Donnerstag, 21.03.2019
 

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 22.03.2019
00:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionachtaufnehmen

00:05 Fazit

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten  

01:05 Kalenderblatt  

01:10 Hintergrund  

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag  

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten  

02:05 Kommentare und Themen der Woche  

(Wdh.)

02:10 Dlf-Magazin  

(Wdh.)

02:57 Sternzeit  

03:00 Nachrichten  

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell  

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt  

04:00 Nachrichten  

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten  

05:35 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten  

06:30 Nachrichten  

06:35 Morgenandacht  

Gedanken zur Woche
Pfarrer Jost Mazuch, Köln
Evangelische Kirche

06:50 Interview  

Nach dem EU-Gipfel - Fortschritte in letzter Minute? Interview mit Jon Worth

07:00 Nachrichten  

07:05 Presseschau  

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview  

EU-Urheberrechtsreform polarisiert: Interview mit Jimmy Schulz, FDP, Digitalexperte

07:30 Nachrichten  

07:35 Börse  

07:56 Sport am Morgen  

08:00 Nachrichten  

08:10 Interview  

Buttest als Kassenleistung: Interview mit Sandra Schulz, Autorin von "Das ganze Kind hat so viele Fehler"

08:30 Nachrichten  

08:35 Wirtschaftsgespräch  

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


Am Mikrofon: Sandra Schulz

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 625 Jahren: Der persische Astronom Ulugh Beg geboren

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

Der EU-Gipfel aus britischer Sicht: Ist es nun wirklich Mays letzte Chance?

Spanischer Arzt in London - Wenn die Kollegen gehen (5/5)

Nicht nur Fidesz: Auch die EU-Sozialdemokraten haben Problem-Mitglieder

Am Mikrofon: Manfred Götzke

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

Religiöse Vielfalt in den USA
„Die Zukunft, auf die wir zuleben“

Ein Interview mit dem evangelischen Theologen Ingolf Dalferth, der in Kalifornien lebt und dort eine unglaubliche religiöse Pluralität beobachtet. Sie könnte prototypisch sein für die Zukunft der mobilen Weltgesellschaft. In den USA würden Menschen immer öfter ihre religiöse Zugehörigkeit ändern - auf eine undramatische Weise.

Am Mikrofon: Andreas Main

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:10 Uhr

Lebenszeitaufnehmen

Schmerzhafter Prozess
Wenn Kinder ihr Elternhaus auflösen

Gäste:
Ursula Ott, Chefredakteurin des Magazins ,chrismon' und Autorin des Buches ,Das Haus meiner Eltern hat viele Räume'
Gilla Cremer, Schauspielerin und Bühnenautorin, sie tourt zurzeit mit ihrem Theaterstück ,Die Dinge meiner Eltern' durch Deutschland
Kersti Weiß, Dipl.-Psychologin und Psychotherapeutin
Am Mikrofon: Daniela Wiesler

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Eines Tages ist es soweit. Was man vielleicht nie für möglich gehalten hat, wird bittere Notwendigkeit: Die Eltern ziehen ins Alters- oder Pflegeheim, sind ans Krankenhaus gefesselt oder scheiden aus dem Leben. Und nun gilt es, deren bisherigen Lebensraum aufzuräumen und abzuwickeln. Eine Herausforderung, die durchaus „an die Nieren“ gehen kann. Es ist wie eine Reise in die eigene Kindheit, bei der schmerzhafte Erinnerungen wach werden oder süße Wehmut aufkommen kann. Jedes Zimmer erzählt seine Geschichte und fast jeder Gegenstand, den man in Umzugskartons verpackt, enthält ein Stück Vergangenheit. Es ist beileibe keine leichte Aufgabe, die vier Wände auszuräumen, in denen man jahrelang mit Mutter und Vater gemeinsam gelebt hat. Was soll für immer auf den Müll, was soll man als Andenken behalten? Wie geht man damit um, wenn man beim Ausräumen auf bislang unbekannte Familiengeheimnisse stößt, die ein vollkommen neues Licht auf die Eltern werfen? Diesen Fragen wollen wir nachgehen.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Kundenbewertungen im Internet richtig nutzen

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

13:56 Wirtschaftspresseschau  

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Im Dialog

15:50 Uhr

Schalomaufnehmen

Jüdisches Leben heute

Musik und Gebete zum Schabat

Von Micha Guttmann

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Live von der Leipziger Buchmesse

Gefährliche Nähe - Literatur und Politik
Ein Gespräch mit Christoph Hein und Lothar Müller

Am Mikrofon: Hubert Winkels

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Das Affenbaby, das aus der Kälte kam
Fortpflanzung mit Tiefkühl-Hodengewebe

"Bedrohung für nationale Interessen"?
Ethnisches Profiling in der US-Forschung

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 22. März 2019
Der Mann, der die Sterne vermaß

Am Mikrofon: Arndt Reuning

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:05 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportageaufnehmen

Kölner Kongress 2019
Erzählen. Sound. Öffentlichkeit. (2/2)
Von Anna Seibt

Der Kölner Kongress 2019 ist vorbei. Radiobegeisterte haben sich zusammengefunden, um über das Verhältnis von Radiokunst und Öffentlichkeit nachzudenken. Was wurde diskutiert? Was hat uns überrascht? Eine Rückschau und ein Blick in die Zukunft zugleich.
Erzählen. Sound. Öffentlichkeit. Drei Worte, die ein weites Feld abstecken, die auf dem Kölner Kongress aber zu konkreten Diskussionen und einem lebendigen Ideenaustausch geführt haben. Der ‚Mikrokosmos‘ gibt eine Zusammenfassung des diesjährigen Kongresses mit Ausschnitten aus Live-Radio-Performances, Diskussionen und Vorträgen. Ohne eine interessierte Zuhörerschaft ist Radio undenkbar. Und gerade die Radiokunst ist erfinderisch, wenn es darum geht, mit den Hörerinnen und Hörern in Kontakt zu treten. Hier werden die Grenzen zwischen Studioproduktion und Bühnenperformance, zwischen Realität und Fiktion, zwischen dem Äther und der physischen Anwesenheit sowie zwischen den Macherinnen, Machern, Hörerinnen und Hörern durchlässig oder ganz aufgehoben. Unter dem Titel
,Das Ohr zur Welt’ diskutierten Klangkunst-Expertinnen und -Experten das Verhältnis von Radiokunst und Öffentlichkeit. Zwei Live-Radio-Performances machten die bloße Theorie akustisch und visuell erlebbar.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Spracheaufnehmen

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

20:10 Uhr

Das Featureaufnehmen

Rückspiegel, Speicher und Loops
Tonspuren der Künstlerin Michaela Melián
Von Martin Zeyn
Regie: Matthias Kapohl
Produktion: Dlf 2016

Bildende Künstlerin, Hörspielautorin, Musikerin und Covergirl der legendären Zeitschrift ,Mode und Verzweiflung': All das ist oder war Michaela Melián. Ihre Zeichnungen, Installationen und Nähmaschinenbilder hat sie in Kunstvereinen, Messen und Galerien ausgestellt. Für ihr erstes Dokumentarhörspiel ,Föhrenwald' erhielt sie gleich den Hörspielpreis der Kriegsblinden. Vier Platten hat sie bisher als Solokünstlerin herausgebracht und mit der Band F.S.K. (die laut Diedrich Diederichsen für "die deutsche Intelligenz musiziert") tourt sie seit 35 Jahren.
Melián gehört zu einer Generation von Frauen, die noch auf einen männlich dominierten Kunstmarkt traf. Daher auch das Arbeitsinstrument, das viele ihre Bilder unverkennbar macht: die Nähmaschine. Ein Sinnbild für weibliche, untergeordnete Tätigkeit wird bei Melián zur Signatur ihrer künstlerischen Handschrift: Sie zeichnet mit Nadel und Faden.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

On Stageaufnehmen

Afrobeat nach Vaters Sitte
Seun Kuti & Egypt 80
Aufnahme vom 11.8.2018 beim Haldern Pop Festival
Am Mikrofon: Manuel Unger

Sein Vater ist eine Legende: Fela Kuti, der Begründer des Afrobeat, ist einer der wichtigsten und einflussreichsten afrikanischen Musiker. Als er stirbt, ist sein Sohn Seun 14 Jahre alt und übernimmt als Teenager die Rolle des Frontmanns. Längst hat sich Seun Kuti als Bandleader etabliert. In Perfektion führt er das musikalische Erbe seines Vaters weiter, spielt mit dessen Band dessen Songs, hat aber auch viele eigene geschrieben und acht Alben aufgenommen. Afrobeat, die Mischung aus Funk und Jazz gepaart mit westafrikanischen Rhythmen, lässt das Publikum nicht stillstehen. Der Funke springt über, auch dank der Präsenz des Frontmanns und der bestens aufgelegten 12-köpfigen Band mit vier Bläsern, der Rhythmusfraktion und zwei Background-Sängerinnen. Der Groove und die politischen Botschaften des Afrobeat zündeten.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielraumaufnehmen

Bluestime - Neues aus Americana, Blues und Roots
Am Mikrofon: Tim Schauen

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Herunterladen und Nachhören

Alle Podcasts auf einen Blick


Ob in der U-Bahn, beim Sport oder in der Mittagspause - mit unseren Podcasts haben Sie Ihre Lieblingssendung immer dabei.

Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Programmtipps

Timo Vollbrecht  (Desmond White)
Der Saxofonist Timo VollbrechtStadthagen - Berlin - New York
JazzFacts 21.03.2019 | 21:05 Uhr

Timo Vollbrecht lebt seit Jahren in New York und Berlin und genießt die Vorzüge beider Metropolen. Sein Projekt "Fly Magic" hat er in der US-Jazzmetropole gegründet; er verbindet darin Modern Jazz mit Indie-Rock, Minimal Music, Pop und klassischen Klängen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk