Freitag, 22.01.2021
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute

Programm: Vor- und Rückschau

Samstag, 09.01.2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Blue Crime

Das Versprechen - Der Fall Jens Söring (3+4/7)
Von Karin Steinberger und Marcus Vetter
Komposition: Jens Ole Huerkamp
Regie: Iris Drögekamp
Mit Lilith Stangenberg, Julian Greis, Maja Schöne, Christian Redl, Sebastian Rudolph, Wolf-Dietrich Sprenger, Mira Partecke, Stephan Schad u.a.
Produktion: NDR Kultur, NDR 2 und SWR 2 2018
Länge: 20‘22 / 26’12
Am Mikrofon: Pascal Fischer
(Teil 5+6 am 16.1.2021)

Sie liebten sich wie besessen: Elizabeth Haysom und Jens Söring. Sie haben drei wilde Monate miteinander, mit viel Sex und sehnsuchtsvollen Briefen, bis Elizabeths Eltern ermordet werden. Das blutige Verbrechen in einer Kleinstadt in Virginia ist 1985 eine Mediensensation. Elizabeth und Jens werden verhaftet und verurteilt, sie wegen Anstiftung zum Mord zu 90 Jahren Haft, er wegen Mordes zu zweimal lebenslänglich. Karin Steinberger und Marcus Vetter haben den Fall in einem Podcast recherchiert und rekonstruiert.

Folge 3: Ein Liebeswochenende, nur Jens Söring und Elizabeth Haysom. Er sagt, sie wäre zu ihrem Drogendealer gefahren. Sie sagt, er wäre zu ihren Eltern gefahren und nachts blutüberströmt zurückgekommen. Wer von beiden hat dann in Washington die zwei Kino-Tickets gekauft, damit sie ein Alibi haben?

Folge 4: Elizabeth Haysom hasste ihre Familie, sie sprach vom Missbrauch durch die Mutter und davon, dass der Vater einfach zusah. Auch Jens Söring hat seine Familie in dieser großen Tragödie verloren, seine Mutter ist gestorben, als er im Gefängnis war. Sein Vater und sein Bruder haben sich von ihm abgewandt.

01:00 Uhr

Nachrichten

01:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

Rock
Neues sowie Klassiker aus Rock, Pop und Soul
Schwerpunkt: Vor 50 Jahren erschien das Album „Lizard" der britischen Band King Crimson
Am Mikrofon: Günther Janssen

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:55 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

05:00 Nachrichten 

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Uhr

Nachrichten

06:05 Uhr

Kommentar

06:10 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrer Jörg Machel, Berlin
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Wer hat den Vorsitz-Joker? - Interview mit Ursula Münch, Akademie Tutzing

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Wie weiter mit Trump? - Interview mit Benjamin Wolfmeier, Republicans Overseas

07:30 Nachrichten 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Wie weltweit fair impfen? - Interview mit Ottmar von Holtz, Grüne, MdB

Wie weit reicht die Bedrohung des Cyber-Angreifers? Interview mit Peter Welchering , SolarWind

08:30 Nachrichten 

08:35 Börse 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Rainer Brandes

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Der ehemalige DDR-Unterhändler Wolfgang Vogel wird verurteilt

09:10 Uhr

Das Wochenendjournal

Und nun, CDU?
Eine Partei sucht einen Vorsitzenden

Am Mikrofon: Moritz Küpper

Die CDU ist die einflussreichste Regierungspartei der Bundesrepublik: In mehr als 50 Jahren seit der Nachkriegszeit waren die Christdemokraten an der Bundesregierung beteiligt, sie stellten fünf der bislang acht Bundeskanzler. Doch mit dem angekündigten Abschied von Angela Merkel in diesem Jahr sind turbulente Zeiten angebrochen. Merkels Nachfolgerin als CDU-Parteivorsitzende, Annegret Kramp-Karrenbauer, hat im Februar des letzten Jahres ihren Rücktritt angekündigt - zu wenig Rückhalt gab es für sie in der Partei. Seitdem zieht sich - auch Corona-bedingt - ein Machtkampf, der die CDU bis in das Wahljahr 2021 lähmt.

Was nun, CDU? Unser Landeskorrespondent für Nordrhein-Westfalen Moritz Küpper hat Menschen wie Heinz Schwarz besucht. Der heute 92-Jährige war seit dem Gründungsparteitag in Goslar im Jahr 1950 auf fast allen Parteitagen dabei. Unser Reporter hat die drei Kandidaten Friedrich Merz, Armin Laschet und Norbert Röttgen, aber auch alte Weggefährten von ihnen begleitet. Außerdem lässt er sich von CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak erklären, wie die erste voll-digitale Vorstandswahl ablaufen soll.

10:00 Uhr

Nachrichten

10:05 Uhr

Klassik-Pop-et cetera

Am Mikrofon: Der Schriftsteller und Gitarrist Anatol Regnier

Er wurde 1945 am Starnberger See geboren, als Kind des Schauspielerpaares Charles Regnier und Pamela Wedekind. Anatol Regnier studierte in London klassische Gitarre und reiste 1963 zum ersten Mal nach Israel. Dort lernte er die Sängerin Nehama Hendel kennen und lieben. Viele Jahre standen sie gemeinsam auf der Bühne und lebten unter anderem in Australien. Heute wohnt Anatol Regnier in München. Zum Lebensthema seiner schriftstellerischen Arbeit wurde die Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus. 1997 erschien sein erstes Buch „Damals in Bolechów“ über das Schicksal einer jüdischen Familie aus Galizien. Es folgten Bücher über seinen Großvater, den Dramatiker Frank Wedekind, und dessen Frau Tilly. Zuletzt erschien „Jeder schreibt für sich allein. Schriftsteller im Nationalsozialismus“. In „Klassik-Pop-et cetera” erzählt Anatol Regnier, welche Musik ihn in seinem Leben begleitet und geprägt hat.

11:00 Uhr

Nachrichten

11:05 Uhr

Gesichter Europas

Langsamer Abschied - Polen und die Steinkohleförderung
Von Ernst-Ludwig von Aster und Anja Schrum

2049 soll in Polen die letzte Tonne Steinkohle gefördert werden. So haben es Regierung und Gewerkschaften im Herbst 2020 vereinbart. Es ist das Ende einer Ära. Corona- und Klimakrise sorgten für den überraschenden energiepolitischen Richtungswechsel. Umweltschützer halten ihn dennoch für viel zu spät. Über Jahrzehnte war Kohle Polens Energieträger Nummer eins. Nirgendwo wird diese selbstgewählte Abhängigkeit vom schwarzen Gold deutlicher als im schlesischen Industrierevier rund um Kattowitz. Aber die Zeiten ändern sich und in der Region denken viele schon lange um.

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

US-Demokraten bereiten Impeachment-Verfahren gegen Noch-Präsident Trump vor

Zu USA und Impeachment - Interview Walter Grünzweig, Uni Dortmund

Kampf um CDU-Vorsitz - Letztes öffentliches Duell der drei Kandidaten

Corona-Pandemie - Zur jüngsten Entwicklung in Deutschland

30.000 Corona-Patienten - Britische Krankenhäuser unter Druck

Kommunisten-Parteitag in Nordkorea - Kim setzt weiter auf militärische Stärke

Ikone der Bürgerrechtsbewegung - Die US-Sängerin Joan Baez wird 80

Sporttelegramm

Am Mikrofon: Friedbert Meurer

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Uhr

Nachrichten

13:10 Uhr

Themen der Woche

13:30 Uhr

Eine Welt

Auslandskorrespondenten berichten
Weichenstellung in Georgia - Doppelsieg der Demokraten vor düsterer Kulisse

Saudi-Arabien beendet Katar-Boykott - Versöhnungskurs als durchsichtiges Manöver

Streit um Brahmaputra - Staudamm-Plan beunruhigt Chinas Nachbarn

Uganda vor den Präsidentschaftswahlen - Verhaftungen, Gewalt und Angst

Am Mikrofon: Katrin Michaelsen

14:00 Uhr

Nachrichten

14:05 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Geübt in digitaler Lehre? - Wie die Universitäten die Coronakrise bewältigen
In „Campus & Karriere" gehen wir diesen Fragen nach: wie fällt die Bilanz in der Hochschullehre nach einem ¾-Jahr Pandemie aus? Welche Perspektiven ergeben sich für die kommenden Monate? Mit welchen Erwartungen blicken Studierende und Lehrende auf das ausklingende Winter- und das kommende Sommersemester? Welche Erfahrungen aus den vergangenen Monaten sollten wir mit Blick auf die Hochschule der Zukunft nutzen?

Gesprächsgäste:
Prof. Dr. Jan Lipfert, Biophysiker an der LMU München
Victoria Schmitz, Germanistik-Studierende an der LMU München
Prof. Dr. Peter-André Alt, HRK Präsident
Barbara Wagner, Programmmanagerin beim Hochschulforum Digitalisierung
Am Mikrofon: Bettina Köster

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
campus@deutschlandfunk.de

Während an den Schulen die Versuche digital zu unterrichten ordentlich holpern, hat an den Universitäten E-Learning die Präsenzlehre nahezu abgelöst. Und es läuft nicht nur schlecht. Wie blicken Studierende und Lehrende ins neue Jahr? Die einen sind furchtbar müde von all den Online-Veranstaltungen der letzten Monate. Die anderen sind ganz euphorisch angesichts der neuen Möglichkeiten, die sich durch die Distanzlehre offenbart haben. Lehrende und Studierende haben eine neue Form des Studiums entdeckt mit all seinen Tücken, aber eben auch mit neuen Perspektiven.

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Das Musikmagazin

The Hives - Auf digitaler Welttournee
Ausgerechnet während alle Veranstaltungen bis Ende des Jahres oder schon bis 2022 verschoben werden, kündigen die Hives eine Welttournee an. Ihre World Wide Web-Tour streamt die schwedische Alternative-Band nach eigenen Worten aus einem virussicheren Bunker. Im Corsogespräch Hives-Sänger Pelle Almqvist
 
Clubkolumne - Sehnsüchtige Erinnerungen ans Nachtleben
DJ hinter Gittern, ein toter Rapper, Grime aus Belgrad und ein 50-Jähriger, der es schafft, das besondere Clubgefühl in einem Zeit-Artikel festzuhalten. Die Clubkolumne 2021 von Martin Böttcher
 
Debütalbum von Aaron Frazer - Liebeslieder mit politischen Botschaften
Aaron Frazer spielte bisher in Bands Schlagzeug und sang, jetzt hat Dan Auerbach von den Black Keys sein Debütalbum produziert: in sanftem Falsett gesungener Retrosoul. „Curtis Mayfield und Gil Scott-Heron sind meine Polarsterne“, sagte Frazer im Deutschlandfunk

Am Mikrofon: Bernd Lechler

16:00 Uhr

Nachrichten

16:05 Uhr

Büchermarkt

Bücher für junge Leser

Kinderbuchautor und Moderator Ralph Caspers im Gespräch mit Ute Wegmann

Ralph Caspers: „99 harmlose Fragen für überraschende Unterhaltungen zwischen Eltern und Kindern“
(Duden Verlag, Berlin)

Ralph Caspers: „Wenn Papa jetzt tot ist, muss er dann sterben?“
(Bastei Lübbe Verlag, Köln)

Ralph Caspers und Ulf K. (Illustration): „Wenn Glühwürmchen morsen. Fantastische Geschichten“
(Thienemann Verlag, Stuttgart)

Ralph Caspers und Ulf K. (Illustration): „Wenn Riesen reisen. Neue fantastische Geschichten“
(Thienemann Verlag, Stuttgart)

Am Mikrofon: Ute Wegmann

16:30 Uhr

Forschung aktuell

Großangriff
Per Orion-Plattform Kritische Infrastrukturen weltweit angegriffen

Cloud-Schießen
Die Attacken auf Microsoft-Quellcodes gefährden die Office-Cloud

Spareffekte
Trotz steigender Leistung werden Rechenzentren klimafreundlicher

Das digitale Logbuch
Treiberei

Info-Update

Sternzeit 09. Januar 2021
Die Frau mit den jungen Quasaren


Am Mikrofon: Manfred Kloiber

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Streitkultur

Privilegien für Geimpfte?
Der Rechtsphilosoph Uwe Volkmann und Heribert Prantl, Journalist und ehem. Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, im Gespräch
Am Mikrofon: Michael Köhler

17:30 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen
Reihe "Innovationsmotor Kultur" - Wie Musik bewegt und motiviert - Der Pianist Lars Vogt im Gespräch

Gender-Unsinn? Der Online-Duden soll geschlechtsneutral werden

Falschinformationen, Hassrede, Plagiate - Zur zunehmenden Bedeutung digitaler Linguistik
Die Sprachwissenschaftlerin Tatjana Scheffler im Gespräch

Action und Gorillas - Der britische Regisseur Michael Apted ist tot

Am Mikrofon: Anja Reinhardt

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Arabisch statt Französisch? Herkunftssprachlicher Unterricht an deutschen Schulen

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:10 Uhr

Sport am Samstag

Fußball - Bundesliga, 15. Spieltag:
Bayer 04 Leverkusen - Werder Bremen
SC Freiburg - 1. FC Köln
1. FC Union Berlin - VfL Wolfsburg
FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim
1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt
RB Leipzig - Borussia Dortmund (18:30 Uhr)

Fußball - DFL-Taskforce für den "Fußball der Zukunft" - was wurde geschafft?

Fußball - 2. Liga, 15. Spieltag:
VfL Osnabrück - FC Würzburger Kickers
FC St. Pauli - Holstein Kiel
1. FC Nürnberg - Hamburger SV

Sportler*innen als Vorbilder - wo endet das? Interview Thomas Berlemann, Sporthilfe

Ski alpin - Weltcup in Adelboden: Riesenslalom Herren
Skisprung Weltcup in Titisee-Neustadt
Biathlon - Weltcup in Oberhof: Verfolgung
Bob - Weltcup in Winterberg: 2er Bob

Doping-Prozess in München - Plädoyers im Aderlass-Prozess

Eskalation in Washington - Interview mit Basketballerin Satou Sabally

Autonomie des Sports - Droht Italien wirklich IOC-Ausschluss?
Gespräch mit ARD-Korrespondent Jörg Seisselberg

Am Mikrofon: Marina Schweizer

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Hörspiel

Aus den letzten Tagen künftiger Erde
Von Heinz von Cramer
Nach Votivtafeln zu einer bäuerlichen Apokalypse von Christian Wagner
Regie: Heinz von Cramer
Mit Martin Schwab, Fritz Bachschmidt u.v.a
Produktion: Süddeutscher Rundfunk 1987

Das Stück ist ein Gewebe aus Apokalypse und Utopie, bäuerlichem Alltag und poetischer Überhöhung, aus Volksnähe und einsamer Dichtermelancholie - genau beobachtet, mit Empfindsamkeit für alles Lebendige und voller Schmerz über eine verspielte Zukunft. Der Schlussteil „Die Offenbarungen im Himmel” enthält die eigentümliche Vorwegnahme von Science-Fiction-Elementen; in diesem Kosmos scheint das Chaos der Erde aufgehoben.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Atelier neuer Musik

Aus Einfachstem konstruiert
Arvo Pärt, ein verkannter Avantgardist?
Von Ingo Dorfmüller

Arvo Pärt, 1935 geboren in Estland, ist heute einer der erfolgreichsten und meistaufgeführten Gegenwartskomponisten. Zugleich hat sich der Eindruck festgesetzt, seine Musik sei rückwärtsgewandt - und zwar in jedem Sinne: Geistliche Musik, die aus archaischen Überlieferungen schöpft, die zu den vertrauten tonalen Klängen zurückkehrt, eingängig, simpel in der Faktur. Tatsächlich hat Pärt nach einer zehnjährigen Schaffenskrise seine Musik aus allereinfachsten Materialien (re-)konstruiert: aus einzelnen Tönen und melodischen Urzellen, bei denen auch die Beschäftigung mit dem gregorianischen Choral eine Rolle spielte. Daraus aber erwuchs eine Kompositionsmethode, die dieses Material nach ganz eigenen Regeln zu komplexen Texturen verwebt und verdichtet. Dreiklänge spielen eine Rolle - aber die Regeln, denen sie folgen, haben nichts gemein mit tonaler Kadenzlogik. Spirituell ist diese Musik in jedem Takt - geistliche Musik im engeren Sinne sind aber nur die wenigsten seiner Stücke. Autor Ingo Dorfmüller versucht, Arvo Pärts Musik als Avantgarde zu verstehen. Vier Werke werden dabei von ihm näher betrachtet: „Sarah was ninety years old” und „Tabula rasa” (1977), die „Johannespassion” (1982) und das „Miserere” (1989).

22:50 Uhr

Sport aktuell

Fußball - Bundesliga, 15. Spieltag:
Bayer 04 Leverkusen - Werder Bremen
SC Freiburg - 1. FC Köln
1. FC Union Berlin - VfL Wolfsburg
FC Schalke 04 - TSG Hoffenheim
1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt
RB Leipzig - Borussia Dortmund (18:30 Uhr)

Fußball - 2. Liga, 15. Spieltag:
VfL Osnabrück - FC Würzburger Kickers
FC St. Pauli - Holstein Kiel
1. FC Nürnberg - Hamburger SV

Ski alpin - Weltcup in Adelboden: Riesenslalom Herren
Skisprung Weltcup in Titisee-Neustadt
Biathlon - Weltcup in Oberhof: Verfolgung
Bob - Weltcup in Winterberg: 2er Bob

Am Mikrofon: Marina Schweizer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:05 Uhr

Lange Nacht

Apokalypse mit Pannen
Die Lange Nacht über Friedrich Dürrenmatt
Von Eva Pfister
Regie: Sabine Fringes

Mit „Der Besuch der alten Dame“ und „Die Physiker“ schrieb Friedrich Dürrenmatt zwei Stücke, die in der Zeit des Wirtschaftswunders und der atomaren Aufrüstung einen Nerv trafen und seither auf dem Theater weltweit Triumphe feiern. Der Pfarrerssohn, der am 5. Januar 1921 im Schweizer Kanton Bern zur Welt kam, war studierter Philosoph und malte in seinen Texten wie in seinen Bildern die Apokalypse an die Wand - mit dem schwarzen Humor der Groteske. Die „Lange Nacht“ (zu seinem 100. Geburtstag) wird auch weniger bekannte Seiten von Dürrenmatt vorstellen: seine oft provozierenden politischen Stellungnahmen, sein Interesse am Judentum und an Israel sowie die unkonventionelle Art, mit der er in seiner späten Prosa die Entstehung seiner Ideen und Stoffe erkundete. Dürrenmatt erfand sich in seinem Leben immer wieder neu, denn: „Wer das Scheitern nicht wagt, der soll die Hände von der Kunst lassen.“

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Aktuelle Themen

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk