Samstag, 18.01.2020
 
Seit 23:05 Uhr Lange Nacht

Programm: Vor- und Rückschau

Mittwoch, 22.01.2020
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit  

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Aus Religion und Gesellschaft  

02:30 Lesezeit  

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Pfarrer Wilhelm Otto Deutsch, Saarbrücken
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 150 Jahren: Die Deutsche Bank wird gegründet

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Länderzeitaufnehmen

Stillstand beim Windkraftausbau
Droht die Energiewende zu scheitern?
Am Mirkofon: Michael Roehl
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Mit der Immobilie die Rente aufstocken

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Das Medienmagazin

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Zur Diskussionaufnehmen

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:10 Uhr

Aus Religion und Gesellschaftaufnehmen

Gottes Haus hat viele Wohnungen. Die Kirche auf dem Immobilienmarkt
Von Ralf Hutter

20:30 Uhr

Lesezeitaufnehmen

Christiane Neudecker liest aus ihrem Roman ,Der Gott der Stadt' (2/2)

,Der Gott der Stadt’ heißt traditionsträchtig der neue Roman von Christiane Neudecker. Am Anfang steht der Tod. Jemand versinkt zwischen geborstenen Eisschollen und eine Leiche baumelt von der Decke eines Theaters. Die Todesfälle liegen Jahrzehnte auseinander, doch es ist der gleiche Todestag: der 16. Januar. Im Winter 1912 ertrank Georg Heym beim Schlittschuhlaufen, 1995 werden die Novizen einer elitären Schauspielschule im gerade wiedervereinten Berlin auf sein verrätseltes Faust-Fragment angesetzt. Angestachelt von ihrem Professor verstricken sie sich immer tiefer in den Gedankenlabyrinthen des genialischen Dichters. Der psychologische Druck steigt, Konkurrenz entflammt, Wahn und Wirklichkeit beginnen zu verschwimmen. Dann wird ein Toter auf der Probebühne der Schule gefunden. War es Mord, Selbstmord - oder doch ein Teufelspakt?
Christiane Neudecker, geb. 1974, studierte Theaterregie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und lebt als freie Schriftstellerin und Regisseurin in Berlin. Seit 2001 arbeitet sie mit dem Künstlerkollektiv phase7 zusammen. Ihr neuer Roman ,Der Gott der Stadt’ wurde mehrfach ausgezeichnet, die zuletzt erschienene ,Sommernovelle’ von 2015 stand auf der Bestsellerliste. Sie liest einen zweiten und letzten Teil aus ihrem Roman ,Der Gott der Stadt’ vor.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

Querköpfeaufnehmen

Kabarett, Comedy & schräge Lieder
Die Comedienne Maria Vollmer
Von Budapester Beinscheren zur Tupper-Technik
Ein Porträt von Anja Buchmann

Sie hat Tanz und Schauspiel gelernt, sie kann singen, Querflöte und Schlagzeug spielen, ist mit diversen Tanz-Produktionen durch diverse Länder gereist und trat 2010 mit ihrem ersten Solo-Programm als Comedienne auf die Bühne: Maria Vollmer, geboren in Heidelberg, wohnhaft in Köln. ,Tantra, Tupper und Tequila’ heißt ihr aktuelles, viertes Programm, das im Rahmen des Köln Comedy Festivals 2019 Premiere hatte. Darin führt sie ihr Publikum in die Welten der Wechseljahresriten von echten Kerlen, die (Kurz-)Geschichte des Frauenfußballs, den persönlichen Tupper-Wahn oder Geschichten aus den ‚Es-ist-noch-nicht-zu-spät-Magazinen‘. Dazwischen bietet Maria Vollmer mit geübter Stimme Disco-, Schlager- und Rap-Songs mit eigenen Texten, zeigt sich auch mimisch sehr variabel und geht gern in Kontakt mit ihrem Publikum.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielweisenaufnehmen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa

Leoš Janáček
,Auf verwachsenem Pfade'. Klavierzyklus in 10 Sätzen (Ausschnitt)
,Im Nebel'. 4 Stücke für Klavier
Sonate ,1. X. 1905'
Thomas Adès, Klavier

Aufnahme vom 11.12.2018 aus der Fundação Calouste Gulbenkian in Lissabon

Am Mikrofon: Christoph Vratz

Er komponiert für die Salzburger Festspiele und das Royal Opera House in London, seine Werke werden von namhaften Interpreten, wie dem Geiger Frank Peter Zimmermann und dem Dirigenten Sir Simon Rattle, aufgeführt. Doch gelegentlich kehrt Thomas Adès zu seinen musikalischen Wurzeln zurück, ans Klavier. Erst im Spätsommer 2019 hat er als Lied-Begleiter eine CD-Produktion von Franz Schuberts ,Winterreise’ mit dem Tenor Ian Bostridge veröffentlicht. Im Dezember 2018 gab Adès in der Stiftung Calouste Gulbenkian einen seiner seltenenen Klavierabende mit Musik von Leoš Janáček. Im Zentrum dieses Konzertes stand die Sonate ,1. X. 1905’, die auf den Tod eines tschechischen Arbeiters zurückgeht. Der Schreinerlehrling František Pavlík wurde an diesem Tag von österreichischen Truppen getötet, weil er bei einer Demonstration zur Gründung einer tschechischsprachigen Universität in Brünn teilgenommen hatte. Tief erschüttert von diesem Ereignis komponierte Janáček seine einzige Klaviersonate.

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Alice HASTERS, Journalistin, Autorin, Portraet, Porträt, Portrait, Angeschnittenes Einzelbild, Einzelmotiv, zu Gast in der Sendung Koelner Treff im WDR Fernsehen, 13.12.2019. *** Alice HASTERS, Journalist, Author, Portrait, Portrait, Single image, Single motif, guest in the programme Koelner Treff on WDR television, 13 12 2019 (www.imago-images.de)
Identitäten (7/7)Warum weiße Menschen so gerne gleich sind
Essay und Diskurs 19.01.2020 | 09:30 Uhr

"Aber wir sind doch alle gleich!" So reagieren vor allem weiße Menschen oft, wenn die Sprache auf Rassismus kommt. Sobald weiße Menschen und ihre Privilegien in der Gesellschaft benannt werden, sagt Autorin Alice Hasters, scheint ihnen Gleichsein plötzlich wichtig und Hautfarbe egal zu sein.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk