Samstag, 20.07.2019
 

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 14.09.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Gotthard Fuchs, Wiesbaden
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Hambacher Forst - Interview mit NRW-Innenminister Herbert Reul, CDU

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Wie gefährlich ist Maaßen für GroKo? Interview mit Philipp Amthor, CDU

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Missbrauch in Katholischer Kirche - Interview mit Thomas Sternberg, ZdK

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Jasper Barenberg

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 60 Jahren: Frankreichs Präsident De Gaulle empfängt erstmals Bundeskanzler Adenauer

09:10 Uhr

Europa heute

Warnung an Rumänien? Bukarest und die Dehnung der Rechtsstaatlichkeit

Getroffene Slowakei (5/5): Ansichten einer Anständigen

Offene Wunde - Einen Monat nach dem Einsturz der Morandi-Brücke in Genua

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Alle reden über die Täter, was wird den Opfern gerecht?
Erika Kerstner von der Initiative Gewaltüberlebender Christinnen im Gespräch mit Christiane Florin über die neue Missbrauchsstudie und die Reaktionen darauf

Am Mikrofon: Christiane Florin

09:55 Uhr

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 30 Vers 22
Erläutert von Dr. Mahmoud Abdallah, Universität Tübingen

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Prägende Lebenserfahrung
Als Entwicklungshelfer im Ausland

Gesprächsgäste:
Dr. Katrin Feldermann, Prof. für Soziale Arbeit an der SRH Hochschule Heidelberg und Gründerin von ,AmiGOs', Verein für medizinische und psycho-soziale Unterstützung von Mädchen in Brasilien
Dr. med. Tankred Stöbe, Notfallmediziner aus Berlin, verschiedene Einsätze für ,Ärzte ohne Grenzen'
Dr. Wolff-Christian Peters, Seniorberater im Sektorvorhaben ,Sport für Entwicklung' der GIZ in Bonn, zuvor für verschiedene Organisationen als Entwicklungsberater in Afrika tätig
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Sie leisten Aufbauhilfe in Krisengebieten, unterstützen in der Ausbildung, arbeiten in Schulen und helfen zum Beispiel bei der Bekämpfung der Ebola-Epidemie: die Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer internationaler Hilfsorganisationen sind über Monate oder Jahre in Konfliktregionen im Einsatz und geraten dabei nicht selten selbst in Gefahr.
Was motiviert sie, welche Erfahrungen machen sie in Krisengebieten? Wie gefährlich ist die praktische Tätigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit - und wie sinnvoll? Was können Einzelne und NGOs überhaupt leisten und wie prägend oder sogar bereichernd ist der Einsatz im Ausland für das weitere Leben?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Hambi bleibt nicht: Wird der Hambacher Forst jetzt schon rechtswidrig gerodet?

Klimagipfel San Francisco: Erfolg der kleinen Schritte

Schöner Heizen: Geothermie via Wärmepumpe statt Öl, Kohle und Gas

Schweinepest in Belgien angekommen

Auch ein Mittel gegen Schweinepest: Wölfe in Polen

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Quads: Fahrspaß auf vier Rädern?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Nur noch Großkunden: Metro trennt sich von Real

Börsenbericht: Kann die Metrostrategie aufgehen? Im Börsengespräch: Christian Bruns, Equinet

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait "Lyrebird" - Ein Leierschwanz für jede Stimme

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Die Tagebau-Bagger rücken näher - Keyenberg muss weichen

Interview mit Peter Jansen, CDU, Bürgermeister Erkelenz: Proteste gegen Braunkohle

Ein Obdachloser als Schauspieler im Berliner Ensemble

Am Mikrofon: Ute Meyer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

„Bachelor und Master reformieren“
Der neue Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Peter André Alt, fordert ein Studium Generale und einen kürzeren Master

Deutschlands beste Schülerzeitungen
Die Schülerzeitung ErKant bekommt gleich zwei Sonderpreise beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder. Telefoninterview mit Redakteurin Minoka Braun

Frankreich kämpft gegen Analphabetismus
Eine Aktionswoche vernetzt Aktivitäten von Staat, Initiativen und Unternehmen

Hochschulsammlungen professionalisieren sich
Eine Tagung in Mainz

Am Mikrofon: Jörg Biesler

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Jung, hip, angesagt -
Minderheiten-Pop in Litauen

Regisseur Oliver Haffner im Corsogespräch mit Thekla Jahn über Wackersdorf auf Kinotour

Is was?! - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Brauchen wir noch klassisches Kinderfernsehen?

Am Mikrofon: Sören Brinkmann

Immer noch sitzen viele Kinder regelmäßig vor dem Fernseher, um ihre Lieblingssendungen auf Super RTL, KiKA oder Nickelodeon zu schauen. Allerdings greifen sie immer häufiger auch zum Tablet oder Smartphone. Mit neuen digitalen Formaten wollen die Kindersender ihre junge Zielgruppe an sich binden, denn auch Netflix, WhatsApp und Instagram macht dem klassischen Fernsehen Konkurrenz.
Macht das lineare Programm des Kinderfernsehens überhaupt noch Sinn? Wie kontrollieren Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, was und wann Ihre Kinder gucken? Was spricht für oder gegen gewohntes Kinderfernsehen? Wie sehen Sie die Entwicklung, dass viele Kindersendungen über Plattformen geschaut werden? Rufen Sie uns gerne an unter: 0221 - 345 3451 oder schreiben Sie uns: mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Musik und Gebete zum Versöhnungstag-Jom Kipur

Von Micha Guttmann

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Jan Jacobs Mulder: "Joseph, der schwarze Mozart"
Aus dem Niederländischen von Ulrich Faure
(Unionsverlag, Zürich)
Ein Beitrag von Margrit Klingler-Clavijo

Alessandro Baricco: "Die Barbaren. Über die Mutation der Kultur"
Aus dem Italienischen von Annette Kopetzki
(Hoffmann und Campe, Hamburg)
Ein Beitrag von Ulrich Rüdenauer

Am Mikrofon: Tanya Lieske

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Was verstand der Neandertaler von Kunst?
Streit über Alter von Höhlenmalerei

Ig-Nobel-Prize 2018
Die diesjährigen Auszeichnungen für abstruse Forschungsarbeiten

Bisphenol-A- Ersatzstoffe
Die dunkle Seite von “BPA-free”

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 14.09.2018
Raketenstart am Wattenmeer

Am Mikrofon: Christiane Knoll

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Metro will sich von Real trennen

Wohin steuert der Lebensmittel- und Einzelhandel in Deutschland?

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer deutet Nachrüstungskonzept an

Krisenkonzern Deutsche Bahn - Konzernchef Lutz rechtfertigt Ausgabestopp

Iran-Geschäfte - Gesucht wird ein Finanzierungskanal

Wirtschaftsnachrichten

Börse aus Frankfurt

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Künstlerische Befreiungsschläge - Das Münchner Haus der Kunst zeigt Schwerpunkte aus Jörg Immendorffs Schaffen

Gegen den Druck sich immer neu zu erfinden - Das Kölner Museum Kolumba verzichtet auf Ausstellungswechsel

Die Republik und die Moderne - Ein Symposion in Essen beleuchtet die Anfänge der Weimarer Republik und das Bauhaus

Die neuen Peace-Maker? Die Initiative "Historians without Borders"

Am Mikrofon: Anja Reinhardt

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

NRW-Innenminister Reul zu Hambach: "von Polizei wird Eingreifen erwartet"

Koalition ringt weiter um Personalie Maaßen

Tatverdächtiger in Chemnitz bestreitet Beteiligung

Bilanz der Haushaltswoche

Polizei setzt Räumung im Hambacher Forst fort

Neues Konzept von Verkehrsminister Scheuer zu Diesel-Nachrüstung?

Afrikanische Schweinepest in Belgien diagnostiziert

Außenminister Maas und Lawrow

EU-Kommission zu Zeitumstellung

Abgeschwächter Hurrikan Florence trifft auf US-Küste


Am Mikrofon: Silvia Engels

18:40 Uhr

Hintergrund

Vier Wochen vor der bayerischen Landtagswahl:
Warum die CSU nervös sein muss

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Knickt Scheuer ein? Neues Konzept zur Dieselnachrüstung angekündigt

Jetzt auch in Belgien - Schweinepest rückt näher

Abschaffung der Zeitumstellung - Schildbürgerstreich aus Brüssel?

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

043 Die Musterhaussiedlung
Von Sammy Khamis

Der Traum vom Eigenheim lässt sich genau bemessen: 160 Quadratmeter, zwei Stockwerke, ein Garagenplatz. So sieht das durchschnittliche deutsche Fertighaus aus. Wer dennoch ein wenig Individualität will, der sucht sich sein Modell in einer Musterhaussiedlung aus. 24 dieser Fertighäuser stehen am Autobahnkreuz Köln-West. Von 11.00 bis 18.00 Uhr können hier angehende Bauherren und -herrinnen für 4 € Eintrittsgeld schon mal ein Gefühl für ihr neues Heim bekommen. In den Häusern warten Verkäuferinnen und Verkäufer darauf, die Besucher herumzuführen und ihnen ihren Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Ein Traum, der trotz austauschbarer Architektur, trotz stattlicher Kosten und trotz teurem Baugrund seit Jahrzehnten in unterschiedlichen Variationen geträumt und verwirklicht wird. Und dazu beiträgt, dass sich Deutschlands Neubausiedlungen immer weiter ausbreiten.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Frauen, die den Takt angeben
Dirigentinnen - ein Phänomen der Neuzeit
Von Sabine Fringes
Regie: Helga Mathea
Produktion: Dlf 2018

„Dirigentinnen verstören das Orchester mit ihrer sexuellen Energie”, sagte der russische Dirigent Vasily Petrenko. Rund 130 Orchester gibt es in Deutschland, doch kaum mehr als eine Handvoll wird von Frauen geleitet. Betreten sie die Bühne, geht’s automatisch gleich ums Aussehen: Trägt sie Frack - die Uniform des Dirigenten? Frauen müssen ihre ganz persönliche Kleidungslösung finden - und bieten schon dadurch Gesprächsstoff, der von der musikalischen Leistung ablenkt. Doch woran liegt es wirklich, dass Dirigentinnen immer noch Exoten sind? Was macht überhaupt ein gutes Dirigat aus? Frauen, die es an die Spitze geschafft haben oder noch auf dem Weg dahin sind, gewähren Einblick in ihr Leben und Arbeiten. Darunter Romely Pfund. In den 1990er-Jahren war sie die einzige Frau an der Spitze eines Profiorchesters in Deutschland - und wurde Mentorin des Dirigentinnen-Förderprojektes des Landes NRW. An ihm nimmt die junge israelische Dirigentin Bar Avni teil. Junge Dirigenten brauchen vor allem Erfahrung, wie die Prozesse in einem Orchester ablaufen. „Die Magie entsteht nur zusammen.“

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Zauberhafte Schelmereien
Die Liedermacherin Fee Badenius
Aufnahme vom 25.5.18, Theaterkahn Dresden
Am Mikrofon: Thekla Jahn

Fee Badenius macht ihrem Vornamen alle Ehre. Sie verzaubert ihr Publikum mit einer erstaunlichen Leichtigkeit des Seins in Text und Ton. Heiter gestimmt tritt sie der Welt entgegen, gänzlich unaufgeregt und ohne Arg beschreibt sie Szenen des Alltags, hält sich und anderen den Spiegel vor. Mit unschuldiger Stimme singt Fee Badenius von „Fleischesslust“ oder fragt: „Was hab ich nur geliebt an deinem Gesicht?“. Beißenden Spott über andere auszuschütten, ist ihre Sache nicht. 1986 wurde Fee Badenius in Schleswig-Holstein geboren, in Lübeck ist sie aufgewachsen, heute lebt die Liedermacherin, Musikkabarettistin und Gitarristin im Ruhrgebiet. Ihre ebenso komischen wie bei aller Leichtigkeit durchaus kritischen Songs kleidet sie gern in ein luftiges Popgewand. Treffend heißt ihr aktuelles Programm ,Feederleicht’. Damit gastierte sie gemeinsam mit ihrer Band auf dem Dresdner Theaterkahn.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Rock
Aktuelles aus Pop, Rock, Indie
Am Mikrofon: Thomas Elbern

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

zur Diesel-Nachrüstung Interview mit Stefan Bratzel; Fachhochschule Bergisch Gladbach


Am Mikrofon: Daniel Heinrich

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Häuser auf der Hallig Süderoog im nordfriesischen Wattenmeer, seit zehn Jahren Teil des UNESCO-Weltnaturerbes (Holger Wree)
Küstenschutz auf Hallig SüderoogDie Watt-WG
Das Wochenendjournal 20.07.2019 | 09:10 Uhr

Die Natur ist Taktgeber im Leben von Nele Wree und Holger Spreer. Die Gezeiten bestimmen, ob sie einkaufen können. Die Jahreszeit entscheidet, welcher Job ansteht. Das junge Paar wohnt mitten im nordfriesischen Wattenmeer auf der Hallig Süderoog, die seit zehn Jahren Teil des UNESCO-Weltnaturerbes ist.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk