Donnerstag, 13.08.2020
 

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 21.08.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Gedanken zur Woche
Jörg Machel, Berlin
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 275 Jahren: Der „Kastanienbaum der hundert Pferde" auf Sizilien wird unter Naturschutz gestellt

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Lebenszeitaufnehmen

In Corona-Zeiten vernachlässigt
Was wurde aus der Klimadebatte?
Am Mikrofon: Michael Roehl

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Im Dialog

15:52 Uhr

Schalomaufnehmen

Jüdisches Leben heute

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Spracheaufnehmen

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportageaufnehmen

Wanderschutzhütten in Schottland
Working Party in den Highlands
Von Étienne Roeder
Produktion: Deutschlandfunk 2018

„Wenn du hier in den Highlands einen Unfall hast, rufst du die britische Bergrettung und wir holen dich da raus. Das kostet dich keinen Penny. Auch nach dem Brexit nicht.“ Robbi, der ehemalige Pilot der Royal Air Force, muss es wissen, schließlich koordinierte er lange die Bergwacht. Heute bessert er mit anderen Freiwilligen in den schottischen Highlands Dächer von Schutzhütten, sogenannten bothies, aus. Auf einer „working party“, dem Herzstück der Vereinsarbeit der Mountain Bothies Association, kommen er und andere Wanderbegeisterte aus dem ganzen Land zusammen, um die pittoresk wirkenden Hütten zu reparieren. Die stehen oft auf Privatland. Das „Glendhu Bothy“ steht zum Beispiel auf dem Grund des Duke of Westminster, einem der reichsten Männer Großbritanniens, der auch das Boot stellt, mit dem die Freiwilligen zur entlegenen Hütte gelangen. „Glendhu“ ist gälisch und bedeutet dunkles Tal. Und auch wenn die einsame Gegend sehr idyllisch ist - ohne Strom und fließendes Wasser merkt man schnell, dass bothies keine Urlaubshäuschen sind. Sie bieten den Wanderern nur das Nötigste: eine Feuerstelle, eine Schlafstätte, ein Dach über dem Kopf. Aber auch das muss eben in Schuss gehalten werden.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:05 Uhr

Das Featureaufnehmen

Verklappt. Verstoßen. Weggegeben.
Über Findelkinder
Von Rosvita Krausz
Regie: Anna Panknin
Produktion: Deutschlandfunk 2020

Eveline brachte ihren Sohn Hans-Jürgen auf der Durchreise im Hotelbett zur Welt und verschwand. Zorika wurde mit Ameisen übersät in einer Einkaufstasche am Ufer des Lech gefunden. Ramona lag in Zeitungen gewickelt unter einem parkenden Auto an der B9. Und das Baby Miriam im Pappkarton auf einer Straßenkreuzung irgendwo in Südkorea. Wie leben die Findelkinder damit, dass ihre eigenen Mütter sie hätten sterben lassen? Zwei Mal gelang es dem Musiker Hans-Jürgen Hufeisen (65), seine Mutter zu treffen. Aber letztlich blieb sie versteinert, wollte keine Nähe zu ihm. Schwierig war auch die späte Begegnung mit der Mutter für die 50-jährige Zorika. Die Tochter einer Gastarbeiterin wagte als 35-Jährige einen Überraschungsbesuch im Kosovo. Die Begrüßung war kühl, die Abweisung unmissverständlich. Gerhard Zoller, in Klagenfurt vor einem Kirchenportal gefunden, lehnte Zeit seines Lebens ab, nach seiner Mutter zu fahnden. „Sie wollte mich nicht - also will ich sie auch nicht!“ Nur die Kindergärtnerin Ramona, 35, gibt die Hoffnung nicht auf. Sie möchte ihrer biologischen Mutter, die vermutlich Prostituierte war, zeigen, dass es ihr gut geht und wie erfolgreich sie im Leben steht.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

On Stageaufnehmen

Zurückgelehnt im Fünfertakt (2/2)
Die Henrik Freischlader Band
Aufnahme vom 14.8.2020 im Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln
Am Mikrofon: Tim Schauen

Nach der Live-Übertragung am 14. August, eine Woche zuvor, hat die Henrik Freischlader Band noch eine Stunde weitergespielt: Zwar musste auch dieses Konzert Coronabedingt ohne Publikum im Deutschlandfunk Kammermusiksaal stattfinden, doch die fünf Musiker um den Wuppertaler Gitarristen und Sänger Henrik Freischlader machten das beste daraus, spielten mit Energie und Lust und trieben ihren Spaß, Zählzeiten auszudehnen bzw. beinahe zu ignorieren, wie üblich auf die Spitze. „Laid back“ nennt man dieses Spielgefühl, das nur funktioniert, wenn alle in der Band mitziehen. Neben ruhigen arrangierten Songs mit Flügel und Schlagzeugstöcken aus Bambus präsentierte die Band sich auch in vollem elektrischen Ornament, mit E-Gitarre, Fender Rhodes und Hammondorgel.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Milestones - Jazzklassikeraufnehmen

Bird live!
Herausragende Konzertaufnahmen von Charlie Parker
Diz ‘n‘ Bird at Carnegie Hall (1947)
Royal Roost Broadcasts (1948/49)
Jazz at Massey Hall (1953)
The Washington Concerts (1953)
Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Am 29. August jährt sich zum 100. Mal der Geburtstag von Charlie „Bird“ Parker. Seine Innovationen markieren den Beginn des modernen Jazz. Gerade die erhaltenen Live-Aufnahmen dokumentieren sein unvergleichliches Improvisationsgenie. Zwei legendäre Mitschnitte zeigen Charlie Parker an der Seite des anderen wichtigen Entwicklers des modernen Jazzstils Bebop, des Trompeters Dizzy Gillespie: Die Carnegie Hall präsentierte den Saxofonisten 1947 als „King of Bop“. Bei dem fulminanten Konzert herrschte musikalische Hochspannung. In Torontos Massey Hall wurden die beiden Bläser Parker und Gillespie durch eine illustre Rhythmusgruppe um den Pianisten Bud Powell unterstützt. Eine der wichtigsten Spielstätten des Bebop war der New Yorker Jazz-Club Royal Roost: Hier übertrugen Rundfunkstationen regelmäßig Gastspiele Parkers, u.a. mit den Trompetern Miles Davis und Kenny Dorham. Zu den weniger bekannten Tondokumenten gehört eine Aufnahme aus Washington, in der Bird der Starsolist einer lokalen Big Band ist, des Joe Timer Orchestra.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Auf dem s/w Bild spielt ein Mann an einem aufgeklappten, verzierten Flügel. Dabei hat er den Blick in die Kamera gewendet. z (imago/United Archives International Ferd )
Jazz-LegendenStorytelling & Telling Stories
JazzFacts 13.08.2020 | 21:05 Uhr

„Eine Geschichte erzählen“ - das ist nicht nur eine Grundforderung an ein Jazz-Solo. Um die ganze Musikform spinnen sich zahllose Storys, Mythen und Überhöhungen. Anlass genug, nach 100 Jahren Jazz-Historie über Dichtung und Wahrheit nachzudenken: eine Sendung über Legenden-Bildung im Jazz.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk