Donnerstag, 20.06.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 04.07.2019
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrer Thomas Steiger, Stuttgart
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 20 Jahren: Raubgräber finden die "Himmelsscheibe von Nebra"

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Süßer Genuss mit großer Geschmacksvielfalt: Eiscreme selber machen
Am Mikrofon: Stefan Römermann
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

An heißen Sommertagen bilden sich vor vielen Eisdielen lange Schlangen. Schließlich gibt es kaum eine süßere Art sich abzukühlen als mit einem leckeren Eis. Neben den klassischen Sorten wie Schokolade oder Vanille experimentieren Eisdielen und Eismanufakturen inzwischen auch mit neuen Geschmacksrichtungen wie Zitrone-Basilikum, Weißbier-Eis oder gar Sellerie. Wer trotzdem nicht die richtige Sorte findet oder ganz eigene Ideen hat, kann Eis aber auch selbst machen. Der Kreativität sind dabei bestenfalls durch den persönlichen Geschmack Grenzen gesetzt. Einfache Eismaschinen gibt es inzwischen für unter 30 Euro zu kaufen. Was sollte eine gute Eismaschine können? Wie unterscheiden sich Fruchteis, Milcheis, Creme-Eis und Sorbet? Was ist beim Mischen eigener Rezepte zu beachten? Und wie wird das selbstgemachte Eis am Ende schön cremig? Moderator Stefan Römermann und seine Gäste geben außerdem Tipps und Anregungen für fett- und kalorienarme Rezepte. Hörerfragen sind willkommen.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dlf-Magazinaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Avant Folk
Der norwegische Akkordeonist Frode Haltli
Von Karsten Mützelfeldt

Der Brückenschlag von der traditionellen Volksmusik zum Jazz ist in Norwegen gang und gäbe. In diesem Verschmelzungsprozess tauchen zuweilen auch Elemente aus klassischer und Neuer Musik auf. Niemand praktiziert dies so konsequent wie der Akkordeonist Frode Haltli. Er spielt mit Jazzmusikern wie Trygve Seim und Arve Hendriksen, mit Avantgardisten und Weltmusikern, mit Orchestern und Volksmusik-Ensembles. Eines seiner vielen Projekte ist die Band Avant Folk, in der er all diese Erfahrungen und Einflüsse vereint. Nicht wenige attestieren ihm, hiermit ein eigenes Genre geschaffen zu haben. Neugierig, lernwillig und wissbegierig sei er, seit der Kindheit bis heute, und erst recht, was die Zukunft betreffe. Frode Haltli versteht sich als Forschender, ewig Suchender - nicht nur in musikalischer, auch in instrumentaler Hinsicht: Kontinuierlich baut er seine Spieltechniken aus und verfeinert sie, bestrebt, das Klangspektrum des Akkordeons zu erweitern. Grenzen existieren für ihn nicht - in keinerlei Hinsicht.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

Natürlichkeit und Menschlichkeit
Der Pianist Wilhelm Backhaus (1884 - 1969)
Von Christoph Vratz

Zweifellos zählt Wilhelm Backhaus zu den bedeutenden Pianisten des 20. Jahrhunderts. Auf die komplexe Frage nach dem Warum antwortete der Pianist Jörg Demus in einem Artikel anlässlich des 75. Geburtstages im Jahr 1959: „Als hervorstechendste Merkmale des Musizierens von Wilhelm Backhaus wollen mir persönlich Natürlichkeit und Menschlichkeit erscheinen. […] Niemand spielt rein physisch so harmonisch und abgerundet wie er.” Backhaus, der sich vor allem als Beethoven-Interpret einen Namen gemacht hat, verfügte stets über einen warmen, tragenden Ton, ohne Härte oder gar Brutalität. In Leipzig geboren und ausgebildet, u.a. bei d’Albert und Siloti, galt Backhaus schon in jungen Jahren als Vertreter der sogenannten deutschen Klaviertradition, was am ehesten an seinem Repertoire gelegen haben dürfte. Er widmete sich neben Beethoven vor allem der Musik von Johannes Brahms, den er noch als Kind persönlich kennen gelernt hatte. Zu seinem Ruf als Ausnahmepianist hat sicher auch die Tatsache beigetragen, dass er bereits sehr früh damit begann, sein Spiel aufzuzeichnen, zunächst mithilfe von Klavierrollen, später auf einer Reihe von Schallplatten.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Bildnummer: 50381237 Datum: 24.09.2002 Copyright: imago/Steffen Schellhorn Prähistorisches Gefäß -Glockenbecher von Karsdorf- im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle, Objekte; 2002, Fundstücke, Exponat, Exponate, Ausstellungsstücke, Museen, Museum, prähistorische, Gefäße, Becher; , quer, Kbdig, Einzelbild, Deutschland, , Archäologie, Wissenschaft, Reisen, Sachsenanhalt
PaläogenetikDas Rätsel der Glockenbecher-Kulturen
Aus Kultur- und Sozialwissenschaften 20.06.2019 | 20:10 Uhr

Gegen Ende der Steinzeit tauchten in ganz Europa die Vorboten einer neuen Epoche auf: tönerne Glockenbecher, die sich rasant verbreiteten. Den Hintergrund dieser rätselhaften Erfolgsgeschichte haben Archäologen und Genetiker in einem großen, innovativen Projekt gemeinsam erforscht.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk