Samstag, 29.02.2020
 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 09.04.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Vera Krause, Köln
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Anthony Glees, britischer Politologe, zu: Brexitaussichten vor dem EU-Gipfel

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Zalman Shoval, Ex-Botschafter Israels in den USA, zur Wahl in Israel

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Olaf Lies, SPD, Umweltminister Niedersachsen, zur Düngeverordnung

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 225 Jahren: Der Flötist Theobald Böhm geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Verschiedene Interessen? - Die EU und die Krise in Libyen - Gespräch mit Wolfram Lacher (SWP)

Ringen um Ressourcen - Das Arktis-Forum in Sankt Petersburg

"Entdeckt mich" - Mit dem Bus in die Banlieues 2/5

Am Mikrofon: Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Wo ist Oskar Brüsewitz?
„Funkspruch an alle: Die Kirche in der DDR klagt den Kommunismus an!“ stand auf dem Transparent von Oskar Brüsewitz. Der Pfarrer verbrannte sich im August 1976 in Zeitz. Im Mai wäre er 90 geworden, in der Stadt erinnert wenig an ihn.

Ich will kein älterer Bruder sein
Juden sind unsere älteren Brüder, heißt es im christlich-jüdischen Dialog. Das ist nett gemeint, aber herablassend. Ein Standpunkt.

Merci, Johnny!
An jedem 9. des Monats feiern Fans des verstorbenen französischen Rockstars Johnny Hallyday eine Messe in Paris. Sie singen seine Hits wie Choräle. Dass der Vatikan ihr Idol wegen angeblich blasphemischer Liedtexte in den 70er Jahren exkommunizieren wollte, scheint vergessen.

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Dermatologie: Hautunreinheiten und Akne
Gast:
Prof. Christiane Bayerl, Leiterin der Klinik für Dermatologie und Allergologie an den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden
Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Reportage: Barbara Weber: Akne-Behandlung

Radiolexikon Gesundheit: Justin Westhoff: Multiple Sklerose

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Bundesweites Implantationsregister
Das seit 2012 eingeführte Endoprothesenregister dient als Vorbild
Interview mit Prof. Dr. Carsten Perka, Sprecher des Endoprothesenregisters Deutschland und Ärztlicher Direktor des Centrums für Muskuloskeletale Chirurgie der Charité-Universitätsmedizin Berlin

Erste Hilfe
Der Verzicht auf eine Mund-zu-Mund-Beatmung erhöht bei Laien
die Bereitschaft zur Reanimation.
Interview mit Prof. Bernd Böttiger, Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Uniklinik Köln

Kaiserschnitt
Das Risiko für Komplikationen steigt mit dem Alter der Frau
Interview mit Prof. Michael Abou-Dakn, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, St. Joseph Krankenhaus, Berlin Tempelhof

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Viele Jugendliche leiden unter Mitessern, Pickeln und den Narben im Gesicht, die zurück bleiben können. Aber Akne ist nicht nur ein Phänomen des Erwachsenwerdens. Auch Menschen über 25 - insbesondere Frauen - können betroffen sein. Dann heißt es umsichtig sein bei der Wahl von Kosmetika. Zahlreiche Inhaltsstoffe befördern eine Akne. Bei leichten Formen von Akne bringen oft lokale Anwendungen Linderung, gegen eine schwere Akne gibt es inzwischen zahlreiche Medikamente, die sich auch kombinieren lassen. Allerdings müssen Nutzen und Risiken gut abgewogen werden.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Wie gut sind die Grenzwerte für Autoabgase? Stellungnahme Leopoldina

Wie fahrradfreundlich ist Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer?

Elektrisch und Erneuerbar : Energiewende-Konferenz wälzt Ideen fürs Klima

Bräuer Gletscher verlieren 335 Milliarden Tonnen Eis im Jahr

Erbe der Farbwerke Hoechst: Giftmüll-Deponie bedroht Grundwasser im Westerwald

Handgepäck - nicht erlaubte Gegenstände zurückfordern

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Handgepäck - nicht erlaubte Gegenstände sind nicht verloren

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Parlamentswahlen in Israel

Brexit: May bei Merkel

Interview mit EU-Politiker Jo Leinen, SPD

Bayer streicht 4.500 Jobs

Kritiker: Neue Iran-Entscheidung bringt US-Soldaten in Gefahr

Anführer der "Regenschirm-Proteste" schuldig gesprochen

Türkische Wahlbehörde: keine komplette Neuauszählung für Istanbul

Brüssel: EU-China-Gipfel

US-Sanktionen gegen Airbus

Debatte über Abgas-Risiken

Berlin: Theresa May im Kanzleramt

Sport: vermutlich letztes Spiel von Dirk Nowitzki

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt: Subventionsstreit Boeing-Airbus - USA drohen mit Strafzöllen. Im Börsengespräch Stefan Schöppner, Commerzbank

Bayer konkretisiert Jobabbau für Deutschland: 4500 Stellen fallen weg

EU-China-Gipfel: Wie chinesische Unternehmen in Deutschland investieren

Wirtschaftsnachrichten

Briefkastenfirmen: Wem gehören unsere Wohnungen?

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Wie fahrradfreundlich sind die deutschen Städte? ADFC stellt Umfrageergebnis vor, Gespräch mit Christoph Schmidt, ADFC

Prozessauftakt in München gegen IS-Kämpferin

Giftmüll: Rostbomben und Treibstofftanks auf dem Meeresgrund

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Lieber schreiben als tippen?
Verband Bildung und Erziehung präsentiert Studie über Handschreiben  in Zeiten der Digitalisierung.

Wie sollten sich Hochschulen auf eine heterogene Studierendenschaft einstellen?
Aufgezeichnetes Telefoninterview mit Dieter Imboden, emeritierter Professor der ETH Zürich   

Zeitarbeit für Flüchtlinge
Das Start-Up „Social Bee“ vermittelt ihnen nicht nur Jobs, sondern kümmert sich auch um Sprachkurse und die anfallende Bürokratie.                                                                

Gegen Diskriminierung
Studierende der Dresdner Musikhochschule veranstalten Aktionswoche.

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Jung, jüdisch, provokant:
Shahak Shapira im Corsogespräch mit Juliane Reil über seine ZDFneo Show

Teresa Tang:
Wie China eine verstorbene Pop-Ikone aus Taiwan feiert

„The Shed":
New Yorks mobiler Kulturort von Architekt Diller Scofidio + Renfro

Am Mikrofon: Juliane Reil

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Was ist Rundfunk? - Die Suche nach Regeln für Livestreams im Netz dauert an
Kollegengespräch mit Christoph Sterz, Medienjournalist

Internet statt Print? Musikjournalismus ist „Kaput“

Kritik am Bewerbungsprozess - Brunhild Fischer, Versammlungsvorsitzende der SLM

Schluss mit Schweizer Fernsehen - SRF sendet nicht mehr im deutschen Grenzgebiet

Drei Fragen an: Mustafa Isik

Die Schlagzeile von morgen: Stader Tageblatt

Am Mikrofon: Mirjam Kid

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Angela Lehner: „Vater unser“
(Hanser Berlin)
Ein Beitrag von Veronika Schuchter

Geovani Martins: „Aus dem Schatten“
Aus dem brasilianischen Portugiesisch von
Nicolai von Schweder-Schreiner
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Victoria Eglau

Am Mikrofon: Tanya Lieske

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Algorithmen im Alltag
Der Bewerter (4/12)
Wie der Scoring-Algorithmus darüber entscheidet, wer kreditwürdig ist - und wer nicht

Die Bahn im EU-Netz
Digitale Weichen und Wasserstoffantrieb

Bereshit
Wie Israel übermorgen erstmals auf dem Mond landen will

9.000 Mrd Tonnen Eisverlust
Verstärkter Meeresspiegelanstieg durch Gletscherschmelze
Interview mit Michael Zemp, Universität Zürich

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 09. April 2019
Die glorreichen Mercury-Sieben

Am Mikrofon: Monika Seynsche

Ausgerechnet - Algorithmen im Alltag
Die 12-teilige Sendereihe in Forschung aktuell

Die passende Musik auswählen, den kürzesten Weg finden oder das perfekte Geschenk? Viele Menschen lassen sich dabei gern unter die Arme greifen. Immer öfter auch von Algorithmen, die Entscheidungen für sie treffen - sei es bei Musik-Streaming-Plattformen, Routenplanern oder Online-Shops. Unser Leben wird dadurch bequemer, doch das blinde Vertrauen in die elektronischen Entscheidungshelfer birgt Risiken. Durch die Digitalisierung aller Lebensbereiche haben sich Algorithmen zu verborgenen Strippenziehern gemausert. Als unsichtbare Macht bestimmen sie zunehmend unseren Alltag.

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Viel Wind um Nichts -  Grundsteuer kein Thema im Kabinett

Streit um Airbus Hilfen - USA drohen mit Strafzöllen

IWF Weltwirtschaftsbericht - Wachstum nimmt weiter ab

Bahnindustrie beklagt Exporteinbruch durch chinesischen Wettbewerber

Kurznachrichten

Bayer streicht 4500 Stellen

Börsenbericht

Am Mikrofon: Ursula Mense

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

„Timbuktu Is Back!" Festival mit künstlerischen Positionen aus dem Sahel im HAU Berlin

Dekonstruktion eines Mythos - Eine Ausstellung über die Stadt Tel Aviv im Jüdischen Museum Hohenems

Große Unsicherheit - Wie bereiten sich Museen auf den Brexit vor?

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Britische Premierministerin May im Bundeskanzleramt

Wahlen in Israel

AKP will Wahlen in Istanbul wiederholen lassen

Brüssel: EU-China-Gipfel

Scholz stellt Grundsteuer-Reform vor - Kritik aus Union

Leopoldina-Stellungnahme zur Diskussion um Luftverschmutzung

Fahrrad-Umfrage: Weniger Sicherheitsgefühl und schlechtere Stimmung

Airbus-Subventionen: USA drohen EU Vergeltungszölle an

IWF-Prognose: Weltwachstum verlangsamt sich

Am Mikrofon: Silvia Engels

18:40 Uhr

Hintergrund

"Zutiefst ethische Fragen" - Die Debatte über Trisomie-Bluttests

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Trotz Gutachten zu Dieselfahrverboten: Streit um Grenzwerte wird weitergehen

Trump droht EU mit Strafzöllen: Deutsche Wirtschaft sollte vorsichtig bleiben

Freund oder Feind? - EU-China-Gipfel

19:15 Uhr

Das Feature

Agadez, Niger - Europas Grenzposten in Westafrika
Von Bettina Rühl
Regie: Thomas Wolfertz
Produktion: Dlf/WDR 2019

In Agadez, einer Oasenstadt im Norden von Niger, ist die Wirtschaft zum Stillstand gekommen. Auf Europas ausdrücklichen Wunsch hat die nigrische Regierung 2015 ein Gesetz verabschiedet, das es Ausländern verbietet, nördlich von Agadez unterwegs zu sein. Die Region verarmt. Drei Viertel aller afrikanischen Migranten, die Italien in den vergangenen Jahren per Boot über das Mittelmeer erreichten, hatten zuvor auf ihrem Weg Niger durchquert. Durch das Gesetz hoffte Europa, die Migration von Afrika nach Europa beschränken zu können. Die Bilanz drei Jahre später zeigt: Vor allem die Armut in der Region hat durch das Gesetz zugenommen. Viele, die vorher ganz legal von den Reisenden lebten, haben ihre Existenzgrundlage verloren. Dabei versprechen europäische Politiker mantra-artig, Fluchtursachen bekämpfen zu wollen, unter anderem Armut. Zwar finanziert die EU nun zum Ausgleich einzelne Projekte, die aber kaum die damit Begünstigten ernähren, geschweige denn die Wirtschaft wieder anschieben können. Dabei zählt Niger schon jetzt zu den 20 ärmsten Ländern der Welt. Ein Ortsbesuch in Agadez.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Paraíso Real
Janko Hanushevsky & Nina Hellenkemper
Regie: die Autoren
Mit Martin Bross, Robert Dölle, Nicola Gründel, Justine Hauer, Juan Carlos Lobo, Hildegard Meier, Ulrike Schwab, Florian Seigerschmidt, Bruno Winzen
Dramaturgie: Sabine Küchler
Produktion: Dlf 2019
Länge: ca.49'
Ursendung

Caraíva ist das älteste nicht-indianische Dorf Brasiliens. Wo der Rio Caraíva, aus dem Dschungel kommend, in den Atlantik fließt, ließen sich 1530 die ersten Portugiesen nieder. Palmengesäumte Strände, bunte Häuschen am Fluss. Die Zeit läuft langsam. Es gibt weder Straßen noch Autos. Das haben die Bewohner vor Jahrzehnten in ihre Gemeindeverfassung geschrieben, auch dass es keine Brücke geben soll. Wer nach Caraíva will, muss mit dem Kanu übersetzen. Und doch werden auch hier Globalisierung und Fortschritt spürbar. Seit ein französischer Musikproduzent mehrere Häuser am Fluss gekauft hat, gentrifiziert sich das Dorf rasend schnell. Die Pataxó im angrenzenden Indianergebiet stehen unter Druck. Der Urwald ist auf einen kleinen Fleck geschrumpft, Eukalyptusplantagen rücken immer näher. Das Land wird knapp und die Pataxó werden wieder mehr. Sie bauen Schulen, wollen asphaltierte Straßen, moderne Häuser und fordern mehr Territorium.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Denis Gäbel Quartett: (1/2)
Denis Gäbel, Saxofon
Sebastian Sternal, Klavier
Reuben Rogers, Kontrabass
Clarence Penn, Schlagzeug
Aufnahme vom 11.1.2019 aus der Jazz-Schmiede Düsseldorf
Am Mikrofon: Michael Kuhlmann
(Teil 2 am 4.6.2019)

Diese Musik könnte auch auf der Bühne bestens funktionieren, dachte sich Denis Gäbel, als er seine Tournee für den Winter 2018/19 plante: Gerade hatte er seine CD ,The Good Spirits’ mit drei US-Amerikanern aufgenommen, die von der Kritik hochgelobt wurde. Der Erfolg seiner Studioproduktion ermutigte Gäbel, eine Symbiose aus dieser amerikanischen Formation und seinem eingespielten deutschen Quartett zu versuchen. So traf der fantasievolle Pianist Sebastian Sternal auf den perkussiven Klangmaler Clarence Penn - und der kurzfristig dazu gestoßene Bassist Reuben Rogers erwies sich als Glücksgriff. Nur minimale Vorgaben habe er seinen Kollegen gemacht, erläutert Denis Gäbel; niemand habe im Vorhinein gewusst, wie sich die Konzerte der Tournee entspinnen würden. Kostproben ihres vor Spielfreude sprühenden Miteinanders gaben Gäbel und sein Quartett nicht zuletzt bei einem Heimspiel für die beiden im Rheinland residierenden deutschen Bandmitglieder - auf der Bühne der ausverkauften Jazz-Schmiede in Düsseldorf.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

„Saitensprünge“ eines Philharmonikers
Die Odyssee des jüdischen Geigers Hellmut Stern
Von Jochanan Shelliem

Hellmut Stern ist ein Sonntagskind, geboren in eine jüdische Familie 1928 in Berlin. Die ersten Jahre wohlbehütet, mit elf auf einem Flüchtlingsschiff in den Fernen Osten, in die von Japan besetzte russisch-chinesische Stadt Harbin. Mit 21 Jahren spielt er als Barpianist im Jerusalemer King David Hotel, begegnet seinem Namensvetter, dem Geiger Isaac Stern, und reüssiert als Geiger beim späteren Israel Philharmonic Orchestra. 1956 geht er in die USA und kehrt 1961 nach Berlin zurück, wo er 34 Jahre den Berliner Philharmonikern angehört, denen er bald als erster Geiger und Konzertmeister dient.
Jochanan Shelliem sprach mit dem 91-jährigen Hellmut Stern in Berlin über sein Leben und ein Leben mit Musik.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Eishockey - Play-Offs, Halbfinale, 4. Spiel:
Kölner Haie - Adler Mannheim

Fußball - Frauen-Länderspiel: Deutschland - Japan (16:00 Uhr)

Fußball - CL-Viertelfinal-Hinspiel:
FC Liverpool - FC Porto (21:00h)
Tottenham Hotspur - Manchester City (21:00h)

Fußball - Augsburg entlässt Baum und Lehmann
Fußball - Hannover 96 trennt sich von Horst Heldt

Basketball - Eurocup, Finale, 1. Spiel: Valencia Basket - Alba Berlin

Am Mikrofon: Jonas Reese

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Zur Israel-Wahl: Interview mit Rudolf Dreßler, Ex-Israel-Boschafter

Am Mikrofon: Jasper Barenberg

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Der Aldi Markt in der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg. (imago images / Schöning)
Delikatessenstand oder Aldi?Klassenkampf in Kreuzberg
Das Wochenendjournal 29.02.2020 | 09:10 Uhr

Alternative zur industriellen Lebensmittelproduktion oder elitärer Luxus? Um eine Berliner Markthalle, die auf hochwertige Lebensmittel setzt, entbrennt ein Kulturkampf zwischen Ernährungsbewussten und Geringverdienern. Gibt es nachhaltig produzierte Nahrungsmittel, die für alle erschwinglich sind?

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk