Samstag, 18.01.2020
 
Seit 23:05 Uhr Lange Nacht

Programm: Vor- und Rückschau

Montag, 20.01.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Interview der Woche  

(Wdh.)

01:35 Hintergrund  

(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Sternzeit  

02:07 Kulturfragen  

Debatten und Dokumente
(Wdh.)

02:30 Zwischentöne  

Musik und Fragen zur Person
(Wdh.)

Nachrichten 3:00 Uhr

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrer Wilhelm Otto Deutsch, Saarbrücken
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 100 Jahren: Der italienische Filmregisseur Federico Fellini geboren

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Der ,Gott in einer Nuß' und ,Cherubinischer Staub':
Der Dichter und Theologe Christian Lehnert über die Wechselwirkung von Lyrik und Liturgie, die Zukunft religiöser Sprache und die gesellschaftliche Stimmung in seiner sächsischen Heimat

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Kontroversaufnehmen

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern

Wütende Bauern, kritische Verbraucher - brauchen wir eine andere Agrarpolitik?

Gesprächsgäste:
Friedrich Ostendorff, Agrarexperte der Grünen im Bundestag
Matthias Wolfschmidt, Kampagnenmanager der Verbraucherorganisation Foodwatch

Am Mikrofon: Jörg Münchenberg

00800 - 4464 4464
kontrovers@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Revolving Kreditkarten - Hohe Schulden und Zinsen

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Wolfgang Herborn und Carl Dietmar: „Köln im Spätmittelalter 1288-1512/13“
(Greven Verlag, Köln)
Ein Beitrag von Michael Köhler

„Der Welsche Gast“
Der erste Knigge in deutscher Sprache
Faksimileedition und Kommentarband
Herausgegeben von Dagmar Hüpper, Holger Runow, Heike Bismark, Eva Willms und Katrin Sturm
(Quaternio Verlag, Luzern)
Ein Beitrag von Christoph Haacker

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Clearspace
Die ESA räumt im Orbit auf

Künstliche Neuronen
Mit Halbleitern gegen Herzversagen

Deep Rain
Regenprognose mittels Künstlicher Intelligenz

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 20. Januar 2020
Buzz Aldrin, der Mond-Opa

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Andruck - Das Magazin für Politische Literaturaufnehmen

Michael Epkenhans und Ewald Frie - "Politiker ohne Amt. Von Metternich bis Helmut Schmidt"
Schöningh

James Poniewozik  - "Audience of One. Donald Trump, Television, and the Fracturing of America"
W.W.Norton & Co

Amaryllis Fox - "Life Undercover. Als Agentin bei der CIA"
Hanserblau

Christian Papsdorf - "Digitale Arbeit. Eine soziologische Einführung"
Campus

Jutta Falkner - "Go East: Erfolge, Erfahrungen, Irrtümer. Wie unsere Wirtschaft den Osten eroberte"
Langenmüller

Am Mikrofon: Melanie Longerich

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Musikjournalaufnehmen

Das Klassik-Magazin

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Musik-Panoramaaufnehmen

Kammermusikfest „Spannungen“ 2019

Astor Piazolla
Le Grand Tango

György Kurtág
Acht Duos für Violine und Zymbal, op. 4

Charles Ives
Trio für Violine, Violoncello und Klavier

Leoš Janáček
Sonate für Violine und Klavier

Wofgang Amadeus Mozart
Serenade Nr. 12 c-Moll, KV 388

Céline Moinet, Oboe
Viola Wilmsen, Oboe
Nicola Jürgensen, Klarinette
Sharon Kam, Klarinette
Dag Jensen, Fagott
Theo Plath, Fagott
Kristian Katzenberger, Horn
Zora Slokar, Horn
Sarah Christian, Violine
Florian Donderer, Violine
Christian Tetzlaff, Violine
Gustav Rivinius, Violoncello
Tanja Tetzlaff, Violoncello
Danae Dörken, Klavier
Kiveli Dörken, Klavier
Lars Vogt, Klavier
Hans Kristian Kjos Sörensen, Zymbal

Aufnahme vom 29.6.2019 aus dem Wasserkraftwerk in Heimbach
Am Mikrofon: Johannes Jansen

Ist es ein Instrument oder ein kleiner Billardtisch mit gedrechselten Beinen und Flanken in feiner Schnitzarbeit? Ein Klavier ohne Tasten? Zymbal ist der Name des Musikmöbels, das den miniaturhaften Duos op. 4 von György Kurtág eine dezent ungarische Farbe verleiht. Im ,Grand Tango’ von Astor Piazzolla ist Argentinien ganz nah, auch ohne das typische Bandoneon, und bei Charles Ives sind es Studentengesänge einer amerikanischen Ostküsten-Universität, stark verfremdet freilich durch die Übertragung auf ein klassisches Klaviertrio. Ein Dokument der Zeitgeschichte ist die Violinsonate von Leoš Janáček als Echo innerer Erregung zu Beginn des Ersten Weltkriegs. Für einen weiteren Spannungshöhepunkt auf der Heimbacher Kraftwerksbühne in diesem klanglich vielgestaltigen Programm sorgt Wolfgang Amadeus Mozarts kunstreiche c-Moll-Serenade in achtstimmiger Bläserbesetzung.

22:00 Nachrichten  

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Alice HASTERS, Journalistin, Autorin, Portraet, Porträt, Portrait, Angeschnittenes Einzelbild, Einzelmotiv, zu Gast in der Sendung Koelner Treff im WDR Fernsehen, 13.12.2019. *** Alice HASTERS, Journalist, Author, Portrait, Portrait, Single image, Single motif, guest in the programme Koelner Treff on WDR television, 13 12 2019 (www.imago-images.de)
Identitäten (7/7)Warum weiße Menschen so gerne gleich sind
Essay und Diskurs 19.01.2020 | 09:30 Uhr

"Aber wir sind doch alle gleich!" So reagieren vor allem weiße Menschen oft, wenn die Sprache auf Rassismus kommt. Sobald weiße Menschen und ihre Privilegien in der Gesellschaft benannt werden, sagt Autorin Alice Hasters, scheint ihnen Gleichsein plötzlich wichtig und Hautfarbe egal zu sein.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk