Sonntag, 16.02.2020
 

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 11.02.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Thomas Macherauch, Freiburg
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Wie sehr belasten Thüringen-Chaos und Selbstzerfleischung in der CDU die GroKo? - Stehen wir bald vor Neuwahlen? - Interview mit Norbert
Walter-Borjans, Ko-Vorsitzender der SPD

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Nach der Rückzugserklärung von Parteichefin Kramp-Karrenbauer - CDU vor Machtkampf oder gar Selbstzerfleischung? - Interview mit Julia Klöckner, stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Nach der Rückzugserklärung von AKK - Wohin steuert die CDU, speziell in den neuen Bundesländern? - Interview mit Ingo Senftleben, MdL und ehemaliger CDU- und Fraktionschef in Brandenburg

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Sarah Zerback

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 225 Jahren: Der schwedische Liederdichter Carl Michael Bellman gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Systematische Fälschung? Nach der Parlamentswahl in Aserbaidschan

Bodenreform in der Ukraine: Widerstand gegen Jahrhundertprojekt

Frage der Sicherheit - Traditionelles NATO-Fremdeln in Frankreich

Am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Der Preis des Leids:
Anerkennungszahlung, Schadenersatz, Schmerzensgeld: Ob und wie Missbrauchsopfer finanziell entschädigt werden sollen, ist umstritten. Preisschilder an Untaten zu heften, sei zynisch, heißt es in der EKD. Betroffenenvertreter kritisieren das Verfahren als intransparent und ungerecht.

Auf einem Kolloquium in Paris war Selbstkritik zu hören
Die Theologie frage zu oft, wie der Mensch in den Himmel komme und zu wenig, wie die Erde erhalten werde. Unter dem Namen "Gaia" sollen Christentum, Klimaschutz und Naturwissenschaft zusammengedacht werden

Das politische Totengebet
Am 11. Februar jährt sich die Islamische Revolution zum 41. Mal. In Iran sind aber nicht nur Staatsfeiern angeordnet, sondern auch staatliche Trauer. Denn das Jubiläum fällt auf den 40. Todestag von General Kassem Soleimani einem der wichtigsten Männer im Mittleren Osten. Am 40. Tag nach dem Tod eines Menschen wird im Islam traditionell mit einem Gebet an den Verstorbenen erinnert.

Am Mikrofon: Susanne Fritz

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Sprechstunde

Individualisierte Krebsbehandlung
Strahlentherapie
Gast:
Prof. Dr. med. Claus Belka, Direktor der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie und Radioonkologie; Klinikum der Universität München
Am Mikrofon: Martin Winkelheide

Reportage:
Strahlentherapie bei Brustkrebs

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Herzkreislauferkrankungen
Wie ungesund sind Fleisch und Wurst für das Herz?
Interview mit Prof. Dr. Georg Nickenig, Direktor der Medizinischen Klinik II am Universitätsklinikum Bonn

Magenkrebs
Risikofaktor Helicobacter pylori
Interview mit Prof. Dr. Markus Möhler, Leiter der gastroenterologisch- onkologischen Ambulanz der Universitätsmedizin Mainz und S3-Leitlinienkoordinator zu Magenkrebs

Corona-Virus
Wie sich asiatische Gesundheitssysteme auf das Virus vorbereiten
Interview mit Dr. med. Tankred Stöbe, Notarzt in Berlin, für „Ärzte ohne Grenzen“ zur Zeit unterwegs in Asien

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Man sieht sie nicht, man hört oder fühlt sie nicht - das allein macht sie für Patienten schon ein wenig unheimlich. Aber die Strahlen lassen sich genau dosieren - und in ihrer Wirkung vorausberechnen. Die Strahlentherapie ist neben Operation und Chemotherapie die wichtigste Behandlungsform bei Krebserkrankungen. Und wenn sich heute beinahe jede zweite Krebserkrankung dauerhaft heilen lässt - dann liegt das auch an den immer besseren Möglichkeiten der Bestrahlung.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Sicherheit im Smart Home - Interview mit Ronald Eikenberg (CT)

Wie nachhaltig geht Digitalisierung?

Wildtiererkennung - Sensoren sollen vor Unfällen schützen

Luftqualität in deutschen Städten - immer noch viele Stickoxide?

Am Mikrofon: Georg Ehring

11:55 Verbrauchertipp 

Enterben ist nur im Extremfall möglich

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Nach AKKs Rücktrittsankündigung - CDU sortiert sich

Krise in der CDU - Interview mit Prof. Thorsten Faas, Politikwissenschaftler, FU

Marco Wanderwitz wird neuer Ost-Beauftragter - Wofür steht der Sachse?

Gewinn bei Daimler sackt weiter ab

Ist die AfD "staatszersetzend"? - Karlsruhe über umstrittene Seehofer-Äußerung

Nächste Runde der US-Vorwahlen - Sanders Favorit in New Hampshire

Die Personaldebatte in der CDU und die Folgen für die GroKo

Wie gut ist die Luft in Deutschland? - Studie des Bundesumweltministeriums

Marx kündigt Rückzug vom Vorsitz der katholischen Bischofskonferenz an

Hart bleiben? - EU-Parlament debattiert über Verhandlungsstrategie mit GB

Wieder Wirbel bei Hertha - Klinsmann kündigt Rücktritt an

Am Mikrofon: Tobias Armbrüster

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Daimler - Gewinn bricht ein

Börsenbericht aus Frankfurt, mit Börsengespräch: Quo vadis Autobranche? mit: Chris-Oliver Schickentanz, Commerzbank

Tui spürt die Boeing-Krise und die Klima-Kritik

Zittern vor dem Start: Der Mobile World Congress und das Coronavirus

Telekom in USA am Fusions-Ziel?

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Klemens Kindermann

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Krise im Asia-Handel - Das Corona-Virus und die Folgen für das Dong Xuan Center

Marco Wanderwitz wird neuer Ostbeauftragter - über Sinn und Unsinn eines Amtes

Was tun gegen die Überlastung des Notrufs? Praktische Ansätze in NRW

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Digitale Analphabeten - Warum Schüler*innen anfällig sind für Populismus
Die Organisation „Lie Detectors“ bringt Schüler*innen in interaktiven Kursen bei,
wie man kritisch mit Inhalten auf Instagram + TikTok umgeht und wie man Fake News erkennt bzw. prüft.

„Safer Internet Day“
Knapp 2 ½ Stunden verbringen Schüler*innen täglich am Handy. Was machen sie dort?
Wie sieht es bezüglich ihrer Medienkompetenz aus? Wie bewegen wir uns gut und sicher im Internet?
Interview mit Tobias Frischholz

Ringvorlesung an TU Berlin „Zur Verantwortung von Wissenschaft und Klimaschutz“
Am Montag endete eine Ringvorlesung der TU Berlin, in der sich Dozierende mit der Rolle der Wissenschaft
im Prozess einer klimaneutralen Welt auseinandersetzen.

Rubrik „INTERNATIONAL“:
„Illegaler“ Sexualkundeunterricht in Polen
Die konservative Regierungspartei in Polen hält Sexualkundeunterricht für demoralisierend,
deswegen findet er an den meisten Schulen nicht statt. Dagegen halten Vereine,
die selbstorganisierten Sexualkundeunterricht anbieten.

Am Mikrofon: Helene Nikita Schreiner

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Breakout -
leer stehendes Bankgebäude am Münchener Hbf wird Zentrum für Kreative und Start-Ups in Zwischennutzung
Realitätscheck Bad Banks 2 -
Wie „hip“ sind Finanz-Start-Ups wirklich? Corsogespräch mit und Jakob Berndt vom Hamburger Fintech "Tomorrow"

„Must-Haves aus 3 Jahrhunderten“ -
Ausstellung zur Geschichte des Konsums

Am Mikrofon: Ina Plodroch

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Bürgerjournalisten verschwunden - Wie chinesische Medien über "Corona" berichten
Kollegengespräch mit Steffen Wurzel

Kontrollen und eine Verbandspflicht - Ukraine plant neue Regeln für Journalisten

"Eyetracking Fake News" - Stephanie Geise über sensorische Wahrnehmung
Interview mit Stephanie Geise

Leben ohne Internet - Wie Indien die Kommunikationssperre in Kaschmir durchsetzt

Schlagzeile von morgen: Meinerzhagener Zeitung

Am Mikrofon: Bettina Schmieding

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Stefan Zweig: „Worte haben keine Macht mehr“
Essays zu Politik und Zeitgeschehen 1916-1941
herausgegeben von Stephan Resch
(Sonderzahl Verlag, Wien)
Ein Beitrag von Angela Gutzeit

Eva Sichelschmidt: „Bis wieder einer weint“
(Rowohlt Hundert Augen, Hamburg)
Ein Beitrag von Christoph Schröder

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Zinseszins des Vakuums
Physikteam berechnet negative Energie

Evolution im Eiltempo
Wie der Weizenschwarzrost zum Super-Schädling wurde

Landung auf Phobos
Deutschland will einen Rover zum größten Mars-Mond schicken

Sternzeit 11. Februar 2020
Asteroid knipst Stern aus

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Gewinneinbruch bei Daimler: Folgen für Mitarbeiter und Aktionäre

Sicherheitsstandards statt Ausschluss: Unions-Fraktion zu Huawei und 5G

EU-Parlamentarier stellen ihre Bedingungen für Brexit-Verhandlungen

Real vor Zerschlagung - Sorge um Arbeitsplätze

Wohnmieten steigen langsamer, Kaufpreise nicht

Lkw vs. Radfahrer: Wie sind Abbiegeunfälle zu vermeiden?

US-Richter stimmt Fusion von T-Mobile und Sprint zu

Börse

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Da waren's nur noch 15 - Zur Shortlist zum Deutschen Buchpreis 2020 ein Gespräch mit dem Juryvorsitzenden Jens Bisky

Widerstand gegen rechts - Theatermacher in Europa werden aktiv

Feminismus mit dem Zeichenstift - Zum Tod der Comic-Zeichnerin Claire Bretécher

Der Weg ist das Ziel - Richard Jackson in der Frankfurter Schirn

Am Mikrofon: Antje Allroggen

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Nach AKK-Rückzug - Union sucht Ausweg aus der Krise

Große Koalition sucht Stabilität

Thüringen im Bundesrat nicht vertreten

Marco Wanderwitz als neuer Ost-Beauftragter

Kardinal Marx gibt Vorsitz der Bischofskonferenz auf

EU debattiert Verhandlungsstrategie zum Brexit

Irland steht vor schwieriger Regierungsbildung

Palästinenser-Präsident Mahmoud Abbas spricht vor UN-Sicherheitsrat

Daimler mit niedrigerem Gewinn

Klinsmann flüchtet vor Hertha

Am Mikrorfon: Jürgen Zurheide

18:40 Uhr

Hintergrund

Wenn Großkonzerne ihre Lieferanten ausbeuten - Wege aus dem globalen Machtgefälle

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Söders Bescheidenheit als konservatives Vorbild?

Thüringer Gegenwind für den Wahlkampf in Hamburg

Schwerer Gewinneinbruch bei Daimler

19:15 Uhr

Das Feature

Dekolonisiert Euch! (3/4)
Neue Waffen, neue Kriege?
Militärische Konzepte im 21. Jahrhundert
Von Marc Thörner
Regie: Thomas Wolfertz
Produktion: Dlf 2014
(Teil 4 am 14.2.2020)

Ob Verteidigungspolitiker, Militärs, Völkerrechtler, Vertreter der Rüstungsindustrie, Befürworter oder Kritiker, sie alle eint die These: Die Drohne, das ferngelenkte Flugzeug, ist eine Waffe, die neue Konzepte erfordert. Rechtliche, moralische, polizeiliche, geheimdienstliche. Aber erfordern neue Waffen tatsächlich neue Strategien der Kriegsführung? Als einer der wenigen westlichen Beobachter spricht der Autor nicht nur mit den Theoretikern. Er recherchiert auch unter Betroffenen in der afghanisch-pakistanischen Grenzregion. Neu am Drohnenkrieg, stellt er dort fest, ist höchstens der finale Luftschlag eines unbemannten Objekts. Ehe es soweit ist, greifen die Militärplaner auf die Techniken der kolonialen Kriegsführung zurück: Ethnische Konflikte werden geschürt, Mittelsmänner gedungen, Stammesführer als Verbündete umworben, Kriminelle kooptiert, Kollektivstrafen werden verhängt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Der Tod und die Kinder
Von Martin Bauch
Bearbeitung und Regie: Sebastian Hocke
Mit Annika Ernst, Tim Oliver Schultz, Anne Müller
Autorenproduktion 2010
Länge: 45'

Dieses Hörspiel ist ein Kammerstück mit drei Handelnden. Die Kammer - ein Polizeirevier. Die Handelnden: Zwei Sprechstimmen, aufgenommen beim Verhör. Dazu die Stimme vom Band: ein Beweismittel. Es ist die Stimme einer Frau, die ein Videotagebuch führte. Chaotisch, verzweifelt, bedrückend. Diese Frau lebt nicht mehr. Sie hat sich selbst verbrannt. Folge eines Traumas und eines Schuldgefühls, in das die beiden Verhörten verstrickt sind. Die Geschichte führt uns an die Epochenwende von 1989/90 und in die Situation großer Verunsicherung. In eine Zeit, als die drei Protagonisten Kinder waren, eng beisammen und beseelt vom Wunsch, wie ihre christlich geprägten Eltern Widerstand zu leisten gegen „die da”, gegen das System DDR. Als sich die Gelegenheit dazu ergibt, nimmt die Tragödie ihren Lauf. Die gute Tat voller kindlicher Revolutionsromantik führt in die Katastrophe. Ahnungsloses Vertrauen wird missbraucht, gut gemeinte Zivilcourage kippt in Resignation, Depression und Autoaggression.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Rymden
Bugge Wesseltoft, Piano, Keyboards
Dan Berglund, Bass
Magnus Öström, Schlagzeug
Aufnahme vom 23.6.2019 bei JazzBaltica, Timmendorfer Strand
Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Der Pianist Bugge Wesseltoft kommt aus Norwegen, seine Bandkollegen Dan Berglund und Magnus Öström sind Schweden. Als ob sie das Stereotyp von den weiten nordischen Klangräumen bestätigen wollen, nennen sich die drei Rymden [dt.: Raum]. Aber ihre Musik geht weit über solche Klischeevorstellungen des skandinavischen Jazz hinaus. Mal klingen sie luftig und leicht, mal melancholisch und düster, dann wieder brachial und schwergewichtig. Wesseltoft wurde in den 90er-Jahren bekannt mit seiner groove- und elektroniklastigen Band New Conception of Jazz. Berglund und Öström gehörten dem bahnbrechenden Esbjörn Svensson Trio (EST) an. Beide Gruppen trugen international einiges zur Verjüngung des Jazz-Publikums bei. Alle drei Musiker wuchsen gleichermaßen mit Jazz, Fusion, Progrock und Volksmusik auf. Rymden will diese Einflüsse vereinen. Die Idee zur Band kam von Wesseltoft. Er habe seit Langem ein Trio gründen wollen, sagt er, aber nie die passenden Mitmusiker gefunden. Ihm sei bewusst gewesen, dass Berglund und Öström nach 20 Jahren EST und dem tragischen Tod Esbjörn Svenssons lange nicht bereit und willens waren, mit einem anderen Pianisten ein neues Trio zu bilden. Doch nun sehen die drei die Zeit dafür gekommen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Beethoven 2020

Revoluzzer, Opportunist, Spielball der Mächtigen?
Beethoven und die Politik
Am Mikrofon: Jochen Hubmacher

Aufnahme der Podiumsdiskussion vom 10.2.2020 beim Kongress ,Beethoven-Perspektiven' im Beethoven-Haus in Bonn

Ludwig van Beethoven war ein politisches Chamäleon. Er sympathisierte einerseits mit Napoleon und den Idealen der französischen Revolution, hatte andererseits aber kein Problem damit, den Wiener Kongress mit Huldigungswerken musikalisch zu untermalen. Die Wahrnehmung Beethovens schwankte schon zu seinen Lebzeiten zwischen revolutionärem Freigeist und opportunistischem Staatskomponist. Nach seinem Tod ging die politische Vereinnahmung erst so richtig los. Das Denkmal Beethoven musste als Gallionsfigur sowohl für die NS-Diktatur als auch für das DDR-Regime herhalten. Für wen schlug Beethovens politisches Herz aus heutiger Sicht tatsächlich? Wie viel echte Revolution konnte sich der Komponist leisten, wo doch seine Gönner oft aus genau dem Adel stammten, dem die Revolutionäre eigentlich ans Leder wollten? Und wie viel politische Kraft geht heute noch von Beethovens Werk aus? Darüber diskutieren Musikexperten im Rahmen des Kongresses ,Beethoven-Perspektiven’ im Februar 2020 in Bonn. Die Gesprächsleitung hat Deutschlandfunk-Redakteur Jochen Hubmacher.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Bundesliga - Jürgen Klinsmann stellt Trainerposten bei Hertha BSC zur Verfügung

Das ist unglaubwürdig - Kommentar zum Klinsmann-Rücktritt

Basketball - EWE Baskets Oldenburg - Fraport Skyliners

Badminton - Corona: Teams aus China und Hongkong von Asiencup ausgeschlossen

Formel 1 - Ferrari stellt neuen Rennwagen vor

Am Mikrofon: Matthias Friebe

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

CDU & Linke? - Interview mt dem ehemaligen Staatskanzleichef der rot-rot-grünen Landesregierung,
Benjamin-Immanuel Hoff ; Linke Thüringen

Am Mikrofon: Mario Dobovisek

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das Logo der CDU ist in Berlin an der CDU-Zentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus, rot beleuchtet. (picture-alliance / dpa / Maurizio Gambarini)
Machtvakuum in der CDUAbschied von der Mitte?
Kontrovers 17.02.2020 | 10:08 Uhr

Die CDU ist nach dem Debakel um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen in eine tiefe Krise gerutscht, auch auf Bundesebene. Nach dem angekündigten Rücktritt von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist die Partei praktisch führungslos. Unklar ist auch die künftige programmatische Positionierung.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk