Sonntag, 17.10.2021
 

Programm: Vor- und Rückschau

Samstag, 12.04.2014
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Mitternachtskrimi

Bruder Kemal
Von Jakob Arjouni
Bearbeitung und Regie: Alexander Schuhmacher
Mit: Hüseyin Michael Cirpici, Judith Rosmair, Anja Herden, Siemen Rühaak, Wolf-Dietrich Sprenger, Stephan Schad, Sandra Borgmann, Christian Redl u.a.
Produktion: NDR 2013
Länge: ca. 54'

Der Frankfurter Privatdetektiv Kemal Kayankaya meldet sich zurück: älter, entspannter, cooler und sogar in festen Händen. Die Bankierstochter Valerie de Chavannes bestellt Kayankaya in ihre Villa im Frankfurter Diplomatenviertel und beauftragt ihn, ihre verschwundene 16-jährige Tochter Marieke zu finden. Wahrscheinlich ist sie mit einem älteren Mann zusammen, der sich als Künstler ausgibt. Ein einfacher Fall, meint Kayankaya, wie auch der Fall des marokkanischen Schriftstellers, den er während der Frankfurter Buchmesse beschützen soll. Doch zusammen führen die zwei Fälle zu Mord, Vergewaltigung und Entführung. Und Kayankaya kommt in den Verdacht, ein Auftragskiller zu sein.

Jakob Arjouni (1964-2013) veröffentlichte vor "Bruder Kemal" (2012) vier weitere Kayankaya-Krimis, die schon zu den Klassikern der Kriminalliteratur gehören. Sie liegen auch als Hörspiele vor: "Happy Birthday, Türke!" (SWF 1989), "Mehr Bier" (SWF 1989), "Ein Mann, ein Mord" (1991) und "Kismet" (SWR 2002).

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

01:05 Soundcheck

Zwischen Gothic und Psychedelia -
Musik der britischen Band Bauhaus
Am Mikrofon: Thomas Elbern

02:00 Nachrichten 

02:05 LiederLaden 

Wer ist Maus, wer ist Forscher?
Andreas Albrecht und seine Lieder aus der TAGEBUCHt
Am Mikrofon: Stephan Göritz

Als Autor, Komponist und Sänger erforscht Andreas Albrecht seine TAGEBUCHt. Als Musiker begleitet er am Klavier, an der Melodica oder der Cajon Kollegen wie Manfred Maurenbrecher oder Hannes Wader. Und als Produzent liebt er es, auf seinem eigenen Label, Silberblick-Musik, CDs herauszugeben, bei denen jedes Cover ein Unikat ist. Musik ist für Andreas Albrecht eine persönliche Angelegenheit und hat nichts mit gesichtslosen Tondateien zu tun.

03:00 Nachrichten 

03:05 Spielraum 

Rock ohne Grenzen
Am Mikrofon: Carlo May

04:00 Nachrichten 

04:05 Klanghorizonte 

Tara Jane O'Neil, BJ Nilsen, Daniel Kobialka u.a. 
Am Mikrofon: Michael Engelbrecht

05:00 Nachrichten 

05:05 Alte Musik 

André Chéron
Sonate für Flöte und Basso continuo e-Moll, op. 2 Nr. 3
Affetti Musicali

Johann Sebastian Bach
Konzert für Oboe, Streicher und Basso continuo g-Moll, BWV 1056R. Bearbeitung
Avi Avital, Mandoline
Kammerakademie Potsdam

05.30 Nachrichten
05.35 Presseschau
Aus deutschen Zeitungen

Christoph Graupner
Partita für Cembalo c-Moll, GWV 132
Geneviève Soly, Cembalo

Johann Christoph Pez
Sonata ottava g-Moll für 2 Violinen, Viola da gamba und Basso continuo
Stylus Phantasticus
Leitung: Friederike Heumann

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Kommentar

Joachim Frank, Frankfurter Rundschau:
Fehlender Mut: Kabinett billigt EEG-Reform

06:10 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Gabriele Herbst, Magdeburg

06:50 Interview 

Griechenland auf Euro-Kurs? Interview mit Giorgos Chondros, Mitglied des ZK der Syriza-Partei

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Was lässt sich gegen den Klimawandel noch tun? Interview mit Achim Steiner, Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms (UNEP)

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Brauchen wir eine andere Form der Geheimdienstkontrolle? - Interview mit Hermann Bachmaier, ehem. rechtspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

08:30 Nachrichten 

08:35 Börse 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Christoph Heins Stück "Die Ritter der Tafelrunde" wird am Staatsschauspiel Dresden uraufgeführt

09:10 Uhr

Das Wochenendjournal

Auf dem Bock - Vom Alltag der LKW-Fahrer

Am Mikrofon: Henning Hübert

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Klassik-Pop-et cetera

Am Mikrofon: Die Schriftstellerin und Journalistin Tanja Dückers

Inspiration holt sie sich auf Reisen: Tanja Dückers, 1968 in West-Berlin geboren, verbrachte längere Zeit in den USA, in Paris, Barcelona und Amsterdam sowie bei den EU-Neulingen Tschechien, Polen und Rumänien. Aber auch auf Streifzügen durch das heimatliche Berlin findet sie Stoff für ihre Gedichte und Romane, wie jüngst "Hausers Zimmer", "Himmelskörper" und "Der längste Tag des Jahres". "Für Schriftsteller gibt es kaum etwas Inspirierenderes als Spaziergänge durch die Stadt", sagt die studierte Germanistin und Kunstgeschichtlerin. Tanja Dückers kommentiert und engagiert sich auch für politische und soziale Themen. Was sie an der Spree erlebt, beschreibt sie für die wichtigsten Blätter dieses Landes: etwa die Touristenmassen in Berlin, die bedrohte East-Side-Gallery oder den NSA-Skandal. Und wegen der neugierigen Blicke auf ihre schnellen Notizen in der U-Bahn hat sie sogar mal eine Geheimschrift erfunden. Einen Einblick in ihre Arbeit als Schriftstellerin und in ihren Plattenschrank gibt sie uns aber dennoch heute in "Klassik-Pop-et cetera".

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Gesichter Europas

Die Rückkehr der Wildnis - Wie Europa seine ökologische Vielfalt wiederentdeckt
Mit Reportagen von Monika Seynsche
Am Mikrofon: Simonetta Dibbern
 

Keinen anderen Kontinent der Welt hat der Mensch so radikal erobert wie Europa. Mit fortschreitender Zivilisation wurden Urwälder gerodet, Sümpfe trockengelegt, Gebirge erschlossen und Grenzen gezogen. Das Ergebnis ist eine reine Kulturlandschaft, die den Spielregeln des Menschen gehorcht. Ende des 20. Jahrhunderts waren Bären, Wölfe und Luchse fast komplett ausgerottet und die Lebensräume zahlreicher Vogel- und Insektenarten zerstört. Doch nicht nur Naturschützer, auch Wissenschaftler und Politiker setzen sich zunehmend für mehr Artenvielfalt ein und die EU hat mit der Habitatrichtlinie eine Basis für den grenzübergreifenden Schutz der Wildnis in Europa geschaffen. Die Rückkehr der großen Raubtiere sorgt vielerortens für Konflikte. Unspektakulärer wiewohl bedeutend für europäische Biodiversität sind Zuchtversuche von Weißrückenspechten in Schweden, die Auswilderung von Wisenten in Polen oder Otterschutz in den Niederlanden. Ob die Wildnis noch eine Chance hat und was das für die Menschen bedeutet sind Fragen bei dieser Fährtensuche durch Europa.

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Uhr

Nachrichten

13:10 Uhr

Themen der Woche

Dieter Wonka, Leipziger Volkszeitung:
Fatale Affäre - NSA-Ausschuss startet mit Eklat

Christian Rath, die tageszeitung (taz):
Mutiges Urteil - EuGH kippt Vorratsdatenspeicherung

Sabine Adler, Deutschlandfunk:
Gefährliches Spiel: Putin zündelt in der Ukraine

Paul Lendvai, Europäische Rundschau:
Verdientes Fiasko: Orban kann Ungarn weiter regieren

Am Mikrofon: Melanie Longerich

13:30 Uhr

Eine Welt

Auslandskorrespondenten berichten
Kirgistan/Kasachstan: Putins "Eurasische Union" in Gefahr?
Zentralasiatische Reaktionen auf Moskaus Ukraine-Politik

Libyen: Sehnsucht nach Muammar? - Vor dem Prozess-Beginn gegen die beiden Gaddafi-Söhne

Quatar/Ägypten: "Al Jazeera" - ein Islamisten-Sender?

Marokko/Melilla: Diesseits und jenseits des Grenzzauns nach Europa - zur Lage afrikanischer Flüchtlinge

Am Mikrofon: Britta Fecke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

PISAplus

Das Forum für lebenslanges Lernen
Ausbildung - nein Danke!
Was passiert, wenn sich Betriebe von der Lehre verabschieden?
PISAplus fragt: Warum bilden Betriebe immer seltener aus? Welche Betriebe verabschieden sich von der Ausbildung? Welche Folgen hat das für diese Betriebe, die Jugendlichen und den Arbeitsmarkt insgesamt? Und wie kann man Unternehmer wieder für die Ausbildung gewinnen?

Gesprächsgäste sind:
Matthias Anbuhl, Abteilungsleiter Bildung beim Deutschen Gewerkschaftsbund
Dr. Barbara Dorn, Abteilungsleiterin Bildung bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
Werner Kindling, Geschäftsführer Nordhäuser Palettenbau
Monika Kramer, Betriebs-Assistentin im "carpo-Projekt"
Am Mikrofon: Grit Thümmel

Als Beiträge sind dazu geplant:
Speed-Dating gegen Azubi-Schwund
Bei der Aktionswoche für Ausbildung lernen sich in Erfurt Betriebe und potentielle Azubis kennen

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
pisaplus@deutschlandfunk.de

Die allseits gelobte duale Ausbildung in Deutschland gerät in eine Krise: Obwohl die Unternehmen über Fachkräftemangel klagen, sinkt die Zahl der Azubis auf einen Tiefstand. Das belegen die Zahlen des in dieser Woche veröffentlichten Berufsbildungsberichts der Bundesregierung. Immer mehr Betriebe verabschieden sich aus der Ausbildung. Mittlerweile bildet nur noch jeder fünfte Betrieb aus. Dabei ist die konjunkturelle Lage gut. Bundesbildungsministerin Johanna Wanka fordert deshalb: Die Unternehmen sollten mehr ausbilden. Doch gerade Kleinbetriebe fühlen sich bei der Suche nach Lehrlingen und deren Betreuung oft überfordert. Kritiker mahnen außerdem: Die Ausbildungsberufe würden immer anspruchsvoller und seien zu stark auf die Bedürfnisse von Großunternehmen zugeschnitten.

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Das Musikmagazin
"Entweder weine ich oder ich singe": Die Musikerin Dillon mit neuem Album
Wut und Traurigkeit sind die künstlerischen Triebfedern der 25-jährigen Sängerin und Pianistin Dominique Dillon de Buyington. Unter dem Kürzel Dillon hat die in Berlin lebende gebürtige Brasilianerin 2011 ihr Debütalbum "This Silence Kills" veröffentlicht. Die Resonanz darauf war enorm, die junge Frau ist durch die halbe Welt getourt. Jetzt ist ihr mit Spannung erwartetes zweites Album "The Unknown" erschienen.

Zweites Soloalbum nach über 30 Jahren: Ben Watt mit "Hendra"
Ben Watt hat sein Solodebüt "North Marine Drive" 1983 veröffentlicht. Danach hat der Sohn des englischen Jazz-Bandleaders Tommy Watt eine Band namens "Everything But The Girl" gegründet, gemeinsam mit seiner Partnerin Tracey Thorn. Nun kommt Watt im Alter von 51 Jahren unter seinem eigenen Namen zurück, mit einer CD namens "Hendra" - ein alter englischer Begriff für Heimat. Es ist ein altmodisches, aber keineswegs altbackendes Singer-Songwriter-Album geworden, auf dem der Londoner Geschichten über seine Familie erzählt.

Das Pasadena Roof Orchestra swingt seit 1969
Von einem Swing-Revival wollen sie nichts hören - zu Recht. Seit seiner Gründung vor 45 Jahren hat das Pasadena Roof Orchestra 40 Tonträger mit über 300 Swing- und anderen Titeln herausgebracht, die zum großen Teil weltweit veröffentlicht sind. Seit den 90ern ist die elfköpfige Männertruppe auf renommierten Bühnen und Festivals wie dem Montreux Jazz Festival zuhause.

Am Mikrofon: Dirk Schneider

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Büchermarkt

Bücher für junge Leser
Der Bestsellerautor David Safier im Gespräch über sein Buch zum Aufstand im Warschauer Ghetto 1942
"28 Tage lang"
(Rowohlt Verlag)

Am Mikrofon: Ute Wegmann

16:30 Uhr

Forschung aktuell

Computer und Kommunikation
Schwerpunkt:
Wirklich offen für alle
OpenSSL läst Unbefugte in die Arbeitsspeicher von Servern schauen

Herzstillstand
Die fehlerhafte Heartbeat-Funktion bei OpenSSL führt zu Spekulationen über Hintertüren

Aktuell:
Wracksuche per Crowd
Internet-User durchsuchen Satellitenbilder nach dem verschollenen Malaysian-Airlines Jet

Sieben Schurken und ein Guter
Beim Big Brother Award gibt es endlich auch einen Positiv-Preis

Das Digitale Logbuch
Zu lang

Info-Update

Sternzeit, 12. April
Ein Schwarzes Loch hat keine Haare

Am Mikrofon: Manfred Kloiber

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Markt und Medien

Einflussnahme von allen Seiten
Über die schwierigen Bedingungen für Ukraine-Reporter
Live-Gespräch mit Anne Gellinek, Leiterin des ZDF-Studios in Mokau

Papiermangel statt Pressefreiheit
Venezuelas Medien und die anhaltende Staatskrise

O-Ton-Nachrichten u. a.:
Keine Entwarnung nach dem EuGH-Urteil zur Vorratsdatenspeicherung - DJV fürchtet weiter Übergriffe auf Journalisten
Unabhängigkeit des Grimme-Preises bedroht? - Landesmedienanstalt will sich stärker am Marler Institut betei ligen

Weniger Konkurrenz auf dem Nachrichtenmarkt
Ein Jahr nach dem Ende von dapd
Gespräch mit Bülend Ürük, Chefredakteur von Newsroom.de

Zeitung zum Zusammenbauen
Das neue Bezahlmodell Blendle will die niederländische Presselandschaft verändern

Am Mikrofon: Christoph Sterz

17:30 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
"Die Halbinsel der Seeligen" - Franz Radziwill und die Natur in einer Ausstellung in Dangast

"Alles ist Architektur" - Das Museum Abteiberg in Mönchengladbach feiert seinen Erbauer Hans Hollein

"Urteile" - Ein Dokumentar-Theater-Projekt über die Opfer der NSU von Christine Umpfenbach am Residenzthater in München

Mann der Mode - Jalil Lesperts Film "Yves Saint Laurent"

Der letzte Ritter - Eine kulturhistorische Ausstellung über Kaiser Maximilian I. im Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim

Am Mikrofon: Beatrix Novy

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Vom Außenseiter zum Kameraden - Jüdische Soldaten im Einsatz fürs Vaterland

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:10 Uhr

Sport am Samstag

1. Fußball-Bundesliga, 30. Spieltag:
FSV Mainz 05 - Werder Bremen
VfL Wolfsburg - 1. FC Nürnberg
Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart
Hannover 96 - Hamburger SV
SC Freiburg - Eintracht Braunschweig
FC Bayern München - Borussia Dortmund

2. Fußball-Bundesliga, 30. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - Erzgebirge Aue und Arminia Bielefeld - Karlsruher SC

DFB-Pokal der Frauen, Halbfinale: SGS Essen - SC Freiburg

"Abenteuer Afghanistan" - Interview mit dem neuen Nationaltrainer Erich Rutemöller

Handball: DHB-Pokal Final Four in Hamburg

Interview mit Marco Pesic, Sportdirektor der Basketball-Abteilung des FC Bayern München

Radsport: Vorschau zur 112. Paris - Roubaix Tour

Geld für den Sport?! Eine Bestandsaufnahme um die Glücksspiel- und Lotto-Diskussion

Hauptamt vs. Ehrenamt: Der deutsche Sport steht vor einer Umstrukturierung - Interview mit Walter Schneeloch, Präsident des Landesportbundes NRW

Gretel Bergmann, Hochspringerin vor Olympia 1936, wird 100 Jahre alt

„Fit für den Job“: Unternehmen sind in Sachen Sport in Bewegung

Am Mikrofon: Moritz Küpper

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Hörspiel

ARD Hörspielpreis 2013
Der Kauf
Von Paul Plamper
Hörspielprojekt für Stadtbrachen
Realisation: der Autor
Mit: Sandra Hüller, Cristin König, Milan Peschel, Jan Henrik Stahlberg, Margarita Broich u.a.
Produktion: WDR/BR/DLF/Schauspiel Köln 2013
Länge: 68'59 (Kunstkopfstereophonie)

Kann man Glück bauen? Besitzen wir das Eigentum oder besitzt das Eigentum uns? Ausgangspunkt des Hörspiels ist ein unbebauter Ort - eine Brachfläche. "Der Kauf" lädt dazu ein, sich darauf ein Stadtviertel vorzustellen und skizziert eine mögliche Zukunft der urbanen Leerstelle. Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein Paar Mitte 40. Es besitzt die schönste Wohnung des Viertels. Das Objekt weckt die Begierde eines anderen Paares, das alles daransetzt, die Wohnung - und fast auch das Leben darin - zu übernehmen. Neben der Radiosendung wird "Der Kauf" in einer Version für den Stadtraum auf Brachen in Köln, München und Berlin präsentiert. Ausgestattet mit Kopfhörern und Audioplayern können sich die Besucher auf dem Gelände bewegen und in eine akustische Kunstwelt eintauchen, die mit der sichtbaren Realität spielt. Die Produktion wurde zum Hörbuch des Jahres gekürt und mit dem Deutschen Hörspielpreis der ARD 2013 ausgezeichnet.

Paul Plamper ist Hörspielmacher, Autor und Regisseur. Seine Hörspiele wurden vielfach ausgezeichnet (Hörspielpreis der Kriegsblinden, Prix Europa u.a.).

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Atelier neuer Musik

Wildwuchernde Inspiration
Die Komponistin Sarah Nemtsov
Von Matthias R. Entreß

Die Musik von Sarah Nemtsov überrascht durch die Spiellust und Ausdruckswucht, die sich Klängen und Zuständen so unmittelbar zuwendet, wie man es sonst nur aus den Bereichen der improvisierten Musik kennt. Dabei sind ihre Werke akribisch konstruiert, und den musikalischen Fluss stellt sie durch Störungen und Abwege auf die Probe. Ebenfalls überraschend ist ihr Bezug auf Literatur, die aber die frei wuchernde und sich verzweigende Musik in keiner Weise ausbremst. Literarische Inspiration heißt indes nicht Nacherzählung. Sarah Nemtsov sucht nach dem Paradoxen, Absurden, Geschichteten und Chaotischen und reißt Musiker wie Zuhörer hinein in Kaskaden von Klangereignissen und Strudel der Erregung.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Zusammenfassung der 1. Fußball-Bundesliga, 30. Spieltag

DFB-Pokal der Frauen, Halbfinale: SGS Essen - SC Freiburg

Handball: DHB-Pokal Final Four in Hamburg

Radsport: Vorschau zur 112. Paris - Roubaix Tour

Am Mikrofon: Moritz Küpper

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Lange Nacht

"Ich bin ein Dichter für Schwindelfreie"
Eine Lange Nacht über Arthur Schnitzler
Von Eva Pfister
Regie: Nikolaus Scholz

Wie kein zweiter steht Arthur Schnitzler (1862 - 1931) für die Literatur des Wiener Fin de Siècle. Der Arzt und Schriftsteller diagnostizierte die Alpträume seiner Generation: ihre enttäuschten Liebeswünsche, das Ungleichgewicht in den Beziehungen zwischen Mann und Frau, die Lebensangst und die verzweifelte Suche nach einem Sinn. In den letzten Jahren der Habsburger Monarchie, die von der politischen Lähmung des Wiener Bürgertums geprägt war, war die Liebelei als Reigen quer durch die sozialen Schichten von Zynismus geprägt - und entpuppt sich in Schnitzlers Texten oft als Flucht vor der Depression. Wie sein Zeitgenosse Sigmund Freud interessierte sich der Dichter für das Unbewusste und stellte die Vorgänge in den Tiefenschichten der Seele auf der Traumbühne seiner Novellen und Theaterstücke aus: "Ein weites Land".

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Dlf Audiothek

Aus den Ländern

Karte der deutschen Bundesländer in verschiedenen Farben. (Imago / Panthermedia / Crevis)

Berichterstattung aus den Ländern über die Länder. Menschen,  Stimmen und Stimmungen. Von der Tagesaktualität bis zu hintergründigen Reportagen.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk