Donnerstag, 13.12.2018
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 14.12.2018
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Gedanken zur Woche
Pfarrer Jörg Machel, Berlin
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 100 Jahren: In Großbritannien dürfen Frauen erstmals an den Unterhauswahlen teilnehmen

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

„Sie wollen das Volk gegen die Priester aufhetzen"
Die griechische Regierung plant umfangreiche Reformen in der Religionspolitik. Unter anderem sollen Priester nicht mehr vom Staat bezahlt werden - angeblich, um Ärzte und Lehrer einstellen zu können. Der Erzbischof hat dem zugestimmt, aber Bischöfe und Priester protestieren gegen die Pläne

Gescheiter scheitern
Wie ist Religion entstanden? Die Evolution der Religion erklären - diese Aufgabe ist so komplex, dass ein Mensch sie nicht allein bewältigen kann, meint der Bochumer Religionswissenschaftler Volkhard Krech. Er versucht es trotzdem

Am Mikrofon: Susanne Fritz

09:55 Uhr

Koran erklärtaufnehmen

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft

Sure 3 Vers 110
Erläutert von Dr. Munirul Ikhwan, Staatliche Islamische Universität Sunan Kalijaga, Yogyakarta, Indonesien

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Lebenszeitaufnehmen

In erster Linie Negativschlagzeilen
Berichten Medien zu selten über positive Ereignisse?

Gesprächsgäste:
Dr. Uwe Krüger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikations- und Medienwissesnschaft der Universität Leipzig
Benjamin Dzialowski, Chef vom Dienst, Redaktion heute-journal
Dr. Maren Urner, Gründerin und Chefredakteurin von Perspektive Daily
Burkhard Nagel, Qualitätsmanager bei ARD Aktuell
Am Mikrofon: Bettina Köster

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Naturkatastrophen, Terror, Wirtschaftskrise. Die Nachrichten aus Deutschland und der Welt, die uns täglich ereilen, geben uns häufig Auskunft über schlimme Ereignisse. Aber müssen Nachrichten zwangsläufig negativ sein? Gibt es auch Möglichkeiten, konstruktiver zu berichten? Inwiefern könnten unsere Meldungen und Berichte auch positive Ereignisse in stärkerem Maße abbilden? Und sollten Journalisten anders über das Schlechte in der Welt berichten? Eine Frage, die in der Gesellschaft, Politik und im Journalismus kontrovers diskutiert wird. Stimmungsbilder zeigen, dass viele Konsumenten die Nachrichtenberichterstattung als zu negativ empfinden. Hier setzen alternative Ideen an wie der „konstruktive Journalismus“.
Was heißt das genau? Sollte und könnte sich unsere Art der Berichterstattung ändern? Ist eine andere Umsetzung in den Medien möglich? Was machen negative Nachrichten mit uns? Darüber wollen wir in der ,Lebenszeit' mit unseren Experten und Ihnen sprechen.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Energie und Geld sparen: Heizung richtig einstellen

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Im Dialog

15:50 Uhr

Schalomaufnehmen

Jüdisches Leben heute

Musik und Gebete zum Schabat

Von Micha Guttmann

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Heinz Strunk: „Das Teemännchen“
(Rowohlt Verlag, Hamburg)
Ein Beitrag von Walter van Rossum

Hansjörg Schertenleib: „Die Fliegengöttin“
(Gatsby im Kampa Verlag, Zürich)
Ein Beitrag von Jörg Magenau

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Leute, wir haben das Bauteil geschrumpft
Nanoelektronik per Gel-Gerüst

Vertrauen in CRISPR
Experimentelle Therapien für Sichelzellenkrankheit

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 14. Dezember 2018
Mars ist keine Ersatz-Erde

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportageaufnehmen

053 Die Podcastschmiede
Von Ania Mauruschat

Podcasts, also Internetaudios zum Herunterladen, werden als die Zukunft des Radios gefeiert. Und das schon ziemlich lange. Worauf begründet die Faszination? Wir schauen der New Yorker Podcast-Größe Jonathan Mitchell bei der Arbeit zu und erkundigen uns, wie es der deutschen Podcast-Szene geht.
“Fiction reveals truth reality obscures.“ So lautet das Motto des US-amerikanischen Fiction Podcast ,The Truth': „Dichtung legt Wahrheiten offen, die die Realität verschleiert.“ Alle paar Wochen veröffentlicht Jonathan Mitchell mit seinem Team eine neue Folge im Internet. Das Erfolgsrezept: Aktuelle Themen werden in fiktionalen Geschichten verarbeitet. In den vergangenen Jahren hat das Format Podcast einen Boom erlebt, zuerst in den USA und nun auch in Deutschland. Davon leben können jedoch nur wenige. Ania Mauruschat begleitet Mitchell bei seiner Mission, das Radio neu zu erfinden. Im Studio in New York und bei seiner Arbeit mit den Autor*innen. Was unterscheidet diese Podcasts von herkömmlichen Radiosendungen? Und wo liegen die Unterschiede zwischen der Podcast-Szene in den USA und in Deutschland?

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Spracheaufnehmen

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Featureaufnehmen

Der diskrete Charme der Zollfreilager
Von Carsten Probst
Regie: Susanne Krings
Produktion: Dlf 2018

Bevor Waren auf den Weg von Land A nach Land B gehen, werden sie oft in sogenannten Freeports zwischengelagert. Solange sie dort ruhen, fallen weder Steuern noch Zölle an. Bestimmte Güter verlassen diese Zollfreilager nie - sei es, weil sie maximal sicher aufbewahrt oder auch dauerhaft versteckt werden sollen. Kunstwerke zum Beispiel. Die Nachfrage nach zollfreien Kunstlagern wächst. Kunstliebhaber, Galeristen, Spediteure und Museen deponieren hier mitunter ganze Sammlungen, aber auch edle Weine, Schmuck, wertvolle Autos oder auch sensible Daten.
Der Freeport Luxembourg, ein 60 Millionen Euro teurer Bau am Luxemburger Flughafen, ist mit einem gewaltigen Aufgebot an Sicherheitstechnik ausgestattet und birgt Kulturgüter von immensem Wert. Selbst weitab der Kunstzentren entstehen Orte von luxuriöser Exklusivität, wie das ZentralDepot im thüringischen Meiningen. Die größten Zollfreilager, etwa der Freeport in Genf, gelten wahlweise als größte Museen der Welt oder, so die New York Times, als Cayman Inseln der Kunstwelt. Denn in den letzten Jahren wurden allerlei höchst delikate Machenschaften unter dem Deckmantel der Diskretion enthüllt - von Geldwäsche und Steuerflucht bis zum Handel mit NS-Raubkunst und archäologischen Objekten, mit denen sich Diktatoren und Terrornetzwerke finanzieren. Und das alles unter den Augen der Zollbehörden? Carsten Probst hat sich in diesem Backstagebereich des Kunstbetriebes umgehört. Ganz diskret.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

On Stageaufnehmen

„Der Blues ist funky! "
Die texanische Gitarristin Jackie Venson
Aufnahme vom 19.5.2018 beim Bluesfestival Schöppingen
Am Mikrofon: Tim Schauen

Soul, Blues und Beats - dazu ein wildes Gitarrensolo: Jackie Venson mischt nicht nur die Musikfarben auf, sondern gleich die gesamte Bluesszene. Dem Spiel ihrer Fender Stratocaster hört man an, dass Jackie Venson aus Austin/Texas stammt, aber sie ist eben auch mit Funk, Soul, R'n'B und Gospel aufgewachsen. So produziert sie einen generationsübergreifenden, tanzbaren Sound, mit dem sie in den USA sehr erfolgreich ist, und der auch bei ihrem Europadebüt funktionierte: „Der Blues ist funky" sagt die 28-jährige Musikerin - und davon konnten sich die Zuschauer beim Bluesfestival Schöppingen überzeugen.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielraumaufnehmen

Soul City
Neues aus der Black Music-Szene
Am Mikrofon: Jan Tengeler

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk