Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 10:10 Uhr Länderzeit

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 10.07.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Eberhard Hadem, Roth bei Nürnberg
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Personalrochade am Supreme Court: Interview mit Tyson Barker, Aspen-Institut in Berlin

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

London: EU-Westbalkan-Gipfel: Interview mit Michael Roth (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Halbzeit-Bilanz: Interview mit Ronald Reng, Schriftsteller und Sportjournalist

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 70 Jahren: Die "Rittersturz-Konferenz" über die Gründung eines westdeutschen Staates endet

09:10 Uhr

Europa heute

Rumänien: Wenn innenpolitische Machtkämpfe die Außenpolitik prägen

Schweden zwischen Ernstfall und Neutralität - Putin-Kai (2/5)

Belgien im WM-Halbfinale: Fußball als Kitt für ein zerrissenes Land?

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Pränataldiagnostik in der Diskussion:

Auf Fehlersuche
Ob ein Kind im Mutterleib gesund ist, wird immer genauer untersucht. Sind Werte auffällig, folgt eine Reihe weiterer Befunde. Eltern, die sich für ein behindertes Kind entscheiden, fühlen sich unter Druck gesetzt. Frauen, die einen Abbruch vornehmen lassen, aber auch

„Die Bluttests sind rein selektive Pränataldiagnostik“
Interview mit Kirsten Achtelik vom Genethischen-Netzwerk zum Bluttest für Trisomie 21

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Gestresste Ärzte, ausgebrannte Pfleger - Wenn Krankenhaus krank macht

Gesprächsgäste:
Prof. Dr. med. Harald Gündel, Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm
Johanna Knüppel, Sprecherin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK)
Dr. Ralf Brauksiepe, Patientenbeauftragter der Bundesregierung
Am Mikrofon: Carsten Schroeder

Reportage:
Das Leiden der Patienten

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
HPV-Impfung für Jungen
Die Ständige Impfkommission erweitert ihre Empfehlung - Gespräch mit Dr. Thomas Harder, Mitarbeiter im Fachgebiet Impfprävention des Robert Koch Instituts, Berlin

Überdruckkammern - Rettung nach Tauchunfällen

Radiolexikon Gesundheit:
Legionellen

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Die Arbeitsbedingungen in deutschen Kliniken sind mittlerweile so schwierig, dass viele Ärzte und Pflegekräfte fürchten, mehr Leid zu verursachen als zu lindern. Ursache ist ein chronischer Personalmangel bei ständig steigendem Arbeitsdruck. In den letzten 15 Jahren ist die Zahl der Pflegekräfte um zehn Prozent gesunken, gleichzeitig müssen immer mehr Patienten behandelt werden, um dem permanenten Kostendruck standzuhalten. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krankenhäusern fühlen sich ausgebrannt und leiden an psychosomatischen Krankheiten. Kurzfristig ist eine Besserung der Situation nicht in Sicht.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Sparkassen führen Echtzeit-Überweisungen ein

Plastikmüll im Dünger: Tonnenweise Verpackungsreste in der Biomasse

Plastikmüll im Magen: Unterwegs mit Walforschern im Mittelmeer

EU-Lebensmittelskandale: Welche Lehren und welche Lücken gibt es?

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Verträge, Wohnrecht & Kinder: Wie sich Unverheiratete absichern

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Umstrittenes Papier: Seehofer stellt "Masterplan Migration" vor

Rücktritte wegen Brexit: Regierungskrise in London

Chaos in London - was sagt die EU? Interview mit Michael Gahler, CDU

China genehmigt Ausreise: Liu Xia auf dem Weg nach Deutschland

Thailand: Tag Drei der Höhlenrettung

Sport WM Magazin

Berlin: Innenminister Seehofer veröffentlicht seinen "Masterplan Migration"

Vor dem Nato-Gipfel: Gemeinsame Erklärung von EU und Nato

Diplomatischer Streit: Darf der Iran 300 Millionen in bar außer Landes bringen

Oberstes Gericht der USA: Trump nominiert Rechtskonservativen Kavenaugh

EU-Balkangipfel: Die Anstrengungen der EU-Aspiranten Albanien und Mazedonien

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börse aus Frankfurt: Brexit ohne Plan? Im Gespräch: Carsten Brzeski, Chefvolkswirt, ING Diba

In echt: Sparkassen starten Echtzeitüberweisung

Wohin steuert Erdogan die türkische Wirtschaft?

Wirtschaftsnachrichten

Zu wenig: Europäische Unternehmen beklagen chinesische Abschottung

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Warum es Abbiege-Assistenten braucht - Unterwegs mit einem LkW-Fahrer

Teure Verpflichtung - Bonner Flüchtlingsbürgen werden zur Kasse gebeten

Schwere Geburt - Berliner Initiative gegen Traumata in der Geburtshilfe

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Neuer Plagiatsfall in Berlin
CDU-Politiker Steffel soll Doktortitel verlieren

Arbeitslos in den Sommerferien
Telefoninterview mit der betroffenen Lehrerin Irina Schaefer

Flexible Ferien
Elf Schulen in den Niederlanden bestimmen über Ferien selbst

48 Stunden on Air
Die Macher des experimentellen Campusradios an der Bauhaus-Universität Weimar präsentieren zum Semesterabschluss Ergebnisse des Studiengangs Medienkunst/Mediengestaltung

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

„Das Polaroid Projekt" von Regisseur Wim Wenders im C/O Berlin

Perfekte Immersion im Kino 4.0.

Frei bleiben als Mensch 4.0. -
Autorin Alexandra Borchardt im Corsogespräch mit Achim Hahn

Am Mikrofon: Achim Hahn

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin
"Notwendigkeit und Pflicht" - Fünf Jahre Berichterstattung über den NSU-Prozess

Italiens öffentlich-rechtlicher Rundfunk vor der Umwälzung

Wofür zahlen "Bild", "Stern" und Co. bei Facebook?

Sommerreihe "Wie arbeiten KorrespondentInnen?" Heute: Silke Diettrich/Südasien

Schlagzeile von morgen

Am Mikrofon: Bettina Köster

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Sprache als Mittel zur Befreiung

Ngũgĩ wa Thiong’o: "Dekolonisierung des Denkens. Essays über afrikanische Sprachen in der Literatur"
Aus dem Englischen von Thomas Brückner
(Unrast Verlag, Münster)
Ein Beitrag von Antje Deistler

J. M. Coetzee: "Die Schulzeit Jesu"
Aus dem Englischen von Reinhild Böhnke
(S. Fischer Verlag, Frankfurt a.M.)
Ein Beitrag von Marie Luise Knott

Am Mikrofon: Dina Netz

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Vorgeburtlicher Umwelteffekt
Im Winter gezeugte Kinder haben mehr braunes Fett

Gigantischer Fund
Fossilien geben neue Einblicke ins Größenwachstum der Dinos

Naturbewusstseins-Studie
Ursachen und Chancen einer Bevölkerungsstimmung

Mikropipette Marke "Do it yourself"
Laborausrüstung aus dem 3D-Drucker

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 10. Juli 2018
Alexander Gerst winkt vom Himmel

Am Mikrofon: Lennart Pyritz

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

EuGH verhandelt über EZB-Anleihekaufprogramm

Bargeld = Mangelware: Warum der Iran 300 Millionen aus Deutschland holen will

Erdogans Schwiegersohn ist der neue Finanzminister

foodwatch kritisiert EU-Kommission zum Lebensmittelrecht - Gespräch mit Lena Blanken

Wirtschaftsnachrichten

Sparkassen starten Echtzeit-Überweisung

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Freiheit für Liu Xia - Die Fotografin und Dichterin hat China verlassen. Der Vizepräsident des PEN Deutschland Ralf Nestmeyer im Gespräch

Sommerreihe "Erinnern und Vergessen" - Die vererbte Seelennot der Kriegsenkel. Der Journalist und Buchautor Matthias Lohre im Gespräch

Vor der Urteilsverkündung - Der NSU-Prozess als Theaterstoff

Am Mikrofon: Britta Fecke

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Thailand: Höhlenrettung erfolgreich

Seehofer stellt Masterplan vor - viel Kritik

Vor dem Gipfel: gemeinsame Erklärung von NATO und EU

Die konservative Wende in den USA: Jubel und Entsetzen

Iran möchte Bargeld abziehen

Stühlerücken in London

Witwe von Liu Xiaobo freigelassen

Diskussion um Abbiegeassistenten für LKW

Sport WM aktuell

Am Mikrofon: Philipp May

18:40 Uhr

Hintergrund

Rechter Terror in Deutschland - Stationen des NSU-Prozesses

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Immer noch umstritten - Seehofers Masterplan

Richter Kavanaugh soll Trump retten

Millionen für Iran - Bargeld-Deal stoppen?

19:15 Uhr

Das Feature

Ein Rom träumt von der Champions League
Istvan Mezei und der Fußballverband der Roma in Ungarn
Von Mirko Schwanitz
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Produktion: Dlf 2018

Istvan Mezei widerspricht allen Klischees, die in Europa nach wie vor von „Zigeunern“ gepflegt werden. In Ungarn ist Mezei eine Legende: 1980 ist er im Kader des ungarischen Fußball-Olympiateams. Wenig später gründet er die erste Roma-Fußballmannschaft Ungarns und organisiert mit Unterstützung des ungarischen Fußballidols, Janos Farkas, eine Roma-Jugendliga. Sie wird für manchen zum Sprungbrett in die erste ungarische Liga.
Als es in den 1990er-Jahren in Osteuropa zu Gewaltexzessen gegen Roma kommt, veranstaltet Istvan Mezei Fußballturniere zwischen Polizei- und Romateams. Danach werden erstmals Roma in den Polizeidienst übernommen. 2012 wird die von ihm geleitete Nationalmannschaft der ungarischen Roma bei der Fußball-EM der Europäischen Minderheiten Vizeeuropameister. Doch seit dem Machtantritt von Viktor Orbán ist Istvan Mezeis Lebenswerk in Gefahr.
Die Lebensgeschichte eines Fußballverrückten, sein andauernder Kampf gegen die Diskriminierung. Und ein spannendes Panorama von 70 Jahren mitteleuropäischer Geschichte - erstmals erzählt aus der Sicht eines europäischen Rom.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Funkstille
Von Anna Zett und Joshua Wicke
Regie: Joshua Wicke und Anna Zett
Mit Anna Zett, Joshua Wicke, Anna Schmidt, Bernhard Schütz, Richard Hucke
Produktion: DLF 2015
Länge: 44'38

In der instrumentellen Transkommunikation werden elektronische Medien zu Werkzeugen der Kontaktaufnahme mit Gespenstern und anderen mysteriösen Wesen. Zwei Radiomacherinnen sind dem Phänomen der paranormalen Tonbandstimmen auf der Spur. Mithilfe des Arbeitskreises für Jenseitskontakte versuchen sie, Nikola Tesla, den Erfinder der Funktechnologie, und Jeanne d'Arc, die Stimmenhörerin und katholische Patronin des Rundfunks, zu kontaktieren.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

NDR Big Band ,Abstracts from Norway'

Geir Lysne, Komposition und Leitung

Gastsolisten:
Solveigh Slettahjell, Gesang
Frode Berg, Kontrabass
Eivind Aarset, Gitarre
Helge Lien, Keyboards
Knut Aalefjaer, Schlagzeug

Aufnahme vom 2.11.2017 beim Jazzfest Berlin

Am Mikrofon: Jan Tengeler

Geir Lysne ist seit 2016 Chefdirigent der NDR Bigband. Der norwegische Saxofonist und Komponist verbindet volksmusikalische Texturen seiner Heimat mit den Rhythmen Afrikas und steht dabei fest auf dem Boden der großen Bigband-Traditionen. ‚Abstracts from Norway‘ - so hieß das Programm, mit dem sich Geir Lysne im letzten Jahr als neuer Leiter der Big Band des Norddeutschen Rundfunks dem Jazzpublikum in Berlin vorstellte. Ein Unbekannter ist er jedoch nicht, denn an gleicher Stelle begann im Jahre 2001 die internationale Karriere des Musikers, Komponisten und Dirigenten. Damals überzeugte er mit seinem eigenen Ensemble und der farbenreichen Nordlicht-Suite ,Aurora Borealis’. Der Rückgriff auf die Volksmusik Norwegens ist bis heute in Lysnes Musik präsent. Seine andere Leidenschaft ist die rhythmische Vielfalt Westafrikas, die er auf Studienreisen kennen und lieben gelernt hat. Nun nutzt er das Potenzial der NDR Bigband, um diese Kombination umzusetzen: kraftvoll, vielschichtig und voller Überraschungen. Für das neue Programm lud Lysne alte Weggefährten aus seiner Heimat ein und machte deutlich, wie groß der Beitrag Norwegens für eine zeitgemäße Jazzsprache ist, die sich ihrer vielfältigen Wurzeln zwischen europäischer Klassik, nordischer Folklore, westafrikanischer Polyrhythmik und nordamerikanischer Jazztradition bewusst ist.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Händel hoch drei
Wie ein Barockstar Deutschlands Festivallandschaft prägt
Von Kirsten Liese

Unter den Komponisten, die gleich mehrere Städte in Deutschland mit Festspielen würdigen, rangiert Georg Friedrich Händel nach Johann Sebastian Bach ganz oben. Und dabei hat Händel einen großen Teil seines Lebens in Großbritannien gewirkt und gearbeitet. Halle, die Stadt, in der Händel 1685 geboren wurde, feiert ihn alljährlich mit Musiktheaterproduktionen und Konzerten. Aber auch in Göttingen und Karlsruhe gibt es traditionsreiche Festspiele zu Ehren von Georg Friedrich Händel. Alle drei bemühen sich um eine Vielfalt an unterschiedlichen Klangkörpern mit alten und neuen Instrumenten und Regiehandschriften, die von historischen Inszenierungen mit echtem Kerzenlicht bis hin zu zeitgenössischem Regietheater reichen. Wie sich die Festspiele abseits von Opernproduktionen Händel nähern, wie sie uns den Barockkomponisten heute näherbringen und wie dabei jedes Festival versucht, sein eigenes Profil zu schärfen, das reflektiert Kirsten Liese in der ,Musikszene’.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball-WM 2018 in Russland, Halbfinalspiel in St. Petersburg: Frankreich gegen Belgien
Fußball - WM-Trends
Fußball - Der englische Fußball und der Missbrauchsskandal

Tennis - Grand Slam Turnier in Wimbledon: Angelique Kerber steht im Halbfinale

Tour de France - 4. Etappe: La Baule - Sarzeau

Am Mikrofon: Marina Schweizer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Fünf Kabarettistinnen stehen auf der Bühne (Tommy Eickhorst)
Frauenpower im Kabarett (1/4)Sisters of Comedy in Magdeburg und Köln
Querköpfe 20.11.2019 | 21:05 Uhr

Anne Kraft, Ingrid Wenzel, Nele Jäger, Sabine Münz und Ilka Hein: Am 12. November standen sie gemeinsam auf der Bühne in Magdeburg. Sie gehören zu rund 250 "Sisters of Comedy", die an diesem Tag zeitgleich in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz bewiesen haben: Frauen haben Humor!

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk