Dienstag, 23.07.2019
 
Seit 07:30 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 01.02.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Peter-Felix Ruelius, Schlangenbad-Georgenbad
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Nach jüngsten Missbrauchsfällen in Ostwestfalen - Welche strukturellen Schwächen begünstigen solche Taten? - Interview mit Katja Dörner, Grünen-Sprecherin im Bundestagsausschuss für Familie und Jugend

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Quo vadis, Grundsteuer? - Vor Beratungen der Finanzminister von Bund und Ländern - Interview mit Andreas Dressel (SPD), Finanzsenator in Hamburg

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

40 Jahre nach der Rückkehr von Ayatollah Khomeini - Wo steht der Iran damals und heute? - Interview mit Ex-Präsident Abolhassan Banisadr

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Der niederländische Maler Piet Mondrian gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Einigkeit und das Recht auf Sanktionen - Die EU und die Krise in Venezuela - Gespräch mit dem Politikwissenschaftler Josef Janning

Proteste in Lissabon - Portugiesen mit afrikanischen Wurzeln beklagen Polizeigewalt

Wiener Etikette (5/5) - „Nicht so lange analysieren, bis man deppert wird“

Am Mikrofon: Andreas Noll

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Wer betet, sammelt Punkte
Das türkische Bildungsministerium hat einen Wettbewerb ausgerufen: „Los Kinder in die Moschee". Mitmachen dürfen nur Jungen, als Preise für eifrige Moscheebesucher locken Tablets und Skateboards. Liberale Eltern protestieren

Buddhisten brauchen Geduld
Hamburgs Buddhisten möchten Religionslehrerinnen und -lehrer ausbilden, auch eigene Gefängnisseelsorger hätten sie gern. Dafür sollte ein Staatsvertrag mit der Stadt geschlossen werden wie ihn auch andere Religionsgemeinschaften haben. Das komplizierte Verfahren strapaziert selbst Menschen mit Meditationshintergrund

„Wenn der erste muslimische Kamerad fällt, ist es zu spät“
1600 muslimische Soldatinnen und Soldaten gibt es in der Bundeswehr. Anders als in vielen Nachbarländern haben sie keine eigenen Seelsorger. Nun verleiht der neue Bericht des Wehrbeauftragten der Forderung Nachdruck - aus Gründen der Extremismusprävention

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Nicht nur negativ
Das Phänomen Stress

Gesprächsgäste:
Mara Randau, Dipl. Psychologin und Stress-Coach
Prof. Mazda Adli, Stressforscher, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Charité Berlin
Dr. Heiko Stoff, Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin derMedizinischen Hochschule Hannover
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Es gehört in unserer Leistungsgesellschaft fast zum guten Ton: Sich gestresst zu fühlen. 85% der Deutschen ergeht es so - ob am Arbeitsplatz, im Straßenverkehr oder in der Freizeit. Doch Stress ist nicht gleich Stress. Wissenschaftler unterscheiden zwischen Eustress und Dysstress, also zwischen Stress, der uns motiviert und solchen, der uns überfordert. Wie lassen sich die positiven Seiten nutzen, die negativen vermeiden? Weshalb fühlen sich heutzutage fast alle Menschen gestresst? Was sagt das über unseren Alltag aus und über unsere Gesellschaft? Welche körperlichen Auswirkungen hat Stress? Und inwieweit beeinflusst unsere Einstellung zum Stress unser Wohlbefinden?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Vor der Rettung des Hambacher Waldes gibt es noch viele Fragen

Energieversorger BEV insolvent - Interview mit Ines Rutschmann, Finanztip

Porsche stellt Selbstanzeige wegen zu hoher Verbrauchswerte

Volksbegehren in Bayern zum Bienen- und Artenschutz gestartet

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Spart viel Geld: Handys gebraucht kaufen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

USA stehen vor Kündigung des INF-Abkommens

Interview zur Kündigung des INF-Abkommens mit Arne Lietz, SPD, MdEP

Zukunft der Grundsteuer - Treffen der Bundes- und Länderfinanzminister

Hightech-Strategie im Bundestag

Venezuela - Guaidó stellt Regierungsplan vor

Kohleausstieg: Merkel kündigt Maßnahmengesetz bis Mai an

EPA als Meilenstein - Freihandelsabkommen zwischen EU und Japan tritt in Kraft

Berlin: Streit um Atomwaffenstationierung

Abgase: EU überprüft Grenzwerte

Gefahr nicht nur für Obdachlose - Die Kältewelle im Mittleren Westen der USA

Tennis: Davis-Cup - Deutschland gegen Ungarn

Am Mikrofon: Martin Zagatta

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Deutsche Bank zurück in der Gewinnzone

Börsenbericht: Deutsche Bank und Fusionsgerüchte - Im Gespräch: Dieter Hein, Finanzexperte, fairsearch

Nach einem Chaos-Jahr - Hauptversammlung Thyssen Krupp

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait: die Elbe Flugzeugwerke - DDR-Pionier, der sich am Himmel hält

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Geschmacklos? Bratwurstmuseum soll auf ehemaliges KZ-Areal umziehen

Nach Ditib-Streit: Neuer Moscheeverband in Niedersachsen gegründet

Missbrauch in Lügde: Jugendamt und Polizei unter Druck

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Studiengang für Nachwuchsspione?
Neuer Master für Intelligence and Security an der Bundeswehr-Universität München

Weg mit blau und rosa
Wie eine niedersächsische Schule um eine geschlechtergerechte Erziehung ringt

Zu wenig Deutsch in der Grundschule?
Laut KMK-Chef Alexander Lorz sollte in Grundschulen weniger Wert auf frühen Fremdsprachenerwerb gelegt werden Telefoninterview mit Holger Hopp, Sprachwissenschaftler an der Uni Braunschweig

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

"Fremd 4.0": Musiktheater über den Blick des Fremden auf uns

Corsogespräch: Transmediale-Chef Kristoffer Gansing über Emotionen im Digitalen

Is was?!  - Aufreger der Woche vom 01.02.2019

Schlussbild: "The Searchers" von John Ford

Am Mikrofon: Fabian Elsässer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog
Erkennen Sie Falschmeldungen?
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Nachrichten erreichen uns auf vielen Wegen, oft über soziale Medien und das Internet. Ihr Wahrheitsgehalt ist mitunter fragwürdig. Deshalb wird in Schulen Medienkompetenz gelehrt. Aber wie sieht es bei Ihnen aus? Erkennen Sie Falschmeldungen und wie überprüfen Sie die Richtigkeit von Nachrichten?
Laut einer Studie von statista aus dem Jahr 2018 glauben nur 15% der Befragten, dass sie Falschmeldungen sicher erkennen. Über ein Viertel ist sich dagegen unsicher, unwahre Informationen entdecken zu können. In Schulen wird deshalb Medienkompetenz unterrichtet. Wie aber entlarvt man auch als Erwachsener falsche Meldungen? Überprüfen Sie unglaubwürdige Nachrichten? Rufen Sie uns an unter 0221 - 345 3451 oder mailen Sie an mediasres-dialog@deutschlandradio.de.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Jüdische Miniaturen: Lilli und Estrongo Nachama

Von Thomas Klatt

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Lina Wolf: „Die polyglotten Liebhaber“
(Hoffmann & Campe Verlag, Hamburg)
Ein Beitrag von Miriam Zeh

Lukas Rietzschel: „Mit der Faust in die Welt schlagen“
(Ullstein Buchverlage, Berlin)
Ein Beitrag von Holger Heimann

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Wann wird Krebs heilbar?
Interview Krebsexperte Prof. Dr. med. Torsten Bauer, Helios Klinikum

Ein Flicken fürs Auge
Neues Verfahren nutzt Stammzellen gegen Erblindung

Apokalypse zieht Kreise
Seestern-Sterben verändert Unterwasser-Ökosysteme

Curiosity's merkwürdiger Berg
Rätselraten um Ursprung einer Marserhebung

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 01. Februar 2019
Erdkugel statt Scheibe

Am Mikrofon: Christiane Knoll

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Deutsche Bank: Wieder rote Zahlen, aber dennoch nicht übern Berg

Scholz und die Länder im Clinch zwischen WAM und WUM

Freihandelsabkommen EU-Japan tritt in Kraft

Wirtschaftsnachrichten

Nord LB gerettet? Niedersachsen und Sparkassen greifen in die Tasche

Thyssenkrupp - Hauptversammlung mit großem Erklärbedarf

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Die Fälle Robert Menasse und Takis Würger - Eine Essener Tagung über die "Grenzen des Storytelling". Die Literaturwissenschaftlerin Julika Griem im Gespräch

Fremd im eigenen Land - Ein Treffen mit der franko-algerischen Schriftstellerin Alice Zeniter

Winterurlaub - Thomas Pigors Revueoperette "Drei Männer im Schnee" wird am Münchner Gärtnerplatztheater uraufgeführt

"Das Imperium des Schönen" - Nis-Momme Stockmanns neues Stück am Schauspiel Stuttgart

Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

USA kündigen Rückzug aus Abrüstungsvertrag INF an

Reaktionen Moskau

Berlin: Streit um Atomwaffenstationierung

Finanzminister beraten Grundsteuer

Abgase: EU überprüft Grenzwerte

Handelsabkommen zwischen EU und Japan in Kraft getreten

Missbrauchsskandal in Lügde - immer neue Fragen

Rettungsschiff Sea-Watch im Hafen von Catania festgesetzt


Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

18:40 Uhr

Hintergrund

Krise in Venezuela: Europas Ultimatum, Amerikas Sanktionen, Russlands Einfluss

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Aus für INF-Abkommen

Grundsteuer-Reform: Noch nicht der große Wurf

Deutsche Bank macht Gewinn - und bleibt doch in der Krise

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

026 Die Umsatzköniginnen
Von Elisabeth Veh
(Wdh. vom 13.4.2018)

Wer braucht noch Einkaufserlebnisse am Fernsehgerät? In Zeiten des Onlinehandels scheint Teleshopping fast schon antiquiert. Doch der Branche geht es blendend - Deutschland ist Teleshopping-Spitzenreiter in Europa. Eine Reportage aus der Welt der unbekannten Bedürfnisse und absurden Produkte. In München darf Reporterin Elli Veh hinter die Kulissen des ältesten und erfolgreichsten Teleshoppingkanals in Deutschland schauen. Seit 1995 besteht das Kerngeschäft in 16 Stunden Verkaufsfernsehen mit teils prominenten Moderatorinnen und Moderatoren. Ein ehemaliger Fußballprofi und eine frühere Opernsängerin sind dabei. Mit einem Dauerlächeln im Gesicht preisen sie Waren an, die die wenigsten Käuferinnen und Käufer wirklich brauchen. Haushaltsgeräte, Kleidung und Körperpflegeprodukte sind dabei am beliebtesten. Ein Einblick in die Welt des schönen Scheins und knallharten Profits.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Die Stadt, der Sex, das Schreiben
Das Universum des Paul Nizon
Von Burkhard Reinartz
Regie: Burkhard Reinartz
Produktion: Dlf 2019

Elias Canetti war sein Trauzeuge, Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt zählten zu seinen Freunden. Le Monde nennt den 1929 in Bern geborenen und seit über 40 Jahren in Paris lebenden Schriftsteller Paul Nizon „den zur Zeit größten Magier der deutschen Sprache”. 2018 ist das neue Buch des 89-Jährigen erschienen: ,Sehblitz - Almanach der modernen Kunst’, eine Sammlung seiner Kunstkritiken von Goya über Turner bis zu Giacometti. Immer geht es in Nizons Büchern um die Eigenwelt des manischen Schreibkünstlers, seine Jagd nach Glück, Erotik und Leidenschaft. Wie bilanziert Nizon heute sein Leben? Was bleibt, was hat sich für ihn im Alter gewandelt? Gibt es Veränderungen bei seinen großen Themen Einsamkeit und Sex? Was tun, wenn die Gier nach Frauen im Alter kein Gegenüber mehr findet? Gibt es weiterhin Augenblicke der Liebe zur ganzen Existenz? Wenn Nizon Schreiben und Leben zu Synonymen erklärt: Wie lebt es sich, wenn sich der Schreibstrom langsam ausdünnt? Burkhard Reinartz hat den Schriftsteller in Paris besucht und ist mit ihm durch sein Quartier gestreift.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

"The Lord is here"
Michelle David & The Gospel Sessions
Aufnahme vom 20.5.2018 beim Bluesfestival Schöppingen
Am Mikrofon: Tim Schauen

Michelle David wuchs im New York der späten 60er- und frühen 70er-Jahre auf, im Ballettunterricht lernte sie klassische Musik kennen, zu Hause war sie von Gospelmusik, Blues und Pop umgeben. Sie tourte mit Gospelshows und Musicals, lebt inzwischen in der Nähe von Amsterdam in den Niederlanden. Dort wurde sie 2015 zu einem minimalistischen Gospelprojekt eingeladen: zwei Gitarren, ein Schlagzeug und die mitreißende Stimme von Michelle David & The Gospel Sessions, so der Name des Projekts. Um weitere (Blas-)Instrumente erweitert, saß die hervorragende amerikanisch-niederländische Formation bei ihrem ersten Auftritt in Deutschland zum Teil, während ihre musikalisch funkensprühende, technisch blitzsaubere Sängerin am Bühnenrand tanzend die Arme hob und rief: „Der Herr ist da!” Die Sonne strahlte über Bühne und Wiese neben dem Schöppinger Freibad, die Zuschauer tanzten - diese funky Gospelmusik machte sie alle glücklich. Michelle David & The Gospel Sessions rissen sie mit. Halleluja!

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Lied- und Folkgeschichte(n)

Keine Angst vor Kitsch
Die Bands Planetarium, OK KID, Die Höchste Eisenbahn
Von Daniel Hauser

Planetarium aus Köln komprimiert das Lebensgefühl der U30er in elektronischen R’n’B-Klängen, die an unterschiedlichen Genregrenzen kratzen: Musikalisch bedienen sie sich schleppender Trip-Hop- oder Cloud Rap-Einflüsse. Textlich darf es auch schon mal eine Referenz an alte Volkslieder sein. OK KID bringt im März 2019 das Album ‚Sensation‘ heraus und geht auf Deutschlandtour. Von der Tradition des reinen Sprechgesangs löst sich die Band erkennbar und verpackt ihren eigenen Blick auf Heimat mittlerweile in mitsingbare Ohrwürmer. Ein besonderes Aufeinandertreffen von Reflexion und Gefühl findet sich bei Die Höchste Eisenbahn aus Berlin. Die Indie-Pop-Band arbeitet an dem Nachfolge-Album von ‚Wer bringt mich jetzt zu den Anderen‘. Darauf hatte das Quartett Einblicke in den Mikrokosmos einzelner Protagonisten gegeben: urbane Lebenswelten, bei denen Sehnsüchte und Naivität aufeinanderprallen.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball-Bundesliga, 20. Spieltag: Hannover 96 - RB Leipzig

2. Fußball-Bundesliga, 20. Spieltag:
MSV Duisburg - Darmstadt 98
FC Ingolstadt - 1. FC Magdeburg

Football Leaks - Auszug aus dem Interview mit Rui Pinto
Tennis - Davis Cup-Qualifikation in Frankfurt a.M.: Deutschland gegen Ungarn
Skispringen - Skiflug-Weltcup in Oberstdorf

Am Mikrofon: Niklas Potthoff

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Aus für INF-Vertrag: Zurück im Kalten Krieg? Interview mit Wolfgang Richter, SWP


Am Mikrofon: Stephanie Rohde

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

 Ein Mann sitzt am 04.08.2013 auf einem Steg am Selenter See (Schleswig-Holstein).  (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Bipolare StörungenHimmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt
Sprechstunde 23.07.2019 | 10:10 Uhr

Aktionismus und Übermut oder Antriebslosigkeit und Ängste - zwischen diesen Extremen schwankt die Stimmung von Menschen, die von einer bipolaren Störung oder manisch-depressiven Erkrankung betroffen sind. Herausforderungen, die nicht nur die Betroffenen an ihre Grenzen bringen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk