Dienstag, 24.11.2020
 
Seit 19:15 Uhr Das Feature

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 05.05.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

02:00 Nachrichten 

03:00 Nachrichten 

04:00 Nachrichten 

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Sören Callsen, Hamburg
Katholische Kirche

06:50 Interview 

BVerfG entscheidet über EZB-Anleihekäufe: Interview mit Lars Feld, "Wirtschaftsweiser"

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Schneller lockern? Interview mit Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister (CDU)

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Autogipfel und Kaufprämie: Interview mit Lars Klingbeil, SPD-Generalsekretär

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Philipp May

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Die Dutch Swing College Band hat ihren ersten Auftritt

09:10 Uhr

Der Vormittag

09:10 Der Vormittag 

09:30 Nachrichten 

09:35 Forschung aktuell 

Dunkelziffer im Blick
Erkenntnisse aus der Heinsberg-Studie

Das Ausmaß der Pandemie
Bringen Populationsstudien zu Corona Licht ins Dunkel?

Rätselhaftes Methan
Aus welchen Quellen stammt das Gas auf dem Mars?

Klein, schwarz, giftig
Reifenabrieb gefährdet Lebewesen

Sternzeit 05. Mai 2020
Mal wieder Supermond

Am Mikrofon: Arndt Reuning

10:00 Nachrichten 

10:08 Journal 

Geriatrie
Schutz und Versorgung von Senioren in Corona-Zeiten
Gäste:
Prof. Dr. med. Vjera Holthoff-Detto, Chefärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Alexianer-Krankenhauses Hedwigshöhe Berlin
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Heppner, Chefarzt der Klinik für Geriatrie am Helios Klinikum Schwelm, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie
Am Mikrofon: Lennart Pyritz

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

10:35 Journal 

mit Gesprächsgästen und Hörerbeteiligung - Hörertel.: 00800 - 4464 4464

11:00 Nachrichten 

11:05 Journal 

mit Gesprächsgästen und Hörerbeteiligung - Hörertel.: 00800 - 4464 4464

11:30 Nachrichten 

11:35 Der Vormittag 

Umwelt, Verbraucher

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Der Mittag

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Nachrichten 

14:00 Nachrichten 

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Der Kultur-Nachmittag

Neues aus Bildung, Kunst & Pop und Medien

15:00 Nachrichten 

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Der Kultur-Nachmittag

Neues aus Literatur, Religion und Kultur

16:30 Nachrichten 

17:00 Nachrichten 

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Der Abend

Wirtschaft, Europa

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Der Abend

Aktuelles

Karlsruhe erklärt EZB-Anleihe-Kaufprogramm für teilweise rechtswidrig

Brüsseler Reaktionen auf Karlsruher EZB-Urteil

Deutschland weiter auf Corona-Lockerungskurs

Rückzug beim Corona-Immunitätspass?

Entwicklungsminister Müller zu Corona-Hilfen für arme Staaten

SPD-Politiker Kahrs tritt zurück

Russischer Geheimdienstler steckt hinter Hacker Attacke auf den Bundestag

Ermittlungen wegen Terrorbriefen an Politiker

Vor dem Tag der Entscheidung: Hat die Bundesliga ihren Start schon verspielt?

Am Mikrofon: Birgid Becker

18:40 Hintergrund 

Landwirte ohne Land - Steigende Bodenpreisebringen Bauern in Bedrängnis

19:00 Nachrichten 

19:05 Deutschlandfunk - Alles von Relevanz 

Kommentar

Eine Entscheidung mit Augenmaß

Gefährliche Textbausteine aus Karlsruhe

Auto-Gipfel im Kanzleramt

19:15 Uhr

Der Kultur-Abend

19:15 Das Feature 

Die Blockade der Bischöfe
Katholische Kirche und sexualisierte Gewalt
Von Gaby Mayr
Regie: Claudia Kattanek
Produktion: Dlf 2020

Warum hat bisher kein katholischer Bischof in Deutschland persönliche Konsequenzen aus vielfacher sexualisierter Gewalt durch Geistliche gezogen? Ein Kardinal erzeugt wissentlich einen völlig falschen Eindruck. Auch Hoffnungsträger mauern. Aber es gibt Insider, die erzählen. Der tausendfache Missbrauch ist seit Herbst 2018 klar. Sämtliche deutsche Bischöfe wussten Bescheid. „Zu behaupten, sie hätten es nicht gewusst, ist eine Schutzbehauptung!“, erklärt ein gut informierter Kirchenrechtler. Einige Täter sind mittlerweile namentlich bekannt, auch ein vor Jahrzehnten verstorbener Bischof wird bezichtigt. Hoch geachtete deutsche Kirchenführer zeigten eine erschreckende Kälte gegenüber den Betroffenen. Bischöfe und Kardinäle äußerten Scham, Konsequenzen hatten sie nicht zu tragen. Anders als in Ländern wie Frankreich, wo der ranghöchste katholische Würdenträger wegen Nichtanzeige sexueller Gewalt vor Gericht stand.

20:00 Nachrichten 

20:10 Hörspiel 

Die Enden der Parabel / Gravity's Rainbow - Folge 31 - 32
nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Pynchon
aus dem amerikanischen Englisch von Elfriede Jelinek und Thomas Piltz
Mit: Felix Goeser, Franz Pätzold, Bibiana Beglau, Corinna Harfouch, Wolfram Koch, Manfred Zapatka, Jens Harzer, Golo Euler u. v. a.
Hörspielbearbeitung, Musik und Regie: Klaus Buhlert
Produktion: SWR / Dlf 2020
Redaktion: Manfred Hess / Sabine Küchler

Abschluss des großen Hörspielprojektes.

21:00 Nachrichten 

21:05 Jazz Live 

Frederik Köster & Die Verwandlung (2/2)
Frederik Köster, Trompete
Sebastian Sternal, Piano, E-Piano
Joscha Oetz, Kontrabass
Jonas Burgwinkel, Schlagzeug
Aufnahme vom 31.1.2020 aus der „Unterfahrt“, München
Am Mikrofon: Harald Rehmann

„Es gibt keine Spannung ohne Entspannung“ - nach diesem Grundsatz schafft Die Verwandlung, das Quartett des Trompeters Frederik Köster, seine unverwechselbare Musik. Der Sound: eine zündende Mischung aus Fusion, Jazzballaden, Naturklängen und Elektronik. Die Klangwelt Frederik Kösters lebt von Kontrasten. Sie stellt liedhafte Melodik wildem Electric Jazz gegenüber; sie bewegt mit emotional eindringlicher Harmonik, um das Publikum Augenblicke später mit pathosgeladenen Rocksounds zu konfrontieren. Das wirkt so organisch und überzeugend, dass ein Konzert der Verwandlung noch lange nach dem Auftritt in den Ohren, im Kopf und in der Seele bleibt. Die vier Kölner Ausnahmemusiker wirken sowohl im Studio wie auf der Bühne konzentriert und entspannt zugleich; sie erschaffen eine irisierende Klangwelt, die beim Zuhören spontan mitreißt.

22:00 Nachrichten 

22:05 Musikszene 

Schwebendes Blau
60 Jahre Musiktheater im Revier
Von Ida Hermes

Kaum ein Theater der Welt legte das Maß so hoch, griff so sehr nach den Utopien, Idealen, Zukunftsgedanken wie das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen in seinen ersten Stunden. Vor 60 Jahren öffnete die Kulturinsel mitten im Ruhrgebiet ihre Pforten, und es ist schwer zu sagen, welche Utopie eigentlich die größere war: Die, die das MiR seit jeher künstlerisch anstrebt oder der visionäre Bau von Architekt Werner Ruhnau, der mit der breiten Glasfront und den legendären, monochrom blauen Wandflächen von Yves Klein in die kleine Stadt mit ihrer hohen Arbeitslosenquote strahlt. Noch heute möchte das MiR Zukunft denken, ein Ort der Debattenkultur und der Begegnung für ein disperses Publikums sein, des Neuen, der unkonventionellen Ideen und Regiekonzepte. Was hat sich seitdem getan, wie denkt man die Gedankenflüge aus der Gründungszeit heute weiter?

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

"Widerstand zahlt sich aus" - Interview mit Peter Gauweiler (CSU) zum EZB-Urteil

Am Mikrofon: Peter Sawicki

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Aktuelle Themen

Ein Screenshot von einem Trump-Tweet mit Warnhinweis versehen (imago images / ZUMA Wire)

US-Wahl und danach Strategien im Kampf gegen Desinformation in den sozialen Medien

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk