Freitag, 20.07.2018
 
Seit 18:40 Uhr Hintergrund

Programm: Vor- und Rückschau

Dienstag, 17.04.2018
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Andruck - Das Magazin für Politische Literatur 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Pfarrerin Gabriele Herbst, Magdeburg
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Nach Angriffen der westlichen Verbündeten auf Ziele in Syrien - Steht Russland derzeit zu Unrecht am Pranger? - Interview mit Jan van Aken, Vorstandsmitglied der Linken

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Zum Start des Gesetzgebungsverfahrens - Künftig Anrecht auf Rückkehr von Teilzeit zur Vollzeitbeschäftigung? - Interview mit Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Belgischer Pannen-Atommeiler Tihange 2 weiter auch mit deutschen Brennstäben am Netz - Müsste der Bund hier zum Schutz seiner Bürger aktiver werden? - Interview mit Wolfgang Renneberg, Leiter des Büros für Atomsicherheit

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christine Heuer

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 10 Jahren: Der afro-karibische Schriftsteller und Politiker Aimé Césaire gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Pieyre-Alexandre Anglade - Macrons Mann in Brüssel

Weiterer Schritt Richtung Union? Albanien erhält neuen EU-Fortschrittsbericht

Für Gott und Kroatien (2/5) - Die dunkle Vergangenheit der Kirche


Am Mikrofon: Frederik Rother

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

Krieger, Magier - und #MeToo
In evangelischen und katholischen Gemeinden sind Männer in der Minderheit. Spezielle Angebote - etwa Schwitzhütten, maskuline Wallfahrten und Sargtischlern - sollen das verunsicherte Geschlecht für kirchliches Engagement gewinnen

Unterdrückung im Namen des Allerhöchsten
Warum sowohl christliche als auch muslimische Autoritäten die Sklaverei rechtfertigten

Deutschland hat noch keinen Militär-Imam, Frankreich schon seit 2006. Gerade in der aufgewühlten Zeit mit vielen Auslandseinsätzen und Terror-Anschlägen bemüht sich Abdelkader Arbi, das fragile Gleichgewicht zu bewahren

Am Mikrofon: Levent Aktoprak

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Sprechstunde

Einsamkeit: Ein Gefühl, das krank macht
Studiogast: Dr. Wolfgang Schwachula, Internist, Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin, Bonn
Am Mikrofon: Christian Floto

Reportage: Gespräch mit Jan Drees (Lob der Einsamkeit)

Aktuelle Informationen aus der Medizin:
Gelenkersatz - Infektiologen warnen vor einem zu häufigen Antibiotikaeinsatz
Interview mit Prof. Gerd Fätkenheuer, Leiter der klinischen Infektiologie, Klinik I, Universitätsklinikum Köln

Alzheimerdemenz - Chancen und Risiken von Früherkennungstests
Interview mit Prof. Hans Förstl, Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum rechts der Isar der TU München

Bericht vom 124. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, 14. - 17. April 2018, Mannheim

Radiolexikon Gesundheit. Der besondere Fall
Knubbel am Knie

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de

Soziale Isolation und Einsamkeit sind nicht allein ein Problem älterer Menschen. Auch Menschen in der Lebensmitte und jüngere Erwachsene fühlen sich häufig einsam. Einsamkeit ist keine Krankheit. Aber, so zeigen Studien: Einsamkeit ist ein Risikofaktor für das Entstehen von Krankheiten und für einen vorzeitigen Tod. Einsamkeit erhöht den Stress, lässt den Blutdruck steigen, erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und wirkt sich auch auf die seelische Gesundheit aus. Manche Forscher sagen: Einsamkeit ist ein ebenso großer Risikofaktor wie Übergewicht oder Rauchen.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Glyphosat-Verbot: Geht's doch?
Interview mit Sebastian Theissing-Matei, Greenpeace Österreich

EU-Gerichtshof verurteilt Abfallaktionen im Urwald Bialowieza als rechtswidrig

Polnische Reaktionen zu EU-Gerichtshof-Urteil zum Urwald Bialowieza

EP-Abstimmung zu nationale Klimazielen und energieeffizienten Gebäuden

Gegen die Klimaerwärmung: Los Angeles streicht seine Straßen weiß

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Investments in Edelmetalle: Wirklich sicher und lukrativ? (Stiftung Warentest)

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Macron in Straßburg zu EU-Reformen

Interview zu Macron mit Gunter Krichbaum, CDU, Vorsitzender Europaausschuss

Trump stoppt neue Russland-Sanktionen - Machtkampf in US-Regierung über Kurs

USA und UK warnen vor russischen Cyberangriffen

Tarifstreit Öffentlicher Dienst

Gesichtserkennung in China: der Weg zur Massenüberwachung

Sport: Videobeweis, Montagsspiel, DFB-Pokal

Reaktionen aus Berlin auf Macron

Negativtrend statt Fortschritte - EU-Bericht zur Türkei wird veröffentlicht

EuGH: Kirchliche Arbeitgeber dürfen Konfession nicht immer fordern

EuGH: Abholzung in polnischem Urwald verstößt gegen EU-Recht

Vergabe Pulitzerpreise

Am Mikrofon: Stefan Heinlein

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Stabile Entwicklung - Chinas Wirtschaftswachstum im 1. Quartal

Börsenbericht aus Frankfurt mit Blick auf Konjunktur - China und ZEW-Index
Im Börsengespräch: Holger Bahr, Leiter Volkswirtschaft, DekaBank

Steigende Nutzerzahlen - Netflix-Boom hält an

Erstmals mehr als 50 Milliarden - DSW-Dividendenstudie 2018

Wirtschaftsnachrichten

Edeka-Jahresbilanz - Streit mit Nestlé um Einkaufspreise

13:56 Wirtschaftspresseschau 

IW zu Fachkräftemangel

Am Mikrofon: Günter Hetzke

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Plastikskandal an der Schlei: Was bringt das Spezialschiff?

Kandidatenmangel bei der Kommunalwahl in Thüringen - Interview mit Ralf Rusch, Städte und Gemeindebund

Vegane Smoothies und Holzabflussreiniger: erster Berliner Test-Supermarkt

Am Mikrofon: Ute Meyer

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Kirchenjob ohne Taufschein?
Europäischer Gerichtshof macht Vorgaben für Einstellungsverfahren

Reihe „Zukunft Azubi“
Chancen für Flüchtlinge
Das hessische Landesprogramm „Wirtschaft integriert“ bereitet junge Flüchtlinge erfolgreich auf eine Lehre in Mangelberufen vor

Alternative für Schulverweigerer
Wie das alternative Lernangebot „Produktives Lernen“ funktioniert - Anlass: Internationaler Kongress in Dresden und Leipzig bis 20.4.2018

Am Mikrofon: Regina Brinkmann

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Ausgezeichneter Rap -
Pulitzer-Preis für Kendrick Lamar. Falk Schacht im Gespräch mit Juliane Reil

#nofear: Die Ruhrtriennale fragt nach den Ängsten junger Menschen
Projektleiterin Carolin Wolter und Teilnehmerin Sonja Vallot im Corsogespräch mit Juliane Reil

„The 15:17 to Paris“ -
Clint Eastwood und die Konstruktion seiner Helden

Am Mikrofon: Juliane Reil

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Rundum-Sorglos-Paket - Wie die Münchener Polizei den Hörfunkjournalisten die Arbeit abnimmt

Telegram-Messenger in Russland gesperrt - Was sind die Hintergründe?
Gespräch mit Deutschlandradio-Korrespondent Thielko Grieß

Wer war Joseph Pulitzer? Gründer der Sensationspresse und des Investigativen Journalismus

Neue Leser finden ohne alte zu vergraulen - Was braucht guter Lokaljournalismus heute?
Gespräch mit Joachim Braun - Ex-Chefredakteur der Frankfurter Neuen Presse

Die Schlagzeile von heute: Hanauer Anzeiger

Am Mikrofon: Christoph Sterz

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Hans Pleschinski: "Wiesenstein"
(C.H.Beck Verlag, München)
Ein Beitrag von Marta Kijowska

Omar Hamilton: "Stadt der Rebellion"
Aus dem Englischen von Brigitte Walitzek
(Verlag Klaus Wagenbach, Berlin)
Ein Beitrag von Dina Netz

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Forschungsgipfel 2018 in Berlin
Interview mit Prof. Andreas Barner,
Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft

Energiepakete der Zukunft
Welche Batterietechnologien sind vielversprechend?

Auf der Spur der resistenten Tuberkulosekeime
Das Nationale Referenzzentrum für Mykobakterien in Borstel

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit 17. April 2018
Mond, Venus und der Abschied vom Winter

Am Mikrofon: Uli Blumenthal

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Gelingt der Kompromiss? Dritte Runde im Tarifstreit im öffentlichen Dienst endet

Passt ins Leben - aber auch in die Betriebe? Heil zu Rückkehrrecht in Vollzeit

Arbeitsrecht: EuGH weist Kirche in die Schranken

Macron im EU-Parlament: Welche Reformen braucht die Eurozone?

Wirtschaftsnachrichten

Moderne Maschinen & Marketing: Wie ein Unternehmen erfolgreich um Azubis wirbt

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Silke Hahne

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Filmemachen in schweren Zeiten - Das 37. Istanbul Film Festival

Erste weltweite Werkschau - Hahn-Preisträgerin Haegue Yang im Kölner Museum Ludwig

Gesellschaftlich verantwortungsvoll handeln! Ein Gespräch mit dem Pianisten Igor Levit über die Rückgabe seiner ECHO-Auszeichnung

Lügen, Leugnen, Täuschen - Eine Berliner Diskussionsrunde über Unwahrheiten

Am Mikrofon: Anja Reinhardt

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Tarifgespräche öffentlicher Dienst - Durchbruch oder Scheitern?

Straßburg: Macron drängt auf schnelle EU-Reformen

Reaktionen auf Macron-Rede in Berlin

Syrische Staatsmedien: OPCW-Experten in Douma eingetroffen

EU-Berichte: Negativtrend in Ankara, Beitrittsgespräche mit Tirana und Skopje?

Fingerabdruck im Personalausweis - EU stellt Pläne vor

Passt ins Leben - aber auch in die Betriebe? Heil zu Rückkehrrecht in Vollzeit

Schwarz-Rote Glyphosat-Pläne nehmen Form an

EuGH: Arbeitgeber Kirche muss sich gerichtlicher Überprüfung stellen

Abholzung in polnischem Urwald verstößt gegen EU-Recht - Reaktionen in Warschau

Am Mikrofon: Peter Sawicki

18:40 Uhr

Hintergrund

70 Jahre Israel - Vom Mythos Kibbuz und der Hoffnung auf Frieden

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Das Feature

Herd. Heimat. Hass. (2/4)
Über die Verlockungen rechten Denkens
Renegaten, Konvertiten, Überläufer
Zur Wanderung von Intellektuellen aus dem linken ins rechte Lager
Von Markus Metz und Georg Seeßlen
Regie: Fabian von Freier
Produktion: Dlf 2018
(Teil 3 am 20.4.2018)

Konvertiten kennt man aus dem Feld der Religionen und Konfessionen: Sie ändern mitsamt dem Glauben auch ihre Lebenseinstellung und ihr Weltbild. Die Figur des Konvertiten gibt es aber auch in der Politik: die Bewegung vom demokratisch, modern und links eingestellten Intellektuellen hin zum Rechtsextremismus, zum nationalistischen, völkischen und militaristischen Denken. Schlüsselbegriffe dieser Art des Konvertierens sind immer Nation, Volk, Geschlecht und Kultur. Als wäre dieser Sog für bestimmte Menschen in einer bestimmten Lebens- und Arbeitssituation unwiderstehlich, als wolle man da mit allen Mitteln und unter allen Opfern an ein verlorenes, wärmendes Feuer zurück. Nicht nach rechts zu gehen, ist schon fast die Ausnahme. „Das Wort Linksintellektueller war lange Zeit ein Pleonasmus, heute wird es zu einem Oxymoron.“ (Jacques Juillard, französischer Historiker)

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Hörspiel

Hörspiel
Von Peter Handke
Regie: Heinz von Cramer
Mit Franz Kutschera, Peter Striebeck, Rudi Schmidt, Heiner Schmidt, Gisela Trowe, Ina Peters, Horst Michael Neutze
Produktion: WDR/HR 1968
Länge: ca. 47'

„Man warf mir den Mantel über den Kopf und band ihn am Hals mit einer Schnur zusammen … Zuerst habe ich die Finsternis im Zimmer für die Nacht gehalten … Wenn man mich getreten hat, habe ich versucht, die Marke an der Schuhsohle zu lesen.” Das ist die äußere Situation in Peter Handkes erstem Hörspiel ,Hörspiel’ : Ein Mann ist überwältigt worden, die Gewalttäter unterwerfen ihn einem brutalen Verhör, bei dem Sprache selbst in Folterung umschlägt. Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten für das Hörspiel formuliert Handke Scheindialoge, die zu keiner Verständigung führen. Wie alle seine frühen dramatischen Arbeiten ist auch ,Hörspiel’ ein Lehrstück von der Sprache.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Jazz Live

Duo Norbert Scholly & Rainer Böhm (2/2)
Norbert Scholly, Akustikgitarre
Rainer Böhm, Piano
Aufnahme vom 12.1.2018 aus dem Beethovenhaus Bonn, Kammermusiksaal
Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Der Gitarrist Norbert Scholly und der Pianist Rainer Böhm haben vieles gemeinsam: Die beiden sind außerordentliche Könner auf ihren Instrumenten, zeigen dabei aber keinerlei Neigung zu solistischer Profilierungssucht. Sie teilen einen ausgeprägten Sinn für harmonischen Reichtum und rhythmischen Drive.
Vor gut zehn Jahren lernten sie sich kennen und verstanden sich blind. Aus zunächst lockeren Jam-Sessions entstand ihr gemeinsames Duo, mit dem sie 2015 die vielgelobte Debüt-CD ,Juvenile’ veröffentlichten. Norbert Scholly und Rainer Böhm tragen paritätisch Eigenkompositionen zum Duorepertoire bei. Darunter finden sich atemberaubende Up-tempo-Nummern, in denen sich die Partner nach wirbelnden Schlagabtauschen immer wieder traumwandlerisch sicher die Hände reichen. Scholly spielt in diesem Rahmen eine akustische Konzertgitarre. Im Kammermusiksaal des Bonner Beethovenhauses erhielt die ebenso filigrane wie mitreißende Musik beste Klangbedingungen.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Musikszene

Rebellion und Abstraktion: 1968 - 2018
Von Egbert Hiller

Als die Jugendrevolte im Frühjahr 1968 an allem Etablierten zu rütteln begann, war das begleitet von einer ganz neuen Musik. Rockbands wie Can und Amon Düül verknüpften den Geist des Aufruhrs mit experimentellen Klängen. Auch die Ernste Musik im Westen Deutschlands war zu jener Zeit der Welt nicht entrückt. In Happening und Fluxus dokumentierte sich Protest mit neuen, innovativen Mitteln. Das Sogenannte Linksradikale Blasorchester um Heiner Goebbels und Rolf Riehm etwa war von der Frankfurter Sponti-Szene stark inspiriert; Brokdorf, Gorleben, Startbahn West waren in aller Munde. Als Mathias Spahlinger 1980 ,Aussageverweigung/Gegendarstellung’ komponierte, reagierte er auf den ,Deutschen Herbst’ - allerdings abstrahiert, übersetzt in eine hermetische musikalische Sprache. Heute, im Zuge von Digitalisierung und Globalität, ist die künstlerische Spannung zwischen Rebellion und Abstraktion aufregender als je zuvor. Komponisten wie Iris ter Schiphorst und Claus-Steffen Mahnkopf, Yannis Kyriakides und Nikola Lutz loten sie sehr unterschiedlich aus.

22:50 Uhr

Sport aktuell

DFB - Pokal, Halbfinale: Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München
Fußball - Köln verpflichtet Trainer Markus Anfang von Holstein Kiel
Fußball - FIFA-Disziplinarverfahren gegen den WM-Gastgeber wegen Rassismus

Eishockey - Draisaitl Hoffnungsträger für die Nationalmannschaft

American Football - NFL verbietet unsichere Helm-Modelle

Am Mikrofon: Bernhard Krieger

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk