Montag, 10.12.2018
 
Seit 02:30 Uhr Zwischentöne

Programm: Vor- und Rückschau

Montag, 06.04.2015
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

Jazz
Das Chamäleon
Herbie Hancock zum 75. Geburtstag
Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

03:55 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Milestones 

Donald Byrd/Pepper Adams Quintet ‘Out Of This World’(1961)
Donald Byrd ‚Free Form‘(1961)
Von Michael Kuhlmann

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Early Morning Blues

Live im Studio: Michael Frank

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Geistliche Musik

Johann Pachelbel
'Christ lag in Todesbanden'. Kantate zu Ostern für Soli, Chor, Fagott, Streicher und Basso continuo
Beate Spaltner, Sopran
Nils Giebelhause, Tenor
Wolf Matthias Friedrich, Bass
Jürgen Banholzer, Countertenor
Hermann Oswald, Tenor
Lisa Rave, Sopran
Holger Speck, Tenor
Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble
Leitung: Thomas Hengelbrock

Johann Michael Bach
'Ach, bleib bei uns, Herr Jesu Christ'. Kantate für 4 Singstimmen, Streicher und Basso continuo
Rheinische Kantorei
Musica Antiqua Köln
Leitung: Reinhard Goebel

Robert M. Helmschrott
Sonata da Chiesa für Oboe und Orgel Nr. 2
Monika Stadtmüller, Oboe
Peter A. Stadtmüller, Orgel

Johann Sebastian Bach
'Ein Herz, das seinen Jesum lebend weiß'. Kantate am dritten Osterfesttage, BWV 134
Robin Blaze, Countertenor
Makoto Sakurada, Tenor
Bach Collegium Japan
Leitung: Masaaki Suzuki

07:00 Uhr

Nachrichten

07:05 Uhr

Information und Musik

Aktuelles aus Kultur und Zeitgeschehen
Kulturelle Inklusion: Toleranz-Selfies und Oper mit syrischen Flüchtlingen - Inklusive Kulturprojekte im Netz und auf der Bühne

Vom Ursprung des Geldes
Ein Interview mit dem Philosophen Christoph Türcke

Religion und Gewalt: Judentum
Ein Interview mit Micha Brumlik, ehemaliger Leiter des Fritz-Bauer-Instituts

Propaganda für die Reformation - Cranachs Lutherbilder auf der Wartburg

Der Wert der Menschenwürde
Ein Interview mit dem Sozialphilosophen Hans Joas

Denk ich an Deutschland: der Regisseur Oliver Hirschbiegel

Am Mikrofon: Birgid Becker

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

08:00 Nachrichten 

08:30 Uhr

Nachrichten

08:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
Meisterleistung des Gehirns? Hirnforscher und Theologen auf der Suche nach Gott
Von Monika Konigorski

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der polnische Theaterregisseur und Maler Tadeusz Kantor geboren

09:10 Uhr

Die neue Platte

Alte Musik

09:30 Uhr

Essay und Diskurs

Nur Geduld! - Nur Geduld?
Auf der Suche nach einer verlorenen Haltung
Von Angelika Overath

Was ist das: Geduld? Die Fähigkeit, warten zu können? Selbstbeherrschung, zielgerichtete Ausdauer? Und damit die vielversprechende Voraussetzung in einer modernen Leistungsgesellschaft, die von Triebverzicht und Durchhaltevermögen lebt? Oder steckt in Geduld nicht doch eher die alte Idee der Langmut? Ist sie die vergessene Tugend, sich dem Dasein mit Empathie und Gelassenheit auszusetzen, um es staunend, vielleicht würdig zu tragen? Zwischen Fausts Verfluchung der Geduld und Kafkas Wort, es sei die Ungeduld, die den Menschen aus dem Paradies vertrieben hat, nähert sich Angelika Overath einem besonderen Vermögen.

Die Schriftstellerin Angelika Overath arbeitet als Reporterin, Literaturkritikerin und Dozentin. Ihr letzter Roman "Sie dreht sich um" erschien 2014 bei Luchterhand.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Gottesdienst

Übertragung aus der Dreieinigkeitskirche in Gräfenberg
Predigt: Dekanin Christine Schürmann
Evangelische Kirche

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Osterspaziergang

Fast der Leidensweg
Der Verlauf der Via Dolorosa in Jerusalem

Devisenbringer
Bei den einstigen Fabrikarbeitern der Kinderwagenproduktion in Zeitz

Ferrara, Mantua und Sabbioneta
Die Idealstädte der Renaissance in Norditalien

In Seinem Land
Die Ausgräber vom Tamar Biblical Park

Kein Export
Bei den einzigen Bierbrauern Grönlands

Wilde Wand im Nahetal
Der Rotenfels

Am Mikrofon: Henning Hübert

12:00 Nachrichten 

13:00 Uhr

Nachrichten

13:05 Uhr

Informationen am Mittag

13:30 Uhr

Kleines Konzert

Ludwig van Beethoven
Sonate für Klavier D-Dur, op. 28
Friedrich Gulda, Klavier

Franz Schubert
'Frühlingslied', D 914

'An den Frühling'. Chorlied, D 338
Chorus Viennensis

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Musik-Panorama

Grundton D - Konzert und Denkmalschutz
Ein Ausblick auf die Saison 2015
Von Jochen Hubmacher

Zehn unbedingt erhaltenswerte Baudenkmale in ganz Deutschland mit all ihrer Geschichte und ihren spannenden Geschichten werden 2015 wieder zur Bühne für hochkarätige Musikerinnen und Musiker. Der Erlös der Benefiz-Veranstaltungen fließt in den Wiederaufbau und Erhalt der Konzertorte. Auf diese Weise engagiert sich der Deutschlandfunk in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz seit 25 Jahren für bedrohte Baudenkmale. Eine Erfolgsgeschichte, die sich auch in Zahlen ausdrücken lässt. Mehr als 4,5 Millionen Euro kamen durch die Benefiz-Konzertreihe 'Grundton D' dem Denkmalschutz in Deutschland bereits zugute.

15:00 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben
Das Kritikergespräch mit Helmut Böttiger und Tilman Krause

Frédéric Beigbeder: Oona und Salinger
(Piper)

Pierre Michon: Körper des Königs
(Suhrkamp)

Am Mikrofon: Hajo Steinert

16:30 Uhr

Forschung aktuell

Wissenschaft im Brennpunkt
Angst vor der Tat
Pädophilie im Hirnscan
Von Volkart Wildermuth

Pädophile, schon das Wort erregt Abscheu: Männer, die von Sex mit Kindern träumen. Viele von ihnen unterdrücken erfolgreich ihre Triebe - andere schaffen es nicht. Allein in Deutschland zählt die Polizei jedes Jahr rund 15.000 Fälle von Kindesmissbrauch. Die Täter: zur Hälfte Pädophile, der Rest: Kriminelle, Gehemmte, Kranke. Was geht in ihnen vor? So ganz genau will es kaum jemand wissen, doch nach den jüngsten Skandalen starteten einige Forschungsprojekte. Das Ziel ist hoch gesteckt: Könnte man Taten verhindern, indem man potenzielle Täter rechtzeitig erkennt und behandelt? Noch ist nicht klar, ob die Forschung helfen kann, wo die Gesellschaft versagt.

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Kulturfragen

Debatten und Dokumente
Wie und warum aus der Nachkriegsordnung eine Nach-Friedensordnung wurde - Der Historiker Heinrich August Winkler zur Situation Europas im neuen Konflikt zwischen West und Ost

Am Mikrofon: Norbert Seitz

17:30 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Geisterwelt aus Klangmagie - Roland Kluttig und Johannes Erath deuten Carl Maria von Webers Oper "Euryanthe" in Frankfurt

Propaganda für die Reformation - Die Luther-Porträts von Lucas Cranach sind auf der Wartburg zu sehen

Die Wiederkehr des Immergleichen? Krieg, Terror, Epidemien und Völkerwanderung in geschichtsphilosophischer Perspektive

Kulturelle Inklusion IV: Toleranz-Selfies und Oper mit syrischen Flüchtlingen - Inklusive Kulturprojekte im Netz und auf der Bühne

Eine Passion und ein Osterfest - Ein fünftägiges "Erzählfest" anlässlich des 100. Jahrestages des Völkermords an den Armeniern im Gorki Theater in Berlin

Am Mikrofon: Rainer B. Schossig

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Kosovo - Land ohne Hoffnung? Wie es nach der Flüchtlingswelle weitergeht

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:10 Uhr

Sport am Feiertag

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Musikszene

Hofierte Elite oder Billigkräfte?
Opernstudios und der Sängernachwuchs
Von Dagmar Penzlin

Der Beruf des klassischen Sängers gehört zu den härtesten. Auf der einen Seite die Gesetze, denen die Gesangsstimme folgt - sie braucht Ruhe und Pflege, um sich gut zu entwickeln; auf der anderen Seite der fordernde Alltag eines Berufssängers in einem zunehmend rauen Klassik-Markt, angefeuert von der Krise der öffentlichen Haushalte und den daraus resultierenden Sparzwängen. In dieser Situation spielen die Opernstudios an deutschsprachigen Staatstheatern eine wichtige Rolle - seit 1961 gibt es eines in Köln und in Zürich, seit 1994 eines in Hamburg und viele weitere Opernhäuser zogen nach. Die Opernstudios bieten dem Sängernachwuchs direkt nach dem Studium und nach einem strengen Auswahlverfahren einen geschützten Rahmen, um in den Beruf einzusteigen und sich die sogenannten 'Bühnenbeine' zu erarbeiten. So der Idealfall. Nicht selten trägt heute der Einstieg in ein Opernstudio Züge eines Billigengagements. Es drohe mancherorts ein Ausnutzen der jungen Kräfte zu Hungerlöhnen. So der Opernexperte Bjørn Woll. Die 'Musikszene fahndet nach Wunsch und Wirklichkeit im Opernstudioalltag.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Musik-Panorama

Verloren bist Du, glaubst Du an Gefahr
Ensemblemusik von Roman Haubenstock-Ramati, Friedrich Cerha und Beat Furrer
Ensemble Modern
Leitung: Beat Furrer
Aufnahme vom 11.11.14 aus dem Apollo-Theater in Siegen

'Helden - Platz! - Konzerte', so lautet der sinnfällige Titel eines von den Hochschullehrern Martin Herchenröder und Matthias Henke in Siegen organisiertes Festival, das dem Thema 'Wien 1914 - 2014' gewidmet war. Im Abschlusskonzert am 11. November 2014 im Apollo-Theater in Siegen, das der Deutschlandfunk aufzeichnete, gastierte das Ensemble Modern Orchestra, ein Zusammenschluss von Ensemble Modern und (ehemaligen) Stipendiaten der Internationalen Ensemble Modern Akademie, unter der Leitung von Beat Furrer. Unter dem Motto '... verloren bist Du, glaubst Du an Gefahr …' bot es ein spannendes Programm mit Werken von Roman Haubenstock-Ramati, Friedrich Cerha und Beat Furrer selbst. Höhepunkt war die Uraufführung der 1958 entstandenen Sechs Orchesterlieder auf Texte von Friedrich Nietzsche des legendären griechischen, in Wien wirkenden und 1994 verstorbenen Komponisten Anestis Logothetis.

22:00 Nachrichten 

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Schöne Stimmen

Die Sopranistin Elina Garanca
Von Paul Lohberger

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Annegret Kramp-Karrenbauer winkt auf dem Parteitag den Delegierten zu, neben ihr applaudiert Angela Merkel (AFP)
Nach MerkelWohin steuert Annegret Kramp-Karrenbauer die CDU?
Kontrovers 10.12.2018 | 10:10 Uhr

Der Dreikampf um die Spitze der CDU hat die Partei in den letzten Wochen spürbar belebt. Vor dem Parteitag in Hamburg war viel von Erneuerung die Rede, vom Wunsch nach mehr Profil. Dort allerdings hat sich die Kandidatin durchgesetzt, die am wenigsten für einen Bruch mit der Ära Merkel steht.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk