Montag, 24.06.2019
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend

Programm: Vor- und Rückschau

Samstag, 29.06.2019
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Mitternachtskrimiaufnehmen

Das krumme Haus
Von Agatha Christie
Aus dem Englischen von Giovanni und Ditte Bandini
Bearbeitung und Regie: Irene Schuck
Mit Jens Wawrczeck, Meike Droste, Judith Engel, Wolfgang Pregler, Tina Engel, Ursula Werner u.a.
Produktion: Dlf Kultur 2019
Länge: ca. 54'

Willkommen in Three Gabels, dem krummen Haus mit den vielen Giebeln. Hier wohnen drei Generationen der Familie Leonides unter einem Dach, allesamt finanziell unabhängig dank der großzügigen Geschenke des Patriarchen, des wohlhabenden Geschäftsmannes Aristide Leonides. Aus Griechenland stammend, hat er in England mit Restaurants, Nachtclubs und so manchem juristischen Schlupfloch ein Vermögen gemacht. Eines Tages ist der 87-Jährige tot. Vergiftet durch seine eigenen medizinischen Tropfen. Ein Versehen - oder arglistiger Mord? Aristides geliebte Enkelin Sophia weigert sich, ihren Verlobten Charles Hayward zu ehelichen, solange diese Frage nicht geklärt ist. Schließlich wolle Charles doch nicht in eine Familie voller Verdächtiger einheiraten. Über gewundene Treppen und weit verzweigte Korridore arbeitet sich Charles durch die Familiengeheimnisse. Hinter jeder Tür wohnt jemand, der den alten Tyrannen ins Jenseits befördert haben könnte. Von Aristides blutjunger zweiter Ehefrau Brenda bis zur Nanny hatten alle ein Motiv - nur fehlt es an Beweisen.

01:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

01:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

Jazz

Neuer Strom in alten Drähten. Die Renaissance elektronischer Instrumente im aktuellen Jazz

Chicago vs. Blood, Sweat & Tears. Zwei bläserstarke Bands an der Wende zum Jazzrock

Dave Pike Set, Association P.C. & Co. - Wie der Jazzrock in Deutschland begann

Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

02:00 Nachrichten  

02:05 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:55 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

05:00 Nachrichten  

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

06:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

06:10 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrer Gerhard Koepke, Sankt Wendel
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Börse  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 25 Jahren: Der Bundestag beschließt die Privatisierung der Post

09:10 Uhr

Das Wochenendjournalaufnehmen

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:05 Uhr

Klassik-Pop-et ceteraaufnehmen

Am Mikrofon: Der Pianist William Youn

„Tastenphilosoph“ wurde er schon genannt, und „Poet“. Vielleicht, weil er ein Pianist ist, dessen Spiel von großer Nachdenklichkeit geprägt ist. William Youn, 1982 in Seoul geboren, fing in seiner Heimat mit dem Klavierspiel an, wechselte früh in die USA und ging mit 18 Jahren zu Karl-Heinz Kämmerling nach Hannover. Als Stipendiat an der International Piano Academy Lake Como traf er die Pianisten Andreas Staier und Menahem Pressler, wegweisende Begegnungen. Er gewann rasch etliche Preise, so in Cleveland, Shanghai, Bozen und Brüssel. William Youn lebt in München, hier wurde er 2011 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis geehrt. Neben seinen Solo-Rezitals ist die Kammermusik eine große Leidenschaft - er arbeitet regelmäßig mit dem Bratschisten Nils Mönkemeyer und der Klarinettistin Sabine Meyer zusammen. Ein Großprojekt war für ihn die Gesamtaufnahme der Mozart-Sonaten, hieraus gibt er eine Kostprobe in ,Klassik-Pop-et cetera’.

11:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:05 Uhr

Gesichter Europasaufnehmen

Ausbeutung der Wasserreserven: Ortstermine in Andalusien
Von Hans-Günter Kellner

Der Guadalquivir ist der große Fluss Andalusiens. So nannten ihn die Araber. Er entspringt in den Bergen des Naturschutzgebiets Jaén und mündet im Naturschutzgebiet Doñana in den Atlantik. Auf seinem Weg spendet er Wasser für Städte, Olivenhaine und Erdbeerplantagen. Der Durst der Landwirtschaft ist enorm, während mit dem Klimawandel die Dürre zunimmt. An manchen Stellen trocknet der große Fluss regelrecht aus.

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:10 Uhr

Themen der Wocheaufnehmen

13:30 Uhr

Eine Weltaufnehmen

Auslandskorrespondenten berichten

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:05 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

Das Musikmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:05 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Bücher für junge Leser

16:30 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Computer und Kommunikation

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Streitkulturaufnehmen

17:30 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:10 Uhr

Sport am Samstagaufnehmen

Serie: Angriff oder Verteidigung? Frauen im Fußball (7/7)
Entwicklung
Von Ronny Blaschke

Der Fußball für Frauen ist noch lange keine globale Sportart. Rund 90 Prozent der Spielerinnen verteilen sich auf 20 meist wohlhabende Länder. In vielen Ländern, vor allem im für den Männerfußball lukrativen Mittleren Osten, ist die Förderung unzureichend. Welche Möglichkeiten gibt es, um Strukturen aufzubauen? Und wie könnte der Fußball Frauen in autoritär regierten Gesellschaften zu mehr Teilhabe verhelfen?

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:05 Uhr

Studio LCBaufnehmen

Gäste: Monika Rinck, Durs Grünbein
Gesprächspartner: Christian Metz
Moderation: Tobias Lehmkuhl

Unter dem Titel ,Poetisch denken’ hat der Literaturwissenschaftler und -kritiker Christian Metz im vergangenen Jahr eine Bestandsaufnahme der Lyrik der letzten 20 Jahre vorgelegt. Monika Rinck fungiert in dieser Untersuchung als Vordichterin und -denkerin einer ganzen Generation. Doch auch in der Generation der 80er- und 90er-Jahre stand das Denken hoch im Kurs. Durs Grünbein, zu dessen Hausheiligen Descartes zählt, hat sich von Anfang an auch als Essayist mit analytischem Gespür für politische wie ästhetische Zusammenhänge einen Namen gemacht. Jetzt legen beide Dichter, Rinck und Grünbein, mit ,Champagner für die Pferde’ und
,Aus der Traum (Kartei)’ kombinierte Essay- und Gedichtbände vor, in denen es nicht zuletzt um die Frage der Ränder und notwendigen Lücken des Denkens geht. Ein Abend zum Mitdenken!

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Atelier neuer Musikaufnehmen

REVISITED Forum neuer Musik 2009
Imaginario sonoro aus Chile

Ramón Gorigoitia
Antesala al rito

Salvador Tore
K'isa

José Sosaya Wekselman
Amalgama

Boris Alvarado
Ritual Mwono

Ensamble Antara
Aufnahme vom 3.4.2009 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal

Antara verwendet Nachbauten präkolumbianischer Flöten und kombiniert diese mit westlichen Gegenwartsinstrumenten. Die Musiker arbeiten mit heutigen Komponisten zusammen, die sich für historische ethnische Instrumente begeistern. Solch ein Rekurs auf Klangerzeuger der lateinamerikanischen Urvölker und deren experimenteller Gebrauch rührt an zentrale Fragen von Autonomie und Identität. Die Suche nach kulturellen Spuren aus der Vergangenheit wurde vor gut zehn Jahren in der Andenregion politisch gefördert. Historischer Anlass war das nahende Bicentenario - die 200-jährige Wiederkehr der Befreiung diverser Länder der Andenregion aus spanischer Kolonialherrschaft. In diesem Zusammenhang eröffnete das Ensamble Antara aus Chile das Forum neuer Musik 2009 ,La otra america’ im Deutschlandfunk Kammermusiksaal, das nach eigenständigen lateinamerikanischen Modernen zu fragen begann.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:05 Uhr

Lange Nachtaufnehmen

Im Traum ein Paradies
Eine Lange Nacht über die Südtoskana
Von Eva Schobel
Regie: Nikolaus Scholz
(Wdh. v. 7./8.5.2011)

Wer an die Toskana denkt, hat bestimmte Bilder im Kopf: Hügel, soweit das Auge reicht, wogendes Getreide mit rotem Mohn oder abgeerntete, braune Felder mit zusammengerollten Heuballen. Weingärten, Olivenhaine, Schafsherden, da und dort sogar noch frei weidende Schweine. Einsame Bauernhöfe oder Zypressen an exponierten, von weit sichtbaren Aussichtspunkten. Fast alle Bilder auf Kalenderblättern oder in Fotobänden, die unsere Vorstellung von der heutigen Toskana prägen, stammen aus der Gegend südlich von Siena, die erst lange nach dem berühmten Chianti oder den Orten am Meer entdeckt wurde. Hier liegt der Parco Artistico, Naturale e Culturale des Val d’Orcias, das 2004 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Ein gelungenes, von beherzten Bürgen durchgesetztes Projekt, die einem Ausverkauf ihres Lebens- und Arbeitsraums vorbeugen wollten. In der ‚Langen Nacht‘ über den Landstrich zwischen dem mächtigen Mont Amiata im Norden und den sanften Weinbergen von Montalcino erzählen Einheimische, Zugereiste und Künstler von der sozialen Entwicklung der Region, von den Problemen in Zeiten Berlusconis und der Balance von Natur und Kultur.

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Die Geigerin Mayumi Hirasaki spielte am 11.9.2018 in der abgedunkelten St. Annen-Kirche Grünstädtel   (Mathias Marx)
Rosenkranz-SonatenMysterien als Klang erlebbar
Musik-Panorama 24.06.2019 | 21:05 Uhr

Schon in der feinsinnigen zyklischen Konzeption, noch mehr aber in der musikalischen Wirkung sind die Rosenkranz-Sonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber eines der faszinierendsten Werke des Barock. Mayumi Hirasaki stellte sie beim Musikfest Erzgebirge auf sechs verschiedenen Violinen vor.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk