Freitag, 25.09.2020
 
Seit 09:35 Uhr Tag für Tag

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 18.09.2020
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Gedanke zur Woche
Pfarrerin Cornelia Coenen-Marx, Garbsen
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Wie umgehen mit Geflüchteten? Interview mit Tino Chrupalla, AfD-Bundessprecher

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Johnsons Binnenmarktgesetz - Interview mit John Redwood, Conservative Party

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Lebensmittelkontrolle mit Lücken? Interview mit Martin Rücker, Foodwatch

Belarus: Lukaschenko will Grenzen schließen. Interview mit Jürgen Hardt, MdB, CDU

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Christoph Heinemann

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Der amerikanische Gitarrist Jimi Hendrix gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Koloniales Erbe: Großbritanniens blinde Flecken

Covid-19: Russland bereitet Massenimpfung vor

Dänische Zäune: Schutz vor der Schweinepest

Am Mikrofon: Catrin Stövesand

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

„Mönche moralisieren nicht“
Der Benediktiner Anselm Grün will Orientierung geben, wie Menschen in Corona- und Krisenzeiten gut leben können. In der Krise seien die Kirchen zu unkreativ gewesen. Die Menschen bräuchten konkrete Weisungen - etwa, wie man Einsamkeit aushalte und dem Sterben begegne: „Der Gedanke an den Tod wird das Leben intensivieren.“

Am Mikofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Lebenszeit

„Ich weiß, wo deine Familie wohnt!“
Wut und Hass gegen politisch Verantwortliche

Gäste:
Renate Künast, Politikerin, Bündnis 90/Die Grünen
Dr. Karamba Diaby, Politiker, Integrationsbeauftragter SPD-Bundestagsfraktion
Prof. Dr. Elke Wagner, Soziologin Universität Würzburg
Dr. Matthias Quent, Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft
Am Mikrofon: Sören Brinkmann

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Immer öfter müssen Politikerinnen und Politiker wüste Beschimpfungen und Verunglimpfungen via Internet über sich ergehen lassen. Oft sind es sogar Morddrohungen, die sie erhalten. Solche Hasstiraden im Netz machen Angst und belasten die Psyche der Betroffenen. Und aus solchen Verbal-Attacken kann blutiger Ernst werden. Das schlimmste Beispiel dafür ist der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, der im Juni vorigen Jahres kaltblütig auf der Terrasse seines Hauses erschossen wurde. Die Tat richtete sich gegen die migrationsfreundliche Haltung des CDU-Politikers. Regelrechtem Psychoterror waren der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby und die Grünen-Politikerin Renate Künast ausgesetzt. Sie wurden monatelang auf schlimmste Weise im Netz beleidigt und bedroht.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Cyberattacke: Passdaten von Argentinienreisenden im Netz aufgetaucht

Meine Passdaten im Netz - Was tun? Interview mit Oliver Buttler, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

5 Jahre Dieselgate und kein Ende in Sicht

Halali: Schweizer stimmen über Jagdgesetz und Wolfsabschuss ab

Aufweichung oder angemessene Korrektur? Erneut Zank um die Düngeverordnung

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Wohnmobile im Winter abstellen

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Reform der Lebensmittelkontrollen im Bundesrat

Zu Lebensmittelkontrollen - Interview mit Maik Maschke, Vize-Vorsitzender des Bundesverbandes der Lebensmittelkontrolleure

Wie konnte das passieren? - Tel Aviv vor dem Lockdown

Belarus schließt Grenze zu Polen und Litauen

Zu Belarus - Interview mit Manfred Sapper, Chefredakteur der Zeitschrift "Osteuropa"

Skurrile IG-Nobelpreise vergeben

Belarus schließt Grenze zu Polen und Litauen - Reaktionen in Brüssel

Vorbehalte - Bundespräsident gegen Anti-Hass-Gesetz?

Solidarität mit Italien - Bundespräsident Steinmeier in Mailand

Bundestagsabstimmung über Gesetz zur Reform der Krankenhäuser

Sport: Doch ohne Zuschauer - Bundesliga startet

Am Mikrofon: Jasper Barenberg

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Großfusion in Spanien - Bankia und Caixabank gehen zusammen

Börsengespräch: Genug Transparenz? Der Fall Grenke

1,5 Prozent mehr Gehalt - Bahn und EVG einigen sich auf ein Tarifpaket

Wirtschaftsnachrichten

Firmenportrait: Hochsicherheitsanlagen von Zabag

Am Mikrofon: Eva Bahner

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Bündnis "Essen stellt sich quer": Über das rechtsextreme Netzwerk in der Polizei

Vom Blumenwurf zum Linken-Parteivorsitz? - Portrait von Susanne Hennig-Wellsow

Rotlicht an oder aus? - Wiedereröffnung der Bordelle läuft schleppend

Am Mikrofon: Anh Tran

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Studentenproteste in Belarus
Eine Hochschuldozentin von einer Hochschule in Belarus berichtet, wie sie die Studentenproteste in Belarus wahrnimmt

15 Jahre Integrationskurse - Protest gegen schlechte Arbeitsbedingungen
Seit 15 Jahren gibt es in Deutschland Integrationskurse. In einem Festakt wurden die Angebote heute als Erfolgsmodell gefeiert. Doch Lehrkräfte protestieren gegen schlechte Arbeitsbedingungen

15 Jahre Integrationskurse - Wie funktioniert das eigentlich praktisch?
Die Anbieter von Integrationskursen stehen seit der Corona-Pandemie vor neuen Herausforderungen. Erst konnten die Kurse nicht mehr stattfinden, jetzt werden sie online durchgeführt. Nicht immer haben Teilnehmende das nötige technische Equipment

Kann die Lernplattform „Mundo“ Schulen unterstützen?
Viele Eltern sind skeptisch, ob die Schulen bei erneuten Schulschließungen überzeugende Online-Angebote auf die Beine stellen. Die bundesweite Lernplattform „Mundo“ soll helfen. Seit dieser Woche ist das Portal mit 30.000 kostenlosen Materialien online

Am Mikrofon: Britta Mersch

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Die 72. Emmy Awards

Kulturhistoriker Arno Görgen im Corsogespräch mit Achim Hahn über die Darstellung von Krankheiten in Computerspielen

Is was?! - Aufreger der Woche

Am Mikrofon: Achim Hahn

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Nach Redaktionsschluss

„Das politische Interview: Zu schön, um wahr zu sein?“

15:52 Uhr

Schalom

Jüdisches Leben heute

Die jüdische Geschichte der Lengfeld'sche Buchhandlung in Köln

Von Constanze Baumgart

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Brit Bennett: „Die verschwindende Hälfte“
Aus dem Amerikanischen von Isabel Bogdan und Robin Detje
(Rowohlt Verlag, Hamburg)
Ein Beitrag von Mithu Sanyal

Heiner Boehncke, Hans Sarkowicz: „Der fremde Ferdinand. Märchen und Sagen des unbekannten Grimm-Bruders“
(Die Andere Bibliothek, Berlin)
Ein Gespräch mit dem Autor und Herausgeber Heiner Boehncke

Am Mikrofon: Gisa Funck

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Kipp-Punkte der Pandemie
Modellierung zeigt, was wir uns erlauben können
Interview mit Viola Priesemann, Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

DIY-Corona-Impfstoffe
Welchen Schaden richten die Projekte an?

Innere Uhr
Männer und Frauen ticken unterschiedlich

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 18. September 2020
Der hellste Komet des letztens Jahrtausends

Am Mikrofon: Sophie Stigler

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Freie Sicht aufs E-Book! Der Deutschen Bibliothekenverband fordert eine neue Regelung

"Wakatt": Serge Aimé Coulibalys neue Choreographie am Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Kein "Goldenes Jahrhundert": das Mauritshuis und seine Kolonialgeschichte

Wer waren die Germanen? Eine große Ausstellung auf der Berliner Museumsinsel

Am Mikrofon: Stefan Koldehoff

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Bundestagsabstimmung über Gesetz zur Reform der Krankenhäuser

Scholz plant 96 Milliarden Euro neue Schulden

Bundesrat will Lebensmittelkontrollen neu regeln

Bundesrat: Keine Einigung über StVO

EU-Kommission stellt Anti-Rassismus-Aktionsplan vor

US-Regierung macht Druck: Verbot von Tiktok und WeChat angekündigt

Lage in Belarus

Frankreich: Schulklassen sollen auch bei Coronafällen offenbleiben

Fußball-Bundesliga-Auftakt - 2. Corona Saison

Am Mikrofon: Philipp May

18:40 Uhr

Hintergrund

Schwierige Beitrittsgespräche: Nordmazedonien und Albanien auf dem Weg in die Europäische Union

19:00 Uhr

Nachrichten

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentar

Bundesrat schwächt Lebensmittelaufsicht

Belarussische Opposition für Sacharow-Preis des EU-Parlaments nominiert

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Inklusive Kunst in Zeiten von Corona
Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück
Von Manuel Waltz

Jana Zöll ist Schauspielerin und Tänzerin. Sie hat die Glasknochenkrankheit und eine sehr kleine Lunge. Eine Coronavirus-Infektion wäre für sie extrem gefährlich. Trotzdem will sie weiterhin Kunst machen - nur wie?
Im Sommer probt Jana Zöll online in ihrer Wohnung in Leipzig. Im Herbst soll die Premiere mit dem Nationaltheater Mannheim stattfinden. Geplant war das schon lange vor dem Ausbruch der Pandemie. Jetzt ist die Frage aber, wie Jana Zöll auftreten kann. Schon ein nur halb gefüllter Zuschauerraum wäre für sie zu gefährlich. Vielleicht wird sie daher online von Leipzig aus ins Stück projiziert. Der Mikrokosmos-Reporter darf Jana Zöll bei den Proben besuchen, allerdings nur draußen im Hof. In geschlossenen Räumen trifft sich die Schauspielerin nur mit ihren Assistenten, die ihr bei alltäglichen Dingen, wie der Körperhygiene, helfen. Sich komplett von der Welt abzuschotten, kommt für Jana Zöll nicht in Frage. Sie möchte als gleichwertiger Teil der Gesellschaft angesehen werden. Wie viele Künstler und Künstlerinnen im Bereich der inklusiven Kunst hat auch sie das Gefühl, dass Corona diese Bemühungen zunichte macht. Ging es in den vergangenen Jahren einen Schritt vorwärts mit der Inklusion, geht es jetzt wieder zwei zurück. Inklusive Kunst erforderte schon immer besonders kreative Köpfe - aber in der Pandemie sind nun ganz neue Denkansätze gefragt.

20:00 Uhr

Nachrichten

20:05 Uhr

Das Feature

Ich war’s nicht, Berkan ist es gewesen
Über Fantasiegefährten (nicht nur) bei Kindern
Von Susanne Franzmeyer
Ton und Regie: Susanne Franzmeyer
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2020

Warum haben manche Kindern Fantasiegefährten und andere nicht? Und wie sollen besorgte Eltern damit umgehen, wenn ein weiterer Teller am Tisch für ein solches Phantom gedeckt werden soll? Kinder können den Erwachsenen oft nicht gut begreifbar machen, welch wichtige Rolle die geisterhaften Gestalten für sie spielen. Aber die Erwachsenen können es manchmal. Nämlich die, die selbst als Kind Fantasiegefährten hatten. Die treuen Begleiter ihrer Kindheit werden nämlich in der Regel nicht vergessen. Und mit zunehmendem Alter wächst auch die Fähigkeit, Erklärungen für das früher Unerklärliche zu finden. Manchmal kann auch eine Psychologin helfen, wo gar kein Licht ins Dunkel kommt.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

On Stage

Zuhause aufgenommen: Die schwedische Band Ida Bang & The Blue Tears
Am Mikrofon: Tim Schauen

Ja, Ida Bang & The Blue Tears haben der großen amerikanischen Tedeschi Trucks Band zugehört, ziemlich genau sogar. Das ist aber weder verboten noch schädlich, im Gegenteil: Die Stimme der schwedischen Sängerin Ida Bang ist erstaunlich gereift, sie intoniert mit viel Gefühl und angenehmer Farbe, die Band hinter ihr trägt und fordert sie. Alle zusammen spielen Blues und (Southern-)Rock mit viel Soul und vor allem dem großen Gefühl ihrer Vorbilder - und verfügen dennoch über große Eigenständigkeit. Diese Aufnahme entstand am 28.10.2018.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Milestones - Jazzklassiker

Sonny Rollins „The Bridge“ (1962)
Zwischen Himmel und Erde
Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Hinter dem Titel der Sonny Rollins-Platte „The Bridge“ verbirgt sich eine der besonders gern erzählten Geschichten des Jazz. Sie handelt von Rückzug, Exil und triumphaler Rückkehr eines bedeutenden Jazzmusikers auf die Szene. Heute ist Rollins der letzte große Überlebende der Bebop-Generation - am 7. September wurde er 90. Jahre alt. „Ich zog mich zum ersten Mal 1959 aus der Szene zurück.“ erinnert sich Rollins. „Ich hatte einen Job mit dem Schlagzeuger Elvin Jones. Es lief nicht bei mir und ich dachte, ich sei einfach noch nicht bestens vorbereitet. Das ärgerte mich sehr. Also sagte ich mir: Entweder du machst weiter und musst mit solch schlechten Nächten leben oder du reißt dich zusammen und arbeitest an dir und all den anderen Dingen, an denen du arbeiten musst.“ Sonny Rollins entschließt sich, eine Auszeit zu nehmen und zwei Jahre lang nicht öffentlich aufzutreten, um sich zu als Künstler weiterzuentwickeln. Tag und Nacht stellt er sich auf die New Yorker Williamsburg Bridge, um dort zu üben, über sich den Himmel und im Gesicht den Wind. Direkt nach seiner Rückkehr in die Jazz-Clubs geht Rollins mit dem Gitarristen Jim Hall, dem Bassisten Bob Cranshaw und dem Schlagzeuger Ben Riley ins Studio und nimmt eines seiner schönsten und berühmtesten Alben auf, sinniger Titel: „The Bridge“.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Bundesliga, 1. Spieltag:
FC Bayern München - FC Schalke 04

2. Bundesliga, 1. Spieltag:
Hamburger SV - Fortuna Düsseldorf
Jahn Regensburg - 1. FC Nürnberg

Tour de France - 19. Etappe: Bourg-en-Bresse - Champagnol e (166,5 km)

Beachvolleyball - Europameisterschaften in Lettland

FIFA - Sommermärchen-Affäre aufgeklärt?

Am Mikrofon: Bernhard Krieger

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Anti-Hass-Gesetz nicht verfassungskonform? - Interview Patrick Breyer, MdEP, Piratenpartei

Am Mikrofon: Jochen Fischer

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Aktuelle Themen

Der Plenarsaal, aufgenommen am 16.09.2020 bei der Generaldebatte zu Nachhaltigkeit im Bundestag (picture alliance/Michael Kappeler/dpa)

Finanzpolitik in der Coronakrise
Schwarze Null ade - jetzt kommen Haushalte mit großen Löchern

Aktuelle Themen

Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2. (dpa-Bildfunk / Bernd Wüstneck)

Nord Stream 2
Wie abhängig ist Deutschland von Erdgas aus Russland?


Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk