Klangvielfalt mit ungeheuren Möglichkeiten. Multidimensionale Animationen gewähren eine bis dahin ungeahnte Nähe und Intensität bei der Wahrnehmung der Klangerzeugung. Nordrhein-Westfalen entwickelte sich zu einem Zentrum in Sachen Musiktechnologie. Das Center of Music and Film Informatics (cemfi) an der Musikhochschule Detmold, das Institut für Computermusik und elektronische Medien (ICEM) an der Folkwang Universität der Künste in Essen und das Institut für Musik und Medien an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf sind wichtige Forschungsstätten mit jeweils eigenen Schwerpunkten. Alle drei verknüpfen schöpferisches Potenzial mit pädagogischen Zielen.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Keine neuen Beschlüsse des Bund-Länder-Gipfels zu Kitas und Schulen - Testpflicht mangels Tests nur auf dem Papier? - Interview mit Marlis Tepe, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)

Am Mikrofon: Niklas Potthoff

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Dlf Audiothek

Aus den Ländern

Karte der deutschen Bundesländer in verschiedenen Farben. (Imago / Panthermedia / Crevis)

Berichterstattung aus den Ländern über die Länder. Menschen,  Stimmen und Stimmungen. Von der Tagesaktualität bis zu hintergründigen Reportagen.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk