Dienstag, 23.07.2019
 
Seit 07:15 Uhr Interview

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 15.02.2019
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pastor Dietmar Schmidt, Bochum
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Bundesrat stimmt über sichere Herkunftsstaaten ab - Interview mit Boris Palmer, Die Grünen, OB Tübingen

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Rüstungswettlauf? - Zum Auftakt der Münchner Sicherheitskonferenz - Interview mit Volker Rühe, CDU, ehem. Verteidigungsminister

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

EU-UrhR-Reform und das Internet - Interview mit Volker Grassmuck, Mediensoziologe

Trump droht erneuten Notstand an - Interview mit Michael Dreyer, Politologe, USA-Experte

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christine Heuer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Das Kloster Montecassino in Italien wird durch einen Luftangriff der Alliierten zerstört

09:10 Uhr

Europa heute

Zaghafte Annäherung? Armenien, Aserbajdschan und der Bergkarabach-Konflikt

Erfolgsrezept gegen die Gelbwesten? Macron und die große Debatte

Liberale Parteien in Europa (5/5) - Zwei Kandidatinnen brechen auf

Am Mikrofon: Manfred Götzke

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Widerstandsgeist - etwas von gestern?
Gespräch mit dem Theologen und früheren EKD-Ratsvorsitzenden Wolfgang Huber über Dietrich Bonhoeffer. Heute erscheint seine Bonhoeffer-Biografie

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Von Alarmanlage bis Waffenschein
Die zunehmende Suche nach Sicherheit

Gäste:
Stefan Müller, Polizeipräsident Westhessen, Wiesbaden
Dr. Andreas Armborst, Leiter des Nationalen Zentrums Kriminalprävention im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Am Mikrofon: Andreas Stopp

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Die Tendenz lässt sich über Jahre verfolgen: Während die Kriminalitätsrate sinkt, steigt das Unsicherheitsempfinden in der Bevölkerung. Die Anträge auf einen Kleinen Waffenschein haben sich in den letzten drei Jahren mehr als verdoppelt, Selbstverteidigungskurse erfreuen sich eines regen Zulaufs. Die Zahl der Wohnungseinbrüche und der Gewaltverbrechen geht zurück. Dennoch empfinden viele Bürger ein höheres Sicherheitsbedürfnis. Ist das ein irrationales Verhalten? Oder haben manche Bevölkerungskreise das Zutrauen in die Durchsetzungskraft von Polizei und Justiz verloren? Was kann die Politik, was kann aber auch jeder Einzelne tun, um das Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum zu gewährleisten?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

"Ich würde mir auch wünschen, nicht Schule schwänzen zu müssen..."

Abgebaggert für Kohle? Das sächsiche Dorf Mühlrose will die Umsiedlung

Schüler demonstrieren gegen CO2, Börsianer zocken mit CO2

Videoüberwachung in Schlachthöfen soll Tierquälerei vorbeugen

Hongkong: Zoll beschlagnahmt Nashorn-Hörner im Wert von 900.000 Euro

Umtausch von alten Führerscheinen: Bundesrat will Fristen festlegen

BGH-Urteil zu Beitragserhöhungen privater Krankenversicherer: Wie gehts weiter?

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Kontobewegungen regelmäßig kontrollieren

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

München: Auftakt Sicherheitskonferenz 2019
Interview mit Alexander Neu, Linke

Trump droht erneuten Notstand an

Facebook droht Milliarden-Bußgeld

Macht, Medikamente, Militär - Die Krise in Venezuela

Thailand vor der Wahl

London: Nervenkrieg um Brexit-Deal im Unterhaus

Bundestag berät über Werbeverbot für Abtreibungen

Abstimmung Sichere Herkunftsländer Bundesrat

Berlin: Streik BVG - Verkehrschaos sicher

Spanischer Ministerpräsident setzt Neuwahlen an

Sport: Allstar-Weekend

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Allianz auf Erfolgskurs? Rekordgewinn, Dividende steigt, Aktienrückkauf geplant

Börsenbericht aus Frankfurt: Lösen China und die USA ihren Handelsstreit? Im Börsengespräch: Felix Herrmann, Blackrock

Facebook droht Milliarden-Bußgeld

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait: Schreinerei im Odenwald - Chef mit Anfang 20

13:56 Wirtschaftspresseschau 

Das Aus für den Airbus A380

Am Mikrofon: Silke Hahne

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Sicherheit beim Kölner Rosenmontagszug

Friday for future: Schülerdemos halten an

Fragestunde im Magdeburger Landtag: nach dem Vorbild des House of Common

Am Mikrofon: Jessica Sturmberg

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Schülerproteste gegen Klimawandel - in der Schulzeit
Niedersachsens Ministerpräsident diskutiert mit Schülerinnen und Schülern darüber welche Rolle Klimaschutz im Unterricht spielen sollte

Lehrermangel in den Niederlanden
Schulen zwischen Protest und Resignation: kranke Lehrer werden nicht mehr ersetzt

Erfolgreich integriert - bislang nur geduldet
Heute berät der Bundesrat über das Spurwechselgesetz - Porträt eines gut integrierten Einwanderers, der davon profitieren könnte

Serie: "Nigeria vor der Wahl"
Krise der Hochschulen
Die akademische Bildung im Land ist in einem desolaten Zustand

Am Mikrofon: Bendikt Schulz

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

So schön ist die Postapokalypse
Neue Folge der Computerspiel-Serie ,Metro: Exodus'

Die fröhliche Stadtplanung
Indie-Urbanist Ton Matton im Corsogespräch mit Ulrich Biermann über neue Ideen für Metropolen, kritischen Konsum und seine Redensammlung ,Zweifel'

Is was?!
Aufreger der Woche: Der Instagram-Präsident

Am Mikrofon: Ulrich Biermann

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Verkehrsfunk und Wettershow - Können die weg?

Am Mikrofon Andreas Stopp

Anfang der 70er-Jahre starteten einzelne Hörfunksender mit einem regionalen Verkehrsfunk. Vorreiter war der Bayerische Rundfunk, der am 1. April mit seiner Servicewelle Bayern 3 auf Sendung ging. Der Deutschlandfunk führte 1974 mit dem sogenannten Hinz-Triller die ARI-Kennung in Deutschland ein. Bei den meisten Sendern ist es inzwischen üblich, jeweils etwa fünf Minuten nach der vollen und halben Stunde, Autofahrer*innen vor Unfällen und Staus zu warnen. Auch die Wettervorhersage ist bei den meisten Sendern ein fester Bestandteil vor oder nach den Nachrichten zur vollen oder halben Stunde.
Lkw-Fahrverbot auf der A42. Die A1 hat 7 km stockenden Verkehr von Dortmund Richtung Münster. Nebelwolken lösen sich am Vormittag auf, die Sonne scheint und die Temperaturen steigen. So oder ähnlich hören wir dann mindestens stündlich die Staumeldungen und Wettervorhersagen im Radio. Aber brauchen wir das eigentlich noch in Zeiten von Navigationssystemen und Wetter-Apps? Wollen Sie weiterhin Verkehrsnachrichten und Wettervorhersage im Radio hören oder nicht?
Rufen Sie uns an unter 0221-345 3451 oder schreiben Sie an mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:50 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Studentisches Projekt ,Pioniere der Holocaustforschung'

Von Jens Rosbach

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Gerald Murnane: „Grenzbezirke“
Aus dem Englischen von Rainer G. Schmidt
(Suhrkamp Verlag, Berlin)
Vorgestellt von Dorothea Dieckmann

Jaume Cabré: „Eine bessere Zeit“
Aus dem Spanischen von  Kirsten Brandt und Petra Zickmann
(Insel Verlag, Berlin)
Vorgestellt von Eva Karnofsky

Patrick Schollmeyer und Giorgi Maisuradze: „Medeas Heimat. Georgien in der Antike“
(Verlag wbg Philipp von Zabern, Darmstadt)
Vorgestellt von Martina Wehlte

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Impfquote sinkt, Masern kehren zurück

Fake News in Japan
Eine fehlerhafte Impfstudie zieht Kreise

Autonome Waffen: Es ist Zeit, Kampfroboter zu verbieten

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 15. Februar 2019
Galileo, das Fernrohr und der Dialog

Am Mikrofon: Christiane Knoll

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

US-Strafzölle auf EU-Autos in Sicht?

Bundesregierung will Wohngeld erhöhen

Gebäudesanierung und Klimaschutz - warum die Politik doch keine Kommission will

Kehrt der Meisterzwang zurück? Bundesrat folgt Bayern-Antrag

Kurznachrichten

Klimademo-Tag - wie halten´s die Börsianer mit CO2?

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

"Aus dem Nichts" - Nurkan Erpulat inszeniert nach Fatih Akin am Theater Bremen

Der Meister komplett- Das Rijksmuseum Amsterdam zeigt alle seine Rembrandts

Engagement und Anpassung - Kulturschaffende in Nigeria

Vom Ende der Briefkultur - und der Erhöhung des Portos

Am Mikrofon: Mascha Drost

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Unsicherheit bei der Münchner Sicherheitskonferenz

Trump: Notstand für die Mauer

Spanien: Sanchez nimmt die Tür Neuwahlen

China/USA: Handelsgespräche vertagt

Werbeverbot für 219 aufgeweicht

Seehofer will schneller abschieben

Nach intensiver Prüfung: GroKo hält doch an BIMSCHG-Novelle fest

BVG legt Berlin mit Warnstreiks lahm

Am Mikrofon: Jürgen Zurheide

18:40 Uhr

Hintergrund

Alte Männer für ein junges Land - Nigeria wählt einen neuen Präsidenten

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Trump will mit 'nationalem Notstand' Mauerbau erzwingen

Auftakt Sicherheitskonferenz

Streit um Seehofer-Vorschläge zu Abschiebung

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Leben und Sterben im Hospiz
Von Jakob Schmidt

Wer in ein Hospiz einzieht, hat die Gewissheit, dass sein Leben bald enden wird. Hier geht es nicht mehr um medizinische Behandlung, sondern darum, die noch bleibende Zeit so angenehm und würdevoll wie möglich zu verbringen. Wie verbringen die Gäste ihre letzten Tage, was treibt sie um? In einem Hospiz werden nur Menschen aufgenommen, bei denen keinerlei Hoffnung auf Heilung mehr besteht - die Ärzte sagen, sie seien austherapiert. Haupt- und ehrenamtliche Sterbebegleiter, Palliativmediziner und Seelsorger begleiten diese Menschen durch den letzten Abschnitt ihres Lebens. Die durchschnittliche Verweildauer beträgt wenige Wochen. Unser Reporter ist Ende 20, hat sich noch nicht oft mit dem Tod befasst. Aber der Tod betrifft jeden von uns und nicht nur alte Menschen. Wie sieht also der Alltag von Menschen aus, die keiner Zukunft mehr entgegen blicken? Haben sie noch Wünsche? Was bedeutet das ständige Abschiednehmen für die Mitarbeiter? Und ist das Leben in einem Hospiz nur traurig und erdrückend oder gibt es auch im Angesicht des Todes Spaß und Freude? Zu guter Letzt bleibt die Frage nach unserer Kultur des Sterbens: Haben wir einen guten Weg gefunden, mit dem Tod umzugehen? Wie machen das andere Kulturen? Eine Reportage von einem Ort, an dem das Sterben als ein Teil des Lebens begriffen wird.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Feature

Bollywood räumt auf
Wie Indiens #MeToo den Wandel der Gesellschaft vorantreibt
Von Lena Töpler
Produktion: Dlf 2019

#MeToo ist in Indien angekommen. Als sich Ende 2018 öffentliche Anschuldigungen auf Twitter häuften, entfachte das im ganzen Land eine bislang unbekannte Diskussion über Machtverhältnisse und die Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen. Die Anschuldigung einer Tänzerin, der Tweet einer Künstlerin und die detailreiche Schilderung eines sexuellen Missbrauchs. „Wenn der richtige Moment gekommen ist, kann ihn nichts mehr aufhalten”, sagt Bollywood-Reporter Ankur Pathak. Sein Artikel sorgte binnen weniger Tage für die Auflösung einer einflussreichen Produktionsfirma. Bald gingen die Vorwürfe über die Filmindustrie und die städtische Mittelschicht hinaus. Was bedeutet das Gespräch über sexuelle Übergriffe in einer Gesellschaft, die Sexualität tabuisiert? In der Klassen- und Kastenzugehörigkeit mehr Einfluss auf das Zusammenleben haben als individuelle Wünsche? In einem Land, in dem die Filmschmiede Bollywood noch immer festlegt, wie Männer und Frauen und Romantik zusammen gehören.

In diesem Feature kommen Betroffene und Aktivisten zu Wort: Die Autorin Mahima Kukreja etwa, die schlaflose Nächte verbringt, nachdem sie einen Kollegen der Belästigung beschuldigt hat. Der Redakteur Jaideep Giridhar, der versucht, die Verhaltensmuster der Täter zu beschreiben. Der Sozialarbeiter Pravin Thote, der in Workshops mit jungen Männern arbeitet. Die Filmemacherin Paromita Vohra, die eine Webseite unterhält für Sexgeschichten aus dem Alltag.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

'Let her go'
Der Singer/Songwriter Passenger
Aufnahme vom 2.8.2018 beim A Summer´s Tale-Festival
Am Mikrofon: Manuel Unger

Mit dem Titel ,Let her go’ startete Mike David Rosberg 2013 seine Karriere: Bei YouTube wurde das Video mehr als 2,2 Milliarden Mal angeklickt, dabei ist Rosenberg seit 2007 unter dem Künstlernamen Passenger aktiv - doch erst mit dem Millionenhit wurde er vom Straßenmusiker zum internationalen Popkünstler. Neun Alben hat der 1984 in Brighton geborene Rosenberg seitdem veröffentlicht, darauf: Folkpop. Akustikgitarre, mal mit Banjo, mal mit Mandoline, auch mal mit elektrischer Gitarre, über allem aber schwebt immer die unverkennbare Stimme von Passenger. Seine melancholischen Songs sind wie gemacht für ein Festival wie das A Summer's Tale.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Milestones - Jazzklassiker

Gunter Hampel Quintet ,Heartplants' (1965)
Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Das Gunter Hampel Quintet des Jahres 1965 gilt als Schlüsselgruppe des europäischen Jazz. Sein Album ,Heartplants’ war der Beginn der spielerischen Emanzipation von amerikanischen Vorbildern. ,Heartplants’ war die erste Lan gspielplatte des 1937 geborenen Flötisten und Vibrafonisten Gunter Hampel. Die daran beteiligten Musiker prägten die Entwicklung des Deutschen Jazz über Jahrzehnte - und tun es zum Teil noch heute. Es waren der Trompeter Manfred Schoof, der Pianist Alexander von Schlippenbach, der Bassist Buschi Niebergall (1938 - 1990) und der Schlagzeuger Pierre Courbois. Mit ,Iron Perceptions’ enthält die Platte das wahrscheinlich erste dokumentierte Free Jazz-Stück einer europäischen Band. Darüber hinaus ist die Musik auf ,Heartplants’ aber noch weitgehend melodisch, harmonisch und rhythmisch gebunden.

22:50 Uhr

Sport aktuell

1. Fußball-Bundesliga, 22. Spieltag: FC Augsburg - FC Bayern München

2. Fußball-Bundesliga, 22. Spieltag:
SC Paderborn 07 - 1. FC Köln
SV Sandhausen - SV Darmstadt 98

Trauerfeier Rudi Aussauer in Gelsenkirchen
Olympia 2032 - Nord- und Südkorea wollen gemeinsam ins Rennen gehen

Ski Alpin - WM in Are: Riesenslalom Männer
Biathlon - Weltcup in Soldier Hollow / Salt Lake City
Skispringen - Weltcup in Willingen: Teamspringen

Formel 1 - Ferrari stellt neuen Rennwagen vor

Am Mikrofon: Bernhard Krieger

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Auf dem Weg in eine Verfassungskrise? Interview mit Politologe Jeffrey Rathke

Am Mikrofon: Jonas Reese

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

 Ein Mann sitzt am 04.08.2013 auf einem Steg am Selenter See (Schleswig-Holstein).  (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Bipolare StörungenHimmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt
Sprechstunde 23.07.2019 | 10:10 Uhr

Aktionismus und Übermut oder Antriebslosigkeit und Ängste - zwischen diesen Extremen schwankt die Stimmung von Menschen, die von einer bipolaren Störung oder manisch-depressiven Erkrankung betroffen sind. Herausforderungen, die nicht nur die Betroffenen an ihre Grenzen bringen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk