Samstag, 15.05.2021
 
Seit 16:30 Uhr Forschung aktuell

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 07.05.2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Markus Potthoff, Essen
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Impfpatente aufheben? Interview mit Han Steutel, Präsident vfa

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

EU-Sozialgipfel in Porto: Interview mit Nicolas Schmit, EU-Sozialkommissar

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Corona-Lockerungen: Interview mit Michael Müller, SPD, Bürgermeister Berlin

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 80 Jahren: Glenn Miller nimmt „Chattanooga Choo Choo" auf

09:10 Uhr

Europa heute

EU-Sozialgipfel: Wie geht es der portugiesischen Jugend?

Meine Frage an Europa (7) - Alejandro de Campo, Anwalt aus Spanien

Bürokratie und europäische Rechtswege (7) - Es antwortet Prof. Franz Mayer, Universität Bielefeld

am Mikrofon: Katrin Michaelsen

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Alleinerziehende: „Wir leisten was“
Die Gruppe der alleinerziehenden Mütter und Väter wächst, rund 1,5 Millionen sind es in Deutschland. Gesellschaftlich akzeptiert fühlen sich viele von ihnen nicht. Gerade in kirchlichen Kreisen hören Sie noch oft den Vorwurf, sie hätten sich nicht genug um ihre Beziehung bemüht. Spezielle Programme helfen Alleinerziehenden nicht nur dabei, den Alltag zu bewältigen, sondern sie vermitteln auch Selbstbewusstsein und Selbstfürsorge

Die herzlose Instrumentalisierung der Sophie Scholl
Am 9. Mai wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Bis heute fasziniert die junge Frau, die sich zusammen mit den anderen Mitgliedern der Weißen Rose dem NS-Regime entgegenstellte und im Februar 1943 hingerichtet wurde. Ihre Biografin Maren Gottschalk spricht mit Christiane Florin über die Wandlung von der HJ-Führerin zur Widerstandskämpferin, über prägende religiöse Einflüsse und über die Frage, wer sich heute auf sie beruft

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Lebenszeit

Endlich wieder frei leben
Geimpfte und ihre Rechte

Gäste:
Erwin Rüddel, CDU, Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit
Prof. em. Dr. Reinhold E. Schmidt, Immunologe und Rheumatologe, Leiter des wissenschaftlichen Beirats des Paul-Ehrlich-Instituts
Skady Herkenrath, Botschafterin der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen und Studentin für European Studies, Magdeburg
Dr. Jens Lange, Psychologe und Emotionsforscher, Universität Hamburg
Erwin Schneider, CSU, Landrat von Altötting
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Endlich wieder ein Stück mehr Normalität empfinden, endlich wieder mit Freunden treffen - ohne Einschränkungen: Wenn es so kommt, wie von der Bundesregierung geplant, könnte ein Großteil der Beschränkungen schon bald für Geimpfte und Genesene nicht mehr gelten. In den meisten Bundesländern wurde schon gelockert. Viele Punkte sind allerdings noch offen. Je mehr Menschen gegen das Coronavirus geimpft sind, umso mehr steigt die Dringlichkeit, auch die Grundrechtsbeschränkungen zurückzunehmen. In einem ersten großen Schritt sollen Geimpfte und Genesene künftig mit Getesteten gleichgestellt werden. Ob der Rest der Bevölkerung das als gerecht ansieht? Wie sehen z.B. junge Leute die Freiheiten für Geimpfte, nachdem sie selbst aus Solidarität gegenüber den Risikogruppen die Beschränkungen mehr als ein Jahr mitgemacht haben? Lockerungen für Geimpfte - was spricht dafür, was dagegen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Petersberger Klimadialog: Enttäuschung über Merkel - Interview mit Sabine Minninger, BfdW

Kretschmanns Koalition: Wie grün ist die CDU-Baden-Württemberg? 

Bundestag entscheidet über schnelleres Bauen und Mieterschutz

Titandioxid: EU-Lebensmittelbehörde stuft Weißmacher als nicht sicher ein

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Digitale Geräte richtig reinigen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Aktuelle Corona-Entwicklung und Bundesrat beschließt Rücknahme von Beschränkungen

Was ist wieder für Senioren möglich? - Interview mit Alexander Schraml, Hauptgeschäftsführer Bundesverband der kommunalen Senioren- und Behinderteneinrichtungen

US-mexikanischer Gipfel zur Lage an Grenze - US-Vize Kamala Harris sucht Lösung

Raus aus der Kohle. Wie und wohin? Reportage aus West Virginia

Andreas Scheuer fordert Steuererleichterungen für klimafreundliche Verkehrsmittel

Sport: Rücktrittsforderung an DOSB-Präsident Alfons Hörmann

Corona: Bunderatsentscheidung zu Beschränkungsaufhebungen und Patentschutz

EU-Sozialgipfel beginnt in Porto

Bundestag entscheidet zu Umwandlungsverbot für Mietwohnungen

1. Lesung Verfassungsschutzreform im Bundestag

Rückfahrkarte im Fall des Scheiterns? Laschet verschiebt CDU-NRW Landesparteitag

Indiens Kampf gegen Corona: Bundeswehr hilft mit Aufbau von Sauerstoffanlage

Am Mikrofon: Barbara Schmidt-Mattern

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht mit Blick auf Außenhandel und Konjunktur

Halbjahresbilanz Siemens - Es läuft!

Bargeldloses Bezahlen - Wie entwickelt sich der Markt?

Firmenportrait: Gitarrensound von Lehle

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Klimadebatte

Impfstoff-Patente

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Wackelt die Neuwahl in Thüringen? Wachsende Zweifel in der CDU

Steigende Pflegeheimkosten - Mecklenburg-Vorpommern will Eigenanteil deckeln

Wie zukünftig in Sachsen geimpft wird - Debatte über Impfzentren

Am Mikrofon: Claudia Hennen

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

KMK ohne Experten aus Ostdeutschland?
Ärger um die Zusammensetzung des neuen Expertengremiums, das die Kultusministerkonferenz zukünftig wissenschaftlich beraten soll

Zukunftsschulen und Jobs in der Biotechnolgie
Die neue Ampel-Koalition in Rheinland-Pfalz hat ihre Schwerpunkte in der Schul-, Hochschul- und Weiterbildungspolitik vorgestellt

Reihe „Wer ist hier der Boss?" Teil 5
Gewaltfreie Kommunikation
In Unternehmen sorgt das Konzept der Gewaltfreien Kommunikation für wertschätzende und konfliktarme Arbeitsbeziehungen

„So ein schöner Tag und ich muss gehen"
Das oberschwäbische Studentenwerk „Weiße Rose" in Weingarten erinnert mit einer Musikcollage an den 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Am Mikrofon: Thekla Jahn

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neuauflage eines Klassikers
Horrorspiel „Resident Evil Village"

Definitionen von Schönheit
Elisabeth Lechner im Corsogespräch mit Bernd Lechner über ihr Buch „Riot, Don't Diet"

Is was?! - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Bernd Lechler

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Nach Redaktionsschluss

Folge 33. Mitjubeln oder aufdecken: Welchen Sportjournalismus wollen wir?

15:52 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Porträt der Musikerfamilie Jaffé

Von David Dambitsch

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Eckhart Nickel: „Von unterwegs“
(Piper Verlag, München)
Ein Beitrag von Dirk Fuhrig

Hektor Haarkötter: „Notizzettel. Denken und Schreiben im 21. Jahrhundert“
(S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main)
Ein Gespräch mit dem Autor

Linn Strømsborg: „Nie, nie, nie“
Aus dem Norwegischen von Stefan Pluschkat
(DuMont Buchverlag, Köln)
Ein Beitrag von Shirin Sojitrawalla

Am Mikrofon: Miriam Zeh

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Grüner Wasserstoff
Pilotprojekt eFarm macht nachhaltig mobil

Covid-19
Prädiktiver Biomarker verrät, wer schwer erkranken wird
Interview mit Burkard Becher, Universität Zürich

Evolution der Dinosaurier
CT-Scans geben Aufschluss über Verhaltensmerkmale

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 07. Mai 2021
Astronautinnen, meldet Euch!

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Armin Laschet zu Freiheitsrechten

Sozialgipfel in Porto mit Patentdebatte

Patentschutz-Freigabe für Covid-Impfstoffe? Debatte um deutsches Nein hält an

Abschluss Petersberger Klimadialog und Stand deutsches Klimagesetz

Radeln fürs Klima? Scheuers Steuer-Klima-Pläne

Per Gesetz zu bezahlbarem Wohnraum? Bauland-Mobilisierungsgesetz

Siemens-Quartalszahlen

Börse

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Rassismus im Kinderzimmer - Das Spielzeugmuseum Nürnberg über diskriminierendes Spielzeug
Karin Falkenberg, Leiterin des Spielzeugmuseums Nürnberg, im Gespräch

MeToo an der Kunsthochschule Leipzig - Die Causa Ludovic Balland

Erinnerung an die "Schwarze Liste" - Mahnmal zur Bücherverbrennung in München

Am Mikrofon: Maja Ellmenreich

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Corona: Bundesrat beschließt Rücknahme von Beschränkungen

Bundestag entscheidet zu Umwandlungsverbot für Mietwohnungen

Abschluss Petersberger Klimadialog

Radeln fürs Klima? Scheuers Steuer-Klima-Pläne

Sachsen: Verfassungsschutz stuft Pegida als erwiesen rechtsextremistisch ein

EU-Sozialgipfel beginnt in Porto

EGMR Urteil: polnisches Verfassungsgericht unrechtmäßig besetzt

USA: Harris spricht mit mexikanischem Präsidenten Lopez Obrador

Am Mikrofon: Bastian Brandau

18:40 Uhr

Hintergrund

Die Zukunft des Erinnerns - NS-Gedenkstätten suchen nach neuen Konzepte

19:00 Uhr

Nachrichten

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentar

EU-Sozialgipfel - diesmal sollte es nicht nur vage Bekenntnisse geben

Corona-Erleichterungen - auch Geimpfte sollten sich solidarisch verhalten

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Die Vulva und der künstlerische Blick auf das weibliche Geschlecht
Schaut hin!
Von Pia Masurczak
Produktion: Deutschlandfunk 2020

Penisse sind allgegenwärtig in der Kunst- und Popwelt und ihr Empörungspotenzial entsprechend gering. Abbildungen der Vulva, des weiblichen Geschlechts mit all seinen Details, werden jedoch noch immer als irritierend oder gar provozierend wahrgenommen. Das machen sich feministische Künstlerinnen und Künstler zunutze, um den in der Kunst dominanten männlichen Blick herauszufordern. Warum ist jetzt die Zeit für Vulva-Darstellungen auf T-Shirts, als Zeichnungen oder als Fotografien? Weil die deutsche Gesellschaft nach wie vor patriarchal geprägt ist, sagen die Mitglieder des Vulvaversity-Kollektivs in Freiburg. Für ihren Fotokalender lichten sie die Geschlechtsteile von Frauen ab, um so den Anblick einer Vulva im Alltag zu normalisieren. Auch Gipsabgüsse verschiedener Vulven sollen Frauen helfen, unbefangener mit ihren Geschlechtsmerkmalen umzugehen. Für die Berliner Künstlerinnen Nadira Husain und Zoe Claire Miller steht dagegen weniger die realistische Abbildung, sondern vielmehr die symbolische Dimension des weiblichen Geschlechts im Vordergrund, wie sie bei einem Atelierbesuch berichten. Dieses Spannungsfeld zwischen künstlerischer Auseinandersetzung und feministischem Aktivismus erkundet die Autorin auf Workshops, Performances und in Ateliers. Sie lässt Künstlerinnen wie Besucherinnen zu Wort kommen und erfährt dabei auch viel über die Kunstgeschichte des weiblichen Geschlechts.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Das Feature

Der Schund der frühen Jahre
Über den Auflagenkönig Heinz G. Konsalik
Von Rolf Cantzen und Michael Reitz
Regie: Matthias Kapohl
Produktion: Deutschlandfunk 2021

Über 150 Romane, in einer Gesamtauflage von über 83 Millionen, in mehr als 45 Sprachen übersetzt. Der Literaturkritik galt er als Trivialautor, in Zeiten des Kalten Krieges bediente Konsalik die gängigen rassistischen und sexistischen Klischees. Weil das Publikum es verlangte oder aus eigener Überzeugung? Konsalik (1921-1999) begann seine Karriere als Autor von Komödien, Liebesgeschichten und Krimis. Erfolgreich wurde er mit „Der Arzt von Stalingrad“, einem, wie Konsalik reklamierte, „Tatsachenroman“. Seine Helden hier und in zahlreichen anderen Kriegsromanen: warmherzige Stabsärzte, unschuldig-hilfsbereite Landser. Die Gegenspieler: schlitzäugige Russen, leidenschaftlich und brutal. Der Vorwurf, seine Romane seien faschistoid und frauenfeindlich, bewirkten tatsächlich einen Themenwechsel: Für seine späteren Arzt- und Liebesromane wählte Konsalik exotische Kulissen. Die Klischees indes blieben. Es ist keine einfache Aufgabe, einem Menschen auf die Spur zu kommen, der sich selbst bis in die Anfänge seiner Biografie erfand - als ehemaligen Kriegsberichterstatter, Verwundeten und Gestapo-Mitarbeiter. Er machte sich selbst älter, um von einer Jugend im Krieg zu erzählen. Die Germanistik ignorierte Konsalik größtenteils. Im Gespräch mit Weggefährten und den wenigen Literaturwissenschaftlern, die sich ernsthaft mit dem Phänomen Konsalik auseinandersetzten, versucht die Sendung nicht nur, sich dem Menschen Konsalik zu nähern. Möglicherweise spiegelt sich in seinem Werk auch ein Stück Mentalitätsgeschichte der frühen BRD.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Bluesfestival Schöppingen unplugged
Ranky Tanky (USA) und Juzzie Smith (AUS)
Am Mikrofon: Tim Schauen

Nach 2020 muss auch 2021 das Bluesfestival Schöppingen Corona-bedingt ausfallen: Daher haben sich einige der gebuchten Künstler bereiterklärt, für den Deutschlandfunk und die Besucherinnen und Besucher des Festivals, das ehrenamtliche Team vom Kulturring Schöppingen und nicht zuletzt den künstlerischen Leiter Richard Hölscher, zu Hause Musik aufzunehmen. Den Anfang macht die Grammy-prämierte Formation Ranky Tanky. Das Quintett aus Charleston/South Carolina spielt traditionelle Musik, Spirituals, die mit luftigen Arrangements und authentischem Gefühl unter die Haut gehen. Ranky Tanky hat eine denkwürdige Session überspielt. Der Australier Juzzie Smith hat als Straßenmusiker auf Wochenmärkten und in Fußgängerzonen Menschen verzaubert. Die charmante und wohl größte Ein-Mann-Band der Welt, die beim Musizieren zugleich auch jongliert, hat einen einzigen Titel geschickt: einen gut 20-minütigen Corona-Blues.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Lied- und Folkgeschichte(n)

Große Kunst der kleinen Lieder
Zum 70. Geburtstag von Klaus Hoffmann
Am Mikrofon: Regina Kusch

Als Edgar Wibeau in der Verfilmung von Ulrich Plenzdorfs „Die neuen Leiden des jungen W.“ sang der Schauspieler Klaus Hoffmann über die philosophische Bedeutung von Blue Jeans und schaffte damit 1972 den künstlerischen Durchbruch. Als Straßenmusikant in Westberliner Hinterhöfen und in Szenekneipen erzählte der Liedermacher melancholisch-romantische Geschichten über seine Heimatstadt, die er bis heute immer wieder neu besingt. Die Seelenverwandtschaft mit Jacques Brel wurde zu einem weiteren Markenzeichen Hoffmanns. Seine Interpretationen von Chansons wie „Amsterdam“ oder „Adieu Emile“ etablierten ihn als wichtigen Brel-Interpreten, dem er 1997 ein Ein-Mann-Musical widmete. Kurz vor seinem 70. Geburtstag erschien Hoffmanns 50. Album mit dem Titel „Septemberherz“.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Bundesliga, 32. Spieltag:
VfB Stuttgart - FC Augsburg

Fußball - 2. Liga, 32. Spieltag:
Hannover 96 - SV Darmstadt 98;
Holstein Kiel - FC St. Pauli

DFB - Präsident Keller denkt nicht an sofortigen Rücktritt

Olympia - Petition gegen Tokio und Ausnahmezustand

DOSB - Vorstand und Präsidium verteidigen Hörmann

Eishockey, Finale Playoffs DEL 3/3:
Eisbären Berlin - Grizzlys Wolfsburg

Eishockey - Vorbereitungsspiel in Nürnberg:
Deutschland - Belarus

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Sozial-Gipfel in Porto - Wie sozial ist Europa? Interview mit Gaby Bischoff, SPD, MdEP

Am Mikrofon: Rainer Brandes

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk