Dienstag, 28.09.2021
 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kunst & Pop

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 23.04.2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Andreas Britz, Bellheim
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Wirecard: Rollen von Scholz und Merkel - Interview mit Florian Toncar, FDP

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

EU Umweltpolitik auf dem rechten Weg? - Interview mit Sylvia Limmer, AfD, MdEP

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Afghanistan: Eiliger Truppenabzug - Vorteil Taliban? - Interview mit Ahmed Rashid, Journalist und Autor

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Enrico Piaggio meldet den Motorroller „Vespa" zum Patent an

09:10 Uhr

Europa heute

Albanien vor der Parlamentswahl - Ein polarisiertes Land

Rahmenabkommen mit der EU - Schweizer Bundespräsident Parmelin in Brüssel

Global Britain - Großbritannien im Europarat

Am Mikrofon Christoph Schäfer

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Katholischer Kulturkampf um Frauenrechte und Rassismus
Die Tübinger Theologin Johanna Rahner hat vor einigen Tagen auf einem Frauenforum gesagt: „Wenn wir diese Diskriminierung (von Frauen in der katholischen Kirche) nicht als solche benennen, wird sich daran nichts ändern. Wer aber daran nichts ändern will, ist nichts anderes als ein Rassist.“ Ein katholisches Portal spitzte die Aussage zu einer Rassismus-Überschrift zu. Der Passauer Bischof Stefan Oster reagierte mit einem langen Blog-Beitrag und stellt die Lehrerlaubnis für lehramtskritische TheologInnen und die finanzielle Unterstützung für kritische kirchliche Medien in Frage. Der Streit zieht weite Kreise. Rahner und Oster nehmen nun aufgrund einer Dlf-Anfrage erneut Stellung.

Wo ist die gemeinsame Basis in einer polarisierten kirchlichen Reformdebatte? Interview mit Annette Schavan
Ein Live-Gespräch über Streitkultur, Kompromisslosigkeit und Geistesgegenwart. Die CDU-Politikerin war Bundesbildungsministerin, Botschafterin im Vatikan und Vize-Präsidentin des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken. „Geistesgegenwärtig sein“, heißt ihr neuestes Buch

Thierse trifft seine KritikerInnen
Auf Einladung des Exzellenzclusters Religion und Politik der Universität Münster hat Wolfgang Thierse über Identitätspolitik diskutiert, unter anderem mit M. M. Sanyal und M. Khorchide

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Lebenszeit

Beschnittene Freiheitsrechte
Wie gehen Sie mit den Einschränkungen um?

Gäste:
Prof. Dr. Sabine Döring, Lehrstuhl für Philosophie mit Schwerpunkt Praktische Philosophie (Ethik), Universität Tübingen
Prof. Dr. Josef Franz Lindner, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medizinrecht und Rechtsphilosophie der Universität Augsburg
Dr. Johannes Leder, Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik, Universität Bamberg
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Die Beschneidungen von Freiheitsrechten in der Corona-Pandemie lehnen ein Drittel der Deutschen ab, das hat eine Umfrage im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung ergeben. Genauso viele gaben an, sich nicht impfen lassen zu wollen. Die nun vom Bundestag beschlossene Novelle des Infektionsschutzgesetzes regelt bundeseinheitlich Ausgangssperren, Schul- und Geschäftsschließungen. Was für die einen notwendige Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung sind, ist für andere Grund zur Demonstration oder gar Verfassungsbeschwerde. Warum hat sich die Gesellschaft gespalten in eine Gruppe, die sich an alles hält und in eine andere, die sich dagegen auflehnt? Finden Sie die Einschränkungen verhältnismäßig? Wie lange ist für Sie die begrenzte Bewegungsfreiheit zumutbar? Und wie gut arrangieren Sie sich damit, kaum Freunde zu treffen, nicht zu reisen, und in Ihrer alltäglichen Bewegungsfreiheit eingeschränkt zu sein?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Tag 2 beim virtuellen Klimagipfel: Geht Klimaschutz ohne Verzicht?

Bidens Klimagipfel: Game changer für die Welt? Interview mit Jennifer Morgan, Greenpeace

Warnung vor Dürren: EU-Umweltminister sorgen sich um Wasserversorgung

Mit HÖSL für einen gesünderen Wald: SPD und Union wollen die Waldprämie

Schub für die Erneuerbaren: Neue Ausbauziele, Entlastung bei der EEG-Umlage

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Geld parken ohne Strafzinsen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Was wusste die Kanzlerin? Merkel vor dem Wirecard-U-Ausschuss

Corona-Lage - Jens Spahn zum Start der "Bundes-Notbremse"

Impf-Reihenfolge behalten? Interview mit Rudolf Henke, CDU-Gesundheitspolitiker

Nicht nur Biden mit Versprechungen - Nach erstem Tag des virtuellen Klimagipfels

Verletzte und Festnahmen bei Krawallen in Jerusalem

Biontech-Chef Sahin in Shanghai - Impfstoff wohl bald auch in China

Sport: UEFA entscheidet über EM-Standort München

Künstler zur Corona-Politik - ein Satire-Film, der provoziert

Russland beginnt mit Truppenabzug von ukrainischer Grenze

Entlastung bei Strompreisen - Koalition einigt sich beim EEG

Boot mit Migranten vor Libyen gekentert - offensichtlich viele Tote

Vermisstes indonesisches U-Boot - Suchen und beten

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Abschied des Chefkritikers bei VW: Osterloh geht und wird Traton-Vorstand

Börse aus Frankfurt: Schon wieder Halbleitermangel - warum wird es nicht besser?

Firmenportrait: Im Schatten der E-Mobilität - FAUN-Müllwagen mit Wasserstoff

Nach Kryptowährungen jetzt auch Kryptokunst zur Geldanlage

Am Mikrofon: Sandra Pfister

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Bilanz rot-rot-grüner Senat von Berlin - ein halbes Jahr vor der Wahl

Die innerdeutsche Grenze: Mecklenburg-Vorpommern lässt keine Touristen rein

Luftfracht: Der Flughafen Leipzig-Halle soll wachsen

Am Mikrofon: Ute Reckers

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Abitur unter Testpflicht
In Nordrhein-Westfalen ging es heute los mit den Prüfungen im Fach Englisch, der Nachweis von einem negativen Corona-Test war dabei freiwillig

Lesepatenschaft am Bildschirm
Wenn Kinder dabei unterstützt werden sollen, die Lust am Lesen zu entdecken, funktioniert das im Moment auch online

CareleaverInnen an Hochschulen
Wie es Studierenden geht, die ohne die Unterstützung von ihren Eltern auskommen müssen. Interview mit Dorothee Kochskämper, Stiftung Universität Hildesheim

Fit bleiben für den Arbeitsmarkt
Eine neue Studie der OECD widmet sich der Weiterbildung in Zeiten der Digitalisierung

Am Mikrofon: Britta Mersch

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

„Invisible Dances"
Tänzer und Sprayer bespielen die nächtlichen Städte

Regisseurin Katharina Weingartner im Corsogespräch mit Mike Herbstreuth zu ihrer Doku „Fieber"

Is was?!  - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Mike Herbstreuth

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Nach Redaktionsschluss

Folge 31. „Wie läuft bei euch Ausgewogenheit?“ Was ein Hörer von der Presseschau erwartet

15:52 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Neue Polizeirabbiner in Baden-Württemberg

Von Jens Rosbach

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Zum Welttag des Buches
Ein Gespräch mit Prof. Dr. Aileen Edele vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung, Humboldt Universität, u.a. über Leseförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

„Dive. Tagebuch der Siebziger“
Erinnerungen des New Yorker Künstlers Duncan Hannah
Aus dem amerikanischen Englisch von Thomas Gunkel
(Rowohlt Verlag, Berlin)
Vorgestellt von Ulrich Rüdenauer

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Entstehung neuer Corona-Varianten
Wie kann man gegensteuern?
Interview mit Mathias Pletz, Universitätsklinikum Jena

Analyse der Klimaziele weltweit
Wie weit kommen wir damit?

Tschernobyl-Opfer
Werden Strahlungsschäden vererbt?

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 23. April 2021
Der Marsflug, die Kernfusion der Raumfahrt

Am Mikrofon: Sophie Stigler

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Merkel beim Wirecard-Untersuchungsausschuss

Hamburgs Untersuchungsausschuss zur Cum-Ex-Steuergeldaffäre

Bundestag stimmt Rekord-Schulden-Haushalt zu

Bidens Klima-Gipfel - Zweiter Tag

Kein einheitlicher Tarifvertrag für die Fleischwirtschaft - NGG beendet Gespräche

VW-Betriebsratschef Osterloh hört auf

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

#allesdichtmachen: SchauspielerInnen gegen Coronamaßnahmen
Dietrich Brüggemann, Mitinitiator und Regisseur, im Gespräch

#allesdichtmachen: Brachial oder bewundernswert?
Friedrich Küppersbusch, Journalist, TV-Produzent, im Gespräch

Preview mit Forsythe - Das Kunsthaus Zürich zeigt seinen Erweiterungsbau

Feuerwerk - Herbert Fritsch inszeniert Strauss' "Intermezzo" in Basel

Am Mikrofon: Mascha Drost

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Corona-Lage bleibt angespannt

Reaktionen auf #allesdichtmachen- Kritik von Schauspielern an der Corona-Politik

Corona: Indien in der Sauerstoffkrise

Merkel vor Wirecard-Untersuchungsausschuss

Nawalny beendet Hungerstreik - Moskau zieht Truppen von ukrainischer Grenze

Virtueller Klimagipfel endet

Boot mit Migranten vor Libyen gekentert - offensichtlich viele Tote

Vermisstes indonesisches U-Boot - Suchen und beten

Am Mikrofon: Bastian Brandau

18:40 Uhr

Hintergrund

Neue Kampfflugzeuge für Europa: Das Ringen um das Rüstungsprojekt FCAS

19:00 Uhr

Nachrichten

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentar

Kunst muss provozieren: Corona-Aktion von Schauspielerinnen und Schauspielern

Nicht nur Schicksal: Indien im Corona-Sturm

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Serie „Innenansichten mit“ dem Fantasy-Schriftsteller James A. Sullivan
Mit Elfen und Magiern durchs Braunkohlerevier
Von Benedikt Schulz

Wo andere einen Schaufelradbagger sehen, sieht James A. Sullivan einen monströsen Drachen. Beim Blick auf den Tagebau schaut er nicht etwa in ein riesiges Erdloch, für ihn hat sich das Land erhoben und schwebt nun durch die Luft. Der Sience-Fiction- und Fantasy-Schriftsteller James A. Sullivan ist in den USA geboren, aber in Kerpen, einer Kleinstadt im Rheinischen Braunkohlerevier, aufgewachsen. Heute lebt und arbeitet er dort. Sullivan nimmt Mikrokosmos-Reporter Benedikt Schulz mit in diese karge Gegend, die seine Fantasie beflügelt, die er aber auch mit schmerzhaften Rassismuserfahrungen verbindet. Sullivan, Sohn einer Deutschen und eines US-Amerikaners, ist schwarz. Ein reflektierter Umgang mit Themen wie Rassismus, Diversität und Queerness ist in Fantasy und Science-Fiction immer noch die Ausnahme. Sullivan will das ändern. Gemeinsam mit Gleichgesinnten hat er den Begriff „Progressive Phantastik“ geprägt. Zusammen tauschen sie sich über Literatur aus, produzieren Podcasts und Videos und setzen sich so dafür ein, dass das beliebte Fantasy-Genre, in dem ja eigentlich alles geht, auch tatsächlich Grenzen und Konventionen unserer Gesellschaft sprengt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Das Feature

Pharbara und Biline
Fusenbreundinnen
Von Barbara te Kock und Philine Velhagen
Regie: Philine Velhagen
Produktion: Deutschlandfunk 2019

Sie sind beste Freundinnen, nahezu symbiotisch. Dann kommt etwas dazwischen, sie wissen selbst nicht so genau, was. Vielleicht das Alter? Die eigene Familie? Der berufliche Erfolg? Nach längerer Funkstille treffen sie sich wieder und beschließen: Es ist Zeit für einen Selbstversuch. Die Autorinnen und Regisseurinnen Barbara te Kock und Philine Velhagen sind seit 26 Jahren befreundet. Jahrelang haben sie zusammen Theater gemacht. Zuerst wie im Wahn und immer gemeinsam, dann irgendwann beginnen die Konflikte. Es geht auch um das künstlerische Ego dabei. Es kommt zum Bruch. Nun lassen sie ihre Familien zurück und sperren sich zusammen in ein Hotelzimmer ein. Eine Woche lang, es soll eine Zeit der Experimente werden. In sieben Selbstversuchen wollen sie ihrer Freundschaft wieder auf die Sprünge helfen und herausfinden, was sie auseinander getrieben hat.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Retro aber nicht rückwärts
Die niederländische Band DeWolff
Aufnahme vom 5.2.2021
Am Mikrofon: Tim Schauen

14, 16 und 17 Jahre - so alt waren die Brüder Luka (Schlagzeug) und Gitarrist Pablo van de Poel erst, als sie 2008 zusammen mit Keyboarder Robin Piso als Band DeWolff einen Plattenvertrag erhielten. Seitdem haben die Niederländer ihren Sound auf bislang acht Alben konsequent in die Richtung psychedelischen (Blues-)Rocks getrieben, wie er in den wilden 1960er-Jahren entwickelt wurde. DeWolff schaffen es dabei, eigenständig zu klingen, ohne zu Epigonen zu werden, auch wenn man Spuren von Deep Purple, Led Zeppelin und anderen im fuzzigen und groovenden Sound der Niederländer findet. Beim Release-Konzert anlässlich ihres aktuellen Albums „Wolffpack” wurde alles schön vintage gehalten: Instrumente, Verstärker, Mikrofone, Optik der Bühne und der Protagonisten. Das Trio wurde dabei von einem Bassisten und zeitweise von zwei Sängerinnen und anderen Gästen unterstützt. Gelunge Zeitreise - und zwar von der Vergangenheit ins Jetzt und nicht umgekehrt.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Bluestime - Neues aus Americana, Blues und Roots
Am Mikrofon: Tim Schauen

22:50 Uhr

Sport aktuell

UEFA - Euro 2020: München bleibt EM-Standort, Politik aber skeptisch

Fußball - Bundesliga, 31. Spieltag:
FC Augsburg - 1. FC Köln

Fußball - 2. Liga, 31. Spieltag:
Karlsruher SC - FC Würzburger Kickers
Eintracht Braunschweig - Erzgebirge Aue

FC Bayern München - PK mit Hansi Flick

Turnen - Europameisterschaften in Basel
Turnen - Neue Anzüge als Zeichen gegen Sexismus

Eishockey - Drittes DEL-Viertelfinale: Adler Mannheim - Straubing Tigers

Tennis - WTA-Turnier in Stuttgart: Viertelfinals

Olympia - Drei Monate vor Spielen: Tokio im Ausnahmezustand

Am Mikrofon: Bernhard Krieger

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Pradnya Bivalkar, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik zur Corona-Lage in Indien

Am Mikrofon: Rainer Brandes

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Dlf Audiothek

Aus den Ländern

Karte der deutschen Bundesländer in verschiedenen Farben. (Imago / Panthermedia / Crevis)

Berichterstattung aus den Ländern über die Länder. Menschen,  Stimmen und Stimmungen. Von der Tagesaktualität bis zu hintergründigen Reportagen.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk