Sonntag, 29.03.2020
 
Seit 13:05 Uhr Interview der Woche

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 11.03.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Wolfgang Drießen, Saarbrücken
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Putin forever? - Interview mit Gernot Erler, ehemaliger Staatsminister im Auswärtigen Amt

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Risiko Corona - Interview mit Jens Spahn, CDU, Bundesgesundheitsminister

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Vorentscheid bei den US-Vorwahlen der Demokraten? Interview mit John Kornblum, ehemaliger amerikanischer Botschafter in Berlin

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Philipp May

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der ,Eidgenössische Schwingerverband' wird gegründet

09:10 Uhr

Europa heute

Frische Zahlen: Britische Regierung stellt ersten Haushaltsentwurf vor

Unter Druck: Die spanischen Konservativen und die Konkurrenz von rechts

Frankreichs Norden - Kultur ist die Hoffnung: Der Louvre in Lens (3/5)

Am Mikrofon: Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Länderzeit

Zwischen Existenzsorgen und Umweltschutzauflagen
Wohin steuert die deutsche Landwirtschaft?

Gäste:
Bernhard Conzen, Präsident des Rheinischen Landwirtschaftsverbands
Georg Janßen, Bundesgeschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft
Michaela Kaniber, Bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Konstantin Kreiser, NABU Leiter globale & EU-Naturschutzpolitik
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

Die deutschen Landwirte sind sauer: Sie fordern mehr Wertschätzung und Geld für ihre Produkte. Zudem sind sie es leid, ständig wegen ihrer Tierhaltung und dem Gebrauch von Pflanzenschutz- und Düngemitteln in der Kritik zu stehen. Doch der gesellschaftliche Druck, ökologischer zu wirtschaften, ist groß.
Mit Imagekampagnen, spektakulären Protestaktionen und Traktorkonvois wollen die Bauern Öffentlichkeit und Politik auf ihre prekäre Lage aufmerksam machen. Für viele Agrarbetriebe ist es ein Ding der Unmöglichkeit, den Spagat zu schaffen zwischen strengen Umweltschutzauflagen und gewinnbringenden Erträgen, die ihre Existenz sichern. Hinzu kommt, dass die Preise für landwirtschaftliche Erzeugnisse vom Handel gedrückt und zum Teil zu Dumpingpreisen in den Supermärkten angeboten werden. Ihre Meinung ist gefragt: Was können wir, was müssen wir unter dem Aspekt der Umweltver-träglichkeit der deutschen Landwirtschaft zumuten? Wären Sie bereit, für Produkte aus ökologischer Vieh- und Landwirtschaft entsprechend mehr zu bezahlen?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Corona-Krise: Zumindest gut für die CO2-Bilanz? Interview mit Jakob Graichen, Öko-Institut

Besuch im Repair-Café: Zweites Leben für defekte Geräte

Neun Jahre nach Fukushima: Neue Mini-Atomkraftwerke aus dem Silicon Valley?

Ringen um Tesla-Fabrik in Brandenburg: Erste Genehmigungen

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Die Waschmaschine als Bakterienschleuder

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Öffentliches Leben immer mehr eingeschränkt - Corona in Deutschland

Corona-Krise, dazu Interview mit Christine Aschenberg, FDP-Gesundheitsexpertin

Vorwahlen in sechs US-Bundesstaaten- Biden vorne

Wirtschaftsforschungsinstituten zu den Folgen der Corona-Krise

Afghanistan - Regierung lässt Taliban-Gefangene frei

Weinstein-Prozess: vor der Strafmaßverkündung

Ermittlungen gegen Polizisten und Jugendamtsmitarbeiter eingestellt

Corona-Krisenmanagement in der Kritik

AfD legt lang erwartetes Rentenpapier vor

Verteidigungsausschuss: wie geht es weiter in Afghanistan?

Moskau: Abschluss und Diskussion Verfassungsänderung

Sport: Fußball ohne Zuschauer

Am Mikrofon: Christiane Kaess

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht: Parkett bald leergefegt? Deutsche Börse hebt Präsenzpflicht auf - Im Gespräch: Chef-Analyst Robert Halver, Baader Bank AG

Führende Ökonomen fordern staatliche Corona-Hilfen

Abertausende Flüge gestrichen, Buchungen brechen ein - Luftfahrt und Corona

Google schickt alle Mitarbeitende nach Hause

EU-Kreislaufwirtschaft

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Separate Corona-Testräume: Klinikum Berlin-Westend stellt Konzept vor

Hamburg - Bahn frei für Rot-Grün?

Ausnahmezustand? 2250 Menschen in Neustadt/Dosse in Quarantäne

Am Mikrofon: Peter Sawicki

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Neue Filme:
„Narziss und Goldmund“
„Die perfekte Kandidatin“
„Wagenknecht“

Peer Meter im Corsogespräch mit Ulrich Biermann zu seinem Beethoven-Comic „Unsterbliches Genie"

Streetart for Future
Der italienische Künstler und Umweltforscher Andreco

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Sternstunde für das Regionale? Wie in lokalen Medien über Corona berichtet wird

Glosse: Fernsehen ohne Publikum - dank Corona

Fukushima neun Jahre danach: Keine freie Berichterstattung in Japan

Wenn Roboter berichten - Online Befragung über ethische Standards
Interview mit Markus Kaiser

Schlagzeile von morgen: Wildeshauser Zeitung

Am Mikrofon: Mirjam Kid

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Angel Igov: „Die Sanftmütigen“
Aus dem Bulgarischen von Andreas Tretner
(eta Verlag, Berlin)
Ein Gespräch mit dem Übersetzer

Ilinca Florian: "Das zarte Bellen langer Nächte"
(Karl Rauch Verlag, Düsseldorf)
Ein Beitrag von Isabelle Bach

Benjamin Maack: „Wenn das noch geht, kann es nicht so schlimm sein“
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Jan Drees

Am Mikrofon: Miriam Zeh

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Die Intensivmedizin und das Virus
Wie gut sind Kliniken auf Corona vorbereitet?
Interview mit Uwe Janssens, St.-Antonius-Hospital Eschweiler

Globale Fieberkurve
Wärmstes Jahr ohne heißen El Niño

Gefahr in der Westantarktis
Was geschieht unter dem Weltuntergangs-Gletscher?

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 11. März 2020
800.000 Planeten

Am Mikrofon: Arndt Reuning

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Corona und Konjunktur - Wirtschaftsexperten legen Rettungsplan vor

Haushalt in Großbritannien und Leitzinssenkung der Notenbank

Der deutsche Fahrradmarkt - Auch Zweiradindustrie spürt Corona-Krise

Verbraucherschutz und Inkasso - Ombudsfrau der Branche zieht Bilanz

Aufräumen - Flughafen-Managerin will Sozialverband AWO in Frankfurt retten

Börsenbericht

Am Mikrofon: Günter Hetzke

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Corona-Krisenmanagement in der Kritik

Wirtschaftsforschungsinstituten zu den Folgen der Corona-Krise

Corona: Österreich kontrolliert die italienische Grenze

Italien: Milliardenschweres Hilfspaket wegen des Coronavirus

Vorwahlen: Joe Biden kann Vorsprung ausbauen

Weinstein-Prozess: Strafmaßverkündung

Moskau: Abschluss und Diskussion Verfassungsänderung

Flüchtlinge an Grenze klagen über Hunger - Erdogan zieht Nazi-Vergleich

AfD legt lang erwartetes Rentenpapier vor

EU-Kommission mit Aktionsplan für eine Kreislaufwirtschaft

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

18:40 Uhr

Hintergrund

Kampf um den Nordpol: Die Arktis als Beute der Großmächte

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Merkel zu Corona-Epidemie - Verhalten der Bürger zählt

Biden gewinnt erneut demokratische US-Vorwahlen - Sanders lenkt nicht ein

Afghanistan: Politische Rivalitäten gefährden Gefangenaustausch und Stabilität

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Strategie gegen die Angst - Corona und das Krisenmanagement

Diskussionsleitung: 
Ralf Krauter, Deutschlandfunk

Es diskutieren:
Eva Bahner, Deutschlandfunk
Stephan Detjen, Deutschlandfunk Hauptstadtstudio
Gerd Gigerenzer, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und Harding-Zentrum für Risikokompetenz, Universität Potsdam

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Aus Religion und Gesellschaft
"Irgendwie waren wir auch Träumer". Christen auf dem Weg zur deutschen Einheit
Von Anna Marie Goretzki

20:30 Uhr

Lesezeit

Marion Poschmann liest aus ,Nimbus. Gedichte' (1/2)
(Teil 2 am 18.3.2020)

Man weiß nicht, was man höher schätzen, lieber lesen soll: die erzählende Prosa oder die Lyrik von Marion Poschmann. Schon gar nicht, wenn man zuletzt ihren Gedichtband ,Geliehene Landschaften’ und ihren Roman ,Die Kieferninseln’ gelesen hat. Nun heißen die neuen Gedichte ,Nimbus’ - Nimbus, die dunkle Wolke, ist eine Erscheinung aus Schwung, Pracht, Weite, und doch gehört sie dem Formlosen, Ungreifbaren. Sie entfaltet Wirkung, sie bestimmt die Atmosphäre, zugleich entzieht sie sich, bleibt unbeherrschbar. Mit festem Griff und Subtilität, Witz und Zärtlichkeit unternimmt Marion Poschmann in ihren neuen Gedichten den Versuch, Nähe und Ferne zusammenzudenken und die maßlosen Kräfte der äußeren Gegenwart in einen Raum der Innigkeit zu verwandeln. Aber wo ist innen? Die Erforschung Sibiriens vor Beginn der Industrialisierung, flüchtige Begegnungen mit Tieren, die Nuanciertheit eines Farbtons oder die Verletzlichkeit von Eismassen spiegeln ebenso wie die kleinen magischen Praktiken des Alltags die Einzigartigkeit der globalen Veränderung.
Marion Poschmann, 1969 in Essen geboren, studierte Germanistik und Slawistik und lebt heute in Berlin. Für ihre Lyrik und Prosa wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, nach dem Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2013 zuletzt mit dem Klopstock-Preis 2018 für ihren Roman ,Die Kieferninseln’, der auch auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und auf jener des Man Booker International Prize 2019 stand. Nach einem kurzen Gespräch liest Marion Poschmann Gedichte aus ,Nimbus’ vor.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Der Kabarettist René Steinberg
Freuwillig satirisch!
Ein Porträt von Achim Hahn

Er ist der kreative Kopf hinter Radiosatiren wie ,Die von der Leyens’, ,Sarko de Funès’ oder ,Schloss Koalitionsstein’. René Steinberg, Kabarettist, Autor und Erfinder diverser Radio- und Bühnenshows. Seit 20 Jahren packt er inzwischen gesellschaftliche Trends, Ereignisse und politische Persönlichkeiten in Comedyformate und leistet damit seinen sehr eigenen Beitrag zur politischen Bildung der breiten Massen. Auch im Rahmen seiner Soloprogramme, wie das aktuelle ,Freuwillige Vor! Wer lacht, macht den Mund auf!’ Doch auch für ihn hat sich die Humor-Arbeit in den letzten Jahren zunehmend verändert. Durch das Netz, eine neue Politisierung der Kabarettszene und Diskussionen über Satire, wie beispielsweise über Böhmermanns Erdogan-Gedicht oder ein umgetextetes Kinderlied im WDR, muss auch René Steinberg aktuelle Themen und deren satirische Umsetzung mehr reflektieren und differenzierter umsetzen. Denn der Shitstorm lauert mittlerweile überall.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Wortspiel - Das Musik-Gespräch

Beethoven 2020
,Eroica' zu zehnt - Die Compagnia di Punto stellt Beethovens 3. Sinfonie in Kammermusikversion vor
Am Mikrofon: Christoph Schmitz

Als monumentalen Orchesterklangrausch kennen wir Beethovens 3. Sinfonie, die der Komponist selbst mit ,Heroische’ betitelte. Nun hat die Compagnia di Punto das Werk in Kammermusikversion auf CD eingespielt - zu zehnt! Plötzlich klingt Beethovens Werk durchsichtig, elegant, eindringlich. Im 19. Jahrhundert waren solche Bearbeitungen ein gängiges Mittel, um berühmte Orchesterliteratur für einen kleinen Kreis spielbar zu machen. Carl Friedrich Ebers, Beethovens Schüler und Geschäftspartner, veröffentlichte 1818 seine Version der ,Eroica’ für Streichquintett und reduzierten Bläsersatz. „Das Tolle bei den Bearbeitungen ist, dass man viel mehr auf die Struktur dieser Musik geworfen ist. (…) Man ist nicht abgelenkt durch Klangmassen, durch Farben“, sagt Christian Binde, Gründer und Leiter der Compagnia di Punto. Im Deutschlandfunk spricht der Hornist über Herausforderungen und Schönheiten der Kammermusikversion und veranschaulicht sie mit seinem Ensemble anhand von Klangbeispielen aus dem ersten Satz. Im zweiten Teil der Sendung erklingt das ,Allegro con brio’ am Stück. Die ersten drei Sinfonien von Beethoven in Bearbeitungen von seinen Zeitgenossen hat die Compagnia di Punto kürzlich auf CD beim Label Sony veröffentlicht. Die Einspielung auf historischen Instrumenten erfolgte in Kooperation mit dem Deutschlandfunk.

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Stoppt China die Corona-Transparenz? - Interview mit Felix Lee, ehem. China-Korrespondent, TAZ

Am Mikrofon: Christine Heuer

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
24 25 26 27 28 29 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Der Psychotherapeut Manfred Nelting (Gezeiten Haus Klinik Bonn)
Musik und Fragen zur PersonDer Psychotherapeut Manfred Nelting
Zwischentöne 29.03.2020 | 13:30 Uhr

Manfred Nelting wurde 1950 in Hamburg geboren. Er ist Facharzt für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie, Homöopathie und Allgemeinmedizin. 1992 gründete er die Tinnitus-Fachklinik Bad Arolsen. Seit 2004 ist er Ärztlicher Direktor der Gezeiten Haus Klinik in Bonn Bad-Godesberg.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk