Sonntag, 23.02.2020
 
Seit 03:05 Uhr Heimwerk

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 12.04.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Vera Krause, Köln
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Survival-Tips gegen Abi-Stress? - Interview mit Annika Klose, Juso-Vorsitzende Berlin

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Deutsche Wirtschaft Brexit-fest? - Interview mit Peter Altmaier, CDU

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Bilder eines Nazis eher nicht? - Interview mit Michael Wolffsohn

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Ein Zug der Wuppertaler Schwebebahn stürzt ab

09:10 Uhr

Europa heute

Demokratie auf Serbisch: Proteste gegen Präsident Vucic dauern an

Moskau und der Europarat: Russen zurück in parlamentarische Versammlung?

"Entdeckt mich" - Erinnerung an Ilan Halimi

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Vertrauen in die Demokratie stärken“:
Ein gemeinsames Papier von EKD und Deutscher Bischofskonferenz zu Plurismus und Populismus

Was haben die Kirchen Politikern zu sagen?
Interview mit Wolfgang Thierse

Was der ehemalige Papst zum sexuellen Missbrauch zu sagen hat:
Papst Benedikt hat sich in der Missbrauchsdebatte zu Wort gemeldet. Anlass ist die jüngste Missbrauchskonferenz im Vatikan. Der Artikel ist im Bayerischen Klerusblatt erschienen, ausdrücklich mit Genehmigung von Papst Franziskus. Benedikt sieht die Hauptursache für den sexuellen Missbrauch im moralischen Relativismus der 68 Generation und in der Abwesenheit Gottes in der westlichen Gesellschaft

Standpunkt: Kleinlich, peinlich und gefährlich:
Die Schuld schiebt Benedikt den Liberalen in die Turnschuhe, die Rote-Pantöffelchen-Fraktion steht glänzend da

Am Mikrofon: Monika Dittrich

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Wenn Senioren studieren
Woher kommt die Lust am lebenslangen Lernen?
Gäste:
Dr. Anne Löhr, Koordinierungsstelle Wissenschaft und Öffentlichkeit, Gasthörer- und Seniorenstudium Uni Köln
Wilfried Hüsch, Seniorenstudent
Dr. Claudia Kulmus, Institut für Erziehungswissenschaften, Humboldt-Uni Berlin, Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Sie belegen Vorlesungen und Seminare, ob in Jura, Chemie oder Geschichte. Statt sich hingebungsvoll um die Enkelkinder oder den Garten zu kümmern, ackern Seniorinnen und Senioren an der Uni. Etwa in Köln, wo es seit 30 Jahren ein Studienangebot für Ältere gibt. Dabei geht es den Meisten gar nicht um einen Abschluss.
Statt eines Examens wollen viele lieber ihr Wissen vertiefen, ihren Horizont erweitern, sich mit anderen über das Gelernte austauschen. Bundesweit bieten Hochschulen ein Seniorenstudium an, es gibt Seniorenakademien und ein breites Bildungsangebot auch jenseits des Campus.
Hat sich das Postulat vom lebenslangen Lernen auch im Bewusstsein der älteren Generation verankert? Welche Rolle spielt das Alter im Lernprozess? Welche Herausforderungen und Erkenntnisse begleiten den Alltag dieser Bildungshungrigen und wieviel Austausch gibt es zwischen den Generationen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Kehrtwende für den Gewässerschutz - Deutscher Naturschutzring zum Düngerecht - Interview mit Ilka Dege, Deutscher Naturschutzring

Bienenschutztagung - was bringt der Verzicht auf eine Gruppe Insektizide?

Machbar und finanzierbar - Studie zur weltweiten Energiewende

Bayers giftiges Erbe - die Leverkusener Brücke und die Altlast Dhünnaue

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55 Verbrauchertipp 

Obst und Gemüse frisch halten

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Nach Lockerung des Exportstopps: Waffenlieferungen an Saudi-Arabien

Interview mit Rüdiger Lucassen, AfD, zu Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien

BER-Flughafen - Spekulationen über neue Verschiebung

Uber geht an die Börse

Starke-Familien-Gesetz im Bundesrat

Lage im Sudan nach Militärputsch

Fall Nolde: Kunst vor Moral? - Interview mit Historiker Michael Wolffsohn

Streit um Abschiebegesetz von Bundesinnenminister Seehofer

Kurs Seidenstraße - Chinas Premier trifft osteuropäische Regierungschefs

Der Fall Assange und die Fehde der Präsidenten

WF-Frühjahrstagung in Washington

Sport: Drohendes Aus für Frankfurt in der Europa League

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Uber nimmt Kurs auf die Wall Street

Börsenbericht aus Frankfurt: Uberbewertet? - Milliarden-Börsenwert und kein Gewinn in Sicht.
Im Börsengespräch Hendrick Leber, ACATIS Investment

Zu hohe Mieten? - Erste Musterfeststellungsklage im Mietrecht eingereicht

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait über den Versicherungsaufkäufer Frankfurter Leben

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Eröffnung des Großflughafens BER wieder auf der Kippe

Verwaltungsgericht Schwerin: Asylberatungen in Erstaufnahmeeinrichtung erlaubt?

Sanierungsfall Bitterfeld: Oben blühende Landschaften, unten Gift im Grundwasser

Am Mikrofon: Ute Meyer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Digitales Experiment an Schülern mit ungewissem Ausgang?
Die digitalaffine, aber skeptische Medienpädagogin Paula Bleckmann diskutiert mit dem Autor Benjamin Hadrigan, der Lernen mit Social Media Angeboten propagiert

Integration durch Arbeit und Bildung
Die Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften wollen Impulse für die Politik liefern

Sprache ist das A und O
Die Integrationsminister der Bundesländer beschließen Verbesserungen bei den Sprachkursen für Migrantinnen und Migranten

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

„The Face“ bekommt ein Lifting -
Britisches Popkultur-Magazin vor dem Comeback

Ein Fall von schwarzem Humor -
Comedian Christian Schulte-Loh im Corsogespräch mit Bernd Lechler über den Brexit-Spuk, britischen Witz und seine Auftritte auf der Insel

Again and again and again - Is was?! Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Bernd Lechler

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Jullian Assange: Whistleblower oder Journalist?

Am Mikrofon: Andreas Stopp

Der Wikileaks-Gründer ist nach 7 Jahren Asyl festgenommen worden. Unklar ist, was nun mit ihm passiert:  Ein Verfahren in Großbritannien, Auslieferung nach Schweden oder in die USA.
Grundlegend ist dabei auch die Einstufung dessen, was er sich überhaupt hat zuschulden kommen lassen. Mit seinen Enthüllungen hat er Politik und Medien in aller Welt  aufgemischt. Breite gesellschaftliche Diskussionen sind angestoßen worden durch die Veröffentlichung als geheim eingestufter Dokumente.

Ist er aufgrund dessen zu behandeln wie ein Journalist? Wäre die Pressefreiheit in Gefahr, wenn man ihn vor Gericht stellen würde?
Allerdings fehlt bei Assange das, was eine journalistische Tätigkeit im Grunde ausmacht: Einordnung, Analyse, Kritik, Kommentar.
Wäre er also eher als Whistleblower anzusehen und so unter einen gewissen Schutz zu stellen? Oder schlicht und einfach nur als Geheimnisverräter?

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Dreimal Cello: Ein Porträt der Familie Lasker-Wallfisch

Von David Dambitsch

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Barbara Zeman: „Immerjahn“. Roman
(Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg)
Ein Beitrag von Melanie Weidemüller

Ar/Gee Gleim, Xao Seffcheque (Hrsg.), Edmund Labonté (Hrsg.):
„Geschichte wird gemacht. Deutscher Underground in den 80ern“
(Verlag Heyne Hardcore, München)
Ein Gespräch mit dem Herausgeber Xao Seffcheque

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Algorithmen im Alltag
Der Kaufratgeber (7/12)
Über Ratgeber-Algorithmen bei Online-Handel, Streaming-Diensten und Suchmaschinen

KI im Personalbüro
Wie eine Software künftig die Bewerberauswahl erleichtern so

Blütenevolution
Nützlinge und Schädlinge treiben Evolution der Pflanze an

Fragiles Gebilde
Westantarktische Eisschild reagiert sensibel auf Erderwärmung

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 12. April 2019
Hygiea, der überraschende Asteroidenriese

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

Ausgerechnet - Algorithmen im Alltag
Die 12-teilige Sendereihe in Forschung aktuell

Die passende Musik auswählen, den kürzesten Weg finden oder das perfekte Geschenk? Viele Menschen lassen sich dabei gern unter die Arme greifen. Immer öfter auch von Algorithmen, die Entscheidungen für sie treffen - sei es bei Musik-Streaming-Plattformen, Routenplanern oder Online-Shops. Unser Leben wird dadurch bequemer, doch das blinde Vertrauen in die elektronischen Entscheidungshelfer birgt Risiken. Durch die Digitalisierung aller Lebensbereiche haben sich Algorithmen zu verborgenen Strippenziehern gemausert. Als unsichtbare Macht bestimmen sie zunehmend unseren Alltag.

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Frühjahrstagung IWF und Weltbank

Grünes Licht fürs Starke-Familien-Gesetz

Weniger Warten beim Arzt - was bringt das neue Gesetz?

Dünge-Probleme, Bienenschutz, Tiertransporte - Agrarminister unter Druck

Kurznachrichten

Rauf und Runter bei den Benzinpreisen aus Sicht des Kartellamtes

Geld verdienen nicht in Sicht - die Merkwürdigkeiten des Uber-Börsengangs

Börse aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Stadttheater aus dem Geist des Antitheaters - Neues von der Berliner Volksbühne

Die Kunst des Nazis - Baldur von Schirachs Kunstsammlung wurde aufgearbeitet

"Chinchilla Arschloch waswas" - Helgard Haug von Rimini-Protokoll bringt das Tourette-Syndrom in Frankfurt/M. auf die Bühne

Häuser des Wissens - Die neue Nationalbibliothek des Libanon

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Bundessicherheitsrat genehmigt offenbar Rüstungsexporte

Starke-Familien-Gesetz im Bundesrat

BER - neue Zweifel am Zeitplan

London: Nach der Verhaftung von Assange

Sudan: Proteste gegen neue Militärführung

Neue Proteste in Algerien - Polizei versucht Demonstranten zu verdrängen

Streit um Abschiebegestz von Bundesinnenminister Seehofer

Auftakt der Tagung von IWF und Weltbank

Bayer will in Glyphosat-Verfahren in Mediation eintreten

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

18:40 Uhr

Hintergrund

Bayers giftiges Erbe - Die Leverkusener Brücke und die Altlast Dhünnaue

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Weitere Verschärfungen für Asylbewerber - Macht die SPD mit?

Sudan: Proteste gegen neue Militärführung - Geist der Arabellion ist nicht tot

Nolde gehört ins Museum - nicht ins Kanzleramt

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Die große Leseshow
Von Susanne Luerweg

Literatur als Event ist die Devise. Während der Buchhandel von einer Krise spricht, ist der Ansturm auf Literaturfestivals groß. Auch die lit.COLOGNE, eines der wichtigsten deutschen Literaturfestivals, lockt mit prominenten Gästen und ungewöhnlichen Orten. Aber wie viel Show verträgt die Literatur? Donna Leon, T.C. Boyle, Joachim Meyerhoff, Virginie Despentes - die Liste der Literatur-Superstars, die schon auf der lit.COLOGNE aufgetreten sind oder noch auftreten werden, ist lang. Und auch Schauspielerinnen und Schauspieler wie Iris Berben, Matthias Brandt und Corinna Harfouch kommen regelmäßig im Frühling nach Köln und präsentieren Themenabende über Kafka, Goethe oder die Lust am Eisenbahnfahren. Gelesen und diskutiert wird im Dom, in der Bahnhofsmission, in der Philharmonie oder auf dem Rheindampfer. Die Lesung als popkulturelles Phänomen, als Treffpunkt, als Diskursort. Literatur und Marketing scheinen inzwischen ein fest verbundenes Paar und die Autoren müssen sich anpassen: Wer nicht gerne vor Publikum redet, der hat es schwer. Susanne Luerweg stürzt sich in diese Gemengelage aus Kultur und Showbusiness, sie spricht mit Autoren, Besuchern und Organisatoren.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Ziemlich unkontrollierbar
Die Liedermacherin Bettina Wegner
Von Daniel Guthmann und Christian Buckard
Regie: Thomas Wolfertz
Produktion: Dlf 2016

Im Westen ist die deutsche Liedermacherin Bettina Wegner vor allem für ihre Liedzeile ‚Sind so kleine Hände‘ berühmt. Für die Menschen im Osten Deutschlands ist die Sängerin eine Ikone des Widerstands gegen die SED-Diktatur. Die beiden Autoren nähern sich dem Menschen jenseits der Legende an: einer Frau, die bis heute singt, sagt und tut, wozu sie Lust hat. Traurig ist sie sowieso. Aber auch rebellisch und humorvoll. Und neugierig. Auch auf ihre eigene Geschichte: So machte sich Bettina Wegner nach der Wiedervereinigung auf, um jenen Stasi-Offizier kennenzulernen, der den ‚operativen Vorgang‘ gegen sie und ihre Familie geleitet hatte. Auf dieser Reise bleibt Bettina Wegner, was sie stets war: unkontrollierbar.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Fingerfliegend, funkensprühend, orgelkreischend
Der australische Musiker Lachy Doley
Aufnahme vom 19.5.2018 beim Bluesfestival Schöppingen
Am Mikrofon: Tim Schauen

Eine Hammondorgel sieht man auf vielen Bühnen bei Blueskonzerten - doch selten ohne eine Gitarre an ihrer Seite. Im Trio des Australiers Lachy Doley ist seine Orgel das Hauptinstrument, neben Schlagzeug und Bass. Akustischer Platz im Soundgefüge bleibt bloß noch für Doleys Whammy Clavinet, ein elektro-mechanisches Keyboard mit 60 Tasten und einem Stahlbügel obendrauf, dem Whammy Bar, mit dem, wie bei einer Gitarre, die Töne durch Drücken moduliert werden können. In diesem Set-up schafft es Lachy Doley, der "ca." 1977 in Adelaide geboren wurde, einen intensiven wie energiereichen Sound auf die Bühne zu zaubern - auch beim Bluesfestival Schöppingen, wo er als letzter Act den ersten Festivaltag beschloss.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Soul City
Neues aus der Black Music-Szene
Am Mikrofon: Jan Tengeler

22:50 Uhr

Sport aktuell

1. Fußball-Bundesliga, 29. Spieltag: 1. FC Nürnberg - FC Schalke 04

2. Fußball-Bundesliga, 29. Spieltag:
1. FC Union Berlin - Jahn Regensburg
Erzgebirge Aue - 1. FC Heidenheim

Eishockey - PlayOffs, 5. Halbfinale: Red Bull München - Augsburger Panther
Turnen - Europameisterschaften in Stettin/Polen
Basketball - Eurocup-Finale: Alba Berlin - Valencia Basket

Am Mikrofon: Bastian Rudde

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Druck aus Asylbewerber erhöhen? - Interview mit SPD-Innenpolitikerin Saskia Esken

Am Mikrofon: Daniel Heinrich

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Schwarz gekleidete Musiker in Abendgarderobe stehen und sitzen mit ihren Instrumenten vor einem Fabrikgebäude (Tobias Schult)
Ensemble ResonanzMozart unter Starkstrom
Die neue Platte 23.02.2020 | 09:10 Uhr

Riccardo Minasi und das Ensemble Resonanz widmen sich auf ihrer neuen CD den letzten drei Sinfonien von Wolfgang Amadeus Mozart. Sie offenbaren dabei die Kontraste und das dramatische Potenzial der Musik. Für unseren Kritiker einer der "aufregendsten Mozart-Beiträge unseres noch jungen Jahrtausends".

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk