Samstag, 20.07.2019
 
Seit 11:05 Uhr Gesichter Europas

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 30.07.2019
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrer Detlef Ziegler, Münster
Katholische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 600 Jahren: Mit dem "Ersten Prager Fenstersturz" beginnen die Hussitenkriege

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Sprechstundeaufnehmen

Urologie
Blasenprobleme bei Frauen und Männern
Gast:
Prof. Dr. med. Florian Wagenlehner, Direktor der Klinik für Urologie, Kinderurologie und Andrologie, Universitätsklinikum Gießen und Marburg
Am Mikrofon: Christian Floto

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Das Featureaufnehmen

Die Spuren des IS 
Wie der Krieg in den Köpfen weitergeht
Von Alexander Bühler
Produktion: rbb/Dlf 2019

Irak, 15 km östlich von Mossul. Hier liegen noch tonnenweise Landminen, simple Dynamitstangen mit Zünder, alle vom IS installiert. Vor zwei Jahren wurden seine Soldaten vertrieben. Die vorher hier ansässigen Jesiden kehrten zurück. Ein junger Mann zeigt dem Autor, wie er die Minen mit einer Zange entschärft. Links und rechts der Straße ist je ein Meter begehbar, ansonsten liegt alles noch voll mit Landminen des Islamischen Staates. Die Waffen sind nicht die einzige Hinterlassenschaft der Terrororganisation. In einem Lager für Vertriebene sitzen sechs junge Männer, abgeschottet und vergessen. Sie gelten als Mitläufer des IS. Ihre Zukunft beschränkt sich auf den 16 Quadratmeter großen Raum. Ihr einziges Zuhause. Überall sonst werden sie gejagt - und getötet.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Hörspielaufnehmen

Hörspielmagazin 08/19
Berichte, Gespräche und Informationen zum Hörspiel, in Deutschland und in aller Welt

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Jazz Liveaufnehmen

Marialy Pacheco & Omar Sosa
an zwei Klavieren
Aufnahme vom 5.4.2019 aus dem Beethoven-Haus/Kammermusiksaal in Bonn
Am Mikrofon: Karl Lippegaus

Während Omar Sosas Odyssee von Kuba aus um die Welt führte, verschlug es die klassisch geschulte Pianistin Marialy Pacheco nach Deutschland. Seit zwei Jahren gibt sie gelegentlich Konzerte mit Sosa, ihrem einstigen Idol. Wenn die Beiden gemeinsam an zwei Flügeln improvisieren, wird daraus ein Tanz, bei dem die Funken sprühen. 2004 kam die junge kubanische Pianistin Marialy Pacheco zum ersten Mal nach Deutschland; im selben Jahr wurde Omar Sosas 13. Album ,Mulatos' für einen Grammy in der Kategorie Latin-Jazz nominiert. Damals war ihr Landsmann längst jemand, zu dem sie aufgeschaut habe, "auch wenn er Kuba eine Dekade vorher verlassen hatte." Früh schon arbeitete Omar Sosa, der die Tasten des Klaviers "wie 88 Trommeln" begreift, an einem neuen Hybrid aus Latin-Music und Jazz - die Ohren weit geöffnet für Hip-Hop und World Music. Während Marialy Pacheco die kubanische Klaviermusik meisterte, verband der Autodidakt Sosa, der vor allem in den USA viele internationale Preise und Auftragswerke bekommen hat, AfroCuban-Jazz mit Soundscapes. Wie bei ihrem furiosen Konzert an zwei Klavieren im Beethovenhaus in Bonn, bei dem sie das Publikum in ihren Bann zogen.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Musikszeneaufnehmen

Von fremden Lehrern und Melodien
Musikstudierende im Erasmus-Programm
Von Maria Gnann

Die deutsche Sprache habe ihr geholfen, die Musik von Robert Schumann zu enträtseln, sagt Clara Védèche. Die französische Cellistin verbringt ein Auslandssemester in Leipzig, taucht für einige Monate in ein anderes europäisches Land. Erasmus-Erfahrungen prägen junge Studierende nicht nur künstlerisch durch das Kennenlernen der verschiedenen Musik- und Ausbildungstraditionen, sondern fördern auch die Entwicklung eigenständiger Künstlerpersönlichkeiten und schärfen den Blick auf die europäische Politik. Aufgrund der hohen Dichte an exzellenten Musikhochschulen ist Deutschland sehr beliebt bei Studierenden aus ganz Europa. Deutsche Musikstudierende wiederum bevorzugen Aufenthalte in England, Österreich und Frankreich, aber auch die Musikzentren Skandinaviens sind durchaus gefragt. Auf Stippvisite bei Erasmus-Studierenden in Leipzig, Wien und Budapest.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk