Montag, 26.07.2021
 
Seit 00:05 Uhr Fazit

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 21.07.2021
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft 

02:30 Lesezeit 

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Jasmin Jäger, Wustermark
Evangelische Kirche

06:50 Interview 

Lehren aus der Flut? - Interview mit dem ehemaligen sächsischen Ministerpräsidenten Georg Milbradt

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Kabinettssitzung zu Hochwasserhilfen - Interview mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, CDU

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Nur eine Frage der Zeit: Afghanistan unter den Taliban - Interview mit Christoph Reuter, "Spiegel", langjähriger Korrespondent in Afghanistan

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen 

08:50 Presseschau 

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Moritz Dr. Küpper

09:00 Uhr

Nachrichten

09:05 Uhr

Kalenderblatt

Vor 120 Jahren: Die Fotografin Marta Astfalck-Vietz geboren

09:10 Uhr

Europa heute

Corona in Frankreich: Debatte über Impfzwang für Gesundheitsberufe

Superminister Roberto Cingolani: Der Mann, der Italien grün machen soll

Starkregenschutz in Rotterdam: Wasserbecken entlasten Kanalisation
am Mikrofon: Gerwald Herter

09:30 Uhr

Nachrichten

09:35 Uhr

Tag für Tag

10:00 Uhr

Nachrichten

10:08 Uhr

Agenda

Europäisch denken
Was Grenzregionen aus der Pandemie lernen
Live aus Konstanz

Gäste:
Clarisse Kauber, Referentin für Studien, Euroinstitut Kehl
Dorena Raggenbass (parteiunabhängig), Stadträtin, Departement Gesellschaft, Stadt Kreuzlingen
Dr. Walter Rügert, Pressereferent, Stadt Konstanz
Klaus-Dieter Schnell, Geschäftsführer der Internationalen Bodensee-Konferenz, IBK
Thomas Wagner, freier Journalist, Friedrichshafen
Am Mikrofon: Bettina Köster

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
agenda@deutschlandfunk.de

Gerade die Grenzregionen haben während der langen Phasen der Corona-Wellen sehr gelitten: Anfangs wurden Grenzen geschlossen und das selbstverständliche grenzüberschreitende Leben und Arbeiten in den entsprechenden Regionen wurde plötzlich unterbrochen.
Viele Kommunen in Grenzlage sahen sich in den Landes- und Bundesentscheidungen über die Corona-Schutzmaßnahmen angesichts ihrer besonderen Bedürfnisse nicht berücksichtigt. So wurde das berufliche Pendeln über Ländergrenzen hinweg kompliziert und private Beziehungen zeitweise auf Abstand gehalten. Das vertraute Verhältnis zwischen Schweizern und Deutschen in der Bodenseeregion, aber auch zwischen Deutschen und Franzosen am Oberrhein wurde auf die Probe gestellt.  Das Virus hat Grenzen wieder sichtbar gemacht, die seit vielen Jahren nicht mehr spürbar waren. Längst vergessene Vorurteile gegenüber den Menschen im jeweils anderen Land wurden wieder lebendig.

10:30 Nachrichten 

11:00 Nachrichten 

11:30 Uhr

Nachrichten

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucher

Zweischneidig: Wer muss, wer sollte Flutpolder zur Verfügung stellen?
Im Interview mit Jutta Lenz, HKC

Autoschäden und Unwetter: Auch die Teilkasko kann etwas Wert sein

Mehr Klimaschutz? Zoff um Windenergie in Niedersachen

Verbrauchertipp: Babywindeln (TEST)

Am Mikrofon: Jule Reimer

11:55 Verbrauchertipp 

Babywindeln (Test)

12:00 Uhr

Nachrichten

12:10 Uhr

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

Kabinett beschliesst Flutopfer-Hilfen

Hochwasser-Lage in Rheinland-Pfalz

Koordinationsdefizite bei der Katastrophenhilfe: Interview mit Christian Baldauf, CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

Spähte Pegasus-Software auch Präsident Macron und MP Michel aus?

BVerfG: Baden-württembergisches Polizeigesetz bleibt in Kraft - Dürfen Behörden weiterhin IT-Sicherheitslücken zum Ausspähen nutzen?

Sport: Erste olympische Wettbewerbe gestartet

US-deutsche Einigung zu North Stream?

Verheerende Überflutungen in China - Bereits zahlreiche Todesopfer gemeldet

AfD lehnt vor Verhandlung Verfassungsrichter als befangen ab

Corona-Regeln in Frankreich: 'Gesundheitspass' wird Pflicht

Corona-Entwicklung in Deutschland - Spahn und Seehofer stellen 'Nationale Reserve‘ vor

Am Mikrofon: Silvia Engels

12:30 Nachrichten 

12:50 Internationale Presseschau 

13:00 Nachrichten 

13:30 Uhr

Nachrichten

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittag

Bundesregierung beschließt Soforthilfen für Betroffene in Flutregionen

Börsengespräch: Wie schlimm ist der Chip-Mangel noch?
Im Gespräch:  Christoph Schmidt

Umbau bei SAP: Fragen an Finanzvorstand Luka Mucic

China und das deutsche Modell der Sozialen Marktwirtschaft

Wirtschaftspresseschau

Am Mikrofon: Silke Hahne

13:56 Wirtschaftspresseschau 

14:00 Uhr

Nachrichten

14:10 Uhr

Deutschland heute

Interview mit Moderatorin Shary Reeves: Einen Schritt nach dem anderen in Ahrweiler

Fünf Jahre OEZ-Attentat: Der verkannte Anschlag

Fehler im Impfzentrum Bremen - Über 250 Personen unvollständig geimpft

Am Mikrofon: Anh Tran

14:30 Uhr

Nachrichten

14:35 Uhr

Campus & Karriere

Das Bildungsmagazin

Vernetzte Unterstützung
Auf Initiative der Vodafone Stiftung ist ein digitales Nachhilfeprogramm für bedürftige SchülerInnen angelaufen

Digitalisierung an Schulen
Versuch einer Bilanz nach dem Corona-Schuljahr 2021/2022

Intelligente Lernhilfen
In Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen werden KI-gestützte Lernprogramme in Schulen getestet

Hanno hilft gern
Wie ein humanoider Roboter in der digitalen Stadtbibliothek Hannover eingesetzt wird

Am Mikrofon: Kate Maleike

15:00 Uhr

Nachrichten

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Pop

Netflix´ Gaming-Offensive - Das Konkurrieren um Zeit
Christian Schiffer im Kollegengespräch mit Ina Plodroch

Karolina Landowski vom Fashion Net im Corsogespräch
mit Ina Plodroch zu den Düsseldorf Fashion Days

Neue Filme:
„Gaza mon amour“,
„Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen“
„In the height“

Am Mikrofon: Ina Plodroch

15:30 Uhr

Nachrichten

15:35 Uhr

@mediasres

Das Medienmagazin

Angriff auf private Medien? EU kritisiert neues Rundfunkgesetz in Polen

Kolumne: Warum über Laschets Lachen berichtet werden muss(te)

Feindbild Medien - Was tun gegen Bedrohungen von Journalist*innen?

Die BBC unter Druck der Konservativen - neue Konkurrenz durch GB News (Wiederholung)

Schlagzeile von morgen: Rheinzeitung Ahrweiler

Am Mikrofon: Stefan Fries

16:00 Uhr

Nachrichten

16:10 Uhr

Büchermarkt

Jami Attenberg: "Ist alles deins!"
Aus dem US-amerikanischen Englisch von Barbara Christl
(Verlag Schöffling & Co, Frankfurt a.M.)

"documenta. Politik und Kunst"
Herausgegebenvon Raphael Gross, Lars Bang Larsen, 
Dorlis Blume , Alexia Pooth, Julia Voss, Dorothee Wierling 
(Prestel Verlag, München)

Sylvain Tesson: „Der Schneeleopard“
Aus dem Französischen von Nikolas Denis
(Rowohlt Verlag, Hamburg)

Am Mikrofon: Dina Netz

16:30 Uhr

Nachrichten

16:35 Uhr

Forschung aktuell

Vielfältige Ursachen
Mitten in der weltweiten Korallenriffkrise
Interview mit Christian Wild, Universität Bremen

Flut verschiebt Flussbett der Erft in Kiesgrube
Im nordrhein-westfälischen Erftstadt-Blessem zeichnen sich neue Probleme ab

Corona-Spätfolgen
Wie häufig ist Long-COVID?

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 21. Juli 2021
Der letzte Flug des Shuttle Atlantis

Am Mikrofon: Monika Seynsche

17:00 Uhr

Nachrichten

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaft

Kabinett beschließt Soforthilfe für Flutopfer

EU-Solidaritätsfonds - Hilfe bei Naturkatastrophen

100 Millionen Dosen jährlich - Biontech/Pfizer produziert bald in Südafrika

Serie: China und das deutsche Modell der sozialen Marktwirtschaft

Am Mikrofon: Eva Bahner

17:30 Uhr

Nachrichten

17:35 Uhr

Kultur heute

Denkmale in Not. Steffen Skudelny, Stiftung Denkmalschutz, zur Hochwasser-Katastrophe

Die Farben der Avantgarde - Eine Ausstellung im Buchheim-Museum Bernried

Endlich! Kultur zwischen Ungeduld und Erleichterung - Das richtige Wort
Der Literaturübersetzer Hinrich Schmidt-Henkel im Gespräch

Am Mikrofon: Michael Köhler

18:00 Uhr

Nachrichten

18:10 Uhr

Informationen am Abend

Kabinett beschließt Soforthilfen für Flutopfer

DRK-Bilanz: Einsatz in den Katastrophengebieten RLP

Pandemie-Schutz: Kabinett beschließt Nationale Reserve

Britische Regierung verlangt Änderung des Nordirland-Protokolls

Einigung zwischen Deutschland und USA bei Nordstream II?

BVerfG: Mündliche Verhandlung: Was darf die Bundeskanzlerin sagen?

Spähte Pegasus-Software auch Präsident Macron und MP Michel aus?

Orban lässt Referendum über LGBTQ-Gesetz abhalten

Proteste gegen türkische Zypernpolitik - Weltsicherheitsrat soll tagen

Waldbrände wüten in Russland

Am Mikrofon: Josephine Schulz

18:40 Uhr

Hintergrund

Newcomer gegen Tanker. Wie GB News versucht, der BBC Konkurrenz zu machen

19:00 Uhr

Nachrichten

19:05 Uhr

Kommentar

Hilfen nach dem Hochwasser - Die Flutopfer brauchen Zuwendung

Konflikt um Zypern - Erdogan provoziert mal wieder den Rest der Welt

Ärger um "Pegasus" - Es braucht ein Moratorium für Spionage-Software

19:15 Uhr

Zur Diskussion

Hochwasser und Dürre: Wie sich Katastrophenschutz und Kommunen anpassen können

Gäste:
Matthias Berger, Oberbürgermeister der Stadt Grimma

Mario Dobovisek, Journalist beim Deutschlandfunk

Sabine Lackner, Vizepräsidentin des THW

Petra Mahrenholz, Fachgebietsleiterin des Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung im Umweltbundesamt

Am Mikrofon: Sina Fröhndrich

20:00 Uhr

Nachrichten

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaft

Der Nährvater Jesu
Der heilige Josef und seine Karriere als braver Arbeitsmann
Von Rolf Cantzen

20:30 Uhr

Lesezeit

Hans-Ulrich Treichel spricht über und liest aus „Schöner denn je“ (1/2)
(Teil 2 am 28.7.2021)

Seit Jesus’ Leben ist bekannt, dass Tischler begeisterungsfähig sind. Der Tischler in Hans-Ulrich Treichels neuem Roman „Schöner denn je“ heißt Erik. Sein Jünger und Apostel ist Ich-Erzähler Andreas, der bereits zu Schulzeiten am Lebensstil des ruhig-stoischen Erik hängt, ihn aus der Halbdistanz vergöttert. Viele Jahre später treffen sie in Westberlin zusammen. Erik arbeitet inzwischen als international gebuchter Filmschreiner. Andreas’ Ehe ist dagegen auseinandergefallen, seine Arbeit als Lehrerfortbilder erscheint trist. Er hat keine eigene Wohnung und darf nun für drei Monate allein im mondänen Apartment seines Bekannten wohnen. Sein Leben wird urplötzlich „Schöner denn je“.
Hans-Ulrich Treichel, am 12.8.1952 in Versmold/Westfalen geboren, lebt in Berlin und Leipzig. Er studierte Germanistik an der Freien Universität Berlin und promovierte 1984 mit einer Arbeit über Wolfgang Koeppen. Von 1995 bis 2018 war Hans-Ulrich Treichel Professor am Deutschen Literaturinstitut der Universität Leipzig. Seine Werke sind in 28 Sprachen übersetzt.

21:00 Uhr

Nachrichten

21:05 Uhr

Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Salzburger Stier 2021
Eröffnungsabend - der Ehrenstier 2021
Mit Nessi Tausendschön und Joachim Rittmeyer
Aufzeichnung vom 25.6.2021 aus dem Tollhaus, Karlsruhe

Der Salzburger Stier feiert sein 40. Jubiläum! Und darf endlich wieder auf die Bühne! Zur Verleihung des renommierten Kabarettpreises, der von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vergeben wird, treffen im Karlsruher Tollhaus die Gewinnerinnen und Gewinner von 2020, auf die der diesjährigen Auszeichnung. Moderiert von der Kabarettistin Nessie Tausendschön, zelebrieren so sieben Preisträgerinnen und Preisträger eine bisher einmalige Jubiläumsfeier, natürlich im Corona konformen Rahmen. Im zweiten Teil der Auftaktgala zum Salzburger Stier 2021 hören Sie den Auftritt des diesjährigen Ehrenstierpreisträgers aus der Schweiz: Joachim Rittmeyer. Er war es auch, der vor rund 40 Jahren den allerersten Salzburger Stier verliehen bekam. Eine Aufzeichnung vom 25. Juni 2021 im Tollhaus in Karlsruhe.

22:00 Uhr

Nachrichten

22:05 Uhr

Spielweisen

Heimspiel - Die Deutschlandradio-Orchester und -Chöre

75 Jahre Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Am Mikrofon: Uwe Friedrich

Als das Deutsche Symphonie-Orchester im Jahr 1946 gegründet wurde, brauchte der Rundfunk im amerikanischen Sektor dringend ein Radioorchester. Denn das bereits traditionsreiche Rundfunk-Sinfonieorchester gehörte zum sowjetisch kontrollierten Berliner Rundfunk und der Kampf der Systeme nahm in der geteilten Stadt gerade an Fahrt auf. Das RIAS-Symphonie-Orchester, wie es bei seiner Gründung hieß, wurde schon vom Gründungsdirigenten Ferenc Fricsay zu einem Spitzenorchester geformt - seine Nachfolger, darunter Lorin Maazel, Riccardo Chailly und Kent Nagano, fühlten sich diesem Anspruch verpflichtet und sorgten für gleichbleibend hohe Qualität. In direkter Konkurrenz zu den Berliner Philharmonikern setzten die Musiker des inzwischen in DSO umbenannten Orchesters immer auf die unternehmungslustigeren Programme sowie auch auf die Pflege des Zeitgenössischen. Unter Corona-Bedingungen stellt sich das Orchester im laufenden Jahr mit Radioaufnahmen, Livestreams und Freiluftkonzerten den Herausforderungen der Gegenwart und plant für eine hoffentlich leichtere Zukunft.

22:50 Uhr

Sport aktuell

Olympia - Brisbane in Australien ist die Olympiastadt 2032
Tokio 2021 - Auftakt-Pressekonferenz der deutschen Olympiamannschaft

Bucks sind NBA-Meister - Giannis wirft 50 Punkte

"EM-Effekt" - Covidinfektionen in Rom verfünffacht

Am Mikrofon: Ulli Schäfer

23:00 Uhr

Nachrichten

23:10 Uhr

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

Interview mit Anja Bröker, Leiterin Kommunikation Deutsche Bahn, zu zerstörter Bahn-Infrastruktur

Am Mikrofon: Tobias Oelmaier

23:53 Presseschau 

23:57 Uhr

National- und Europahymne

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Aktuelle Themen

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser Player in Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Spulen Sie in 15-Sekunden-Schritten bis zu zwei Stunden zurück, solange das Playerfenster geöffnet ist. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk