Freitag, 25.09.2020
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen

Programm: Vor- und Rückschau

Freitag, 25.09.2020
 
00:00 Uhr

Nachrichten

00:05 Uhr

Deutschlandfunk Radionacht

00:05 Fazit 

Kultur vom Tage
(Wdh.)

01:00 Nachrichten 

01:05 Kalenderblatt 

01:10 Hintergrund 

(Wdh.)

01:30 Tag für Tag 

Aus Religion und Gesellschaft
(Wdh.)

02:00 Nachrichten 

02:05 Kommentare und Themen der Woche 

(Wdh.)

02:10 Zeitzeugen im Gespräch 

(Wdh.)

02:57 Sternzeit 

03:00 Nachrichten 

03:05 Weltzeit

(Wdh.)

03:30 Forschung aktuell 

(Wdh.)

03:52 Kalenderblatt 

04:00 Nachrichten 

04:05 Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr

05:00 Uhr

Nachrichten

05:05 Uhr

Informationen am Morgenaufnehmen

Berichte, Interviews, Reportagen

05:30 Nachrichten 

05:35 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

06:00 Nachrichten 

06:30 Nachrichten 

06:35 Morgenandacht 

Thomas Macherauch, Freiburg
Katholische Kirche

06:50 Interview 

Nach Eklat um "Tichys Einblick" und die Ludwig-Erhard-Stiftung - Wie verbreitet sind Sexismus und Frauenfeindlichkeit noch immer in der Politik? - Interview mit Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen), Bundestags-Vizepräsidentin

07:00 Nachrichten 

07:05 Presseschau 

Aus deutschen Zeitungen

07:15 Interview 

Klima-Streiks, Zoff im rheinischen Kohlerevier und Kalifornien verbietet Verbrenner - Müssen wir unsere Wirschaft für das Klima langfristig auf den Kopf stellen? - Interview mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU)

07:30 Nachrichten 

07:35 Börse 

07:56 Sport am Morgen 

08:00 Nachrichten 

08:10 Interview 

Das Virus und die Folgen in den Köpfen - Zu den psychischen Belastungssituationen durch die Corona-Pandemie - Interview mit Irias Hauth, Ärztliche Direktorin des Alexianer St. Joseph-​Krankenhauses in Berlin-​Weißensee

08:30 Nachrichten 

08:35 Wirtschaftsgespräch 

08:47 Sport am Morgen  

08:50 Presseschau  

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

Am Mikrofon: Ann-Kathrin Büüsker

09:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:05 Uhr

Kalenderblattaufnehmen

Vor 50 Jahren: Der Schriftsteller Erich Maria Remarque gestorben

09:10 Uhr

Europa heuteaufnehmen

Lissabon - Wie grün ist "Europas grüne Hauptstadt" tatsächlich?
Kommt der Schwexit? Schweiz stimmt über Personenfreizügigkeit ab
Testphase in Finnland - Hunde sollen Covid-19 erschnüffeln

Am Mikrofon: Katharina Peetz

09:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

09:35 Uhr

Tag für Tagaufnehmen

Aus Religion und Gesellschaft

„Ich bin für eine strenge Trennung von Psychotherapie und Seelsorge“
Manfred Lütz ist Psychiater, Theologe und Autor. Gerade sind zwei neue Bücher über psychische Krankheiten und Psychotherapie erschienen. Ein Gespräch über Macht, Missbrauch und die Moral von Donald Trump

Am Mikrofon: Christiane Florin

10:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

10:08 Uhr

Lebenszeitaufnehmen

„Ich hatte Corona“
Erfahrungen mit der Pandemie

Gäste:
Dr. Monika Vogelgesang, Psychiaterin und Chefärztin der Median-Klinik Münchwies
Marc Brunner, Ingenieur aus Odelzhausen, war mit dem Coronavirus infiziert
Am Mikrofon: Petra Ensminger

Hörertel.: 00800 - 4464 4464
lebenszeit@deutschlandfunk.de

Der Husten geht nicht weg, Geruchs- und Geschmackssinn spielen verrückt, die kleinste körperliche Anstrengung erschöpft: Viele, die mit dem Coronavirus infiziert waren, berichten von Folgeerscheinungen, die noch lange Zeit später akut sind. Besonders schwere Verläufe können auch auf die Psyche schlagen - Albträume und Ängste können entstehen. Und gleich ob milder oder schwerer Verlauf, die Erkrankung wirkt sich nicht selten auf die sozialen Beziehungen aus. Viele Corona-Erkrankte berichten von Stigmatisierung und Ausgrenzung.

10:30 Nachrichten  

11:00 Nachrichten  

11:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

11:35 Uhr

Umwelt und Verbraucheraufnehmen

11:55 Verbrauchertipp  

Festes Shampoo und Haarseife

12:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

12:10 Uhr

Informationen am Mittagaufnehmen

Berichte, Interviews, Musik

12:30 Nachrichten  

12:50 Internationale Presseschau  

13:00 Nachrichten  

13:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

13:35 Uhr

Wirtschaft am Mittagaufnehmen

14:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:10 Uhr

Deutschland heuteaufnehmen

14:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

14:35 Uhr

Campus & Karriereaufnehmen

15:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:05 Uhr

Corso - Kunst & Popaufnehmen

15:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

15:35 Uhr

@mediasresaufnehmen

Nach Redaktionsschluss

Meinungsfreiheit:
Wenn uns journalistische Kommentare aufregen

15:52 Uhr

Schalomaufnehmen

Jüdisches Leben heute

Musik und Gebete zum Jom Kippur

16:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:10 Uhr

Büchermarktaufnehmen

Sigrid Nunez: „Sempre Susan. Erinnerungen an Susan Sontag“
Aus dem Amerikanischen von Anette Grube
(Aufbau Verlag, Berlin)
Ein Beitrag von Shirin Sojitrawalla

Sibel Schick: „Hallo, hört mich jemand? Rassismuskritische und feministische Kolumnen und Kommentare“
(edition assemblage, Münster)
Ein Gespräch mit der Autorin

Hans Christoph Buch: „Robinsons Rückkehr. Die sieben Leben des H. C. Buch“
(Frankfurter Verlagsanstalt, Frankfurt a. M.)
Ein Beitrag von Cornelius Wüllenkemper

Am Mikrofon: Miriam Zeh

16:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

16:35 Uhr

Forschung aktuellaufnehmen

Schnell durch Carbon
US-Forschende entwickeln Leiterbahnen aus Kohlenstoff

Der Mensch verursacht marine Hitzewellen
Interview mit Charlotte Laufkötter, Uni Bern

Wissenschaftsmeldungen

Sternzeit 25. September 2020
Die internationale Nacht des Mondes

Am Mikrofon: Monika Seynsche

17:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:05 Uhr

Wirtschaft und Gesellschaftaufnehmen

17:30 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

17:35 Uhr

Kultur heuteaufnehmen

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

18:10 Uhr

Informationen am Abendaufnehmen

18:40 Uhr

Hintergrundaufnehmen

19:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

19:04 Uhr

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Spracheaufnehmen

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion

19:09 Uhr

Kommentaraufnehmen

19:15 Uhr

Mikrokosmos - Die Kulturreportageaufnehmen

Selbsthilfe für psychisch Kranke
Kunst statt Psychopharmaka
Von Pia Rauschenberger
Deutschlandfunk 2020

Wer psychische Probleme hat, mit denen er nicht zurechtkommt, der muss in die Psychiatrie. Das ist eine weit verbreitete Meinung. Der Verein „Durchblick“ in Leipzig will Möglichkeiten aufzeigen, wie es auch anders weitergehen kann, und schafft gleichzeitig einen besonderen Raum für Kunst und Kultur.
In der alten Bauhaus-Villa mit großem Garten und eigener Bootsanlegestelle am Fluss sind Menschen willkommen, die es in der Gesellschaft sonst nicht leicht haben, sich heimisch zu fühlen. Hier gibt es täglich Essen, Kunstgruppen und Platz, um im Garten zu sitzen und eine Zigarette zu rauchen, ohne schief angeschaut zu werden. Ein regelmäßiger Besucher des „Durchblick“ ist Piotr. Er erzählt, dass er sich hier von seiner psychischen Krise frei malen konnte. Die Wände der Villa sind voll von Bildern, die Geschichten erzählen vom Anderssein und dem Wunsch nach gesellschaftlicher Anerkennung. Tatsächlich kommt die auch von Menschen außerhalb des Vereins, die die Ausstellungen besuchen und so ein anderes Bild von „Verrücktheit“ kennenlernen.

20:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

20:05 Uhr

Das Featureaufnehmen

Herrscher am Ende
Die verschollenen Tonbänder des Politbüros
Von Lydia Heller und Johannes Nichelmann
Regie: Johannes Nichelmann
Produktion: Deutschlandfunk 2020

Die Mauer ist seit über zwei Monaten gefallen - die DDR als Staat aber existiert noch. Im Januar 1990 treten 15 Mitglieder und Kandidaten des gestürzten Politbüros der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands vor ein Schiedsgericht. Das parteiinterne Gremium soll entscheiden, ob die Genossinnen und Genossen aus der SED ausgeschlossen werden sollen, oder nicht. Haben sie die Ideen des realexistierenden Sozialismus verraten? Bei den Befragungen wird kein Protokoll geführt, es entstehen keine Fotografien. Aber ein Tonbandbandgerät zeichnet Fragen und Vorwürfe, Antworten und Verteidigungen auf. Knapp 30 Jahre später wird das Material wiederentdeckt und erzählt eindrücklich vom Zerfall der Macht.

21:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

21:05 Uhr

On Stageaufnehmen

Aufgenommen zuhause: Das Roots-Musik Duo The Wallens (USA)
Aufnahme vom Mai 2020
Am Mikrofon: Tim Schauen

Am Anfang war es eine Gitarre, eine Stompbox und eine Stimme: Brian Keith Wallen wurde 2015 Zweiter bei der Internationalen Blues Challenge, er stand alleine auf der Bühne, sang und stampfte den Rhythmus in diese Kiste am Boden, die Stompbox. Doch nachdem der Roots-Musiker aus Indiana/USA via Dating-App Tinder die klassisch ausgebildete Sängerin Molly kennenlernte und die beiden bald darauf heirateten, sind sie zusammen The Wallens - auch musikalisch. Ihre beiden Stimmen harmonieren so charmant-liebevoll miteinander, wie es der häufige Blickkontakt zwischen den beiden bestätigt. Und wenn sie Bluesgrass, Country, Folk und Blues singen, Geschichten aus ihrem Leben beschreiben, von den Reisen mit Wohnmobil und Hund durch das amerkanische Hinterland, dann berühren sie mit Einfachheit, Klarheit und Authentizität. Und das ist anspruchsvoller, als man zuerst vermuten könnte. Wegen der Corona-Pandemie dürfen auch The Wallens nicht auftreten und haben für den Deutschlandfunk zu Hause aufgenommen, in ihrem Wohnzimmer. Der erste Song dieser Session heißt „Stuck at home” - authentisch eben.

22:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

22:05 Uhr

Spielraumaufnehmen

Bluestime - Neues aus Americana, Blues und Roots
Am Mikrofon: Tim Schauen

22:50 Uhr

Sport aktuellaufnehmen

23:00 Uhr

Nachrichtenaufnehmen

23:10 Uhr

Das war der Tagaufnehmen

Journal vor Mitternacht

23:53 Presseschau  

23:57 Uhr

National- und Europahymneaufnehmen

Auswahl nach Datum

MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Aktuelle Themen

Der Plenarsaal, aufgenommen am 16.09.2020 bei der Generaldebatte zu Nachhaltigkeit im Bundestag (picture alliance/Michael Kappeler/dpa)

Finanzpolitik in der Coronakrise
Schwarze Null ade - jetzt kommen Haushalte mit großen Löchern

Aktuelle Themen

Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2. (dpa-Bildfunk / Bernd Wüstneck)

Nord Stream 2
Wie abhängig ist Deutschland von Erdgas aus Russland?


Aufnehmen statt Herunterladen

Wer möchte nicht gern von den Sendezeiten im Radio unabhängig sein? Der Deutschlandradio-Rekorder macht es möglich! Radio wann immer Sie wollen, wo immer Sie wollen - kostenlos und kinderleicht. Schneiden Sie Ihre Lieblingssendungen als MP3-Datei mit, indem Sie einfach in unserer Programmvorschau auf den roten Aufnehmen-Knopf rechts neben der gewünschten Sendung klicken.

Installation und Bedienung des Deutschlandradio-Rekorders

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk