Dienstag, 26.10.2021
 
Seit 10:08 Uhr Sprechstunde

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 16.06.2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Christoph Stender, Aachen
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Julia Klöckner, Landwirtschaftsministerin, zum gescheiterten Tierwohllabel

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Rolf Mützenich, SPD-Fraktionschef, zum Gipfeltreffen Biden/Putin

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Klaus Holetschek, CSU, Gesundheitsminister Bayern, zu Fußball/Corona

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Barbara Schmidt-Mattern

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 60 Jahren: Heinz Brandt wird in Westberlin von der DDR-Staatssicherheit entführt

09:10 Uhr

Europa heute

Mehr als ein Test für Macron: Frankreich vor den Regionalwahlen

Putin und Biden in Genf: Russische Verantwortung für Repression in Belarus

Startschuss für EU-Wiederaufbauplan: Von der Leyen in Portugal

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Besuch im neuen Islam-Kolleg Osnabrück
Die Imamausbildung ist verbandsübergreifend und in deutscher Sprache. In dieser Woche beginnt der erste Jahrgang

Bischöfe versus Biden
Vom 16. bis 18. Juni trifft sich die US-Bischofskonferenz virtuell. Die Mitglieder wollen über ein Dokument abstimmen, das Joe Biden und Nancy Pelosi die „Eucharistiewürdigkeit“ abspricht wegen deren Haltung zum Schwangerschaftsabbruch. Der Vatikan warnt vor einem solchen Beschluss. Das gefährde die Einheit der Kirche

Kritische Hans-Meiser-Biografie
Hans Meiser war zwischen 1933 und 1955 evangelischer Landesbischof in Bayern. Er hat seine Landeskirche geprägt wie kein anderer Theologe. Eine neue Biografie von Nora Andrea Schulze zeigt seine Judenfeindlichkeit, seine Kompromisse mit dem NS-Regime und seine Glaubensüberzeugungen

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Agenda

Wettbewerb ums knappe Holz
Die heimischen Wälder zwischen Klimakrise und Rohstoffbedarf
Live aus Lenhausen im Sauerland

Gäste:
Alexa Gräfin von Plettenberg, Waldbesitzerin, Lenhausen
Jan Kirchhoff, Geschäftsführer des Sägewerks Holz-Joki, Finnentrop
Tim Kirchhoff, Dipl-Ing. Holztechnik, Geschäftsführer der Firma ISOWOODHAUS, Finnentrop
Andreas Voß, Teamleiter Holzvermarktung beim Landesbetrieb "Wald und Holz NRW“, Münster
Hermann Vogt, Inhaber der Firma Vogt Bedachungen, Arnsberg
Am Mikrofon: Jürgen Wiebicke

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
agenda@deutschlandfunk.de

Bauherren merken es gerade deutlich: Die Preise für den Rohstoff Holz sind rasant gestiegen und nicht nur das: auch der Nachschub stockt gewaltig. Verzögerungen beim Bau und Verteuerung des Bauvorhabens sind die Folge. Ein Grund dafür ist das Interesse, das dem heimischen Holz auf dem Weltmarkt entgegengebracht wird. Große Mengen werden nach China und in die USA exportiert. Manche Politiker fordern deshalb bereits einen Export-Stopp. Die trockenen, heißen Sommer und der Borkenkäfer setzen dem deutschen Wald gleichfalls zu.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Keine Risikobegegnung: Ein Jahr Corona-App

Europas Agrarminister sind bei der Landwirtschaftsreform zerstritten

Staatliches Tierschutzlabel im Alleingang möglich? Interview mit Stephanie Töwe, Greenpeace

Natur - Tierschutz-NGOs stellen 100-Tage-Klimaschutz-Sofortprogramm vor

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Kindersicherungs-Apps

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

O-Ton Reporter "Da schießt er den Ball ins eigene Tor"

O-Ton Biden: Putin is a Killer

Genf: Biden trifft Putin

Interview mit Russland-Experte Hans-Henning Schröder, zu Putin und Biden

Israel: Luftangriffe auf den Gaza-Streifen

Polizei: Mehr Beamte an rechtsextremen Chats beteiligt als bislang angenommen

EM Magazin

0:1 gegen Frankreich - DFB-Team nach dem Auftaktspiel

EM in München - Wie hat das Hygienekonzept funktioniert?

EM-Neuling Finnland - Fußballbegeisterung im Wintersportland

Putin und Biden in Genf

Interview mit Benjamin Stephan, Greenpeace, zu Gleitschirm-Unfall in München

Gesundheitsminister diskutieren Zukunft von Impfzentren

Rust: Innenminister der Länder beraten zu Sicherheit und Extremismus

Am Mikrofon: Dirk Müller

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Das nächste Zalando? Der Online-Modehändler About you geht an die Börse

Börsenbericht aus Frankfurt: Börsengang in Coronazeiten - ein gutes Zeitfenster? Im Börsengespräch: Volker Brühl, Finanzprofessor Goethe-Universität Frankfurt

Können die Deutschen auf dem E-Batterie-Markt mithalten?

Für uns oder gegen uns:China will ausländische Firmen zu Zugeständnissen zwingen

Erich Sixt tritt ab - seine beiden Söhne bilden eine Doppelspitze

Am Mikrofon: Sandra Pfister

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Rechtsextreme Chats der hessischen Polizei und die Amoknacht in Hanau

Lockerungen in Rheinland-Pfalz und Diskussionen um die Maskenpflicht

Interview mit Verena Kuch, Die Grünen Moosburg: kostenlose Freibadbesuche für Kinder

Am Mikrofon: Ute Reckers

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

OECD: Chancengleichheit - Was Einwanderern wirklich hilft
Mehr Chancengleichheit in Bildung und Karriere - Was jungen Eingewanderten und Kindern von EinwanderInnen wirklich hilft erklärt Luise Sammann

Serie: „KI“ - die neue Mitarbeiterin oder der neue Chef?
KI in der musikalischen Ausbildung und im Beruf
Die KI kann die Ausbildung von MusikerInnen ergänzen, sagt Professor Bernd Redmann

KI in kreativen Berufen
Bots und Robots werden inzwischen anscheinend selbständig künstlerisch intelligent und kreativ tätig, in allen Genres der Kunst

Mehr Forschung im Strafrecht gefordert
Strafrechtler und Kriminologen fordern hier seit langem eine Überarbeitung des Strafrechts, sie kritisieren, dass neue Strafgesetze zu oft nach Stimmungslagen beschlossen werden

Am Mikrofon: Martin Schütz

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

„Schwarze Adler"
Dokumentation über Rassismus im Fußball
Regisseur Torsten Körner im Gespräch mit Adalbert Siniawski

Neue Filme:
„Crime Game“
„Luca“
„Mein Freund Poly“

Kabarettist Steffen Möller im Corsogespräch mit Adalbert Siniawski zu 30 Jahren deutsch-polnischer Nachbarschaft

Am Mikrofon: Adalbert Siniawski

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Pressearbeit von Gerichten - Braucht es einheitliche Regeln für die Justiz?

40 Jahre AIDS - Wie der "Spiegel" Betroffene in den 80er-Jahren stigmatisierte

Verleihung des Deutschen Hörfilmpreises 2021 - Wie Audiodeskription funktioniert

Kolumne: Sinnbild der deutschen Einheit im Fernsehen - 50 Jahre Polizeiruf 110

Schlagzeile von morgen: Freie Presse Chemnitz

Am Mikrofon: Isabelle Klein

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

„Störung“
Ein Kommentar von Sasha Salzmann in unserer Reihe „Muss Literatur politisch sein?“

Ein Boomendes Segment: Kunst-Krimis:
Matilde Asensi: „Das letzte Mysterium“
Aus dem Italienischen von Sibylle Martin
(Lübbe Verlag, Köln)
Dani Scarpa: „Mord in Parma. Paolo Ritter ermittelt“
(Rowohlt Verlag, Hamburg)
Bernhard Jaumann: „Caravaggios Schatten“
(Galiani Verlag, Berlin)
Ein Gespräch mit Stefan Koldehoff

Simone Buchholz: „River Clyde. Kriminalroman“
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Kirsten Reimers

Am Mikrofon: Dina Netz

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Konflikt mit der Wildnis
Geruchsbarriere hält Elefanten fern

"Sie ist aus ihrem Tiefschlaf erwacht."
Wie stürmisch wird der nächste Sonnenzyklus?
Interview mit Sami K. Solanki, MPI für Sonnensystemforschung

Dunkles Eis auf Grönland
Eisalgenblüten erhöhen die Schmelzraten

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 16. Juni 2021
Robert Burnham und das posthume Interview

Am Mikrofon: Christiane Knoll

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Was sind die Pandemie-Lehren fürs Gesundheitswesen?

Konsumboom oder mauer Neustart für die Wirtschaft? Ökonomen uneins

EU-Corona-Aufbaufonds: Von der Leyen gibt Spanien und Portugal grünes Licht

BSI legt ersten Bericht über Verbraucherschutz im Netz vor

Kritik verboten: Chinas Anti-Sanktionsgesetz sorgt für Unsicherheit und Sorgen

Erich Sixt tritt ab - seine beiden Söhne bilden eine Doppelspitze

Börsengänge sind in Mode: About You startet in Frankfurt

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Aus allem Musik machen - Siemens-Musikpreisträger 2021 ist Georges Aperghis

Gemalte Persilscheine? Die Ausstellung im Deutschen Historischen Museum zur Geschichte der documenta

Zwei Flaschen, vier Milliarden Minus - Ronaldo und die Coke-Affäre

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Gesundheitsministerkonferenz: Zukunft der Impfzentren und Umgang mit Delta

Innenminister beraten über extremistische Gewalt

Rechtsextreme Chats: Offenbar mehr Beteiligte bei hessischer Polizei

Berliner Verwaltungsgericht: AfD verliert Parteispendenprozess

Vorwürfe nach Skandalparty - gesamter Bundeswehr-Zug in Litauen muss nach Hause

EU präsentiert Russland-Strategie

Treffen von Putin und Biden in Genf

EM aktuell

Am Mikrofon: Josephine Schulz

18:40 Uhr

Hintergrund

Neuer Blick auf die DDR-Vergangenheit - Die Beauftragte für SED-Opfer tritt an

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Historischer Handschlag? Putin und Biden in Genf

Gesundheitsminister übersehen Kinder und Jugendliche - wieder einmal

Skandal um rechtsextreme Chats bei Hessens Polizei größer als angenommen

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Der Westen und China - Europa zwischen Menschenrechten und Wirtschaftsinteressen

Es diskutieren:
Ulrich Ackermann, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, VDMA
Felix Lee, die tageszeitung, taz
Mareike Ohlberg, German Marshall Fund

Diskussionsleitung: Christoph Schäfer

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Himmlische Dialektik
Die Welt des georgischen Kirchengesangs
Von Gesine Dornblüth

20:30 Uhr

Lesezeit

Friedrich Ani spricht über und liest aus „Letzte Ehre" (2/2)

Die 17-jährige Finja Madsen ist nach einer Party nicht nach Hause gekommen. Es gibt keine Zeugen, keine äußeren Anhaltspunkte dafür, was mit ihr passiert ist. Die Ermittlungen stecken fest. Oberkommissarin Fariza Nasri vernimmt Personen aus dem Umfeld der Vermissten, darunter auch den Freund der Mutter, Stephan Barig. In dessen Haus hat die Party stattgefunden, während er das Wochenende mit zwei Bekannten auf dem Land verbrachte. Barig gibt gewissenhaft Auskunft. Nasri hört zu, stellt Fragen - und ist sich mit einem Mal sicher, dass der Mann nicht die Wahrheit sagt: „Manchmal denke ich, das einzig Wahre in meinem Leben sind die Lügen. Meine Lügen und die der Anderen, denen ich gezwungen bin zuzuhören.“
Friedrich Ani, geboren 1959, lebt in München. Er schreibt Romane, Gedichte, Jugendbücher, Hörspiele, Theaterstücke und Drehbücher. Sein Werk wurde mehrfach übersetzt und vielfach prämiert, unter anderem mit dem Deutschen Krimipreis, dem Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis. Friedrich Ani ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und des Internationalen PEN-Clubs.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Die Komikerin und Schauspielerin Nora Boeckler
„Lustig ist da, wo es weh tut“
Ein Porträt von Stefanie Ray

„Schwaben haben keine Freunde, Schwaben haben Gartenzwerge!“, behauptet zumindest die gebürtige Ludwigsburgerin Nora Boeckler. Die Komikerin und Schauspielerin wohnt seit 2004 in Köln und bringt seitdem ihr Publikum nicht nur mit amüsant-schaurigen Anekdoten aus Süddeutschland zum Lachen. Bekannt aus dem Damentrio Proseccopack (Frau der Ringe) im Düsseldorfer Kom(m)ödchen, folgte im Anschluss ihr Soloprogramm „Spaß ist mir Ernst”, das ihr mehrere Kleinkunstpreise einbrachte. Soweit Corona es zulässt, tourt sie aktuell mit „Fünf Sterne Fiasko“ durch Deutschland, eine Art Detox-Programm gegen die Ängste des Alltags. Die bekennende Hypochonderin meistert den Spagat zwischen Komik und Schmerz, streut mächtig Salz in ihre Wunden und blickt mit Ironie auf die eigenen Ängste. Sei es die Furcht vor Fehlentscheidungen, oder die, an einem glutenfreien Stück Brot zu ersticken. Wer sich in Noras Welt wiedererkennt, betrachtet das ein oder andere Problem aus neuer Perspektive - et voilà - lacht es einfach weg.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Heimspiel - Die Deutschlandradio-Orchester und -Chöre

Vom Strawinsky-Festival des RSB

Igor Strawinsky
Acht instrumentale Miniaturen
Renard
Les Noces

RIAS Kammerchor
Musiker des Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Vladimir Jurowski

Aufnahmen vom 18.4. und 6.6.2021 aus der Philharmonie Berlin und dem Haus des Rundfunks

Am Mikrofon: Martina Brandorff

„Je mehr die Kunst kontrolliert, begrenzt und gearbeitet ist, umso freier ist sie.“ Für Igor Strawinsky war das ein zentrales Prinzip. An seinen drei Lebensstationen schuf er so ein Œuvre, das provokant und vielgestaltig war. Geboren 1882 in Sankt Petersburg, lebte der Komponist infolge der Russischen Revolution ab 1920 in Frankreich. 20 Jahre später übersiedelte er in die Vereinigten Staaten. Heute gilt er als eine der herausragenden Komponistenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Sein 50. Todestag in diesem Jahr war Anlass für das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, sich mit einem Zyklus von sechs Konzerten dem vielfältigen Œuvre Strawinskys zu widmen. Chefdirigent Vladimir Jurowski hat dabei auf Highlights wie „Le sacre du printemps“ oder „Petruschka“ verzichtet und viele unbekannte Kompositionen in oft außergewöhnlichen Besetzungen programmiert. Autorin Martina Brandorff hat das Strawinsky-Festival des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin begleitet.

22:50 Uhr

Sport aktuell

UEFA-Fußball-Europameisterschaft 2020, Gruppenphase:
Finnland - Russland in St. Petersburg,
Türkei - Wales in Baku,
Italien - Schweiz in Rom

EM - Österreichs Nationalspieler Marko Arnautovic für ein Spiel gesperrt

EM - Ronaldo lässt Coca-Cola Marktwert abstürzen

Tennis - WTA-Turnier Bett1Open in Berlin

Olympia - Zweites Olympiateam reist in Tokio ein: Sportler*innen aus Uganda

Am Mikrofon: Marina Schweizer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Interview zum Treffen Biden - Putin mit Markus Kaim, SWP Berlin

Am Mikrofon: Jasper Barenberg

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Dlf Audiothek

Aus den Ländern

Karte der deutschen Bundesländer in verschiedenen Farben. (Imago / Panthermedia / Crevis)

Berichterstattung aus den Ländern über die Länder. Menschen,  Stimmen und Stimmungen. Von der Tagesaktualität bis zu hintergründigen Reportagen.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk