Freitag, 04.12.2020
 
Seit 21:05 Uhr On Stage

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 04.11.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

01:00 Nachrichten 

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Uhr

Nachrichten

04:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

04:30 Nachrichten 

05:00 Nachrichten 

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Fra‘ Georg Lengerke, München
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Michael Link, FDP-Bundestagsabgeordneter und OSZE-Wahlbeobachter

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Peter Rough, Senior Fellow, Hudson Institute

ca. 7.40 Uhr
Interview mit Niels Annen, Staatsminister im Auswärtigen Amt

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Manfred Weber, EVP

Interview mit Jürgen Trittin, B90/Grüne

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Yitzhak Rabin wird in Tel Aviv ermordet

09:10 Uhr

Europa heute

Aktueller Stand Präsidentschaftswahl USA

Enge Partnerschaft trotz allem - Polen und die USA

Europa und die USA - Besserung in einem schwierigen Verhältnis?

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Deutschlandfunk aktuell

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Länderzeit

Von der Teststation bis zum Gesundheitsamt
Wie gelingt vor Ort die Bekämpfung der Pandemie?

Gäste:
Prof. Dr. Gerd Fätkenheuer, Leiter der Infektiologie an der Uniklinik Köln
Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege
Falko Liecke, Bezirksstadtrat für Jugend und Gesundheit, Berlin Neukölln
Benjamin Jendro, Sprecher der Gewerkschaft der Polizei Landesbezirk Berlin
Siavosh Olfati, Containment-Scout, Gesundheitsamt Münster
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Die Infektionszahlen steigen, die Gesundheitsämter kommen an die Grenzen. Bund und Länder reagieren mit dem Teil-Lockdown. Weniger Infektionen, bessere Nachverfolgbarkeit der Ketten, so das Kalkül. Doch wie gelingt die Umsetzung der Maßnahmen und Beschränkungen?
Ärzte- und Pflegepersonal in den Krankenhäusern, die Gesundheitsämter, das Ordnungsamt, die Polizei und auch die Bundeswehr arbeiten zum Teil auf Hochtouren gegen die Pandemie. Die Infektionszahlen aber steigen weiter. Was bedeutet das für die Kräfte vor Ort?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Öl oder Öko? Greenpeace-Klage vor Norwegens Oberstem Gerichtshof

US-Wahl: Schicksalsdatum für Pariser Klimaschutzabkommen? Int. Susanne Dröge, SWP

Bundesjagdgesetz soll Wildabschüsse erhöhen

Altkleiderbranche: Billigtextilien überfluten auch soziale Organisationen

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Partnervermittlung - mehr Geld zurück bei Widerruf

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Stand US-Wahlen

US-Wahl: Interview mit Wolfgang Ischinger, Ex-Botschafter in den USA

California Voting - Reaktionen aus Kalifornien

Wien: Nach dem Terroranschlag

Corona: Diskussion um Untergrenze für Pflegekräfte

USA aktuell

Reaktionen auf die US-Wahl in den Sozialen Medien

US-Wahl aktuell

Analyse zum Stand der US-Wahl

Berlin: Warten auf die US-Entscheidung

Interview mit Karsten Voigt, SPD, Ex-Transatlantik-Koordinator

Am Mikrofon: Dirk Müller

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsengespräch: Was machen die Börsen mit der Hängepartie? Mit Jörg Krämer, Commerzbank

Wirtschaftseklat in China - Was steckt hinter der Absage des Ant-Börsengangs?

BMW erholt sich vom Corona-Schock

Mehr Bauland - Wie die Bundesregierung den Wohnungsbau fördern will

Mietendeckel: Viel Bewegung bei Mieten, dafür sinkendes Wohnungsangebot

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Interview mit Christiane Pyka - Deutsch-Amerikanischen Beziehungen in Stuttgart

Berlin: Zahl der Intensivbetten wird knapp

Reproduktionsmedizin: Urteil am OLG Bayern zur Eizellenspende

Am Mikrofon: Malte Hennig

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Lüften, lüften, lüften - so ungefähr stellen sich die meisten Landesregierungen den Kampf gegen das Coronavirus im Klassenzimmer vor
Überall dort, wo Schulen ihre Räume nicht problemlos lüften können, sollen, mobile Luftreinigungsgeräte aufgestellt werden. Einige Länder haben spezielle Förderprogramme aufgelegt.

Lockdown light und die Existenzsorgen der Studierenden
Durch den Lockdown im November geraten erneut viele Studierende in finanzielle Schwierigkeiten,
Studierendenwerke und Studierendenvertreter fordern mehr staatliche Hilfen, auch über den November hinaus.
Kollegengespräch

Am Mikrofon: Martin Schütz

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Deutschlandfunk aktuell

O-Ton Trump: "Wir haben bereits gewonnen."

US-Wahl: Aktuelle Lage

Am Mikrofon: Silvia Engels

15:10 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neue Filme - Rechtzeitig zur Kinoschließung:
Das ARTE-Filmfestival zeigt ab heute hochkarätige Co-Produktionen

Christine Stichler, Synchronstimme von Tori Spelling (alias Donna Martin)
in der 90er-Jahre-Kultserie „Beverly Hills 90210“,  zu der nächste Woche ein Podcast startet -
im Corsogespräch mit Sören Brinkmann

Am Mikrofon: Sören Brinkmann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Die Wahlnacht in den amerikanischen Medien
Kollegengespräch mit Sinje Stadtlich

Regierung gestaltet Pressehilfe neu: Luxemburger Pressemarkt im Umbruch

Sagen & Meinen: Warum der Begriff "Gigafactory" eigentlich Firmen-PR ist

Kolumne: Das Zauberwort heißt Proporz

Schlagzeile von morgen: Uckermark Kurier

Am Mikrofon: Sebastian Wellendorf

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Joachim B. Schmidt: „Kalmann“
(Diogenes Verlag, Zürich)
Ein Beitrag von Christel Wester

Karl-Markus Gauß: „Die unaufhörliche Wanderung“
(Zsolnay Verlag, Wien)
Ein Beitrag von Terry Albrecht

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Alternative zu Tierversuchen
Gehirn-Organoide wie am Fließband

Krieg der Roboter
Technikfolgen-Abschätzung zu Autonomen Kampfsystemen
Interview mit Reinhard Grünwald, Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag

Preiswert und unkompliziert
DNA-Etiketten für alle

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 4. November 2020
Drei Frauen und vier Männer für die ESA

Am Mikrofon: Arndt Reuning

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Deutschlandfunk aktuell

17:10 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Alles unklar in den USA: Wie reagiert die deutsche Industrie?

Mehr Bauland - Wie die Bundesregierung den Wohnungsbau fördern will

Mietendeckel in Berlin - schon jetzt weniger Angebot für Mieter

Steuerhinterziehung bei Onlinegeschäften stoppen: EU Finanzminister

Wirtschafts-Eklat in China: Geplanter Börsengang von Ant abgesagt

Börse aus Frankfurt

Am Mikrofon: Sandra Pfister

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

The Day After - Schriftstellerin Felicitas Hoppe über die US-Präsidentschaftswahl

Forschungslücken schließen - Internationale Konferenz zu Deportationen im Nationalsozialismus

Rembrandts Orient - Eine Ausstellung im Kunstmuseum Basel


Am Mikrofon: Änne Seidel

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Stand der Auszählung - Chronologie der Entwicklung

Minnesota - US-Stimmungslagen jenseits der Metropolen

Deutsche Reaktionen auf das US-Präsidentschaftsringen

Analyse des Auszählungsstands bei der US-Wahl - Interview mit Thomas Kleine-Brockhoff, German Marshall Fund Washington DC

EU-Reaktionen auf US-Wahl

Russland demonstrativ desinteressiert

Auch China hält sich bedeckt

Ermittlungen nach Terroranschlag in Österreich

Stand der Corona-Pandemie in Deutschland

Italien verschärft die Corona-Massnahmen ab morgen


Mietwohnung zu Eigentum wandeln? - Kabinett zu Bauland-Gesetzgebung

Am Mikrofon: Silvia Engels

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Hängepartie in den USA

USA: Bange Blicke aus Berlin

Corona: Sorge um die Wirtschaft

19:15 Uhr

Zur Diskussion

„Die USA nach der Wahl - Was kommt, was bleibt?“

Diskussionsleitung:
Jasper Barenberg, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Ralph Freund,
Republicans Overseas

Michael Keller,
ehemaliger US-Konsul in Deutschland, Washington

Juliane Schäuble,
Tagesspiegel-Korrespondentin, Washington (mobiles Studio Washington, Dlf)

Doris Simon,
Dlf-Korrespondentin, Washington
LIVE

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

„Der Dichter und der ferne Gott:
Paul Celan und die Schoah
Von Burkhard Reinartz

20:30 Uhr

Lesezeit

Deniz Ohde liest aus ihrem Roman „Streulicht“ (1/2)
(Teil 2 am 11.11.2020)

„Streulicht“ ist ein durchaus düsterer Roman, düster schön. Industrieschnee markiert die Grenzen seines Schauplatzes, eine feine Säure liegt in der Luft, und hinter der Werksbrücke rauschen die Fertigungshallen, wo der Vater tagein, tagaus Aluminiumbleche beizt. Hier ist die Ich-Erzählerin aufgewachsen, hierher kommt sie zurück, als ihre Kindheitsfreunde heiraten. Und während sie die alten Wege geht, erinnert sie sich: an den Vater und den erblindeten Großvater, die kaum sprachen, die keine Veränderungen wollten und nichts wegwerfen konnten, bis nicht nur der Hausrat, sondern auch die verdrängten Erinnerungen hervorquollen. An die Mutter, deren Freiheitsdrang in der Enge einer westdeutschen Arbeiterwohnung erstickte, bis sie in einem kurzen Aufbegehren die Koffer packte und die Tochter beim trinkenden Vater ließ. An den frühen Schulabbruch und die Anstrengung, im zweiten Anlauf Versäumtes nachzuholen, an die Scham und die Angst - zuerst davor, nicht zu bestehen, dann davor, als Aufsteigerin auf ihren Platz zurückverwiesen zu werden. Deniz Ohde schreibt beschreibungsmanisch, ganz auf die Details konzentriert, und dennoch ein dunkel glühendes universelles Bild entwickelnd.

Deniz Ohde, geboren 1988 in Frankfurt am Main, studierte Germanistik in Leipzig, wo sie auch lebt. 2016 war sie Finalistin des 24. open mike und des 10. poet bewegt Literaturwettbewerbs, 2017 Stipendiatin des 21. Klagenfurter Literaturkurses. Für ihren Debütroman „Streulicht“ wurde sie mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung 2020 ausgezeichnet.
Nach einem kurzen Gespräch liest Deniz Ohde einen ersten Teil aus ihrem Roman „Streulicht“ vor.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Der Kunst-Comedian Jakob Schwerdtfeger
„Gauguin war ein Arschloch“
Ein Porträt von Achim Hahn

Oft steht man ja vor modernen Kunstwerken und denkt sich: Ist das langweilig. Der Frankfurter Poetry-Slammer, Podcaster und Kunst-Comedian Jakob Schwerdtfeger will das ändern, zumindest aber einen anderen approach in die Kunstwelt bringen. In seiner eigenen Comedy und vor allem mit seiner unkomplizierten, humorvollen Sprache will er Kunstnerds wie Kunstbanausen gleichermaßen begeistern. Mit seinen ungewöhnlichen Perspektiven zeigt er in seinem ersten Comedy-Programm „Ohne Titel“, das Ende September Premiere hatte: Kunst bietet jede Menge schräge, spannende und im besten Sinne verrückte Geschichten. So macht der gelernte Kunsthistoriker Kunstwerke verständlich und schaut hinter die Kulissen der Kunstwelt. Selbstironisch und gnadenlos lustig.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Deutschlandfunk aktuell

22:10 Uhr

Spielweisen

Anspiel - Neues vom Klassik-Markt

22:55 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

US-Wahl, Interview mit James Bindenagel, Ex-US-Botschafter in Berlin

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Aktuelle Themen

Ein Screenshot von einem Trump-Tweet mit Warnhinweis versehen (imago images / ZUMA Wire)

US-Wahl und danach Strategien im Kampf gegen Desinformation in den sozialen Medien

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk