Freitag, 27.11.2020
 
Seit 21:05 Uhr On Stage

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 31.07.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zeitzeugen im Gespräch 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Diözesaneremitin Maria-Anna Leenen, Ankum
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Künftig schon mit 16 an die Urne? - Zur Debatte um Absenkung des Wahlalters - Interview mit Ruprecht Polenz, früherer CDU-Generalsekretär und Außenpolitiker

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Vor Ferienende in ersten Bundesländern - Trotz Corona regulärer Schulbetrieb möglich? - Interview mit Heinz-Peter Meidinger, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Zum angekündigten US-Truppenabzug - Interview mit Edgar Knobloch (CSU), Erster Bürgermeister der betroffenen Stadt Grafenwöhr

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Am Black Tot Day erhalten britische Marineangehörige die letzte offizielle Rumration

09:10 Uhr

Europa heute

Salvinis Erbe - Kurskorrekturen in Italiens Flüchtlingspolitik

Corona-Pandemie - Streit um tschechische Infektionszahlen und ihre Deutung

Umstrittene Bioethik-Reform - Frankreich regelt die künstliche Befruchtung neu

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Wenn sexuelle Befreiung zu sexueller Gewalt wird
Helmut Kentler war in den 1970er und 80er Jahren der Star der Sexualwissenschaften. Er sprach regelmäßig auf Kirchentagen und setzte sich unter anderem gegen  die Diskriminierung von Homosexuellen ein. Kentler starb 2008. In den vergangenen Jahren wurde immer klarer: Er hatte auch sogenannte „Experimente“ befürwortet, bei denen er sozial auffällige Jugendliche in die Obhut von Pädophilen gab.  Wie geht die EKD heute mit Kentler um?

Der neue Zentralrat Bosnien und Herzegowinas
Die bosnisch-herzegowinische Gemeinschaft in Deutschland hat seit Kurzem einen Zentralrat als Interessenvertretung. Die Besonderheit: Hier sind Angehörige der verschiedenen ethnischen und religiösen Strömungen angesprochen: bosnische Muslime, serbisch Orthodoxe, kroatische Katholiken und Roma - ein schwieriger Brückenschlag.

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Lebenszeit

Tofuburger oder Schnitzel
Eine Frage der Moral?

Gäste:
Christoph Klotter, Professor für Gesundheits-und Ernährungspsychologie, Hochschule Fulda
Antje Gahl, Diplom-Oecotrophologin, Pressesprecherin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.
Christoph Minhoff, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V.
Am Mirkofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Gerade in diesen Zeiten ist sie heftig umstritten: die industrielle Fleischproduktion. Dennoch greifen die meisten zum Billigfleisch im Kühlregal.
Ist es verwerflich, Produkte aus Massentierhaltung zu kaufen? Sind Vegetarier und Veganer womöglich die verantwortungsbewussteren Konsumenten? Ist ein Verzicht auf Fleisch am Ende eine Frage der Moral?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Punkteklau bei Payback? Interview mit Georg Tryba, Verbraucherzentrale NRW

Japan - Atomkraft und die Bombe

Palmöl in Eiscreme - Interview mit Ilka Petersen, WWF

Mehr als Kampf ums Image? Der Grüne Matthias Berninger im Dienst von Bayer

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Die ganze Familie im Netz - Überlastung vermeiden

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Parteiausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin

Sarrazin und Co.: Was bringen Schiedsgerichtsverfahren? Interview mit Gero Neugebauer

Debatte um US-Truppenabzugspläne

Corona in der Eurozone: Dramatischer Konjunktur-Einbruch im 3. Quartal

Trump rudert bei Wahlverschiebung zurück

Anhaltende Proteste in Belarus

Weitere Debatte um Absenkung des Wahlalters

Bei zweiter Welle überlastet: Gesundheitsämter schlagen Alarm

Juristische Bedenken gegen Maskenpflicht in Amsterdam und Rotterdam

Hungerstreik - ein israelischer Gastronom protestiert gegen die Corona-Politik

Sport: Verfahren gegen Infantino - was sagen die Fifa-Ethiker

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Historische Wirtschaftseinbrüche in den EU-Ländern - ein Überblick

Börsengespräch aus Frankfurt

US-Tech-Giganten trotzen der Krise

Firmenportrait: Wo Drucken auch ökologisch geht - Gugler aus Österreich

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Nach Krawallnächten: Was brächte ein "gesellschaftlicher Grunddienst"?

Prozess um Halle-Attentäter: Die Rolle der Nebenklage

"Kaum Zeit für eine Toilettenpause": Alltag in der Krankenpflege

Am Mikrofon: Stefan Römermann

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Ersatz für Berufsmessen: Azubi-Tinder
Trotz Corona, trotz vermeintlicher Krise auf dem Arbeitsmarkt suchen viele Unternehmen Azubis - mit teils ungewöhnlichen Mitteln

Anerkennungsprobleme: Der Weg zum Job
Wie eine Betriebswirtin aus Osteuropa auf dem deutschen Arbeitsmarkt Fuß fasst

Gesucht: Fachkräfte ohne Gesellenbrief
Nur mit vollständigem Berufsabschluss hat man Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Nein, stellt eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung fest: Teilqualifizierungen helfen auch weiter. Vorproduziertes Telefoninterview mit Roman Wink, Bertelsmannstiftung

Schulpraktikum zuhause
Wie angehende Lehrerinnen und Lehrer damit umgehen, dass sie in den vergangenen Wochen kein Praktikum in der Schule machen konnten

Ein Semester, das nur halb zählt
Bayern bekommt ein neues Hochschulgesetz: Wegen Corona soll das laufende Semester nur bei den Leistungen gewertet werden

Am Mikrofon: Armin Himmelrath

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Godfather of Neo Soul Roy Ayers mit neuem, politischen Album

Wie die Pandemie die Stadtplanung verändern wird
Jan Polivka im Corsogespräch mit Bernd Lechler

Is was?! - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Bernd Lechler

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Kaum Infos aus Nordkorea?

Am Mikrofon: Andreas Stopp

Nordkorea gehört zu den wenigen Ländern, aus denen eine umfassende Berichterstattung fast unmöglich ist. Was möchten Sie über die Arbeitsbedingungen der ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann wissen, die über das Land berichtet? ARD-Ostasienkorrespondentin Kathrin Erdmann lebt seit September 2018 in Japan. Sie kann seit Monaten nicht mehr direkt aus anderen Ländern berichten, denn auch Journalistinnen und Journalisten unterliegen starken Sicherheitsbedingungen bei ihrer Rückkehr nach Japan. Gerade in Anbetracht der Auswirkungen der Pandemie auf der koreanischen Halbinsel gibt es aber ein Bedürfnis nach Information über die Lebensverhältnisse der Menschen dort. Wie können Medien dem trotzdem nachkommen? Was erwarten Sie von Radio und TV?
Stellen Sie Ihre Fragen an Kathrin Erdmann. Rufen Sie an unter: 0221 - 345 3451 oder schreiben Sie eine Mail an mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:52 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Portrait des Kölner Rabbiners Yechiel Brukner

Von Constanze Baumgart

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Ulrich Becher: „New Yorker Novellen“
Herausgegeben und mit einem Nachwort von Moritz Wagner
(Schöffling & Co. Verlag, Frankfurt am Main)
Ein Beitrag von Christoph Haacker

Zoë Beck: „Paradise City“
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Hartmut Kasper

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Sexueller Parasitismus
Wie Anglerfische zur Paarung ihre Körper verschmelzen

Viren im Fahrstuhl
Wie Aufzugsfirmen auf Corona reagieren

Jülich Brain
Hirnforschende präsentieren 3D-Atlas der grauen Zellen

Crew Dragon
Am Sonntag soll die bemannte Raumkapsel vor Florida wassern

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 31. Juli 2020
Der Sternenhimmel im August

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Wirtschaftseinbruch in Europa durch Corona-Krise

Einbruch im Einzelhandel in Deutschland und Ärger über Masken-Verweigerer

Prozessstart gegen Versicherer, die bei Corona-Betriebsschließungen nicht zahlen

US-Tec-Konzerne verdienen - trotz Corona-Krise

Aktien von US-Corona-Pleitiers beliebt bei Zockern

EU-Wirtschaft leidet, Euro ist aber stark - wie passt das?

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Endlich mal erklärt - Warum kommen immer mehr Romane als Theaterstücke auf die Bühne?

Zum Ende der Opernintendanz Lutz in Halle - Rückblick auf den Bühnenstreit

"Symbolisch hochgefährlich" - Michael Naumann zum Polizeieinsatz in Portland

Am Mikrofon: Karin Fischer

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Corona-Neuinfektionen in Deutschland weiter auf hohem Niveau

Historische Wirtschaftseinbrüche in den EU-Ländern - ein Überblick

Britische Regierung verschiebt weitere Lockerungen

Juristische Bedenken gegen Maskenpflicht in Amsterdam und Rotterdam

Parteiausschlussverfahren gegen Thilo Sarrazin

Debatte um US-Truppenabzugspläne

Debatte um Absenkung Wahlalter

Hongkong: Geplante Parlamentswahl wird "wegen Corona" verschoben

Auseinandersetzungen zwischen Russland und Belarus

Weltmeister Benedikt Höwedes beendet Karriere

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

18:40 Uhr

Hintergrund

Das Ausbildungsjahr beginnt - Aber wo sind die Azubis?

19:00 Uhr

Nachrichten

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentar

Der Langmut der SPD mit Sarrazin hat nicht geholfen

Präsidentschaftswahl in Belarus: mutige Frauen der Opposition gewinnen Sympathie

19:15 Uhr

Auf den Punkt: Medienquartett

Kahlschlag nach Corona
Wie viel Personalabbau verträgt der Journalismus?

Gäste:
Dr. Lutz Hachmeister, Professor für Journalistik, Autor und Filmregisseur, Gründer des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik
Dr. Marlis Prinzing, Medienwissenschaftlerin und Journalistin, Professorin an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Köln
Dr. Bjørn von Rimscha, Professor für Medienwirtschaft, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Dr. Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalistenverbandes, DJV

Am Mikrofon: Christian Floto

Die Corona-Pandemie hat für die Medienunternehmen zu einer paradoxen Situation geführt: die Nachfrage nach aktuellen Informationen war so groß wie nie, gleichzeitig brachen die Werbeerlöse ein. Zudem profitierten die Zeitungen nur bei ihren Digitalangeboten, die Printauflagen blieben rückläufig. Vielerorts wurde Kurzarbeit eingeführt. Aber auch die öffentlich-rechtlichen Medien stehen derzeit unter Druck. Allein der NDR muss in den kommenden vier Jahren 300 Millionen Euro einsparen. Die höchsten Einsparpotentiale gibt es bei den Arbeitskosten. Doch wie viel Personalabbau verträgt der Journalismus?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Das Feature

Geld für die Welt
Ein Grundeinkommen für die Ärmsten Kenias
Von Nina Hellenkemper
Produktion WDR/Deutschlandfunk 2020

Was passiert, wenn man armen Menschen einfach Geld gibt, damit sie sich selbst helfen können? Die US-Hilfsorganisation „Give Directly“ zahlt Menschen in Kenia ein Grundeinkommen aus - zur Armutsbekämpfung. Es ist das bislang größte Experiment mit einem bedingungslosen Grundeinkommen in Afrika. Jeden Monat erreicht eine Kurznachricht per Handy die Dorfbewohner von Magawa: „2.250 Schilling sind eingegangen! Abzuholen beim nächsten M-Pesa-Stand.“ M-Pesa heißt das Programm für Geldtransfers via Mobilfunk in Kenia, mit dem Überweisungen selbst in entlegene Dörfer möglich sind. 2.250 Schilling, das sind 22 US Dollar. Soviel, wie die ärmsten Bewohner am Ostufer des Viktoriasees im Monat zum Leben haben - weniger als 75 Cent am Tag. Was die Menschen vor Ort am nötigsten brauchen, haben sie bisher nie selbst entschieden, sondern Experten von der Entwicklungshilfe. Mit den Geldtransfers hat sich das Leben in den Dörfern verändert: Der Hunger geht zurück, die Einnahmen aus der Landwirtschaft steigen und die Einwohner sind weniger gestresst. Give Directly hält die klassische Entwicklungshilfe für gescheitert und rechnet vor, dass deren Milliarden ausreichen würden, jedem extrem Armen in der Welt ein bedingungsloses Grundeinkommen zu zahlen.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

History
Ansingen gegen das Vergessen
Otis Clay & His All Star Band
Aufnahme vom 6.5.1995 aus dem Forum, Leverkusen
Am Mikrofon: Leo Gehl

"Ansingen gegen das Vergessen - Otis Clay & His All Star Band"
von Leo Gehl

Länge: 0:55'

Titel: I Didn’t Know The Meaning Of Pain
Länge: 05:23
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: Eugene Williams

Titel: A Nickel And A Nail
Länge: 04:29
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: Deadric Malone, Vernon Morrison

Titel: I Can Take You To Heaven Tonight
Länge: 05:58
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: Richard Smythe, Tommy Tate, Richard Kuebler

Titel: Don’t Burn The Bridge
Länge: 05:52
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: Richard Smythe, Allen Jones, Carl Wells

Titel: (Sittin’ On) The Dock Of The Bay,A Change Is Gonna Come
Länge: 08:23
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: Sam Cooke, Otis Redding

Titel: If I Could Reach Out (And Help Somebody)
Länge: 04:23
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: George Jackson, George Henry Jackson

Titel: Tryin’ To Live My Life Without You Love Bone
Länge: 11:58
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: Eugene Williams, Mabon Hodges

Titel: (Sittin’ On) The Dock Of The Bay
Länge: 04:00
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: Al Green, Mabon Lewis Hodges

Titel: I’m Qualified
Länge: 03:12
Interpret: Otis Clay and His All Star Band
Komponist: Rick Hall, Steve Cropper

Als Otis Clay im November 2003 als „The Voice of America“ angekündigt wurde und er kurz darauf mit einer fantastisch agierenden Band auf der Bühne des Lucerne Bluesfestivals stand, war er selbst voller Zweifel - obwohl der Auftritt Basis für ein neues Livealbum werden sollte. Längst spielten er oder viel zu früh verstorbene Zeitgenossen wie Sam Cooke, Otis Redding oder Marvin Gaye in den Vereinigten Staaten kaum mehr eine Rolle, denn das junge afroamerikanische Publikum war dem Hip-Hop verfallen. In Luzern und auch acht Jahre zuvor in Leverkusen gelang dem Sänger mit dem rauen Bariton jedoch noch immer dieser typische intensive Kontakt zum Publikum, der für den bluesgetränkten Southern Soul so wichtig ist. Es war deutlich zu bemerken, dass der 1942 im ländlichen Mississippi Geborene seine Stimme im Gospel geschult hatte. Und nun, in Leverkusen, sang er wie verzweifelt gegen die Zukunft an, gegen das Vergessen - was den Auftritt umso intensiver geraten ließ.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Milestones - Bluesklassiker

Muddy Waters at Newport 1960
Am Mikrofon: Tim Schauen

Muddy Waters war einer der größten Blues-Stars der 50er-Jahre, mit seinem energiegeladenen Sound hat er mitgeholfen, den ursprünglichen, akustischen, ländlichen Blues zu elektrifizieren und so den Chicago- oder modernen elektrischen Blues mitgeformt. Doch Ende der 50er-Jahre erlahmte das Interesse des afroamerikanischen Publikums an der Musik seiner Vorfahren, Rhythm ’n’ Blues und Soul waren so viel neuer, frischer, verheißungsvoller. Und doch sollte der 3. Juli 1960 ein geschichtsträchtiger Tag werden, denn Muddy Waters und seine Band traten beim Newport Folk Festival auf und trafen auf ein neues, vornehmlich weißes Publikum. Die Band war in feine Anzüge gekleidet, Muddy Waters spielte kaum Gitarre und konzentrierte sich aufs Singen, denn er hatte fantastische, gut harmonisierende Musiker im Rücken: Francis Clay am Schlagzeug, Andrew Stephens am Bass, James Cotton spielte Bluesharp, Otis Spann Klavier und Pat
Hare Gitarre. Obwohl sein Feuer in den USA ein wenig auf kleinerer Flamme brannte, wurde mit dieser Aufnahme der Blues-Funke nach Europa getragen. Der Rest ist Geschichte.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Ralf Rangnick kündigt bei Red Bull
Fußball - Weltmeister Benedikt Höwedes tritt zurück
Fußball - HSV Legende Horst Hrubesch kehrt zurück
Fußball - Reaktionen auf die Ermittlungen gegen Gianni Infantino

Doping - Skilangläuferin Evi Sachenbacher-Stehle nur ein Bauernopfer?

Formel 1 - Hülkenberg mit überraschendem Comeback in Silverstone

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Der SPD-Fall Sarrazin - Interview mit Ulrich von Alemann, Politikwissenschaftler, Universität Düsseldorf

Am Mikrofon: Jochen Fischer

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Aktuelle Themen

Ein Screenshot von einem Trump-Tweet mit Warnhinweis versehen (imago images / ZUMA Wire)

US-Wahl und danach Strategien im Kampf gegen Desinformation in den sozialen Medien

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk