Samstag, 22.09.2018
 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 07.03.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

Aus Naturwissenschaft und Technik
(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastor Tom Herter, Osnabrück
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Italien, die Wirtschaft und Europa - Interview mit Clemens Fuest, IFO-Präsident

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Nord- und Südkorea vereinbaren Dialog - Interview mit Hartmut Koschyk

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Kabinett zu Bundeswehr im Irak und Syrien - Interview mit Volker Rühe, Ex-Vert. Min.

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


Am Mikrofon: Dirk Müller

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 150 Jahren: Der Schweizer Maler Giovanni Giacometti geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Mit harter Hand - Wie Serbiens Präsident Vucic regiert

Die Alternative für Schweden - Neue Protestpartei sorgt für Unruhe

68 - Europa auf den Barrikaden (3/5): Polen

Am Mikrofon: Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Asylgrund Religion
Immer weniger christliche Konvertiten werden anerkannt

Wie Bischöfe und Kardinäle ihre Nonnen ausnutzen
Die Papstzeitung ,Osservatore Romano' schlägt sich auf die Seite der Ordensfrauen

Religion auf der Couch
Die Psychoanalyse über die universelle Zwangsneurose

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Länderzeit

Abgehängt und vergessen?
Viele Ostdeutsche fühlen sich weiterhin als ,Bürger 2. Klasse'
Live aus dem Deutschen Historischen Museum Berlin

Gesprächsgäste:
Iris Gleicke, Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Berlin
Dr. h. c. Wolfgang Thierse, Bundestagspräsident a. D., Berlin
Prof. Dr. Raj Kollmorgen, Direktor des Instituts für Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung, Hochschule Zittau/Goerlitz
Sabine Rennefanz, Autorin und Redakteurin, Berliner Zeitung
Jan Otto, Erster Bevollmächtigter, IG Metall Ostsachsen, Bautzen
Dr. Katrin Cholotta, Netzwerk 3. Generation Ost, Berlin
Am Mikrofon: Andreas Beckmann

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Noch sind die zukünftigen Minister der neuen Bundesregierung nicht offiziell ernannt: Doch Medien berichten, es werde wohl ein Kabinett ohne Ostdeutsche. Eine weitere Bestätigung dafür, dass die Menschen in den neuen Bundesländern gesellschaftlich nicht ausreichend wahrgenommen und wertgeschätzt werden?
Eine Studie der Ruhr-Universität Bochum kam vor einigen Monaten zu dem Schluss, dass es bei Bürgern Ostdeutschlands eine Art ,Vereinigungstrauma' gebe, das durch Jobverluste und fortwährende Unterordnung unter Führungskräfte aus dem Westen ausgelöst worden sei und bis heute anhalte. Der Leiter der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger, spricht gar von der „Dominanz der Westdeutschen als kulturellem Kolonialismus“.
Ist also etwas dran am Gefühl vieler Ostdeutscher, weiterhin abgehängt und in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nicht ausreichend repräsentiert zu sein? Darüber wollen wir mit unseren Gästen diskutieren. Und fragen auch Sie: Teilen Sie solche Einschätzungen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Autohersteller scheuen Nachrüstungskosten für Dieselfahrzeuge

Streit um Auflösung der Stabsstelle Umweltkriminalität in NRW

EuGH urteilt zu Klagemöglichkeiten bei Flugverspätungen

Pfützen für bedrohte Tiere - der Schutz der Gelbbauchunke

Ein Jahr Schuljahr im Ausland - wie, für wen, wie teuer?

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Wenn die Pizza längst kalt ist: Verbraucherrechte bei Bringdiensten

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Kabinett berät über Verlängerung der Bundeswehreinsätze

Bundeswehr-Auslandseinsätze - Interview mit Rüdiger Lucassen, AfD

Gegen Strafzölle: Trumps Wirtschaftsberater Cohn zurückgetreten

Flüchtlingsstreit: Essener Kommunalpolitiker in der rechten Ecke

Empörung über AfD-Treffen mit syrischem Terror-Werber

Vor dem Urteil gegen Gruppe Freital

Handelskrieg: EU-Kommission berät über Gegenmaßnahmen

Journalistenmord: EU-Delegation will in die Slowakei

Verfassungsschutz will AfD beobachten

EuGH: Mehr Rechte für Fluggäste bei Verspätungen

Sport: Russland-WM im Zwielicht

Am Mikrofon: Martin Zagatta

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt: Gefahr für den Welthandel? Der Handelsstreit und die Folgen. Im Gespräch: Gertrud Traud, Helaba

Profiteur des Onlinehandels: Deutsche Post bilanziert 2017

Nach turbulentem Chefwechsel: In welche Richtung gehen die Sparkassen?

Wirtschaftsnachrichten

Verwundbare Autos - wie ein israelisches Start-Up PKW vor Hackern schützt

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Kopftuchverbot für Rechtsreferendare in Bayern erneut vor Gericht

CDU und FDP fordern weiteren Untersuchungsausschuss zum BER

Urteil im Prozess gegen „Gruppe Freital“ in Dresden erwartet

Am Mikrofon: Christoph Schäfer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Jeder zehnte Studierende in NRW ist 20 und mehr Semester eingeschrieben
Was sagen die Hochschulrektoren zu dieser Entwicklung? Telefoninterview mit Gerhard Sagerer, Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz der Universitäten in NRW

Rubrik „International“:
Schwanger und verhaftet
Tansanias Polizeieinsatz gegen schwangere Schülerinnen

Studentische Unternehmensberatung
„The Consulting Academy Nairobi“ gibt kenianischen Studierenden berufliche Perspektiven

Tagebuchschreiben für Schulschwänzer
Das Projekt ChangeWriters versucht, verhaltensauffällige Schülerinnen und Schüler wieder für die Schule zu motivieren.

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Förderung von Videospielen und Zocken für Olympia - wo steht die Gamesentwicklung?
Netzexperte Christian Schiffer im Gespräch mit Sigrid Fischer

Regisseur Kilian Riedhof im Corsogespräch mit Susanne Luerweg über seinen „Gladbeck"-Film in der ARD

Neue Filme:
„Lucky"
„Molly's Game"
„Furusato - Wunde Heimat"

Am Mikrofon: Sigrid Fischer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Geiselnahme von Gladbeck - der "journalistische Sündenfall"
Interview mit Christian Schicha, Professor für Medienethik

Der Fall Pinkstinks vs. RTL - Beispiel für Upload-Filter-Fail? 
Interview mit Julia Reda, Abgeordnete im Europaparlament, Piratenpartei

Presserat zieht Bilanz: Weniger Rügen, mehr Probleme mit Werbung

Abhängig vom Social-Media-Giganten: Sollte Facebook für Journalismus bezahlen?

Die Schlagzeile von morgen: Offenbach-Post

Am Mikrofon: Sebastian Wellendorf

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Über den Deutschen Hörbuchpreis und die lit.COLOGNE 2018
Ein Gespräch mit Hubert Winkels

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Abgasmessung bei Dieselbussen
Heidelberger Forscherteam erfasst mit Messfahrzeug NOx-Emissionen im Stadtverkehr

NOx und SO2
Luftqualität relevanter für Genaktivität als das eigene Erbgut

Laden auf der Strecke
Wie E-Autos unterwegs Strom tanken sollen

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 07. März 2018
Oben, unten und himmlisch dazwischen

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Erdnussbutter & O-Saft: EU reagiert auf mögliche US-Strafzölle

Kein Rosinenpicken: EU bietet Großbritannien nach Brexit einfaches Abkommen an

Overtourism: Wie sich überfüllte Städte vor zu viel Tourismus schützen

Wirtschaftsmeldungen

Steuertricks im Onlinehandel: Ein chinesischer Händler über mögliche Lücken

Fünf Millionen Bargeld via Flugzeug: Wie normal ist so ein Transfer?

Bis zu 3700 Stellen: Airbus kürzt an mehreren Standorten

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

"The Prisoner" - Theaterlegende Peter Brook inszeniert an seinem Theater in Paris

Trendsetter der Moderne - Ausstellungen in Madrid zur Bedeutung der Mode im Werk des Malers Joaquín Sorolla

Brutalismus im Dschungel - Balkrishna Doshi erhält den Pritzker-Preis

Zäsur in der Nachkriegsgeschichte - Tagung in Berlin über die Bedeutung von 1968
Ein Gespräch mit dem Politiker Hartmut Koschyk

Am Mikrofon: Karin Fischer

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Tusk vs Trump: "Handelskriege sind schlecht"

EU droht mit Zöllen auf Erdnussbutter und Whiskey

Washington: Reaktionen auf potentielle EU-Gegenmaßnahmen

Brexit: Tusk sagt erschwerten EU-Handel mit Großbritannien voraus

Lange Haftstrafen gegen "Gruppe Freital"

Kabinett verlängert sechs Bundeswehreinsätze

Türkische Luftwaffe bombt sich Richtung Afrin vor

AfD-Reise nach Syrien in der Kritik

Verfassungsschutz will AfD beobachten

Mehr Rechte für Fluggäste bei Verspätungen

Am Mikrofon: Peter Sawicki

18:40 Uhr

Hintergrund

Steuerparadies mit billigen Produkten? Lückenhafter Onlinehandel bei Amazon & Co.

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Noch mehr Bundeswehr-Einsätze im Ausland

Handelsstreit mit den USA - EU hält dagegen

Umstrittene Reise - der Syrien-Trip der AfD

19:15 Uhr

Zur Diskussion

"No-Billag" und die Folgen - Die Debatte um den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk

Es diskutieren:
Leonhard Dobusch, Universität Innsbruck                 
Wiebke Loosen, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung
Rainer Robra, CDU, Chef der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt und Minister für Kultur
Hans-Peter Siebenhaar, Österreich-Korrespondent Handelsblatt
Christoph Sterz, Medienjournalist

Diskussionsleitung: Brigitte Baetz, Deutschlandradio

Die sogenannte "No-Billag"-Kampagne ist gescheitert. Mit 71,6 Prozent haben die Schweizer für die Beibehaltung der Rundfunkgebühr gestimmt. Doch auch wenn der öffentlich-rechtliche Rundfunk in der Schweiz in der Abstimmung gestärkt wurde: Die Debatte reißt nicht ab. In vielen europäischen Ländern sind die Sendeanstalten lautstarker Kritik ausgesetzt, auch in Deutschland. Zwar spricht sich einer neuen Umfrage zufolge hierzulande eine Mehrheit für den Erhalt der Öffentlich-Rechtlichen aus, doch vielfach wird der Ruf nach Reformen laut.
Welche Folgen hat das Ergebnis der "No-Billag"-Kampagne für die Debatte in Deutschland? Muss sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk neu aufstellen? Wo könnten Reformen ansetzen?

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Generation Franziskus. Wer eifert dem Papst in seiner Heimat Argentinien nach?
Von Victoria Eglau

20:30 Uhr

Lesezeit

Svenja Leiber liest aus ihrem Roman ,Staub' (1/2)
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
(Teil 2 am 14.3.2018)

Als Elfjähriger verbringt Jonas Blaum gemeinsam mit seinen Eltern und den beiden Geschwistern ein Jahr in Saudi-Arabien - der Vater hat sich als Arzt an eine Klinik in Riad berufen lassen. Den Deutschen fällt es nicht leicht, sich in dem fremden Land einzuleben, und als eines Tages das jüngste Kind der Blaums, ein Mädchen, das sich selbst als Junge versteht, spurlos verschwindet, wenig später zwar körperlich unversehrt, aber verstört und ohne Sprache wieder auftaucht, kehrt die Familie überstürzt nach Deutschland zurück.
Im Frühjahr 2015 reist Jonas Blaum, mittlerweile selbst Arzt, suchtkrank und von Zweifeln geplagt, erneut in den Nahen Osten, diesmal nach Amman. Dort wird ihm ein Junge in die Obhut gegeben, der an einer rätselhaften Krankheit leidet. Blaum kann dem Kind, das ihn an den größten Verlust seines Lebens erinnert, nicht helfen, und als es eines Tages verschwindet, ergibt sich für den Arzt ein beängstigender Verdacht.
In bedrängenden Bildern erzählt Svenja Leiber in ihrem neuen Roman von einer individuellen Katastrophe und der einer ganzen Region. Der Wettlauf um das Leben eines Kindes wird dabei zum Sinnbild für einen doppelten Kampf: gegen die Erstarrung des Einzelnen im Korsett gesellschaftlicher Definitionen und gegen die Macht überalterter Regime.

Svenja Leiber, 1975 in Hamburg geboren, wuchs in Norddeutschland auf und lebte einige Zeit in Saudi-Arabien. Heute wohnt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Berlin. 2005 erschien der Erzählungsband ,Büchsenlicht', 2010 der Roman ,Schipino'. Nach einem kurzen Gespräch liest sie selbst einen ersten Teil aus ihrem neuen Roman ,Staub'.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Komiker mit Hybridantrieb
Der österreichische Musikkabarettist Christof Spörk
Ein Porträt von Luigi Lauer

Politikwissenschaftler, Musiker oder Kabarettist? So richtig entschieden hat sich Christof Spörk bis heute nicht. Bereits mit 19 Jahren war er Texter und Musiker der mit dem Salzburger Stier ausgezeichneten Musikkabarettgruppe Die steirische Landstreich. Quasi im Nebenfach promovierte er über Musik und Politik in Kuba, mit Lehrauftrag in Wien. 2002 dann machte Spörk aus Versehen mit der Band Global Kryner Furore, die internationale Pophits in krachledernem Stil aufbereitete. Ursprünglich bloß eine Schnapsidee, stürmten die Global Kryner die Charts, veröffentlichten mehrere CDs, gingen international auf Tourneen und erhielten renommierte Auszeichnungen wie den Prix Pantheon. Spörk tritt erstmalig 2011 mit einem Soloprogramm auf, für das er wieder einen Preis erhält. Er gewöhnt sich an die Trophäen und lernt: Politik, Musik und Kabarett lassen sich eben doch gleichzeitig unterbringen. ,Am Ende des Tages’ heißt Christof Spörks aktuelles Programm, das diese Erkenntnis zusammenzufassen scheint und uns lehrt, warum er ist, wie er ist, der Österreicher. Und nicht anders.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Anspiel - Neues vom Klassik-Markt
Am Mikrofon: Susann El Kassar

22:50 Uhr

Sport aktuell

Eishockey - 1. Playoff: Grizzlys Wolfsburg - Schwenninger Wild Tigers
Eishockey - Pre Playoffs, 1. Spiel: Iserlohn Roosters - Fischtown Pinguins Bremerhaven
Fußball - CONCACAF Nations League - neuer Wettbewerb
Doping in der DDR - Die Rolle des VEB Jenapharm
Handball - DHB-Pokal : Füchse Berlin - SC Magdeburg
Ski nordisch - Langlauf Weltcup in Drammen/Norwegen

Am Mikrofon: Marina Schweizer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Reaktionen US-Zöllen - Interview mit BGA-Präsident Holger Bingmann

Am Mikrofon: Philip May

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Ein Säugling wird geimpft (imago)
Reizthema Impfen Zwischen Herdenschutz und Verschwörungstheorie
Das Wochenendjournal 22.09.2018 | 09:10 Uhr

In Industrienationen gibt es immer mehr Eltern, die ihre Babys und Kleinkinder nicht gegen Krankheiten wie Masern oder Keuchhusten impfen lassen. Auch in Deutschland sinken die Impfraten. Gleichzeitig registrieren Gesundheitsämter wieder Fälle von eigentlich ausgerotteten Krankheiten.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk