Sonntag, 15.12.2019
 
Seit 07:05 Uhr Information und Musik

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 08.10.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Andreas Britz, Bellheim
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Interview mit Ali Ertan Toprak, Bundesvors. Kurdische Gemeinde in Deutschland., zu Türkei-Offensive in Syrien

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Thorsten Frei, MdB und Fraktions-Vize der CDU, zur Migrationspolitik

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview mit Ralf Stegner, SPD-Bundesvize, zu: Klimapaket aufgeweicht?

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Fassbinders Film ,Katzelmacher' wird uraufgeführt

09:10 Uhr

Europa heute

Flüchtlingspolitik in der EU: Macht Kroatien beim Verteilungsmechanismus mit?
Wirtschaftswachstum in Georgien: Batumi boomt
Jugendkriminalität in den Niederlanden - Zweite Chance statt Strafregister (2/5)

Am Mikrofon: Christoph Schäfer

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Der Klerus ist wie eine dicke, verwöhnte Katze“
Am kommenden Sonntag wählt Polen ein neues Parlament. Große Teile der katholischen Kirchenleitung unterstützen die rechtskonservative Regierungspartei PiS. Die Nationalkatholiken triumphieren, wer anders denkt und glaubt, schweigt.

Integration über den Tod hinaus
Viele französische Muslime möchten in Frankreich beerdigt werden. Es fehlen entsprechende Grabfelder. Eine Initiative wirbt um Verständnis für den Wunsch nach islamkonformen Gräbern - ein schwieriges Anliegen

Kinderlos in Nigeria
Die Zahl der ungewollt kinderlosen Paare steigt. Ohne Nachwuchs zu sein, gilt als Stigma. Religiöse Wunderheiler haben das Thema entdeckt

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Lungenheilkunde
Chronische Bronchitis

Gast:
Prof. Dr. Claus Franz Vogelmeier, Direktor der Klinik für Innere Medizin, Schwerpunkt Pneumologie, Universitätsklinikum Marburg
Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Reportage:
Lungensport

Radiolexikon: Der besondere Fall:
Bedrohlicher CBL-C-Defekt

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Nobelpreis 2019
für Physiologie oder Medizin

Schlaganfall
Jede Minute zählt - aber es gibt Ausnahmen
Interview mit Prof. Dr. med. Armin Grau, 1. Vorsitzender der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und Direktor der Neurologischen Klinik am Klinikum Ludwigshafen

Magen-Darm-Trakt
Der Erfolg einer Krebsoperation hängt auch vom Krankenhaus ab
Interview mit Prof. Dr. med. Thomas Schiedeck, Ärztlicher Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Kinderchirurgie der RKH Kliniken Ludwigsburg

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Die Einkäufe nach Hause tragen oder Treppensteigen. Schon bei alltäglichen Belastungen haben Menschen mit einer chronischen Bronchitis, einer COPD, schnell das Gefühl, sie bekommen nicht genug Luft. Früher haben Ärzte ihren Patienten daher geraten, sich zu schonen. Inzwischen haben sie dazu gelernt. Sie raten zu Bewegung und Sport. Denn körperliche Belastung beugt dem Muskelabbau vor und sorgt langfristig für ein besseres Lebensgefühl. Bei der Behandlung der COPD kommt es längst nicht mehr nur auf die Wahl der richtigen Medikamente an.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Listerien - wo kommen sie vor, wie schützt man sich?

Stieleiche, Esskastanie, Winterlinde - wie sieht der Wald der Zukunft aus?

Rätselhafte Ölpest in Brasilien

Chaos bei der Kfz-Online-Anmeldung

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55 Verbrauchertipp 

Das richtige Wohnmobil

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Zwischenfall mit LKW in Limburg - terroristischer Hintergrund?

"Wo sollen wir hin, wenn die Türken kommen?" - Sorge im syrischen Nordosten

Interview mit Michael Gahler, CDU, MdEP zu türkischen Einmarschplänen in Syrien

Diskussion um Urwahl für Unions-Kanzlerkandidatur

Debatte neu entbrannt: DDR war Unrechtsstaat?

Hongkong: Regierungschefin schließt Militäreinsatz nicht aus

Polit-Darling gegen graue Maus - TV-Wahlkampf-Duell in Kanada

Washington und der Syrien-Abzug

Fortschritte bei Aufnahme von Flüchtlingen? - EU-Innenminister in Luxemburg

Bundespräsident beendet Besuch in Georgien

Stockholm: Physik-Nobelpreis wird bekannt gegeben

Sport: Turn-WM in Stuttgart

Am Mikrofon: Dirk Müller

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Xinjiang-Menschenrechte: US-Sanktionen gegen chinesische Hightech-Firmen

Börse: Thyssenkrupp baut sich um - Im Gespräch: Michael Ott, Commerzbank

Alles andere als sauber: Heftiger Tarifstreit bei Gebäudereinigern

Wirtschaftsnachrichten

US-Gesundheitssystem: Medikamentenwerbung mit Nebenwirkungen

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

LKW-Unfall in Limburg: bislang noch kein Terrormotiv erkennbar

Wilke-Wurstskandal weitet sich aus - Interview mit Andreas Winkler, Foodwatch

Wohin entwickelt sich Thüringen? IDZ-Studie zur AfD

Am Mikrofon: Ute Meyer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

„Wie DAX-Unternehmen Schule machen“
Aufgezeichnetes Telefoninterview mit Studienautor Tim Engartner, Professor für die Didaktik der Sozialwissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt

Auf der Anklagebank
Dem ehemaligen Rektor und dem früheren Kanzler der Verwaltungshochschule Ludwigsburg wird vorgeworfen, 13 Professoren zu Unrecht Zulagen gewährt zu haben

Aus Ungarn vertrieben
CEU hat Studienbetrieb in Wien aufgenommen

Anerkennung und Mobilität
Hochschulrektoren tauschen sich auf einer Freiburger Tagung über Chancen und Herausforderungen der Internationalisierung von Studiengängen aus

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Film der Woche:
,Joker' von Todd Phillips

Journalist und Filmemacher Mario Sixtus im Corsogespräch mit Sigrid Fischer über privat oder global? Perspektiven zur Zukunft

Jenseits der Echokammern - Festival ,Urbäng'

Schusswort: Sigourney Weaver zum 70.

Am Mikrofon: Sigrid Fischer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Anfragen der AfD zu vermeintlich falschen Medienberichten

60 Sekunden für Jan Hollitzer, Thüringer Allgemeine

Ein Spotify für Journalismus

"Potsdamer Erklärung" - Ostdeutsche Länder sollen kommerzielle Sender fördern

My Kuhtube - Wie Bauern mit Social Media gegen Vorurteile angehen

Am Mikrofon: Isabelle Klein

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Können Schauspieler schreiben?
Das Kritikergespräch mit Miriam Zeh und Peter Henning über

Matthias Brandt: „Blackbird“
(Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln)

Ulrich Tukur: „Der Ursprung der Welt“
(S. Fischer Verlag, Frankfurt)

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Der Nobelpreis für Physik 2019

Den Rätseln des Kosmos auf der Spur
Die Forschung von Nobelpreisträger James Peebles

Die Suche nach der zweiten Erde
Die Pioniere Michel Mayor und Didier Queloz

Kontakt mit fremden Welten
Exoplaneten zeigen einen Formenvielfalt, die so nicht erwartet wurde
Interview Heike Rauer, DLR

Sternzeit 8. Oktober 2019
Sommeranfang auf dem Mars

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager präsentiert sich dem EU-Parlament

Klatsche für IG Metall-Chef Jörg Hofmann

Warnstreiks der Gebäudereiniger

Lage des deutschen Außenhandels

Wirtschaftsnachrichten

Keine Schweinegroßschlachtereien mehr in Mecklenburg-Vorpommern wegen langer Transportwege

"Schwarze Liste": US-Sanktionen gegen chinesische Hightech-Unternehmen

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Unrechtsstaat? Die DDR-Debatte in den östlichen Bundesländern

Exil - Ernst Ludwig Kirchner in der Neuen Galerie in New York

"Berührt es mich?" - eine Studie zur Wirkung von Virtual Reality im Museum

Falscher Preisträger? Kritik am Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Salgado

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Seehofer und die Flüchtlingsquote

Entwicklung Syrien/Türkei

Brexit: Britische Regierung hält Verhandlungen für gescheitert

AKK unter Druck

Debatte über "Unrechtsstaat"

LKW-Attacke Limburg - Ermittlungen

US-Kampfjet bei Trier abgestürzt

Physik-Nobelpreis für drei Kosmos-Forscher

Bastian Schweinsteiger beendet Fußball-Karriere

Am Mikrofon: Christine Heuer

18:40 Uhr

Hintergrund

Die Freiheit der Meere - und des Öltransports: Seerecht in der Straße von Hormus

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

EU-Innenminister in Luxemburg: Geht Seehofers Flüchtlingsplan auf?

Die DDR - ein Unrechtsstaat?

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Warum das eine schlechte Idee ist

19:15 Uhr

Das Feature

„…und wir sind unendlich verarmt“
Der vergessene SPD-Vorsitzende Hugo Haase
Von Karsten Krampitz
Regie: Wolfgang Rindfleisch
Produktion: Dlf 2019

Entscheidungen seiner nur sechswöchigen Amtszeit prägen das Land bis heute: der Achtstundentag, das Frauenwahlrecht, die Gewaltenteilung. Nach der Revolution im November 1918 stand Hugo Haase gleichberechtigt mit Friedrich Ebert an der Spitze der ersten republikanischen Regierung. 1919 erlag er den Folgen eines Anschlags.
Bei der Einäscherung im Krematorium waren nur die engsten Angehörigen, Freunde und Genossen zugegen. Karl Kautsky sprach in seiner Gedenkrede: "Jetzt bist Du dahin, und wir sind unendlich verarmt, verarmt in dem, was wir in dir verloren, aber doch bereichert durch das, was Du uns gebracht, was du geschaffen, was du uns gelehrt hast, was weiter wirkt über dich hinaus…"
Den einen galt er als Parteispalter, den anderen als inkonsequenter Sozialpazifist. Friedrich Ebert hatte ihm Treuebruch vorgeworfen. Während Haase im Reichstag 1916 eine Rede gegen den Krieg hielt, schrie Ebert: „Schamloser Kerl, frecher Halunke!“ Philipp Scheidemann beschimpfte den damaligen SPD-Vorsitzenden im Plenum als Drecksseele. Und Rosa Luxemburg, die in der Sozialdemokratie selbst Ziel heftiger Schmähungen geworden war, bezeichnete den Kreis um Hugo Haase gern als Sumpf.
Dabei vertrat Hugo Haase, der langjährige SPD- und spätere USPD-Vorsitzende, ethische Werte - in seinem Leben und vor allem in der Politik: Bescheidenheit, Integrität, Opferbereitschaft für die Partei, internationale Solidarität und nicht zuletzt Toleranz gegenüber Andersdenkenden.
Nachdem im Frühjahr 1919 Rosa Luxemburg, Karl Liebknecht, Kurt Eisner, Gustav Landauer und viel andere ermordet worden waren, war Haase einer der letzten noch lebenden Anführer der Revolution. Am 8. Oktober 1919 wurde Hugo Haase niedergeschossen. Vier Wochen später, am 7. November, verstarb er an den Folgen des Attentats.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Hundelebensberatung
Von Tom Heithoff
Komposition und Regie: Der Autor
Mit Dominik Stein, Lorenz Eberle, Christine Winkelvoss, Helmut Winkelvoss, Tom Heithoff
Autorenproduktion 2009
Länge: 49'29

Diesseits und jenseits des Schreibtisches sitzen sie, die armen Hunde. Ein Hartz-IV-Empfänger (der arme Hund) bekommt als Eingliederungsmaßnahme einen Köter (auch das ein armer Hund) aufgedrückt. Leider hasst er die Viecher. Der Beamte vom Arbeitsamt (das ist jetzt schon der dritte arme Hund) muss die absurde Maßnahme rechtfertigen. Ein Hundepsychologe und eine Tierheimberaterin geben flankierende Auskünfte zum Thema. Und es wird klar: Unser Hundeleben wird erst durch die richtige Beratung richtig schlecht.
Aus der Begründung der Jury Leipzig (mit Antje Vowinckel u.a.): „Heithoff gelingt es meisterlich, die innere Dynamik dieses unfreiwilligen Beratungsgesprächs zu etablieren und - im Gegensatz zu manch anderem Stück des Wettbewerbs - auch über 45 Minuten zu entfalten und zu variieren. Heithoff verteilt seine Sympathie nahezu gleich zwischen den beiden Protagonisten, versteckt sich nicht hinter sorgsam ventilierter Political Correctness, sondern spielt einfallsreich und detailgenau mit landläufigen Vorbehalten und Klischees.“ Aus der Begründung der Jury Berlin (mit Jochen Meißner, Barbara Meerkötter, Alexander Schuhmacher u.a.): „Dass ein Klient, der es zu einer gewissen Meisterschaft in hinhaltendem Widerstand gebracht hat, es seinem Fallmanager nicht allzu einfach machen wird, ist der Treibstoff, der die Dialoge ins Absurde treibt, ohne im Bloß-Komischen, das lediglich auf Pointen aus ist, stecken zu bleiben. Die Genauigkeit in der Improvisation, sowie die Kommentare der Experten verleihen dem Stück einen hohen Grad an Plausibilität und Realismus …”

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Fred Hersch
Piano Solo
Aufnahme vom 12.5.2019 bei den Ludwigsburger Schlossfestspiele
Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Neben dem Trio ist das Solo-Konzert Fred Herschs bevorzugtes Format. Einer der weltweit besten Jazz-Pianisten präsentierte sich diesmal nicht im Club, sondern in einem außergewöhnlichen Ambiente, dem prachtvollen Ludwigsburger Residenzschloss. Fred Hersch spielte in jungen Jahren unter anderem mit Joe Henderson, Stan Getz, Art Farmer, Charlie Haden, Sonny Rollins und Toots Thielemans. Inzwischen konzentriert sich der heute 63-Jährige auf eigene Projekte und wird nach längerer krankheitsbedingter Pause international gefeiert. Bekannt für seine nuancenreiche Anschlagskultur, folgt er bei Solo-Auftritten einer wohlkalkulierten Dramaturgie: Auf einen Jazz-Standard folgt ein Joni-Mitchell-Song, ein Titel von Thelonious Monk und ein Stück seines Lieblingskomponisten Antonio Carlos Jobim. Immer wieder nachhaltigen Eindruck hinterlässt das Finale seiner Konzerte - so auch bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen: Am Ende spielte er ,Valentine’, Fred Herschs Hommage an die Liebe und das Leben - sowie eine unter die Haut gehende Interpretation von Billy Joels Pop-Ballade ,And So It Goes’.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Liebende, Strategin, Rollenmodell
Clara Schumann zum 200. Geburtstag
Von Dagmar Penzlin

Nicht viele Frauen schafften es bisher auf einen Geldschein: Clara Schumanns Gesicht zierte den 100-Mark-Schein. Ergebnis auch ihrer eigenen Strategie, nicht vergessen zu werden: Als Nachlassverwalterin ihres Mannes Robert Schumann versah sie die Gesamtausgabe seiner Werke mit einem Doppelporträt von ihnen beiden. Clara Schumann verstand es, dank geschickter Selbstinszenierung den damals unüblichen Spagat zu meistern, Ehefrau und Mutter zu sein und zugleich ihre Karriere als international gefeierte Pianistin fortzusetzen und weiter zu entwickeln. Nach dem frühen Tod von Robert Schumann tat sie dies eben als Alleinerziehende und Alleinverdienerin. Motor war stets die Musik - ihre Muttersprache, wie die Clara-Schumann-Forscherin Beatrix Borchard durch Auswertung neuer Quellen zu erzählen weiß. Das spiegelt sich in Borchards neuer Biografie und auch im neuen Museumskonzept des Schumann-Hauses Leipzig wider, das Borchard federführend entwickelt hat aus Anlass des 200. Geburtstags von Clara Schumann Mitte September.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Turn WM in Stuttgart - WM-Finale Team Frauen

Fußball - EM-Qualifikation Frauen in Thessaloniki: Griechenland - Deutschland

Fußball - Thomas Hitzlsperger wird Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart

Fußball - Bastian Schweinsteiger sagt Servus - Ende einer Legende

Fußball - DFB: Fußball-Nationalmannschaft, PK vor Spiel gegen Argentinien

Doping - Russische Sportbehörden sollen WADA Antworten vorlegen

Streit des 1. FC Köln um den Modeste-Transfair / Aussage Fabio Cannavaro

Am Mikrofon: Klaas Reese

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Situation der Flüchtlinge: Interview mit Philipp Frisch, Ärzte ohne Grenzen

Am Mikrofon. Jörg Münchenberg

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Der Pianist Daniil Trifonov, neuerdings mit Bart. (Deutsche Grammophon)
Trifonov spielt RachmaninowJugendliche Kraft und zarte Poesie
Die neue Platte 15.12.2019 | 09:10 Uhr

Der russische Pianist Daniil Trifonov und das Philadelphia Orchestra hegen eine enge Beziehung zum Schaffen von Sergej Rachmaninow. Davon profitiert auch das neue Album mit den Klavierkonzerten Nummer eins und drei. Am Dirigentenpult steht Yannick Nézet-Séguin.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk