Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 10.07.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastor Matthias Viertel, Kiel
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Helmut Seifen, AfD NRW, zum Richtungsstreit in der Partei

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Burkhard Jung, OB Leipzig, Präsident deutscher Städtetag zu Regionengleicheit

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Katarina Barley, SPD, zur von der Leyen-Personalie

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christine Heuer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 260 Jahren: Der französische Blumenmaler Pierre-Joseph Redouté geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Frankreich: Macron will das Atomabkommen retten

Slawonien in Kroatien (3/5): Die Jugend hat den Streit satt

EU: Von der Leyen wirbt für ihre Kandidatur

Am Mikrofon: Christoph Schäfer

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Turban statt Motorradhelm
Welche Ausnahmeregeln für Sikhs in Indien gelten

Beten im KZ
Wie versucht wird, die Forschungslücke "Religion in nationalsozialistischen Lagern" zu schließen

Honig vom Friedhof
Wie sich reformierte Christen in Bremen gegen das Bienensterben und für Umweltschutz einsetzen

Am Mikrofon: Benedikt Schulz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Immer mehr judenfeindliche Vorfälle
Was tun gegen den wachsenden Antisemitismus?

Gäste:
Dervis Hizarci, Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus KIgA e.V.
Marina Chernivsky, Psychologin, Soziologin, Leiterin des Kompetenzzentrums für Prävention und Empowerment der Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland
Dr. Michael Blume, Religionswissenschaftler und Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Hier eine Beleidigung im Netz, dort eine Droh-Mail gegen jüdische Einrichtungen oder gar ein tätlicher Angriff gegen einen Kippaträger. Die Zahl antisemitischer Vorfälle und Übergriffe hat deutlich zugenommen. Für die AfD ein durch Migration importiertes Problem. Doch stimmt das tatsächlich so?
Aus Expertensicht ist der Antisemitismus tief in unserer Kultur verankert, in unserem Denken und damit in allen gesellschaftlichen Schichten und Gruppen zu Hause.
Wir fragen in der Länderzeit: Was tun gegen den wachsenden Antisemitismus?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Die Sonne verdunkeln für den Klimaschutz? Solares Strahlungsmanagement - Interview mit Dr. Oliver Geden

Klimawandel: Auswirkungen auf die Artenvielfalt

EU-Wasserrahmenrichtlinie auf dem Prüfstand

Plastikmüll im Pazifik - Deutsche Wissenschaftler

Am Mikrofon: Britta Fecke

11:55 Verbrauchertipp 

Versicherungen für die Reise

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Regierung will für gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland sorgen

Schwierige Mission: von der Leyen wirbt bei europäischen Sozialdemokraten
Interview mit Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Gruppe im Europaparlament

Gemeindebund fordert Politiker-Stalking als Straftat einzustufen

EuGH: Amazon muss telefonisch nicht erreichbar sein

TV-Duell zwischen Boris Johnson und Jeremy Hunt

Wimbledon: Kampf ums Halbfinale

AfD: Kritik an rechtsnationalem "Flügel" wächst

Österreich: Kritik an neuem Parteienfinanzierungsgesetz

Gesetz für digitale medizinische Versorgung: Gesundheitsapps künftig auf Rezept

Mordprozess Susanna: lebenslange Haft für Angeklagten

Umweltministerin Schulze zu Ergebnissen der NO2-Messstellen

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsengespräch: CO2-Abgabe für Flüge - geraten Airlines und Anbieter unter Druck

Flugscham: Das Geschäft mit der CO2-Kompensation boomt

Altschulden: Kommunen sollen entlastet werden

Wirtschaftsnachrichten

Handelskonflikte: EU-Kommission senkt Wachstumsprognose

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Kein Wort des Bedauerns - Zum Urteil im Mordfall Susanna

Verunsicherung nach Drohbrief - Wie die DITIB-Zentralmoschee reagiert

Austausch über Bedrohungen - Kommunalpolitiker beim Bundespräsidenten

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Rezo, Greta und Arbeitnehmer von morgen
Wie wirbelt die Generation Z auf dem Arbeitsmarkt? Telefoninterview mit Karin Reuschenbach-Coutinho von der Frankfurt School of Finance & Management

Türkische Akademiker im Exil
Welche Perspektiven haben die türkischen Wissenschaftler, die vor Erdogan nach Deutschland geflohen sind?

Stipendien für gefährdete Forscher
Interview mit Dr. Barbara Sheldon, Geschäftsführerin Philipp Schwartz-Initiative

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neue Filme:
,Kursk'
,Electric Girl'
,Unsere große kleine Farm'

Christian Peters, Kurator der Ausstellung ,Very British' im Corsogespräch mit Raphael Smarzoch

Konzeptkünstler Gelatin
Kunst mit Humor und Hintersinn

Am Mikrofon: Raphael Smarzoch

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Raymond Queneau: „Zazie in der Metro“
Aus dem Französischen übersetzt, mit Anmerkungen und einem Nachwort von Frank Heibert
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Ein Gespräch mit dem Übersetzer Frank Heibert

Joseph Cassara: „Das Haus der unfassbar Schönen“
Aus dem Englischen von Stephan Kleiner
(Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln)
Ein Beitrag von Isabelle Bach

Am Mikrofon: Dina Netz

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Assistenz-Systeme in Autos
Fahrzeuge werden angreifbarer

Gorillas
Komplexere Sozialstrukturen als angenommen

Der launige Ozean
Warme Meere speichern mehr Sauerstoff als gedacht

Krebs durch Klimastress
Hitze und Trockenheit lassen jetzt auch Hainbuchen in Städten erkranken

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 10. Juli 2019
Der Meteoritenfall von Renchen

Am Mikrofon: Michael Böddeker

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Strukturwandel in der Kohleregion - Konzept des ifo-Instituts Dresden

Gleichwertige Lebensverhältnisse - Kommunen und ihre Altschulden

Heute ist endgültig Schluss - VW-Käfer-Produktion wird eingestellt

Immer am richtigen Platz - Gutachten zu NOx-Messstellen

Wirtschaftsnachrichten

Wirtschaftsausblick - EU-Kommission legt Konjunkturgutachten vor

Börsenbericht

Am Mikrofon: Günter Hetzke

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Sommerreihe "Wendepunkte: Vorher - Nachher"
Von der DDR-Spitzensportlerin zur Schriftstellerin - Ines Geipel im Gespräch

Noch nicht mal begonnen - Zum Stand der Restaurierung bei Notre-Dame de Paris

Moos und Wasser - Kunst von Olafur Eliasson in der Londoner Tate Modern

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Ursula von der Leyen auf Werbetour in Brüssel

Bundesregierung will gleichwertige Lebensverhältnisse

Richtungsstreit in der AfD

TÜV und Schulze: NO2-Messstellen in Deutschland stehen richtig

Urteil im Susanna-Prozess: lebenslange Haft

Britischer Botschafter tritt zurück

Bistum Münster zieht Konsequenzen aus Missbrauchs-Predigt

EUGH-Urteil: Telefonauskunft

Konfetti für die Champions - Fans bejubeln WM-Frauen auf


RedakteurIn am Mikrofon: Sören Brinkmann

18:40 Uhr

Hintergrund

Zwischen Holzwirtschaft und Umweltschutz - Der Tropenwald in Kamerun

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Bundesregierung verspricht Hilfe für abgehängte Regionen

Von der Leyen in Brüssel - Mehrheit der EU-Parlamentarier überzeugt?

Lebenslange Haft für Mord an Susanna - Rechtsstaat zeigt Zähne

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Stellvertreter-Debatte oder große Sünde: Wie schlimm ist Fliegen?

Diskussionsleitung: 
Nadine Lindner, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Ralph Beisel, Flughafenverband ADV
Stefan Gössling, School of Business and Economics der Linnéuniversität, Kalmar
Marion Jungbluth, Verbraucherzentrale Bundesverband
 
Aufzeichnung aus dem Dlf-Hauptstadtstudio Berlin

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Die Turmwächter. In der Zentrale der Zeugen Jehovas
Von Thomas Klatt

20:30 Uhr

Lesezeit

Norbert Zähringer liest aus seinem Roman ,Wo wir waren' (2/2)

In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 betritt Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Abermillionen verfolgen auf der Erde die Fernsehübertragung. Das machen sich einige zunutze. Martha Rohn etwa, eine Mörderin, entkommt in jener fernsehstillen Nacht aus dem Frauenzuchthaus, und - Zufall oder nicht - ihr fünfjähriger Sohn Hardy flieht aus dem Kinderheim, in das er als vermeintliches Waisenkind ,Nummer 13‘ nach ihrer Verurteilung gesteckt wurde. Er weiß ja gar nichts über sie, weiß nicht einmal, dass sie noch lebt. Ein Ehepaar nimmt sich seiner an, bietet ihm ein Zuhause. Da träumt er davon, eines Tages Astronaut zu werden, und tatsächlich - Jahre später, in Amerika, ist die Verwirklichung des Kindheitstraums zum Greifen nah. ,Wo wir waren‘, ein breit gefächerter, ein gesamtes Jahrhundert umspannender Roman einer zerrissenen Familie, ist, wie alle Romane Zähringers, einfallsreich und turbulent erzählt, mal nahe am Slapstick, dann wieder retardierend; ein großes Tableau, das Zeiten, Länder, Geschichtliches und vor allem eine Vielzahl von Schicksalen verschränkt. Wie auch Ulrich Woelk in seinem jüngsten Roman ,Der Sommer meiner Mutter‘, der kürzlich in der ,Lesezeit‘ gesendet wurde, verarbeitet auch Norbert Zähringer literarisch die große Faszination, die vom ersten Mann auf dem Mond bis heute ausgeht. Norbert Zähringer, 1967 in Stuttgart geboren, wuchs in Wiesbaden auf und lebt heute mit seiner Familie in Berlin. Er veröffentlichte die Romane ,So‘, ,Als ich schlief‘, ,Einer von vielen‘ und ,Bis ans Ende der Welt‘. Für einen Ausschnitt aus ,Wo wir waren‘ wurde er vorab mit dem Robert-Gernhardt-Preis ausgezeichnet. Norbert Zähringer liest einen zweiten und letzten Teil aus ,Wo wir waren‘ vor.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
„Das Leben ist kurz, leck die Schüssel aus“
Die Comedienne Daphne de Luxe
Ein Porträt von Anja Buchmann

Daphne de Luxe ist in der WDR-Fernsehsendung ,Ladies Night’ eine der drei Nachfolgerinnen von Gerburg Jahnke, aber sie ist noch viel mehr. Die stattliche Comedienne, von Kritikerinnen und Kritikern zärtlich als agile Wuchtbrumme bezeichnet, ist seit 1991 auf deutschsprachigen Bühnen unterwegs und spielt auch selbstironisch mit ihrer Erscheinung: So nannte die gebürtige Fränkin eines ihrer bisher fünf Programme ,Comedy in Hülle und Fülle’ und nahm Fitness-Gurus und Diätwahn aufs Korn. Darüber hinaus singt sie mit rauchiger Stimme Pop-, Swing- und Chansonstücke, veröffentlicht ein Kochbuch und thematisiert ihr Leben als passionierte Gartengestalterin, Hühnerhalterin und Kaninchenzüchterin im aktuellen Programm ,artgerecht’, in dem sie unter anderem Parallelen zwischen Tieren und Menschen aufzeigt.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Wortspiel - Das Musik-Gespräch
Der Dirigent Robin Ticciati erläutert zusammen mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin die 7. Sinfonie von Anton Bruckner
Aufnahme vom 25.9.2018 aus der Berliner Philharmonie
Am Mikrofon: Robin Ticciati

Endlich hatte er einmal Erfolg: der österreichische Komponist Anton Bruckner. Erst seine 7. Sinfonie brachte ihm die große Anerkennung von Musikern und Publikum. 60 Jahre musste Bruckner alt werden, um diesen Moment zu erleben. 1884 war das. In Leipzig wurde das ein Jahr zuvor fertiggestellte einstündige Riesenwerk uraufgeführt und zwar vom Gewandhausorchester unter der Leitung des Dirigenten Arthur Nikisch. Bruckner konnte notieren, dass „zum Schluss eine ¼ Stunde applaudiert wurde“. Arthur Nikisch hatte das Publikum allerdings mit Werkeinführungen gut vorbereitet, und so konnte es dem Tonkünstler leichter und schließlich mit Begeisterung folgen. Auch der Chefdirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin, der Brite Robin Ticciati, hat zu Beginn der aktuellen Spielzeit Bruckners Meisterwerk in der Berliner Philharmonie vor Publikum erkundet. In einer rund 20-minütigen Einführung samt zahlreichen Musikbeispielen hat er die Architektur, die musikalischen Ideen und Themen der Sinfonie samt eigener Deutungen vorgestellt. Wir senden diese Konzerteinführung und einen Ausschnitt aus der anschließenden Aufführung des gesamten Werkes.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Tennis - Grand Slam Turnier in Wimbledon

Tour de France - 5. Etappe: Saint-Dié-des-Vosges - Colmar (175,5 km)

Neue Namen, Neues Glück - Generationswechsel in Deutschland

Fußball - WM-Analyse von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg
Fußball - FC-Barcelona Star Gerard Piqué verliert gegen das Finanzamt
New York - Fans bejubeln WM-Frauen auf Parade

Am Mikrofon: Ulli Schäfer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Prof. Hans-Josef Bontrup, Wirtschaftswissenschaftler, Westfälische Hochschule, zu Förderung strukturschwacher Regionen

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk