Freitag, 07.08.2020
 
Seit 00:05 Uhr Fazit

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 17.01.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Monsignore Peter Schallenberg, Paderborn
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Bundestag votierte für Zustimmungslösung bei Organspenden - Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Praxis? - Interview mit Frank Ulrich Montgomery, Ehrenpräsident der Bundesärztekammer

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Vor CDU-Vorstandsklausur in Hamburg - Wann gibt der Staat etwas von seinen Milliardenüberschüssen an die Bürger zurück? - Interview mit Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident des Saarlandes

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Vor seinem Berlin-Besuch - Was will die neue EU-Kommission in Sachen Europäischer Mindestlohn erreichen? - Interview mit Nicolas Schmit, EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Dirk Müller

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Der schwedische Diplomat Raoul Wallenberg wird in Budapest verhaftet

09:10 Uhr

Europa heute

Zerrissene Regierungspartei: Die Fünf-Sterne-Bewegung in Italien

Pressefreiheit in der Türkei: Vor Gericht wegen Berichterstattung über die Währungskrise

Russen in Lettland - Eine Schule ohne Sprachenstreit (5/5)

Am Mikrofon: Britta Fecke

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Als Mann und Frau schuf er sie… doch nicht
,Fluides Geschlecht' hieß eine Tagung an der Martin-Luther-Universität Halle, die sich den bibelwissenschaftlichen Perspektiven auf Homosexualität, Transsexualität und Jungfrauenschaft widmete

Buch oder nicht Buch - das ist hier die Frage
Reaktionen auf das Buch, dessen Co-Autor Benedikt XVI. nicht sein möchte

Das ist Shakespeare und keine Pope-Soap?
Gespräch mit dem Theaterwissenschaftler Peter Marx über das Papst-Drama im Vatikan

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Lebenszeit

Emotionaler Ausnahmezustand
Wenn Ärzte einen Tumor diagnostizieren

Gesprächsäste:
Dipl. Sozialpädagogin Gudrun Bruns, Leiterin der Krebsberatungsstelle Münster
Prof. Dr. Anja Mehnert-Theuerkauf, Dipl.-Psychologin, psychologische Psychotherapeutin, Abt. für Medizinische Psychologische und Medizinische Soziologie, Universitätsklinikum Leipzig
Dr. med. Christian Flügel-Bleienheuft, Internist, Köln
Karin Heimann, Physiotherapeutin, Betroffene
Arissa Gerulat, angehende Physiotherapeutin, Angehörige
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Angst, Wut, Trauer, Fassungslosigkeit - das sind nur einige der Gefühle, die Menschen erleben, wenn der Arzt ihnen den Verdacht eines Tumors mitteilt. Ist es Krebs? Wenn ja, ist er heilbar? Viele Fragen können Mediziner klären, doch Betroffene und Angehörige fühlen sich mit ihren Ängsten oft allein. Psychoonkologen versuchen den ganzen Patienten in den Blick zu nehmen, den Therapieverlauf und seine Folgen für die ganze Familie. Sie wollen sensibilisieren für diesen Ausnahmezustand. Wie verändert sich der Alltag? Welche Unterstützungsangebote gibt es? Darüber diskutieren wir mit Expertinnen und Experten und auch Ihre Fragen und Erfahrungen sind willkommen. Haben Sie vielleicht selbst oder jemand von Ihren Angehörigen eine Tumordiagnose bekommen und was hat das bei Ihnen ausgelöst? Wie gut fühlten Sie sich informiert und betreut von ärztlicher Seite? Welche Unterstützung haben Sie sich gewünscht, welche haben Sie erhalten?

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Kohleausstieg: Wo kommt der Strom dann her?
Interview mit Prof. Volker Quaschning, Ingenieurwissenschaftler

Luxemburg: Glyphosat-Verbot schon Anfang 2021

Klimawandel: Hamburg rüstet sein Sielnetz auf

Grüne Woche: Streit um Umweltschäden durch Soja-Anbau

Am Mikrofon: Stefan Römermann

11:55 Verbrauchertipp 

Vergessene Konten - Banken müssen sie weiterführen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Bundestag stärkt Ermittler im Kampf gegen Kindesmissbrauch

Bauernproteste zum Auftakt der Grünen Woche - Diskussion um Tierwohl

Max Straubinger, CSU, Ausschuss für Landwirtschaft zur Agrarpolitik

Impeachment-Verfahren jetzt offiziell im Senat

Vor Libyen-Konferenz - Nur kleine Schritte?

Erste Sitzung Maut-Untersuchungsausschuss

Sport: Fußball-Bundesliga startet in die Rückrunde

Ukrainischer Ministerpräsident tritt zurück

Offenbar doch US-Soldaten bei iranischen Angriffen verletzt

Wehret den Strafzöllen - EU-Handelskommissar Hogan auf Werbetour in den USA

Kamp-Lintfort: Streit um Waffenschein für Kommunalpolitiker durch Verzicht entschärft

Nach Kohle-Fahrplan - Anwohner des Hambi weiter besorgt

Am Mikrofon: Sandra Schulz

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Chinas Wirtschaft wächst 2019 nur noch mit 6,1 Prozent

Börsenbericht: Was bedeutet chinesische Konjunkturabkühlung für dt. Unternehmen. Im Gespräch: Janis Hübner, Deka-Bank

Abschied von der letzten Kolonialwährung - Eco löst Franc CFA in Westafrika ab

Firmenportrait: Mobiliar fürs Festzelt - Garnituren von Ruku

Am Mikrofon: Eva Bahner

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Kohlekompromiss: Sechs weitere Dörfer in NRW werden zerstört

Urteil gegen "Freie Kameradschaft Dresden"

Bremer Eiswettfest: Frauen erstmals eingeladen, Senatsmitglieder nicht

Am Mikrofon: Ute Meyer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Lebenslanges Lernen an Hochschulen
Third Mission Forum an der Uni Frankfurt

„Aufklärung 2.0: Wir sind dran“
Erster bundesweiter Hochschul-Aktionstag unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker

Jahrestagung der Akademie im Exil
Portrait einer Wissenschaftlerin

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

MeToo in Frankreich
Autorin Vanessa Springora packt aus

MeToo am Filmset
Intimitätskoordinatorin Julia Effertz im Corsogespräch mit Fabian Elsäßer

Is was?! - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Fabian Elsäßer

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Im Dialog

Wie nehmen Sie die Russland-Berichterstattung wahr?

Am Mikrofon: Russland-Korrespondent Thielko Grieß und Andreas Stopp

Seit dem Untergang der Sowjetunion spielt Moskau als Berichterstattungsstandort nicht mehr die gleiche Rolle wie früher. Viele Medien haben ihre Büros dort sogar geschlossen. Wie nehmen Sie die Berichterstattung aus und über Russland wahr? Über welche Dinge, Entwicklungen oder Personen würden Sie gerne mehr erfahren? Unser Moskau-Korrespondent Thielko Grieß wird sich Ihren Fragen stellen und darüber berichten, wie die Bedingungen für einen Auslandskorrespondenten vor Ort sind. Rufen Sie an unter der 0221 - 345 3451 oder mailen Sie uns unter mediasres-dialog@deutschlandfunk.de.

15:52 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Deutsche Klassiker auf jiddisch
Von Micha Guttmann

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aksel Sandemose: „Ein Flüchtling kreuzt seine Spur“
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs
(Guggolz Verlag, Berlin)
Vorgestellt von Dorothea Dieckmann

Pia Klemp: „Lass uns mit den Toten tanzen“
(Maro Verlag, Augsburg)
Vorgestellt von Ralph Gerstenberg

Am Mikrofon: Angela Gutzeit

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Rodeo-Ameisen
Neu entdeckte Ameisenart reitet fremde Ameisenkönigin

Gestörte Aussichten
Starlink-Satelliten behindern Astronomie
Interview mit Stephan Hobe, Institut für Luftrecht, Weltraumrecht und Cyberrecht, Universität Köln

Leichter Fliegen
Schlanke Flügel helfen Flugzeugen beim Spritsparen

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 17. Januar 2020
Von Apollo zu Artemis

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Klima, Tierwohl, Umwelt - konfliktreicher Start der Grünen Woche

Gretas Wall-Street-Buddys werden grüner

Erste Pensionskassen kürzen Renten

BMF stellt Strategie gegen Geldwäsche vor

Was macht die EU im Kampf gegen Geldwäsche?

Denkfabrik: Franc CFA verschwindet, Eco kommt nach Afrika

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Felskunst und Oasenstadt - Gefährdetes Weltkulturerbe in Libyen

"Utopia.Jetzt" - Der Bundeskongress der freien darstellenden Künste

Kopernikanische Weltsicht und Klimawandel - Bertolt Brechts "Galilei" am Düsseldorfer Schauspielhaus

Einigung in Sicht - In Berlin sind wiedergefundene Gemälde aus Gotha zu sehen

Am Mikrofon: Antje Allroggen

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Bundestag stärkt Ermittler im Kampf gegen sexuelle Gewalt an Kindern

Bundesregierung bestätigt US-Drohung mit Zöllen gegen Europa

Chamenei beschimpft Trump und Europäer

Eröffnung Grüne Woche - Bauern protestieren bundesweit

Bundestag: Agrarpolitischer Bericht

Ringen um Grundrente ab 33 Beitragsjahren - Union lehnt Heil-Entwurf ab

Thüringen: Rot-Rot-Grün streitet um Ministerposten

Haftstrafen im Prozess gegen «Freie Kameradschaft Dresden»

Oberstes Gericht in Italien: Freilassung von Kapitänin Rackete war rechtens

Am Mikrofon: Dirk-Oliver Heckmann

18:40 Uhr

Hintergrund

19:00 Uhr

Nachrichten

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentar

Mehr Ermittlerrechte gegen Kinderpornografie - Der Staat muss sauber bleiben

Umdenken tut not - Eröffnung der 'Grünen Woche' mit Bauernprotesten

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Selbsthilfe für psychisch Kranke
Kunst statt Psychopharmaka
Von Pia Rauschenberger

Wer psychische Probleme hat, mit denen er nicht zurechtkommt, der muss in die Psychiatrie. Das ist eine weit verbreitete Meinung. Der Verein „Durchblick“ in Leipzig will Möglichkeiten aufzeigen, wie es auch anders weitergehen kann, und schafft gleichzeitig einen besonderen Raum für Kunst und Kultur.
In der alten Bauhaus-Villa mit großem Garten und eigener Bootsanlegestelle am Fluss sind Menschen willkommen, die es in der Gesellschaft sonst nicht leicht haben, sich heimisch zu fühlen. Hier gibt es täglich Essen, Kunstgruppen und Platz, um im Garten zu sitzen und eine Zigarette zu rauchen, ohne schief angeschaut zu werden. Ein regelmäßiger Besucher des „Durchblick“ ist Piotr. Er erzählt, dass er sich hier von seiner psychischen Krise frei malen konnte. Die Wände der Villa sind voll von Bildern, die Geschichten erzählen vom Anderssein und dem Wunsch nach gesellschaftlicher Anerkennung. Tatsächlich kommt die auch von Menschen außerhalb des Vereins, die die Ausstellungen besuchen und so ein anderes Bild von „Verrücktheit“ kennenlernen.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Das Feature

Vor, während oder nach der Apokalypse
Wo stehen wir heute?
Von Barbara Eisenmann
Produktion: SWR/Dlf 2020

„Ihr sprecht nur davon, mit denselben schlechten Ideen weiter zu machen, die uns in dieses Chaos gebracht haben. Die einzig vernünftige Sache ist es, die Notbremse zu ziehen.“ An Greta Thunbergs nüchterner Feststellung arbeiten sich eine Philosophin, ein IT-Experte und ein Wissenschaftshistoriker ab.
Während die Moderne noch eine Zukunft für alle entwarf und die Postmoderne eine endlose Gegenwart für jeden Einzelnen zelebrierte, haben wir es heute mit einer neuen dominierenden einzigen Zeit zu tun: der unserer eigenen Auslöschung, sagt die spanische Philosophin Marina Garcés. Vor der uns technische Lösungen nur scheinbar retten können, wie der weißrussische Kritiker des digitalen Kapitalismus, Evgeny Morozov , analysiert.
„Und Sie, wo verorten Sie sich? Vor, während oder nach der Apokalypse?“, fragt der französische Wissenschaftstheoretiker Bruno Latour. Die einen setzen sich
theoretisch mit der Apokalypse auseinander - sie anderen sind schon draußen, auf den Straßen: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut.“

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Alternative Country und Weltschmerz
Die kanadische Band Cowboy Junkies
Aufnahme vom 7.7.2019 beim Rudolstadt Festival
Am Mikrofon: Babette Michel

„Fröhliche Stücke? Haben wir nicht allzu viele”, sagt Margo Timmins, die Frontfrau der Cowboy Junkies. Vor allem in den Stücken vom neuen Album ,All That Reckoning’ rechnet die kanadische Band mit den furchtbaren Dingen ab, die Menschen einander und der Welt antun können. Die Sängerin und ihre Brüder Michael (Gitarre) und Peter (Schlagzeug) sowie Kindergartenfreund Alan Anton (Bass) sind schon immer authentisch gewesen. Das erste Album nahmen sie 1986 in der Garage auf, das zweite und längst legendäre ,The Trinity Sessions’ 1987 in nur sieben Stunden mit einem einzigen Mikrofon in einer Kirche. Verkauft wurden davon 1,5 Millionen Exemplare, was auch für die Cowboy Junkies unerwartet kam: „Wir haben bloß Musik gemacht.” Ein Grund für den bis heute anhaltenden Erfolg der Vier ist, dass sie seit über 30 Jahren ihren eigenen Sound haben, für den sie Elemente aus Indie-Rock, Blues, Folk und Country verbinden. Beim Konzert zum Abschluss des Rudolstadt-Festivals 2019 traten sie mit dem Multiinstrumentalisten Jeff Bird auf.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Milestones - Jazzklassiker

In memoriam Wolfgang Dauner
Radikale Vielfalt
Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Kaum ein deutscher Jazzmusiker war vielseitiger als Wolfgang Dauner. Von kompromissloser Avantgarde bis zu Ohrwurmmelodien reichte sein Spektrum. Damit prägte er den deutschen Jazz wie wenige andere. Am 10. Januar ist der Pianist gestorben. Mit seiner frühen Klaviertrio-Platte ,Dream Talk‘(1964) war Wolfgang Dauner maßgeblich an der Emanzipation des deutschen Jazz von US-amerikanischen Vorbildern beteiligt. Nach einer radikalen Free-Jazz-Phase wurde er als Elektronik-Spezialist Wegbereiter des Jazzrock in Deutschland. Sein Album ,Et Cetera‘ (1970) gilt heute als Kultplatte zwischen Krautrock und freier Improvisation. Mit dem United Jazz & Rock Ensemble leitete Dauner eine der populärsten Großformationen des zeitgenössischen Jazz. Und auch als Solist - am Flügel oder auf dem Synthesizer - produzierte er Meilensteine wie ,Changes‘ (1976) und ,Piano Solo‘ (1979). Am 10. Januar ist er im Alter von 84 Jahren gestorben. Die Sendung stellt zentrale Platten vor und lässt Dauner selbst in Interviewausschnitten zu Wort kommen.

22:50 Uhr

Sport aktuell

1. Fußball-Bundesliga, 18. Spieltag: FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach

Handball-EM in NOR / AUT / SWE

Biathlon - Weltcup in Ruhpolding: Staffel der Frauen
Ski Nordisch - Weltcup Skispringen der Frauen in Zao/Japan

Olympische Jugendspiele - Im Medaillenfieber oder Dabei sein ist alles?

Am Mikrofon: Raphael Späth

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Grundrente - Interview mit Jana Schimke, MdB, stv. Vorsitzende CDU Mittelstandsunion

Am Mikrofon: Jochen Fischer

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Frau vor der Skulptur Beethoven’s Trumpet (With Ear) von John Baldessari. (imago images / ZUMA Press)
Was hört, wer nichts hört? Beethovens Blues
Das Feature 07.08.2020 | 20:05 Uhr

„Was kann der Mensch, dessen ganzes Leben nur in Tönen besteht, mehr verlieren, als das Gehör?” - wurde Beethoven 1820 gefragt. Doch Beethoven hörte die Musik in seinem Inneren, und komponierte weiter. Auch Mischa Gohlke, Jahrgang 1980, hatte nie ein funktionierendes Gehör. Im Gegensatz zu Beethoven kann er trotzdem als Musiker auftreten.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk