Sonntag, 25.08.2019
 
Seit 17:05 Uhr Kulturfragen

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 09.08.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gedanken zur Woche
Pfarrerin Lucie Panzer, Stuttgart
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Italiens Dauer-Regierungskrise - Interview mit Jan Labitzke (Uni Gießen), Politologe

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview Kordula Schulz-Asche, Grüne, Ausschuss für Gesundheit

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Kampf für Demokratie in Sachsen - Interview mit Dirk Neubauer (SPD), Bürgermeister

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mirofon: Sarah Zerback

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 100 Jahren: Der Zoologe und Philosoph Ernst Haeckel gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Koalitionskrach: Italienische Regierung in der Krise
Neue griechische Regierung: Neue Flüchtlingspolitik?
Integration in der Türkei - Armenier unter anderen Namen

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Halleluja in Hongkong
Warum die Demonstranten ein christliches Lied singen

Gemeinsam gegen Traditionen
Das Frauendorf Umoja in Kenia

Die Reformation im Kino
Ein Biopic über Ulrich Zwingli kommt am Reformationstag 2019 in deutsche Kinos und läuft seit dem Reformationstag 2018 in Schweizer Kinos. Die Schweiz feiert in diesem Jahr 500 Reformation

Am Mikrofon: Christian Röther

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Das Leben im Rückblick
War früher wirklich alles besser?

Gäste:
Dr. Susan Baumert, Kulturhistorikerin und Nostalgieforscherin, Universität Jena
Professor Dr. Ulrich Reinhardt, Psychologe und Zukunftsforscher, FH Westküste in Heide
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Die Welt steht scheinbar am Abgrund. Nie war die Stimmung in großen Teilen der Bevölkerung so pessimistisch wie heute. Kein Wunder, denn schlechte Nachrichten beherrschen die Schlagzeilen in den Medien. Morde, Anschläge, kriegerische Auseinandersetzungen, Vergewaltigungen, Luftverschmutzung, Klimawandel. Das hat es früher alles nicht gegeben. Jedenfalls nicht in dieser Häufung. So lautet ein weit verbreitetes Narrativ. Doch stimmt das wirklich? War früher wirklich alles besser als heute? Viele Menschen beantworten diese Frage mit einem eindeutigen Ja. Vor allem die Generation ab 55 aufwärts würde lieber in der Vergangenheit als in der Zukunft leben. Nostalgie und Retromanie sind weit verbreitete Phänomene der Gegenwartsgesellschaft. Welche Gründe hat diese Rückwärtsgewandtheit und wie bestimmt sie unser Leben? Was genau war seinerzeit tatsächlich „besser“ und was war „schlechter“ als heute?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Verzicht statt Wachstum: Degrowth-Klimacamp im mitteldeutschen Pödelwitz

Treiber & Betroffene: Die Rolle der Städte für den Klimawandel

Ist eine CO2-Steuer verfassungskonform?

Leck in Emlichheim - Lagerstättenwasser auf Ölfeld ausgelaufen

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

11:55 Verbrauchertipp 

Bankschließfächer - eigene Versicherung angebracht?

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Italien vor Neuwahl

Wie sehr schadet Salvini der EU? Interview mit Elmar Brok (ehem. MdEP)

Die Wahrheit über die Moskauer Demos

Bayer bietet Vergleich im Glyphosat-Streit an

USA drohen Deutschland mit Truppenabzug

Sport: Ausblick auf die erste Runde im DFB-Pokal

SPD: Mützenich will dauerhaft Fraktionsvorsitzender bleiben

Diskussion über IPCC-Bericht

Wann kommt eine Wahlrechtsreform?

Trumps Offenheit für schärfere Waffengesetze provoziert Kritik

Hongkong: Demonstranten protestieren am Flughafen

Entwicklung in Kaschmir - Nach der Rede von Indiens Premierminister Modi

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht mit Blick auf deutschen Außenhandel und Konjunktur. Im Gespräch: David Kohl, Bankhaus Julius Bär

Milliarden-Verluste bei Uber - 5,2 Mrd. in einem Quartal

BIP rückläufig - Wirtschaftslage in Großbritannien

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait-Reihe Up to the Moon 6: PT Scientists - Insolvenz statt Mondfahrt

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Problemregionen

ThyssenKrupp

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Leben mit der Hitze: Waghäusel-Kirrlach ist der heißeste Ort Deutschlands

Eiskalte Direktvermarktung: Hessischer Bauer macht Eiscreme

Der Mauerweg: 160 km deutsch-deutsche Geschichte zu Fuß oder auf dem Rad

Am Mikrofon: Stefan Römermann

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Was bringen dann verpflichtende Tests?
In Berlin wird die Sprachförderung in Kitas offenbar kaum genutzt

Jetzt ist die Bildungspolitik gefragt
Was ist der beste Weg, um kleine Kinder fit in Deutsch zu machen und sie grundschulfähig zu machen? Aufgezeichnetes Telefoninterview mit Alexander Lorz, hessischer Kultusminister und amtierender Präsident der Kultusministerkonferenz

Campus soll nicht länger rechtsfreier Raum sein
Die neue griechische Regierung möchte das Universitäts-Asyl einschränken, das bislang staatliche Eingriffe und Polizeiaktionen verbietet

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

50 Jahre Manson Family
Warum Charles Manson auch heute noch populär ist

Frauenrechte und Frauenhass - Antifeminismus und Gewalt
Anna Berg im Corsogespräch mit Christoph Reimann

Is was?! - Aufreger der Woche

Schlussbild:
Sebastian Schipper über ;Good Will Hunting' von Gus Van Sant

Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog
Ist Gedrucktes für Kinder noch interessant?
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Im Auftrag von fünf Verlagshäusern kommt die Kinder-Medien-Studie zu dem Ergebnis, dass Kinder sehr wohl eine Balance finden zwischen der digitalen und analogen Welt. Zwar schlagen elektronische Medien wie Filme, Serien, Musik und Hörspiele in der Beliebtheit Bücher und Zeitschriften deutlich - doch 72 Prozent der Vier- bis 13-Jährigen greifen immer noch regelmäßig zum Gedruckten. Befragt wurden 502 Erziehungsberechtigte von Vier- bis Fünfjährigen, sowie 2.000 ebenfalls repräsentativ ausgewählte Sechs- bis 13-Jährige zusammen mit einem Erziehungsberechtigten. Doch was beobachten Sie, unsere Hörerinnen und Hörer? Lesen die Kinder in Ihrem Umfeld noch Printmedien? Rufen Sie uns an unter der 0221 - 345 3451 oder mailen Sie uns unter mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Goldsteins Traum - eine Ausstellung der Gedenkstätte Düsseldorf
Von Constanze Baumgart

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Judith Kuckart: „Kein Sturm, nur Wetter“
(DuMont Verlag, Köln)
Ein Beitrag von Terry Albrecht

Max Annas: „Morduntersuchungskommission“
(Verlag Rowohlt Hundert Augen, Hamburg)
Ein Beitrag von Ulrich Noller

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Leben im Hochgebirge
Archäologenteam entdeckt Spuren früher Steinzeit-Jäger
Interview mit Götz Ossendorf, Universität Köln

Kastration und Schlachtung
Forschung für mehr Tierwohl in der Fleischproduktion

Springen ohne Beine
Insektenlarven ergreifen hüpfend die Flucht

Grün ist die Hoffnung
Wie Bäume und Blumen die Psyche beruhigen

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 09. August 2019
Apollo-Merkur am Morgen

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Der Außenhandel in den Zeiten der Handelskonflikte

Geld verdienen durch Schulden-Machen - und trotzdem die schwarze Null?

Serie: Treiber & Betroffene: Die Rolle der Städte für den Klimawandel

BIP in Großbritannien vor dem Brexit

Nachrichten

Gerüchte und Dementi um angeblichen Bayer-Glyphosat-Vergleich

Börse aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

"Orpheus Highway" - Benjamin Millepieds Choreographie bei Movimentos in Wolfsburg

Sommerreihe "Wendepunkte: Vorher - Nachher"
Von der Spitze auf die Sohle in den Körper - Die Kulturmanagerin und Tanzexpertin Nele Hertling über Wendepunkte in der Tanzgeschichte

Aushängeschild in der Kontroverse - Die Tschechische Nationalgalerie

Am Mikrofon: Karin Fischer

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Regierung in Italien gescheitert - kommen Neuwahlen?

US-Botschafter droht Deutschland mit Truppenabzug

Mützenich will dauerhaft SPD-Fraktionschef werden

Wackelt die "schwarze Null"?

Exporte gehen zurück - der Konjunkturmotor stottert

Britische Wirtschaft schrumpft erstmals seit 2012

Diskussion um IPCC-Bericht zur Landnutzung

Weiche Abschlusserklärung der europaweiten 'Friday for Future'-Konferenz in Lausanne

Nach Modis Rede zu Kaschmir

Am Mikrofon: Silvia Engels

18:40 Uhr

Hintergrund

Ein Netz, dem Fasern fehlen: Der stockende Breitband-Ausbau auf dem Land

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Rom: Politik mit der Brechstange - Lega-Chef Salvini fordert Neuwahlen

Geklärte Personalfrage bei der SPD - Mützenich will Fraktionschef bleiben

Seit 20 Jahren ganz oben - die Herrschaft des Vladimir Putin

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Schwimmendes Wandertheater
"Genossin Rosi" entert die Provinz
Von Judith Geffert

Theater dahin bringen, wo es sonst nicht hinkommt: Die Crew der Theatergenossenschaft "Traumschüff’" tourt den ganzen Sommer auf Elbe, Havel und Müritz von Kleinstadt zu Kleinstadt. Biberschutz, Treuhandskandale oder Altern auf dem Land - ihre Stücke basieren auf Gesprächen mit den Menschen, denen sie unterwegs begegnen. Die große Resonanz zeigt, dass es sich lohnt, Kunst als Dialog zu verstehen. Per Crowdfunding finanziert und von Architekturstudierenden entworfen und gebaut, ging der Katamaran "Genossin Rosi" 2017 auf seine erste Tour. Die Mannschaftsmitglieder sind professionelle Schauspielerinnen, Musiker und Kulturschaffende um die 30 und leben in der Großstadt, für das "Traumschüff" engagieren sie sich größtenteils ehrenamtlich. Dabei haben sie keine Angst vor Themen, die tief gehen und weh tun. Die Live-Hörspielreihe "Treue Hände" zum Beispiel arbeitet die Abwicklung der ostdeutschen Industrie durch die Treuhandanstalt auf und zeigt die vielschichtigen Erfahrungen der Ostdeutschen in den 90er-Jahren. Jetzt hat Teil zwei Premiere. Gelegenheit für Judith Geffert, Publikum, Macherinnen und Macher zu fragen, warum es Aufgabe der jungen Generation ist, sich mit DDR-Geschichte neu auseinanderzusetzen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Traumland
Deutschland durch fremde Augen gesehen
Von Markus Metz und Georg Seeßlen
Regie: Antje Vowinckel
Produktion: Dlf 2019

Auf der Webseite ‚rumours about germany: facts for migrants‘ warnt das Auswärtige Amt vor der Flucht nach Europa. Mit Rhein, Schloss Neuschwanstein und Mercedes werben Prospekte im Ausland um Touristen. Geflüchtete reflektieren künstlerisch ihre Situation im Asylland. Deutschland - gesehen aus drei Perspektiven zwischen Traum und Alptraum.
„WARNING! Do not follow invitations to the so-called Caravan of Hope/Glitter of Hope on Facebook, WhatsApp and other channels. You might face serious consequences including arrest, detention and family separation if you participate in such a joint irregular border crossing. Rumours about borders having been opened to such crossings are false.” So sollen Migranten davon abgehalten werden, eine bessere Zukunft in Europa zu suchen. „Wer den Rhein entlangfährt, bekommt drei Länder auf einmal geboten: Frankreich hat leckeres Essen und schöne Frauen, Deutschland saubere Hotels und Einkaufsstraßen, die Schweiz Berglandschaften und ulkige Dorffeste.“ Das versprechen ihre Reiseführer chinesischen Touristen auf Deutschlandreise.
„Wir suchen den freien Raum,/wollen ihn lieben und fliegen./Doch die Koffer sind groß und schwer geworden,/sind uns Gefängnis und Haus.“ Wenn Geflüchtete ihre Situation künstlerisch reflektieren - in Gedichten, Erzählungen, Rap-Texten, Comics -, zeigt der fremde Blick mit seinen Aspekten von Verzweiflung, Groteske und Komik ein zerrissenes und widersprüchliches Land. Gefängnis oder Einkaufsstraße, saubere Hotels oder geschlossene Grenzen - je nach Herkunft, Kaufkraft oder Status offenbart sich ein anderes Gesicht von Traumdeutschland. Ein merkwürdiges Gesamtbild entsteht da, mit vielen Widersprüchen und überraschenden Überschneidungen.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

41-jähriger Newcomer
J.P Bimeni & The Black Belts
Aufnahme vom 20.3.2019 aus der Harmonie, Bonn
Am Mikrofon: Manuel Unger

Aufgewachsen als Teil der Königsfamilie im ostafrikanischen Burundi: Anfang der 90er-Jahre herrschte dort Bürgerkrieg zwischen Tutsi und Huti, und J.P. Bemini entkommt mehrfach knapp dem Tod. Er flieht nach England, studiert dort Politik und Wirtschaft, tritt bei Open Mic-Sessions mit diversen Musikern auf, unter anderem mit Adele, als sie noch ein Teenager ist. 2017 wird Bemini von Tucxone Records unter Vertrag genommen und mit der Haus-und-Hof-Band des Labels, den Black Belts, zusammengebracht. 2018 erscheint das erste gemeinsame Album ,Free Me’. Jetzt tourt er durch Europa und bringt den Soul in die Clubs. Soul hat meist mit Schmerz zu tun, mit Verlust, mit Liebe, mit Sehnsucht, mit Hoffnung - von alldem kann J.P. Bemini singen, mal mit weicher Stimme, aber auch mit Ecken und Kanten.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielraum

Soul City - Neues aus der Black Music-Szene
Am Mikrofon: Jan Tengeler

22:50 Uhr

Sport aktuell

DFB-Pokal, 1. Runde:
KFC Uerdingen - Borussia Dortmund;
SV Sandhausen - Borussia Mönchengladbach;
FC Ingolstadt - 1. FC Nürnberg

Entwicklung Bakery Jatta

Saison-Auftakt Premier League

Leichtathletik - Team-Europameisterschaft in Bydgoszcz / Polen (1.Tag)

Basketball - Vorschau auf das Länderspiel Deutschland - Schweden

Am Mikrofon: Matthias Friebe

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

20 Jahre Vladimir Putin - Interview mit Ralf Fücks, Stiftung Liberale Moderne

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Der Schauspieler Horst Tappert als Kommissar Stephan Derrick in der Folge 'Mord inklusive' von 1988. (Imago / United Archives)
Stephan Derrick und die BRDDie heile Welt des Verbrechens
Freistil 25.08.2019 | 20:05 Uhr

24 Jahre lang ermittelte Derrick im Fernsehen. Weltweit. Die gleichnamige Serie ist Deutschlands Exportschlager und machte Schauspieler Horst Tappert zum Weltstar. Heute wirkt die Krimi-Reihe verstaubt, verrät aber einiges über die Zeit ihrer Entstehung und ihre Macher.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk