Dienstag, 07.04.2020
 
Seit 10:35 Uhr Journal

Programm: Vor- und Rückschau

Montag, 20.06.2016
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Interview der Woche 

(Wdh.)

01:35 Hintergrund 

(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Sternzeit 

02:07 Kulturfragen 

Debatten und Dokumente
(Wdh.)

02:30 Zwischentöne 

Musik und Fragen zur Person
(Wdh.)

Nachrichten 3:00 Uhr

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Johannes Schießl, München

06:50 Interview 

Interview mit Roland Bank, UNHCR zum Jahresbericht Global Trends 2015

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Interview mit Norbert Röttgen, Vorsitzender des  Auswärtigen Ausschusses im Bundestag zu Brexit und Steinmeier

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Interview zu 25 Jahre nach Bonn-Berlin-Entscheidung mit Wolfgang Kubicki

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaft 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Bettina Klein

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 50 Jahren: Der belgische Astronom Georges Lemaître gestorben

09:10 Uhr

Europa heute

Aus Protest wird Partei - Gelingt es der 5-Sterne-Bewegung sich als feste politische Größe in Italien zu etablieren?

Wie die Türkei an den Flüchtlingen verdient

Den Französinnen einen Platz - Frauen im öffentlichen Raum

Am Mikrofon: Britta Fecke

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft
„Ramadan und Fastenbrechen sind zum Event geworden“
Die Journalistin Canan Topcu kritisiert die Inszenierung muslimischer Rituale im Gespräch mit Christiane Florin

Der Erwählte
Viktor Orbán und der Calvinismus

Religionsfrei - und schulfrei
Der Welthumanistentag ist in Berlin ein religiöser Feiertag

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichten

10:10 Uhr

Kontrovers

Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
Die Angst vor dem Brexit - Steht die EU vor dem Aus?

Studiogäste:
Peter Bild, Britischer Journalist, Ex-Deutschlandkorrespondent u.a. für BBC, Guardian, Deutsche Welle
Klaus-Peter Willsch, CDU, Finanz- und Haushaltsexperte Unionsfraktion im Bundestag
Prof. Michael Wohlgemuth, Direktor Institut Open Europe Berlin
Am Mikrofon: Dirk Müller

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
kontrovers@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Erst recht giftig? Wie Glyphosat in der konventionellen Landwirtschaft ersetzen

Trotz Vertreibung von Ureinwohnern: Weltbank und Bundesregierung bewilligen Großprojekt.

Volkswagen: Wie Kunden und Kleinanleger den Konzern in die Zange nehmen

Greenpeace-Studie: Ausbau der Erneuerbaren muss zum Klimaziel passen

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Krankheit, Haftpflicht & mehr: Versicherungsschutz für Haustiere

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Brexit: Cameron wirbt für Verbleib in der EU

Kritik an NATO-Manövern sorgt für Koalitionsstreit

Kritik an NATO-Manövern - Interview mit Knut Fleckenstein, MdEP, SPD

Italien: Dämpfer für Renzi bei Regionalwahlen

Große Koalition einigt sich auf Erbschaftssteuerreform

Bertelsmann-Studie: Knappe Mehrheit in der EU gegen Brexit

Das Relocationprogramm für Flüchtlinge in der Praxis

Nach Orlando: Wachsender Unmut von Republikanern über Trump

Streit im AfD-Vorstand: Petry greift Meuthen an

Am Mikrofon: Jasper Barenberg

12:30 Nachrichten 

12:40 UEFA EURO 2016™

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Börsenbericht aus Frankfurt

Brexit? Der deutsche Außenhandel warnt

Dieselgate: Anleger erhöhen Druck auf Volkswagen

Kurzinformationen

Große Koalition einigt sich auf Reform der Erbschaftssteuer

Am Mikrofon: Benjamin Hammer

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Hamsterkäufe und Einbürgerungsanträge: Die Angst vorm Brexit in Berlin

Vor 25 Jahren: Berlin wird Hauptstadt

Vor 25 Jahren: Untergangsstimmung in Bonn

Am Mikrofon: Ulrich Gineiger

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin
Das könnte Folgen für ganz Deutschlandhaben
Angestellte LehrerInnen aus NRW wollen mit einer Beschwerde vor der EU-Kommission eine Gleichsetzung mit verbeamteten KollegInnen erzwingen

Großbritannien vor dem Referendum
Warum britische Unis und Wissenschaftler gegen den Brexit kämpfen

Eigenverantwortliches Lernen ist das Ziel
Eine Tagung der Hochschulrektorenkonferenz hat sich in Berlin mit dem Einsatz digitaler Lernformen im Studium beschäftigt (16. + 17.6.2016)

Netzsperre wegen Schummelns
Algerien hat am Wochenende den Zugang zu den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter vorübergehend blockiert, um Betrug bei den anstehenden Abiturprüfungen vermeiden

Tote bei Lehrerprotesten
In Mexiko wurden mindestens sechs Menschen am Rande einer Lehrer-Kundgebung getötet

Am Mikrofon: Michael Böddeker

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kultur nach 3

Ganz großes Kino: Cartoons zum Film -
Ausstellung in der Caricatura, Kassel (17.6. - 11.9.16)

Algorithmen als Drehbuchautoren - die Zukunft oder Spielerei?
Erster computergenerierter Kurzfilm "Sunspring" auf youtube

Egomanen-Sammlung -
Roger Schawinski im Corso-Gespräch mit Christoph Reimann über sein neues Buch "Ich bin der Allergrösste"

Puppen-Wettstreit -
Premiere des Kölner Puppet Slam

Am Mikrofon: Christoph Reimann

15:30 Nachrichten 

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben

Günter Herburger: Wildnis, singend
(Hanani Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Cornelia Staudacher

Ralph Dohrmann: Eine Art Paradies
(Arche Verlag, Zürich)
Ein Beitrag von Gisa Funck

Zum Tod von Wolfgang Welt
ein Gespräch mit Frank Witzel

Am Mikrofon: Jan Drees

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik

Schweizer Dilemma
Zugang zu EU-Fördermitteln steht auf der Kippe

Meldungen aus der Wissenschaft

Sternzeit, 20. Juni 2016
Sonnenschein auf der Stirn

Am Mikrofon: Ralf Krauter

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Erklärwerk: Was ist der Brexit?

Brexit-Serie, Teil 1: Splendit Isolation?

Koalition einigt sich auf Erbschaftssteuer-Reform

Berlin: Wie die Pharmaindustrie transparenter werden will

Vor der Karlsruher OMT-Entscheidung; Draghis finanzpolitisches Pokerface

Ermittlungen gegen Winterkorn

Börsenbericht aus Frankfurt

Am Mikrofon: Birgid Becker

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

Ausgeblendetes Erinnern - 75 Jahre Überfall auf die Sowjetunion. Volkhard Knigge, Stiftungsdirektor der Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, im Gespräch

Englischer Bürgerkrieg - Andreas Homoki inszeniert in Zürich Vincenzo Bellinis "I Puritani"

Kunst als Bollwerk gegen Rechtspopulismus? Die Sächsische Akademie der Künste feiert 20-jähriges Jubiläum

Selbstverortung im Hier und Heute: Eine Bilanz zum Tanzkongress in Hannover

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

18:40 Uhr

Hintergrund

Was darf die EZB? Das Verfassungsgericht urteilt über die Euro-Rettungspolitik

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

19:15 Uhr

Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

Joachim Käppner: 1941. Der Angriff auf die ganze Welt
Verlag Rowohlt Berlin

Johannes Hürter (Hg.): Notizen aus dem Vernichtungskrieg. Die Ostfront 1941/42 in den Aufzeichnungen des Generals Heinrich
WBG

Christiane Grefe: Global Gardening. Bioökonomie - Neuer Raubbau oder Wirtschaftsform der Zukunft?
Verlag Antje Kunstmann

Dietmar Telser: Der Zaun. Wo Europa an seine Grenzen stößt
Styria

Musik:
Eva Kruse: "On the Mo"
Redhorn records

Am Mikrofon: Catrin Stövesand

19:55 Uhr

UEFA EURO 2016™

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Musikszene

Auf Spuren jüdischer Identität in die Zukunft
Mit dem Programm MEKOMOT unterwegs durch Synagogen in Deutschland und Polen
Von Magdalene Melchers

"Musik im Bewusstsein und in Auseinandersetzung mit der Geschichte, jedoch als positives Statement für die Zukunft." Mit diesem Anliegen initiierte Sarah Nemtsov das Projekt 'Mekomot' und erfüllt jüdische Gebetsorte mit Musik aus Tradition und Gegenwart. Als Kind erlebte die Komponistin die Wiederbegründung der jüdischen Gemeinde in Oldenburg. Mit 'Mekomot' (dt. 'Orte') lenkt Sarah Nemtsov die Aufmerksamkeit auf Synagogen, die nach der Shoa bis heute nur noch Erinnerungsorte sind. Sie finden sich in Kleinstädten, Dörfern, Metropolen und geben Zeugnis von gerissenen Lücken - gesellschaftlich und individuell. Neben der Rolle der Musik im Judentum rückt 'Mekomot' die Frage nach religionsgebundener Identität in den Fokus. Musik ist im jüdischen Gottesdienst ein zentrales Element, und das Projekt verknüpft alte liturgische Gesänge mit zeitgenössischen Kompositionen. Weit über das musikalische Schaffen hinaus entstehen Auseinandersetzungen zu Fragen religiöser, nationaler und künstlerischer Zugehörigkeit. In den Werken von Sarah Nemtsov und vier weiteren jungen israelischen Tonsetzern wird das innere Ringen deutlich, in welches sie im Zuge der Kompositionsaufträge gerieten. Autorin Magdalene Melchers begleitete die jungen Urheber und das Mekomot-Ensemble bei Proben und Auftritten in Mecklenburg, Dresden, Köln und durch Polen.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Musik-Panorama

Ludwigsburger Schlossfestspiele 2015

Junge Klänge - Concert Surprise
Werke von Rihm, Bach, Bartók, Ysaÿe u.a.

Liya Petrova, Violine
Jonian Ilias Kadesha, Violine
Theo Plath, Fagott
Julia Kammerlander, Klavier
Goldmund Quartett

Aufnahme vom 24.7.15 aus dem Ordenssaal des Residenzschlosses in Ludwigsburg

Am Mikrofon: Norbert Hornig

'Junge Klänge' - unter diesem Motto steht seit einigen Jahren eine Konzertreihe bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, die Preisträgern und Stipendiaten des Deutschen Musikwettbewerbs ein Podium bietet. Im Format 'Concert surprise' werden hier kreative Programme geboten, die gewohnte Pfade verlassen und Hörgewohnheiten herausfordern. Ein solches Überraschungskonzert war am 24. Juli 2015 im Ordenssaal des Ludwigsburger Residenzschlosses zu erleben. Das Goldmund Quartett, der Fagottist Theo Plath, die Pianistin Julia Kammerlander sowie die Geiger Liya Petrova und Jonian Ilias Kadesha präsentierten ein stilistisch breitgefächertes Programm, das einen Bogen von Bach, Saint-Saëns und Ysaÿe bis hin zu Bartók, Schnittke und Rihm spannte. Der Hörer wird mitgenommen auf eine musikalische Zeitreise, die voller Überraschungen und interessanter musikalischer Wechselbeziehungen steckt.

22:00 Nachrichten 

22:50 Uhr

Sport aktuell

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23:45 UEFA EURO 2016™

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

HIV-Testmobil im russischen Jekaterinburg. 2016 war dort nach offiziellen Angaben jeder 50. Einwohner HIV-positiv. (imago/Tass/Donat Sorokin)
AIDS in RusslandDie verdrängte Seuche
Das Feature 07.04.2020 | 19:15 Uhr

Weltweit sinkt die Zahl der HIV-Infektionen, in Russland explodiert sie - mit über 100.000 Neuinfektionen pro Jahr. Doch der Staat verdrängt die Epidemie. Infizierte warten vergeblich auf Medikamente, stattdessen werden ausländische Hilfsorganisationen als fremde Agenten verfolgt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk