Mittwoch, 11.12.2019
 
Seit 14:35 Uhr Campus & Karriere

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 06.12.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Martin Korden, Köln
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Mord an Georgier: Deutsch-Russisches Verhältnis - Interview mit Dietmar Bartsch, DIE LINKE

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

SPD-Parteitag: Weiter mit der GroKo? - Interview mit Sarah Philipp, SPD, MdL NRW

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

DLRG gegen Schwimmbadschließungen: Interview mit Achim Wiese, Pressesprecher DLRG

Schwimmbäder: Schließungen allerorten? - Interview mit Gerd Landsberg, Chef DStGB

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der tschechische Komponist Gideon Klein geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Dunkles Kapitel - Russland und Tschetschenien
Empört euch? Nein danke - Portugals Jugend zeigt wenig politisches Engagement
Identitätspolitik in Wales: Die Bevölkerung soll walisisch sprechen (5/5)

Am Mikrofon: Anne Raith

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Diktat der Hoffnung“
Die Dlf-Journalistin Ulrike Winkelmann hat sich an einem Buchprojekt beteiligt, dass den Alltag der Angehörigen von Krebskranken beschreibt. Ein Gespräch übers Kämpfen, den Tod als Niederlage und den Wert der Öffentlichkeit.

Das Christkind ist ein Ladenhüter
Einst gehörten Heiligenfiguren, Rosenkränze und Kruzifixe zur Grundausstattung frommer Familien. Diese Zeiten sind vorbei. Die Devotionalienbranche hat sich verändert. Ein Besuch in der Welt von Wunschkerzen und Weihwasserbecken.

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Adel in Deutschland
Nur noch ein Thema in der Klatschpresse?
Gesprächsgäste:
Prof. Dr. Sylvia Schraut, Historikerin und Adels-Expertin
Charlot Nitschke, Stellv. Chefredakteurin BUNTE.de, Ressortleitung Royals
Dr. Jobst Graf von Wintzingerode, Historiker und Politologe
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Vor einhundert Jahren wurde der Adelsstand in Deutschland offiziell abgeschafft. Seitdem dürfen Titel wie Fürstin, Herzog, Graf und Baronesse nur noch als Teil des Nachnamens verwendet werden. Auch alle gesellschaftlichen Privilegien wurden dem Adel aberkannt. Doch im öffentlichen Interesse stehen die Mitglieder der Fürstenhäuser immer noch hoch im Kurs und ihr gesellschaftlicher Einfluss scheint ungebrochen. Hochzeiten gekrönter Häupter werden von Millionen Menschen am Bildschirm verfolgt. Illustrierte, die über Adelshäuser berichten, erreichen hohe Auflagen und auch im Online-Bereich gibt es längst royale Hof-Berichterstattung. Woher rührt diese Faszination, wie sieht das Leben der „blaublütigen“ Familien in Deutschland wirklich aus und welche Macht haben diese noch? Immerhin verfügen die deutschen Adelsgeschlechter über riesige Besitztümer und bewohnen große Schlösser und Burgen. Wir wollen hinter die Fassaden des deutschen Adels schauen.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Bilanz erste Woche Klimakonferenz

Große Finanzinvestoren fordern besseren Klimaschutz

Adventskalender Klima-Ideen für jeden Tag - Stressfrei schenken ohne Internet

Sicherheit und Umweltschutz: Immer mehr Städte verbieten Silvesterböller

Vermeintlich harmlos: 62 Maserntote auf Samoa nach Impfgegner-Kampagne

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Gesunde Plätzchen backen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

SPD-Parteitag: Vorstellung des designierten Spitzenteams

SPD sucht Kurs - Interview mit Prof. Thorsten Faas, FU Berlin, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft.

Pelosis Impeachment-Erklärung: Wütende Reaktionen aus dem Weißen Haus

Großbritannien: Vor dem zweiten TV-Duell: Johnson gegen Corbyn

UN-Klimakonferenz in Madrid: Bilanz erste Gipfelwoche - Klimamarsch mit Thunberg

Sport: Fifa erhärtet Korruptionsverdacht zu WM 2020 in Katar

SPD-Parteitag - Erste Wahlergebnisse?

Abschluss Innenministerkonferenz - Abschiebestopp nach Syrien verlängert

Abschluss Kultusministerkonferenz - Bildungsrat ohne Bund

Bundeskanzlerin Angela Merkel in Auschwitz

Am Mikrofon: Christiane Kaess

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börse: SPD-Parteitag und die Folgen - neue Klima- und Steuerpolitik? Im Gespräch: Dr. Ulrich Kater, Deka-Bank

Lebenslagenbefragung: Wie zufrieden sind Unternehmen und Bürger mit Behörden?

EU-Kommission genehmigt NordLB-Stütze: Reaktion aus Niedersachsen

Firmenportrait-Reihe "Clans": US-Celebrity-Familie Kardashian

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

SPD-Parteitag - Aufstand gegen GroKo abgeblasen?

Vor Landesparteitag: CDU in Sachsen-Anhalt zutiefst zerstritten

Wie raus aus den Schulden? Rekordzahl an Privatinsolvenzen in Bremen

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Süddeutsche Extrawürste
Bayern und Baden-Württemberg torpedieren einen Nationalen Bildungsrat und halten an Privilegien bei den Sommerferien fest

Deutschland lockt Klimaforscher aus USA
Deutschland hat sich mit Frankreich zusammen geschlossen, um enttäuschte Klimaforscherinnen und -forscher aus den USA und Co. abzuwerben

„Refugee Teacher“ Programm eingestellt
Trotz Lehrermangel fassen nur wenige ausländische Lehrkräfte Fuß - auch, weil Deutschland kaum Abschlüsse anerkennt

Am Mikrofon: Sandra Pfister

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

„ICH.!!!"
Das ausgestellte Ego von Angie Hiesl und Roland Kaiser

Historiker Gleb J. Albert im Corsogespräch mit Anja Buchmann über Spielepiraterie im Sozialismus

Is was!? - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Anja Buchmann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Sollen Spendenshows im öffentlich-rechtlichen TV ihren Platz haben?

Am Mikrofon: Andreas Stopp

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Porträt des Jüdischen Museums in Moskau

Von Marianthi Milona

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Auftakt zur Verleihung der Literaturnobelpreise
Die Pressekonferenz in Stockholm
Gespräch mit dem FAZ-Redakteur Andreas Platthaus

Alain Badiou: „Logik der Revolte“
Aus dem Französischen von Martin Born
(Passagen Verlag, Wien)
Vorgestellt von Cornelius Wüllenkemper

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Reproduktionsmedizin
Wunschkinder durch künstliche Keimzellen?

Projekt Icarus
Tierbeobachtung aus dem All kann beginnen

Rhino Fake
Mit gefälschtem Nashorn gegen Wilderei
Interview mit Fritz Vollrath, University of Oxford

CRISPR-Salat
Die EU und die neue Grüne Gentechnik

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 06. Dezember 2019
Julius Schiller und die christlichen Sternbilder

Am Mikrofon: Christiane Knoll

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Zwischenbilanz Klimagipfel

Investoren wollen mehr Klimaschutz

Umfrage: Behörden sind besser als ihr Ruf

Deutsche Unternehmer bei Putin

EU verbietet Chlorpyrifos

Gute Nachrichten für Trump - US-Arbeitsmarkt boomt weiter

Zukunft von Osram - kommt AMD zum Zug?

Börse

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Sensation - Gemälde aus spektakulärem DDR-Kunstdiebstahl wieder da

Erinnerung an den Maestro - Ein Münchner Gedenkkonzert für Mariss Jansons

Nobelpreisträger im Doppelpack - Peter Handke und Olga Tokarczuk treten vor die Presse in Stockholm

"Glaube und Heimat" von Karl Schönherr - Michael Thalheimer inszeniert am Berliner Ensemble

Am Mikrofon: Maja Ellmenreich

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Der Leitantrag: Wie weiter mit der Groko?

Reaktionen auf die neue Spitze - Das ist das künftige Führungsteam

BND: Mutmaßlicher Auftragskiller aus Russland soll in Haft getötet werden

Premiere: Merkel in Auschwitz

Generalstreik gegen geplante Rentenreform in Frankreich

Zwischenbilanz Klimakonferenz: Greta Thunberg kommt zur Großdemo

Abschluss Innenministerkonferenz: Abschiebestopp nach Syrien verlängert

Abschluss Kultusministerkonferenz: Bildungsrat ohne Bund

Gemälde aus größtem Kunstraub der DDR wieder aufgetaucht

Am Mikrofon: Sarah Zerback

18:40 Uhr

Hintergrund

Kehrtwende am Tigris? - Im Irak wachsen die Proteste gegen die iranische Vorherrschaft

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Kann die SPD jetzt zufrieden sein?

Innenministerkonferenz: Mehr Härte gegen alle Straftäter

Angela Merkel setzt in Auschwitz ein Signal

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Italiens Kulturpolitik
Rom - die ewige Stadt der Kultur?
Von Christina Höfferer

Kann Italien in Zeiten von zunehmendem Nationalismus seine kulturelle Strahlkraft in Europa bewahren? Wir machen uns auf die Suche im Auditorium Parco della Musica in Rom, einem kulturellen Zentrum der italienischen Hauptstadt. Das Auditorium Parco della Musica, zu deutsch Park der Musik, wurde 2002 eingeweiht. Auf 55.000 Quadratmetern bietet es Platz für Konzerte, Theater und Film. So auch für das römische Filmfestival, das gern in der Liga der ganz Großen mitspielen möchte - bis jetzt aber nicht für Aufsehen über die Grenzen Italiens hinaus gesorgt hat. Zeit, dieses Kulturzentrum, seine Besucherinnen, Besucher und Organisatoren genauer kennen zu lernen. Begleiten Sie uns hinter die Kulissen des Filmfestivals, auf einen Cappuccino ins Auditoriums-Café oder bei einer Führung durch die Säle des italienischen Star-Architekten Renzo Piano. Wird sich Italiens Kulturpolitik immer mehr vom Rest Europas abschotten, wie manche angesichts des Rückzugs von mehreren ausländischen Museumsdirektoren befürchten oder gibt es Hoffnung auf neuen Aufschwung?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Hrvatska Radiotelevizija
Rundfunk auf Kroatisch
Von Grit Eggerichs
Regie: Hüseyin M. Cirpici
Produktion: Dlf 2019

In Europa gibt es immer wieder Streit und Polemik darüber, was ein öffentlich-rechtlicher Rundfunk eigentlich ist. Im jüngsten Mitgliedsland Kroatien nennen die Bürger ihren Rundfunk selbst „Staatsrundfunk“ - ein abschreckendes Beispiel, was aus einem öffentlich-rechtlichen Sender werden kann, ein Lehrstück über staatliche Medienpolitik und ihre Fallstricke. Dass die Kroaten ihr öffentliches Radio und Fernsehen HRT ganz ohne Häme Staatsrundfunk nennen, hat seine Gründe - denn sie sehen ja regelmäßig die HRT-Nachrichtensendungen im Fernsehen, in denen Monologe von Ministern oder Reden der Staatspräsidentin abgesendet werden - unhinterfragt und ohne politische Einordnung. HRT hat eine Geschichte, an die sich die meisten Kroaten noch sehr gut erinnern: als Staatsmedium in Jugoslawien und als Propagandainstrument während des Krieges in den 90er-Jahren. Unsere Autorin war zwei Monate lang Gast bei HRT und durfte hinter die Kulissen gucken: eine Reise durch die verwinkelten Flure, Studios und Redaktionsräume der Hrvatska Radiotelevizija, Begegnungen mit Verwaltungschefs, Kollegen und kaltgestellten Programmmitarbeiterinnen.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Musikalische Gerüchteküche (1/2)
The Ragtime Rumours
Aufnahme vom 18.5.2019 beim Bluesfest Eutin
Am Mikrofon: Tim Schauen
(Teil 2 am 13.12.2019)

2018 gewannen sie völlig überraschend die Europäische Blueschallenge - überraschend für diejenigen, die bei der Veranstaltung nicht dabei waren oder noch nie einen Auftritt der Ragtime Rumours aus den Niederlanden gesehen hatten: Das Quartett spielt im groovenden Partybeat Musik, die entfernt an Ragtime erinnert - aber einen charmanten Witz der Neuzeit transportiert - Rag ’n’ Roll nennen sie das Ganze selbst. Sänger Tom Janssen schrummelt die Akustikgitarre, Thimo Gijezen spielt Elektrische und Klavier, Niki van der Schuren steht am Kontrabass und singt oder spielt Saxofon und Flöte - und Sjaak Korsten trommelt, schrabbt das Waschbrett oder auch mal eine Kazoo. Diese Viererbande ist originell, unterhaltsam - und wenn man genau hinhört, merkt man, wie anspruchsvoll sie spielen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Lied- und Folkgeschichte(n)

Der Wiener Blues des Alex Miksch
Am Mikrofon: Regina Kusch

Alex Miksch ist schon oft mit seinen Vorbildern verglichen worden: „Jimi Hendrix aus dem Waldviertel“ nannten ihn seine Fans Anfang des Jahrtausends wegen seines leidenschaftlichen Gitarrenspiels. Als „Tom Waits aus Wien“ feierte ihn die Kritik, nachdem er 20 Songs der kalifornischen Liedermacherlegende in österreichische Mundart übersetzt hatte. Seit vielen Jahren begeistert der Sänger und Gitarrist sein Publikum mit lyrischen Dialektsongs und einem ausgeprägten Hang zum Blues. Mit seinem neuen Album ,Nur a Opfe’ (Nur ein Apfel) ist Alex Miksch angekommen - bei sich selbst. Er hat sämtliche Titel komponiert und getextet. Die Lieder handeln von seinem Elternhaus in Krems, dem Unbekannten im Spiegelbild, von Liebe, Unbestechlichkeit und Weltuntergang. Für Hochdeutsch gewohnte Ohren sind sie manchmal schwer zu verstehen, aber das ist bei Tom-Waits-Texten oft genauso.

22:50 Uhr

Sport aktuell

1. Fußball-Bundesliga, 14. Spieltag: Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

2. Fußball-Bundesliga, 16. Spieltag:
Hamburger SV - 1. FC Heidenheim
Arminia Bielefeld - Karlsruher SC

Sportpolitik - Keine Kontrolle von Verteilung finanzieller Mittel

Handball - WM der Frauen in Yamaga/Japan: Deutschland und Korea spielen 27:27 Unentschieden

Schwimmen Kurzbahn-EM in Glasgow

Biathlon - Transparenz & Integrität - wie die IBU eine neue Ära einleiten möchte

Am Mikrofon: Bastian Rudde

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Hilde Mattheis, SPD, zum Koalitionskurs ihrer Partei

Am Mikrofon: Jochen Fischer

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Fünf Kabarettistinnen stehen auf einer Bühne nebeneinander: Rebecca Carrington, Katie Freundenschuss, Patrizia Moresco, Tamika Campbell, Helene Bockhorst ( Steffen Grasshoff)
Frauenpower im Kabarett (4/4)Sisters of Comedy - Stuttgart
Querköpfe 11.12.2019 | 21:05 Uhr

Full House und großartige Stimmung im Theaterhaus Stuttgart: Die "Sisters of Comedy" haben auch dort bewiesen, wie vielfältig weiblicher Humor sein kann. Mit dabei waren Helene Bockhorst, Katie Freudenschuss, Rebecca Carrington, Tamika Campbell und Gastgeberin Patrizia Moresco.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk