Sonntag, 17.02.2019
 
Seit 20:05 Uhr Freistil

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 27.07.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zeitzeugen im Gespräch 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gedanken zur Woche
Pfarrerin Lucie Panzer, Stuttgart
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Handelskrieg jetzt abgesagt? Interview mit John Kornblum, Ex-Botschafter

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Ausgeweitete Sprechzeiten: Interview mit Frank-Ulrich Montgomery, Bundesärztekammer

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Jahrhundertfinsternis, was lehrt uns das All?- Interview mit Astrophysiker Lesch

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Die Filmschauspielerin Lilian Harvey gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Verbesserungen, aber keine Garantien: Portugal und die Brandgefahr

Heißer Sand: Italien will Strandverkäufer vertreiben

Das Wunder von Helsinki (5/5): "Immer nett Richtung Moskau winken"

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Der Priester, mein Held
Warum es beim religiösen Personal in Live-Rollenspielen - anders als im echten Leben - keine Nachwuchssorgen gibt

Die Toten gehen, die Bienen kommen
Wie ein Friedhof in Dresden sich neu erfindet

Am Mikrofon: Monika Dittrich

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 4 Vers 11
Erläutert von Dr. Shady Hekmat Nasser, Harvard University, Cambridge, USA

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Schimpfen, schlagen, prügeln
Nimmt die Aggression im Alltag zu?

Gesprächsgäste:
Maren Bahl, Rettungsassistentin bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung
Prof. Klaus Wahl, Aggressionsforscher
Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft
Am Mikrofon: Thekla Jahn

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Ärzte und Rettungssanitäter werden bedroht, Lehrer attackiert und Polizeibeamte angegriffen. Vorfälle wie diese sind keine Ausnahmen mehr. Der Ton in unserer Gesellschaft ist rauer geworden, Konflikte eskalieren schneller, physische und psychische Gewalt nimmt zu. Wenn die Gesellschaft zu verrohen droht, ist das kein Privatproblem.
Gewalt ist kein neues Phänomen. Doch die Qualität ändert sich. Die Hemmschwelle, andere Menschen zu beschimpfen und zu bespucken, sie zu bedrohen, zu schlagen oder sogar mit dem Messer zu attackieren, scheint zu sinken. Welche Gründe verbergen sich hinter aggressivem Verhalten und Gewaltattacken? Sind Regeln und Respekt im sozialen Miteinander zu Auslaufmodellen geworden? Haben Rücksichtslosigkeit und Egoismus zugenommen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Glyphosat, Tierwohl oder Lebensmittelampel: Ministercheck bei Julia Klöckner

Weder aus Brasilien noch den USA: Soja-Anbau in Europa nimmt zu

Staudämme am Mekong: Zukunftssicherung oder Angriff auf eine Lebensader?

Schuppig, schön - und tödlich - Schlangenbisse in Kenia

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Krankenkassenwechsel: Weniger Geld bezahlen und bessere Zusatzleistungen sichern

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Diskussion über Waldbrandgefahr in Deutschland

Pakistan: Imran Khan gewinnt Parlamentswahl

Kann es ein Cricket-Spieler richten? Interview mit dem Politologen Jochen Hippler

Diskussion um mehr Sprechzeiten

Nahles auf Sommertour

Sterbliche Überreste von Nord- nach Südkorea

Bayern: Landesamt für Asyl und Rückführungen wird gegründet

Berlin: Veto gegen Übernahme aus China

Assads Truppen rücken weiter vor

Facebook-Aktie bricht historisch ein

Sport: Letzte Bergetappe bei der Tour de France

Am Mikrofon: Peter Sawicki

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt: China außen vor - raus bei Leifeld, 50Hertz & im Handelskonflikt? Im Börsengespräch: Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank

Weltmarktführer im Cloud-Geschäft: Rekordergebnis für Amazon

Gute Bezahlung in der Altenpflege - ein Münchner Heim zeigt wie es geht

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait Sommerserie (3/4): Start-up im Klassenzimmer - "Morgenmad"

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Keine Entwarnung - Waldbrand in Fichtenwalde weiterhin unberechenbar

Gifhorn: Eröffnung der ersten christlich-muslimischen Kita

Luna-Party - Bochumer Planetarium lockt Himmelsgucker - Gespräch mit Susanne Hüttemeister, Leiterin Planetarium, Bochum

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Verschwiegener Interessenkonflikt
Bayerische Wissenschaftsministerin Marion Kiechle hat als Professorin für ein Unternehmen geworben, an dem sie Anteile hält

Gezielte Einwanderung für Nicht-Akademiker
Wie wirksam ist das geplante Gesetz zur Fachkräftesicherung? Interview mit Stefan Hardege, Arbeitsmarktexperte des DIHK

Reihe: Mein letztes Semester - Studienabbrecherin aus Köln

Ab Freitag keine Dienstmails
Wie klappt es mit dem neuen Offline-Gesetz in Frankreich?

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

"Art of Crime"
Eine TV-Serie zwischen Krimi und Kunstmarkt auf ZDFneo

Take it easy!
Buchautor Christian Ankowitsch im Corsogespräch über "Die Kunst, einfache Lösungen zu finden"

Is was?! Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Sören Brinkmann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Die Wetterberichterstattung: Übertrieben oder angemessen?

Am Mikrofon: Andreas Stopp

Zur Zeit steht die Hitzewelle im Mittelpunkt der Wettervorhersagen. Manchmal warnen Sven Plöger und Co auch vor Hochwasser oder Tornados. Auf jeden Fall nimmt das Wetter immer mehr Raum in der Berichterstattung ein. Was halten Sie davon? Finden Sie es übertrieben oder angemessen?
Begonnen hat die Wetterberichterstattung mit einer kleinen Wetterkarte auf dem Bildschirm, die den Zuschauern Wolken, Sonne und starke Winde anzeigte und einer Stimme aus dem "off". Über die Jahre ist die Wettervorhersage im deutschen Fernsehen immer mehr zu einem festen Programmelement geworden, das auch mal zu einer kleinen Wettershow werden kann.
Wir bekommen in den Wettershows auch immer öfter erklärt, was hinter alten Bauernregeln steckt. Beispielsweise, ob das Wetter am Siebenschläfer tatsächlich so entscheidend ist und die kommenden sieben Wochen prägt. Einige Fernsehmeterologen geben sogar einen Blick hinter die Wettervorhersagen und präsentieren den Zuschauern wie sie Computermodelle, Wetterdaten, Satelliten- und Radarfilme auswerten.
Immer wieder müssen die Fernsehsender auch Kritik einstecken, weil sie zu viel, zu wenig oder gar falsch über bestimmte Wetterphänomene berichtet haben. Wenn ein Tornado, wie in jüngster Zeit häufiger, ein Dorf erreicht und die Bewohner das zu spät erfahren haben, bekommen auch die TV-Meterologen eine Schelte.
Ist Ihnen die Wetterbericherstattung inzwischen zu aufgeblasen und übertrieben? Oder gefällt es Ihnen, dass die Wettervorhersagen detaillierter und umfassender geworden sind.
Rufen Sie uns an unter: 0221-345 3451 oder schreiben Sie an: mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Jüdische Initiativen gegen Antisemitismus

Von David Dambitsch

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Claudia Rankine: "Citizen"
Aus dem Amerikanischen von Uda Strätling
(Spector Books, Leipzig)
Ein Beitrag von Christel Wester

Brit Bennett: "Die Mütter"
Aus dem Amerikanischen von Robin Detje
(Rowohlt Verlag, Hamburg)
Ein Beitrag von Tanya Lieske

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Machtkampf bei der ESA
Europas Raumfahrt streitet über Generaldirektor-Posten

Dunkle Materie bleibt dunkel
Hoffnungen auf ISS-Experiment nicht erfüllt

Nicht kaputtzukriegen
Farbpigment macht Antarktis-Pilz robust

Todesursache Luftverschmutzung
Von der Statistik zum Einzelfall

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 27. Juli 2018
Roter Mond beim roten Planeten

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

China außen vor - Bund verhindert Übernahme von 50Hertz

Vor G20-Agrartreffen - Wie argentinische Soja-Bauern vom Handelsstreit profitieren

Stärkstes Wachstum seit 2014 - US-Wirtschaft brummt

Wirtschaftsnachrichten

Serie Luftverkehr:
Private Flugbranche: Dann eben mit dem Firmenjet!

Weltmarktführer im Cloudgeschäft - Amazon mit Rekordgewinn

Fast eine halbe Million Beschwerden - NetzDG-Bilanz von Facebook, Google und Co

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Eva Bahner

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Sommerreihe "Erinnern und Vergessen" - Erbe mit Geschichte
Hermann Parzinger, Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, im Gespräch

Ein Museum gegen Nationalismus - Zehn Jahre Museion Bozen

"Ein faules Stück Holz". Die Mondmetaphorik zwischen Aberglaube und Wahnsinn
Der Schriftsteller und Übersetzer Joachim Kalka im Gespräch

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Tunesien: Sami A. auf freiem Fuß

Was bedeutet Sami A.'s Freilassung für Deutschland?

Proteste bei Eröffnung Bayern-BAMF

Syrische Flüchtlinge wollen nicht nach Hause

Hass im Netz: Erste Erfahrungen mit Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Imran Khan gewinnt Wahlen in Pakistan

Waldbrände in Deutschland

Nordkorea übergibt Gebeine gefallener US-Soldaten

Am Mikrofon: Christine Heuer

18:40 Uhr

Hintergrund

Schnell, günstig, gleichförmig: Warum Stadtplaner Hochhaus-Siedlungen begutachten

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Bundesregierung greift gegen chinesische Firmenkäufe durch

Wahl in Paksitan: Und der Sieger ist... das Militär!

AIDS bleibt: Wer HIV besiegen will, darf nicht schweigen!

19:15 Uhr

Auf den Punkt: Medienquartett

Medien und Medienpolitik zur Diskussion

Kein Gut wie jedes Andere
Brauchen wir mehr Journalismusförderung?

Gesprächsgäste:
Sebastian Turner, Herausgeber des Berliner Tagesspiegel
Frank Lobigs, Professor für Wirtschaftliche Grundlagen des Journalismus an der TU Dortmund
Frederik Fischer, Chefredakteur der Online-Plattform Piqd
sowie dem Freien Journalisten Clemens Bomsdorf aus Kopenhagen
Am Mikrofon: Christian Floto

Die Pressekonzentration in Deutschland hat, so konstatiert es der Zeitungswissenschaftler Horst Röper, ein bedenkliches Ausmaß angenommen. Dass mehrere Tageszeitungen um die Gunst des lokalen Publikums buhlen, war früher die Regel, heute ist es die Ausnahme. Regionale und lokale Blogs können diesen Abbau an Meinungsvielfalt nicht abfedern - denn auch sie leiden, wie die herkömmliche Presse, an der mangelnden Bereitschaft der Leser, für Online-Inhalte zu bezahlen. Wäre nun auch in Deutschland der Staat gefragt, der beispielsweise in Schweden speziell die Lokalberichterstattung fördert? Oder gibt es andere Modelle, Meinungs- und Journalismusvielfalt zu erhalten oder sogar auszubauen?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

BRUNO & BETTINA
Ein Gespräch über Kunst und Revolution
Von Lutz Dammbeck
Regie: der Autor
Produktion: RBB/Dlf 2018

Masao Adachi ist einer der bekanntesten Drehbuchautoren und Regisseure des japanischen Kinos und stand 1968 der Neuen Linken Japans nahe. 1974 verlässt er Japan und schließt sich im Libanon der von Fusako Shigenobu gegründeten Japanischen Roten Armee (JRA) an. Nach 23 Jahren in der Illegalität, unter Decknamen und im Kalten Krieg von Geheimdiensten unterstützt, wird er 1997 mit neun anderen Mitgliedern der JRA von libanesischen Sicherheitsbeamten verhaftet und in Beirut vor Gericht gestellt. 2001 wird er nach Japan ausgeliefert und wegen eines Passvergehens verurteilt. Nach seiner Entlassung arbeitet er wieder als Autor und Regisseur und spricht nun über den Scherbenhaufen linker Ideen und Strategien, den ‘68 hinterlassen hat.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Jung, retro, Rock'n'Roll
Die Rival Sons aus den USA
Aufnahme vom 2.3.2018, The Annex, Stockholm
Am Mikrofon: Tim Schauen

Rock ’n’ Roll wird wieder einmal für tot erklärt - dabei ist er noch immer lebendig, derzeit nur nicht sonderlich innovativ. Die Rival Sons aus Long Beach in den USA spielen eine Version dieser Musik, die oft genauso klingt, als wären gerade die 60er-Jahre, dabei gibt es die Band erst seit 2008. Sechs Alben haben sie inzwischen veröffentlicht, mit ihrem Retro-Rock-Sound sind sie vor allem in Europa erfolgreich, haben mehrere Tourneen im Vorprogramm etwa von Deep Purple, den Rolling Stones oder zuletzt beim Abschied von Black Sabbath gespielt. Die Band um Sänger Jay Buchanan rockt empathisch und voller Energie.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Bluestime
Neues aus der Szene zwischen Americana, Blues und Roots
Am Mikrofon: Tim Schauen

22:50 Uhr

Sport aktuell

Tour de France - 19. Etappe: Lourdes - Laruns
Tennis - ATP-Turnier am Hamburger Rothenbaum
Eishockey - Auf- und Abstieg in der DEL wieder eingeführt
Fußball - Tradiditionsverein 1860 München vor Liga-Auftakt
Doping - Manipulation im Fall Schwazer erwiesen?

Am Mikrofon: Bernhard Krieger

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Eine Frau trägt ein weißes Kleid und blickt in die Ferne. (Stefan Häusler)
KlavierrecitalProkofjew bis Ravel
Konzertdokument der Woche 17.02.2019 | 21:05 Uhr

Ein individuell zusammengestelltes und kleinteiliges Programm hat die junge deutsche Pianistin Jamina Gerl beim Klavier-Festival Ruhr 2018 präsentiert. Sie zeigt, dass sie nicht nur die Noten einwandfrei beherrscht, sondern dass ihr die Kontexte und Hintergründe genauso wichtig sind.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk