Sonntag, 16.06.2019
 

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 20.06.2019
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pastoralreferent Martin Wolf, Kaiserslautern
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 200 Jahren: Der Komponist Jacques Offenbach geboren

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft
Mit Live-Berichten und Themen vom Deutschen Evangelischen Kirchentag: Vertrauen contra Angst, Einwanderung und 30 Jahre Mauerfall

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Gottesdienstaufnehmen

Übertragung aus der Kapelle des St. Franziskus-Hospitals in Münster
Predigt: Pastor Hubertus Deuerling
Katholische Kirche

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Kleines Konzertaufnehmen

Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert für Klavier und Orchester A-Dur, KV 488
Ronald Brautigam, Klavier
Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Call by Call Tarife - manchmal noch lukratives Auslaufmodell

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dlf-Magazinaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Großes Kino
Der Pianist Jonathan Hofmeister und sein Quartettprojekt ,Emotions'
Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Die emotionalen Momente seines Lebens sind es, die den Pianisten Jonathan Hofmeister zu seinen Kompositionen inspirieren. Mit seinem Quartett macht er eine mal fröhliche, mal traurige, mal hektische, mal freche Musik zwischen Klangmalerei und zupackendem Gegenwartsjazz. Für große Gefühle steht bei Jonathan Hofmeister auch das Kino: Einzelne Stücke seines neuen Programms schrieb er unter dem Eindruck von Filmen der Coen-Brüder oder von Christopher Nolans ,Interstellar’. Sein reguläres, bestens eingespieltes Quartett mit Matthew Halpin (Saxofon), David Helm (Bass) und Fabian Arends (Schlagzeug) verstärkte er für die Aufnahmen gelegentlich noch um den Trompeter Bastian Stein. Der in Fürth geborene, in Köln lebende Jonathan Hofmeister ist ein bemerkenswert guter Pianist - als solcher nimmt er sich hier auch erstmals Raum für ein unbegleitetes Solo. Bei einem anderen Stück dagegen pausiert er und tritt nur als Komponist und Arrangeur hinter der Musik seiner Band in Erscheinung. Die Sendung stellt die im Deutschlandfunk Kammermusiksaal realisierte Produktion ausführlich vor. Im Gespräch gibt Hofmeister dabei Einblick in die Situationen und Emotionen, die Musik in ihm auslösen.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Kein schmerzfreies Vergnügen
Der Komponist Jacques Offenbach (1819-1880)
Von Klaus Gehrke

Bereits im Alter von 14 Jahren verließ Jacques Offenbach seine Heimatstadt Köln im November 1833, um in Paris Musik zu studieren. Doch der hochbegabte junge Cellist gab nach nur einem Jahr das Studium auf und machte fortan zunächst in den Salons an der Seine als exzellenter Virtuose, charmanter Lehrer und Komponist von sich reden. Ab den 1850er-Jahren feierte er dann mit seinen frech ironischen, die politischen und gesellschaftlichen Zustände in Paris karikierenden Farcen und Vaudevilles Triumphe und wurde damit zum Schöpfer der ,Opéra bouffe’, aus der sich die Operette in Preußen und Österreich entwickeln sollte. Allerdings geriet der erfolgreiche Komponist und Unternehmer Offenbach immer wieder in die Mühlen deutsch-französischer Animositäten; aufgrund seiner jüdischen Abstammung wurde er nach 1933 in seinem Geburtsland geschmäht und die Aufführung seiner Werke war verboten. Einer erneuten Auseinandersetzung mit Offenbach und einer entsprechenden Würdigung seiner Leistung ging man hierzulande lange aus dem Weg; das soll sich zum 200. Geburtstag des deutsch-französischen Allroundgenies ändern.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk