Montag, 16.09.2019
 
Seit 02:07 Uhr Kulturfragen

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 29.08.2012
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Fazit

Kultur vom Tage

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Deutschlandfunk-Nacht-Radio

Lieder-Laden
Fred Ape & Co. - Songs und Satiren aus dem Pott
Am Mikrofon: Tom Schroeder

Die alte Indianerweisheit, dass man sein Geld nicht essen kann, wurde 1980 zum prägenden Refrain im Lied 'Rauchzeichen' vom ersten Ape, Beck & Brinkmann-Album. Der Umweltsong erreichte eine Tonträger-Auflage von mehr als 100.000 Exemplaren und kam sogar in die Schulbücher. Auf ihrem Weg ins 'Regenbogenland', entwickelten sich AB & B 1982 zu einer Greenpeace-Vorzeigeband. Das Album 'Die Träumer sind die Ersten', präsentierte 1984 eine alternative Ministerliste. Zum Schattenkabinett zählten u.a. Martin Luther King, Crazy Horse, Neil Young, Reinhold Messner, Picasso und John Lennon. Und die Musik dazu wurde inspiriert von guten Geistern wie Dylan, The Byrds, Dire Straits, Degenhardt, Mossmann und Mey.
1987, nach einem großen AB & B-Abschiedskonzert, startete der Songpoet und Satiriker Fred Ape, der auch als Sozialarbeiter und Krankgenpfleger tätig war, zu seiner 'never ending tour'. Mal tritt er solo auf, mal im Duo mit Rudi Mika oder Guntmar Feuerstein. Mehr als zwanzig Alben hat Ape bislang veröffentlicht, neun davon in Zusammenarbeit mit dem Musik-Kabarettisten Feuerstein. Ihr Song 'Politikwissenschaft' gehörte von Juli bis September 2011 zu den Top-Ten der deutschen Liederbestenliste.

02:00 Uhr

Nachrichten

02:05 Uhr

Nachtkonzert vom Deutschlandfunk

Klassik-Pop-et cetera
Am Mikrofon: Der Schriftsteller Michael Kumpfmüller

Für seinen ersten Roman hat sich Michael Kumpfmüller mächtig viel Zeit gelassen: Als ‚Hampels Fluchten’, die Geschichte eines Lebemanns, der aus dem Westen in die DDR flieht, als dieses Buch erscheint, ist Michael Kumpfmüller bereits 40, hat eine umfangreiche Doktorarbeit über den Mythos Stalingrad vorgelegt, als Geisteswissenschaftler an der Freien Universität in Berlin gearbeitet und sich regelmäßig mit Artikeln und Essays in deutschen Feuilletons zu Wort gemeldet. 1961 in München geboren, widmet sich Kumpfmüller nach dem Erfolg von ‚Hampels Fluchten’ ausschließlich der Schriftstellerei. Zuletzt erschien ‚Die Herrlichkeit des Lebens’, die berührende Liebesgeschichte von Franz Kafka und Dora Diamant. Michael Kumpfmüller ist verheiratet mit der Schriftstellerin Eva Menasse und lebt in Berlin.

03:00 Uhr

Nachtkonzert vom Deutschlandfunk

Aus öffentlichen Veranstaltungen

Hugo Wolf
Lieder nach Gedichten von Joseph von Eichendorff für Gesang und Klavier

Robert Schumann
12 Lieder nach Gedichten von Justinus Kerner, op. 35

Othmar Schoeck
Lieder nach Gedichten von Joseph von Eichendorff, op. 30

03:00 Nachrichten 

04:00 Uhr

Nachtkonzert vom Deutschlandfunk

Robert Schumann
Lieder nach Gedichten von Joseph von Eichendorff

Erich Wolfgang Korngold
Lieder nach Gedichten von Joseph von Eichendorff

Adolf Jensen
'Lehn' deine Wang', op. 1 Nr. 1

Robert Schumann
'Tragödie', op. 64 Nr. 3
Michael Nagy, Bariton
Gerold Huber, Klavier
Aufnahme vom 13.3.12 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal im Rahmen der 'Raderbergkonzerte'

Guillaume Lekeu
Sonate für Violine und Klavier G-Dur
Alina Ibragimova, Violine
Cédric Tiberghien, Klavier
Aufnahme vom 15.2.11 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal im Rahmen der 'Raderbergkonzerte'

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:25 Verbrauchertipp 

06:30 Nachrichten 

06:35 Kleines Konzert

Pfarrer Max Koranyi, Königswinter

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:40 Sport am Morgen 

07:50 Podium 

08:00 Nachrichten 

08:30 Nachrichten 

08:35 Börse 

08:40 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 150 Jahren: Der belgische Schriftsteller Maurice Maeterlinck geboren

09:10 Uhr

Europa heute

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Journal am Vormittag

Länderzeit
Hörertel.: 00800.4464 4464
Hörerfax: 00800.4464 4465
Laenderzeit@dradio.de

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

11:55 Verbrauchertipp 

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

13:55 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso

Kultur nach 3

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Zur Diskussion

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Studiozeit

Aus Religion und Gesellschaft
Suppe, Seife, Seelenheil – William Booth und die Gründung der Heilsarmee
Von Christian Pietscher

20:30 Uhr

Lesezeit

Thomas Hettche liest aus "Totenberg"

Eine "intellektuelle Autobiographie in zehn Begegnungen" nennt Thomas Hettche seinen neuen Essayband. In zehn Aufsätzen portraitiert der 1964 geborene, zu den wichtigsten deutschen Autoren der Gegenwart zählende Thomas Hettche darin Menschen, die für seine Entwicklung von zentraler Bedeutung waren.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Georg Schramm: "Meister Yodas Ende - über die Zweckentfremdung der Demenz" (2/2)
Aufzeichnung vom "Salzburger Stier" in Saarbrücken am 10.5.12

Brillant, aber stellenweise schon schmerzhaft in seiner Treffsicherheit ist das aktuelle Kabarett-Programm von Georg Schramm: In "Meister Yodas Ende - über die Zweckentfremdung der Demenz" läßt Schramm, der das offizielle Rentenalter auch schon fest im Blick hat, sein Alter Ego Lothar Dombrowski aus dem Altersheim ausbrechen. Dombrowski will mit gleichgesinnten Altersgenossen in die Öffentlichkeit drängen, statt im Heim geduldig dem Ende entgegenzudämmern. Schramm erzählt seine Geschichte in bewährter Clown-Tradition: wir lachen, weil er stellvertretend für uns alle stürzt. Beim Radio-Kabarettpreis "Salzburger Stier" bestritt Schramm mit "Meister Yodas Ende" den Eröffnungsabend. Zweiter Teil des Mitschnitts aus Saarbrücken.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Rock ohne Grenzen
Am Mikrofon: Carlo May

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Rückansicht von Autos, die durch die Stadt fahren. Bei hintersten Auto sind die Abgase aus dem Auspuff deutlich zu sehen. (picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa)
Alles auf GrünAutobauer, die Politik und die Verkehrswende
Kontrovers 16.09.2019 | 10:10 Uhr

Eine Herkulesaufgabe bescheinigt Kanzlerin Angela Merkel der Autoindustrie beim Klimaschutz. Auf der Messe in Frankfurt will die Branche zeigen, dass sie den Wandel anpackt und stellt ihre Elektroautos ins Schaufenster. Vor einer Riesenherausforderung steht aber vor allem die Regierung selbst.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk