Freitag, 13.12.2019
 
Seit 22:05 Uhr Spielraum

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 14.07.2017
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Martin Vorländer, Frankfurt am Main
Gedanken zur Woche

06:50 Interview 

Frankreichs neue Rolle auf der Weltbühne - Interview mit Claire Demesmay, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP)

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Diesel-Skandal: Ermittler nehmen Autobauer immer stärker ins Visier - Interview mit Winfried Hermann, Die Grünen, Verkehrsminister Baden-Württemberg

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

„Noch eine Chance für die FDP?“ - Interview mit Gerhard Papke, ehemaliger FDP-Fraktionschef im Landtag NRW

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 200 Jahren: Die französische Schriftstellerin Germaine de Staël gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Treue Erdogan-Anhänger: Ein Jahr nach Putschversuch in der Türkei

Grenfell-Tower: Ein Monat nach dem Inferno

"Große Reden": Ein europäisches Medienprojekt - Gespräch mit Anett Sager (Arte)

Am Mikrofon: Catrin Stövesand

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Das 'Liberale' und die Religion
Was unterscheidet 'liberale Muslime', 'liberale' Juden und 'liberale Christen' von der 'Orthodoxie'? Dazu ein Gespräch mit dem Publizisten Günther Bernd Ginzel

Luthers Thesen, neu gelesen:
Der Schriftsteller Bruno Preisendörfer, der Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen und die buddhistische Nonne Carola Roloff kommentieren Martin Luthers 20. These: „… vollkommener Erlass aller Strafen …"

Am Mikrofon: Andreas Main

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 47 Vers 2
Erläutert von Dr. Carlos Andrés Segovia, Saint Louis University, Madrid, Spanien

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Insel der Glückseligen?
Unser Leben in Wohlstand und Freiheit

Gesprächsgäste:
Prof. Dominik Geppert, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Heidemarie Wieczorek Zeul, Bundesministerin a.D.
Guido Mingels, stellvertretender Ressortleiter Gesellschaft Spiegel und Autor des Buches „Früher war alles schlechter“

Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

„Früher war alles besser!“, hören wir immer wieder: Der Zusammenhalt war besser, die D-Mark sowieso, Kriege gab es auch weniger, von Terroranschlägen ganz zu schweigen. Aber ist das so?
Tatsächlich geht es uns heute wirtschaftlich so gut wie selten zuvor. Die Konjunktur läuft rund, die Löhne und Renten steigen seit Jahren, auch real, so viele Menschen wie nie zuvor sind in Deutschland berufstätig. Und auch sonst gibt es einiges an Positivem zu sagen: Wir leben in Demokratie und Freiheit, die Justiz ist unabhängig von der Politik, die Presse- und Demonstrationsfreiheit wie in kaum einem anderen Land garantiert. Und all das spiegelt sich auch in Befragungen wieder. Viele Deutsche sind mit ihren Lebensumständen zufrieden - auch wenn sie soziale Ungleichheit beklagen.
Wie gut geht es uns? Wie blicken wir auf die Geschehnisse um uns herum? Welche Verantwortung haben wir an gesichts unseres Wohlstands, und was müssen wir tun, um das Erreichte zu erhalten, auch auf eine breitere Basis in der Gesellschaft zu stellen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Dieselgate à la Daimler - Was Mercedes-Fahrer jetzt tun sollten? Interview mit Marion Jungbluth, VZBV, Berlin

Vergiftete Kabinenluft? Gibt's die, kann die auch Urlauber schädigen?

Saustall bei der NRW Landwirtschaftsministerin?

Schweben statt Stau - Südamerika entdeckt die Seilbahn

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Bafög, Stipendium, Kredite: Möglichkeiten zur Studienfinanzierung

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Frankreich: Militärparade zum Nationalfeiertag

Abgasmanipulation: Daimler unter Druck

Interview mit Jürgen Resch, Deutsche Umwelthilfe, zum Abgasskandal bei Daimler

Menschen in Honkong trauern um Liu Xiaobo

Schusswechsel auf dem Tempelberg in Jerusalem

Sport: Roger Federer im Halbfinale von Wimbledon

Fall Anis Amri - Berliner U-Ausschuss startet

USA fordern mehr Daten für Visavergabe

USA: Streit um Daten zu Wahlbetrug

G20: Debatte um Akkreditierung von Journalisten

Europäische Rechtsextremisten wollen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Am Mikrofon: Jasper Barenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt: Halbjahresbilanz der europäischen Autoindustrie
Im Börsengespräch: Chris-Oliver Schickentanz, Commerzbank

Brexit-Pläne der Banken in Großbritannien - Notenbank braucht Daten

Kurznachrichten

Firmenportrait-Reihe "inside Africa", 5: Eritrea - Asmara Brewery

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Daimler und Finanztransaktionssteuer

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Einbrüche vorhersagen und verhindern - Niedersachsen testet neue App

Denkmalschutz gegen Spitzenforschung: Streit um Grabungsstopp im UNESCO-Welterbe Grube Messel

Sichtbare Schaustellerkrise: Fehlende Fahrgeschäfte auf der Rheinkirmes in Düsseldorf

Am Mikrofon: Sabine Demmer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Aus dem Netz in den Kopf - Was macht Lernvideos und Onlinekurse so beliebt und wie entstehen sie?

Ein Jahr nach dem Putschversuch
Wie geht es verfolgten Akademikern aus der Türkei, die nach Berlin geflohen sind?

Jetzt geht’s vor Gericht
Die Studierendenvertretung der Uni Freiburg hat heute für einen betroffenen Studenten Klage gegen Studiengebühren für Nicht-EU-Studierende eingereicht

Reihe: Aus dem Netz in den Kopf
Digitales Lernen in Kenia
Wo steht das politische Ziel, Laptops für alle öffentlichen Grundschulen zu schaffen?

Vernetzt geht besser
Der Wissenschaftsrat legt ein Papier zur Stärkung von Forschungsverbünden in Regionen vor

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neues Licht auf Ehe & Familie -
Performance „Deproduction“ der Documenta-Künstler/in Terre Thaemlitz in Köln

„Rebell und Poet“
Kuratorin Heng Zhi im Corsogespräch mit Susanne Luerweg zur Jubiläumsausstellung mit Werken des Anti-Designers Ettore Sottsass im Vitra Design Museum

Is was?!
Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Susanne Luerweg

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Eine aktuelle Studie belegt die Dominanz männlicher Akteure in den Medien.
Was meinen Sie: Sind Frauen in Film und Fernsehen unterrepräsentiert?

Am Mikrofon: Andreas Stopp

„Bilder in Fernsehen und Kino haben eine enorme Wirkungsmacht", sagt Maria Furtwängler, Schauspielerin und Initiatorin der Studie 'Audiovisuelle Diversität'. Da hierzulande kaum valide Zahlen über die Darstellung von Frauen und Männern in deutschen Film- und Fernsehproduktionen vorliegen, gab sie den Impuls für die von der Uni Rostock durchgeführte Studie. Die Untersuchung belegt, dass Frauen nur in Daily Soaps und Telenovelas angemessen vertreten sind. Bei den Fernsehvollprogrammen kämen ein Drittel der Programme ganz ohne Protagonistinnen aus. Untersucht wurden im vergangenen Jahr stichprobenartig 25 Programme über zwei Wochen. Weiteres Ergebnis der Studie: Wenn Frauen gezeigt werden, sind es vor allem junge Frauen und häufig im Kontext von Beziehung und Partnerschaft. Außerdem sind als Experten deutlich mehr Männer zu sehen als Frauen.
Wie ist Ihr Eindruck, wenn Sie ins Kino gehen oder Fernsehen schauen? Was fällt Ihnen auf?

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Premiere des jüdischen "New Life Festivals" in Berlin
Von David Dambitsch

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

10 Jahre "Fixpoetry"

Roberto Simanowski: Abfall
(Matthes & Seitz)
Vorgestellt von Florian Felix Weyh

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Stärkere Hitzewellen und Trockenperioden provozieren Waldsterben

Kontrollierter Absturz. Kamikaze-Satellit zur Vermeidung von Weltraumschott

Wettlauf um den Impfstoff. Die Suche nach einem Impfstoff gegen Zika

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 14. Juli 2017. Der Styropor-Planet

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Abgaswerte: Daimlermodelle werden vom Kraftfahrtbundesamt geprüft

Bayerns Dieselplan: Steuerliche Anreize für neues Auto?

Euro 4-Nachrüstung: Was passiert mit den alten Dieselautos?

Ohne Stern: VW löst Daimler als DFB-Hauptsponsor ab

Wirtschaftsnachrichten

US-Banken - erstes Halbjahr unter Trump

Börse

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Bunt und begehbar - Retrospektive des Brasilianers Hélio Oiticica in einer Ausstellung in New York

Die andere Seite der Stadt - Ausklang der documenta 14 in Athen

documenta-echo: Cornelius Cardew

Mit Goethe vor Mossul - Kultur- und Medienarbeit in einem irakischen Flüchtlingslager

Das Recht auf freie Meinungsäußerung oder Werbung für den Duce und den Führer?

Am Mikrofon: Henning Hübert

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Türkei verweigert Parlamentariern offenbar Zutritt zu NATO-Stützpunkt Konya

Trump in Paris, Macron in Nizza

Weiter Druck auf Daimler

Berlin: U-Ausschuss zu Amri nimmt Arbeit auf

Diskussion um G-20-Akkreditierung

AfD: Meuthen plant Kampfkandidatur gegen Petry

Mindestens sechs Verletzte bei Messerangriff auf Touristen in Ägypten

Schüsse in Jerusalem

"Identitäre Bewegung" mit eigenem Schiff im Mittelmeer

Trauer um Liu Xiaobo in Hongkong

Am Mikrofon: Christine Heuer

18:40 Uhr

Hintergrund

Die dunkle Nacht - Ein Jahr nach dem Putschversuch in der Türkei

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Dossier

Große Reden
„Wohin treibt die europäische Geschichte?“
Reden zu Europa 1980 bis 2007
Von Susann El Kassar

„Wohin treibt die europäische Geschichte?“ Diese Frage stellte Timothy Garton Ash, 2017 Träger des Karlspreises, bereits in einer Vorlesung 1998. Darin analysiert der britische Zeithistoriker auf geistreiche und originelle Art die Konsequenzen im europäischen Einigungsprozess vor und nach 1989. Mit durchaus kritischem Unterton. Diese Zäsur in der europäischen Geschichte, die Auflösung des Ostblocks, steht im Mittelpunkt des Dossiers: In den Einlassungen des französischen Präsidenten François Mitterand, der der Wiedervereinigung zunächst sehr skeptisch gegenüber stand, ebenso wie in der optimistischen und gleichzeitig realistischen Rede von Bundeskanzler Helmut Kohl zum Ratifizierungsgesetz des Maastrichter Vertrages im Bundestag 1992. Den Auftakt macht allerdings die Eiserne Lady Margaret Thatcher, die 1988 in ihrer berühmten Rede von Brügge auf ihre unnachahmlich beißende Art den Euroskeptizimus der Briten aus heutiger Sicht begründete.
Die Sendereihe ‚Große Reden‘ ist Teil eines gemeinsamen Projekts des Deutschlandfunk mit ARTE, arte.tv/grossereden.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Der einsame Tod des Herrn D.
Von Johannes Nichelmann
Regie: der Autor
Produktion: Dlf 2017

Berlin - ein Plattenbau mit elf Etagen und über 30 Wohnungen. Wenn die Nachbarn Herrn D. vor einigen Jahren zufällig im Fahrstuhl trafen, grüßten sie einander und erkundigten sich nach dem gegenseitigen Wohlbefinden. Herr D. war immer adrett angezogen, stets höflich. Dann kam der Alkohol, und der freundliche Mann schien immer häufiger neben sich zu stehen. Irgendwann gab es keine Begegnungen mehr … Herr D. war verschwunden.
Im Fahrstuhl unterhielt man sich nun darüber, was wohl mit ihm geschehen sei. Ist er womöglich im Altersheim? Zu Verwandten gezogen? Warum hat dann keiner die Wohnung ausgeräumt? Fünf Jahre nach dem Verschwinden macht die Polizei eine grausige Entdeckung. Sie findet die mumifizierte Leiche von Herrn D. auf dessen Sofa.
Wie konnte es dazu kommen, dass für ein halbes Jahrzehnt niemand vom Tod des Mannes Notiz genommen hat? Ein Dokumentarstück über Einsamkeit und Zusammenhalt.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Generationentreffen
Trudy Lynn und Beatbox 'n' Blues
Aufnahmen vom Bluesfestival Eutin 2017
Am Mikrofon: Tim Schauen

Die amerikanische Sängerin Trudy Lynn sang schon Mitte der 1960er-Jahre Blues, damals noch bei Branchengröße Albert Collins. Beim 28. Bluesfestival Eutin trat sie mit The Özdemirs als Begleitung auf und sorgte mit ihren fast 70 Jahren für einen fulminanten Auftakt im klassischen Stil - bis ein Gewitter sie stoppte.
Einen neuen Ansatz verfolgt dagegen Chris Kramer, denn er hat den deutschen Beatboxmeister in seiner Band. Das Trio Beatbox 'n' Blues ist damit erfolgreich, gewann 2016 den deutschen Bluesaward und nahm Anfang Februar 2017 an der internationalen Blueschallenge in Memphis teil.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Aktuelles aus Pop & Rock, Electro & Reggae
Am Mikrofon: Udo Vieth

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

(imago / Nidal Alwaheidi)
MitternachtskrimiFake Metal Jacket (1/2)
Hörspiel 14.12.2019 | 00:05 Uhr

Der Kriegsreporter Peter Larsen ist Social-Media-Profi. Was tausende Follower nicht wissen: Alles ist Fake. Der syrische Bürgerkrieg, die Interviews und Frontberichte: im Hobbykeller nachgestellt, aus dem Internet zusammengebastelt. Ein Krimi über die Wahrheit im Zeitalter ihrer technischen Produzierbarkeit.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk