Mittwoch, 19.02.2020
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 26.03.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Schwester Melanie Wolfers, Wien
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 25 Jahren: Das Schengener Abkommen tritt in Kraft

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Datenvolumen, Flatrates, Kostenfallen: Mobil günstig telefonieren und surfen
Am Mikrofon: Stefan Römermann

Die Angebote der Mobilfunk-Shops klingen verlockend: Das neuste Smartphone für angeblich nur 9,99 EUR - mit ‚passendem‘ Vertrag. Doch zu diesem einmaligen Kaufpreis für das Gerät kommen danach hohe Monatsgebühren für das Telefonieren und Surfen im Internet hinzu. Mit solchen vermeintlichen Schnäppchen macht nur der Händler ein gutes Geschäft. Mit welchen Tricks überrumpeln unseriöse Verkäufer ihre Kunden und wie lassen sich überteuerte oder überdimensionierte Mobilfunk-Verträge erkennen? Lohnen sich klassische Verträge mit zwei Jahren Laufzeit noch? Oder ist der Prepaid-Tarif aus dem Discounter günstiger und besser? Auf welche Tarifoptionen sollte ich achten und wo können sich teure Kostenfallen verstecken? Und was bringen eigentlich die Spezialtarife für den neuen Mobilfunk-Standard 5G? Über diese und weitere Fragen spricht Moderator Stefan Römermann im Marktplatz mit Expertinnen und Experten.
Hörerfragen sind dabei immer herzlich willkommen.
Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dlf - Zeitzeugen im Gesprächaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Transsylvanische Impressionen
Porträt des Pianisten und Komponisten Lucian Ban
Von Karl Lippegaus

Viele Einflüsse kommen in der unorthodoxen Musik Lucian Bans zusammen. Prägende Höreindrücke bekam er als kleiner Junge in einem entlegenen Dorf im Herzen Transsylvaniens, in der Gegend, in der einst Béla Bartók seine Quellenforschung betrieb. Heute ist er ein international gefeierter Jazzmusiker. Während seines klassischen Studiums in Bukarest lauschte Lucian Ban heimlich Jazzplatten - was ihm den Status eines politischen Dissidenten verlieh. Sein wichtigstes Medium, um an seine vielfältigen Hörerfahrungen anzuknüpfen, wurden das Klavierspiel, eigene Bands und der kammermusikalische Jazz. Letzterer zeigt sich am fruchtbarsten in seinen Duos, etwa mit dem Bratschisten Mat Maneri oder dem Saxofonisten Alex Harding. Als Komponist im Jazz nahm er sich rumänische Volksmusik-Themen und die Werke des Komponisten George Enescu vor. Sein Album ‚Enescu Re-Imagined‘ wurde von der internationalen Kritik gefeiert. 2019 tourte Ban mit seiner Jazzversion einer Enescu-Oper durch Europa. Vor 20 Jahren zog es den heute 50-jährigen nach New York, wo er sein Wissen über Jazz vor Ort an der New School University vertiefte. In der Folge entstand fast jedes Jahr ein Album, das Lucian Bans großes Können als Pianist mit eigenen Werken zeigt.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Pionier des singenden Espressivo
Der Oboist und Dirigent Helmut Winschermann (*1920)
Von Norbert Hornig

Oboist, Hochschulprofessor, Orchestergründer, Dirigent: Helmut Winschermanns Karriere war von Vielseitigkeit und Wandel geprägt. Der aus dem Ruhrgebiet stammende Musiker begann als Oboist im Städtischen Orchester Oberhausen. Gleich nach dem Zweiten Weltkrieg wechselte er als Solo-Oboist zum Sinfonieorchester von Radio Frankfurt, dem späteren Hessischen Rundfunk. In den 50er-Jahren baute er an der Nordwestdeutschen Musikakademie in Detmold eine Oboenklasse auf, die er schließlich als Professor leitete. Sie wurde als Oboenfabrik berühmt, aus der namhafte Interpreten wie Hansjörg Schellenberger und Ingo Goritzki hervorgingen. Winschermann konzertierte als Solist und Kammermusiker, profilierte sich auch als Spezialist für Barock-Oboe und arbeitete eng mit Ensembles wie der Cappella Coloniensis und dem Stuttgarter Kammerorchester zusammen. 1960 gründete er die Deutschen Bachsolisten, mit denen er weltweite Tourneen unternahm und viele Schallplatten einspielte. Am 22. März wurde Helmut Winschermann 100 Jahre alt.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Porträt des Kabarettisten Lo Malinke (Robert Recker)
Eine Hälfe des Duos Malediva"SoLo" - Lo Malinke räumt auf
Querköpfe 19.02.2020 | 21:05 Uhr

Eltern, Liebe, Geld, Tod, Sex, Beruf, Gesundheit und Haustiere: das sind die Themen, die Lo Malinke in seinem neuen Soloprogramm "Aufgeräumt" behandelt. Damit ist er, abgesehen von Lesungen seiner Romane, das erste Mal allein auf der Bühne, nach dem offiziellen und endgültigen Aus des Duos Malediva.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk