Montag, 14.06.2021
 
Seit 13:56 Uhr Wirtschaftspresseschau

Programm: Vor- und Rückschau

Donnerstag, 08.07.2021
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Zur Diskussion  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrer Holger Treutmann, Dresden
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 400 Jahren: Der französische Fabeldichter Jean de La Fontaine geboren

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Marktplatzaufnehmen

Von Partnersuche, Datingplattformen und Singlebörsen: Liebe in Zeiten des Coronavirus
Am Mikrofon: Niklas Potthoff und Jule Reimer
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
marktplatz@deutschlandfunk.de

Seit Corona in unser Leben getreten ist, verbringen viele Menschen unfreiwillig viel Zeit zu Hause - häufig allein. Egal ob auf der Suche nach dem schnellen Flirt oder einer dauerhaften Beziehung: Die Gelegenheiten dafür sind deutlich seltener geworden. Ergibt sich doch mal ein Date, schwebt darüber die Frage: Wie organisiert man das pandemiegerecht? Eine/n interessante/n Kandidatin bzw. Kandidaten zu finden, fällt im digitalen Zeitalter wiederum leichter: Zahlreiche Online-Singlebörsen und Datingplattformen unterstützen gerne bei der Suche nach Mr. oder Mrs. Right. Die einen gehen kostenlos, kurz und knackig vor. Andere werben damit, ausgefeilte Matchingprofile zu erstellen, fragen detailliert Wünsche und Abneigungen ab. Sie nehmen allerdings nach kostenlosem Schnupper-Einblick teils viel Geld für die Suche nach der großen Liebe.
Richten sich bestimmte Datingbörsen nur an bestimmte Altersgruppen? Was bieten die, die mit spezifischen Hobbies verknüpft sind? Wie sicher verwalten die digitalen Flirt- und Heiratsvermittler meine Daten, wer hilft mir, wenn ich mich bei der Partnersuche digital verstrickt habe? Wie gut werden Betrüger, Romance Scammer, gefiltert und gesperrt? Was sind übliche Vertragskosten und Kündigungsbedingungen, wo hört die Liebe auf? Und was leistet eigentlich die klassische, analoge Partnervermittlung im Vergleich? Niklas Potthoff und Jule Reimer suchen gemeinsam mit Gästen generationenübergreifend nach Antworten auf Ihre Fragen. Hörerfragen sind wie immer willkommen.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Dlf-Magazinaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Kultur- und Sozialwissenschaftenaufnehmen

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

JazzFactsaufnehmen

Tasten, Beats und freier Geist
Ein Porträt des britischen Keyboarders Dan Nicholls
Von Thomas Loewner

Dan Nicholls begann mit Klarinette, studierte Jazzpiano und entwickelte sich genreübergreifend zum Spezialisten für Keyboards, Synthesizer und Elektronik. Inzwischen ist der Brite einer der gefragtesten Klangforscher der experimentellen europäischen Musikszene. Durch seinen Vater, einen Saxofonisten, wuchs Dan Nicholls mit Jazz auf. Daneben hat er sich mit der Musik Indiens und Afrikas beschäftigt, arbeitet mit Video und Animation oder komponiert für Theater- und Tanzprojekte. Kooperationen verbanden ihn mit Künstlern von Squarepusher bis Arve Henriksen. In London, wo er heute wieder zu Hause ist, gehört er zum LOOP Collective und gründete das beatlastige Avantgarde-Elektro-Trio Strobes. Zwischenzeitlich hat Dan Nicholls auch in Berlin gelebt und in einigen der innovativsten Formationen der dortigen Szene gespielt: Y-Otis, The Killing Popes oder Liun & The Science-Fiction Band.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Historische Aufnahmenaufnehmen

„Leb' wohl, o Erde, o du Tal der Tränen"
Abschiedsszenen in der Oper
Am Mikrofon: Klaus Gehrke

Mal ist es der Verzicht auf einen geliebten Menschen, mal eine Situation, die zur radikalen Veränderung zwingt, oder das Leben neigt sich abrupt dem Ende zu: Abschiede sind hoch emotionale Angelegenheiten. Auf der Opernbühne gelten sie oft als dramatisch aufwühlende Höhepunkte. Giuseppe Verdi, Richard Wagner oder Richard Strauss haben berührende Abschiedsszenen komponiert. Dagegen machte sich beispielsweise Johann Strauß Sohn in der „Fledermaus“ über das Pathos der Kollegen lustig.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk